2. Generation der “Wing Boost Plus”-Lüfter von Alpenföhn lagernd!

Caseking21. Mai, 2014 - 2 min Lesezeit

Alpenföhn brachte mit den Lüftern der “Wing Boost”-Serie äußerst beliebte Fans heraus, die bei Käufern und zuvor bei Reviewern ausgesprochen positiv aufgenommen wurden. Nun hat der Spezialist für Cooling und Zubehör die Reihe runderneuert, das Bewährte dabei beibehalten und lediglich um modernste technische Finessen ergänzt. Die neuen Wing Boost 2 Plus liegen im 120- sowie 140-mm-Format vor, kommen in 5 verschiedenen Farbvarianten (Blau, Grün, Orange, Rot und Weiß) und sind allesamt bei Caseking.de lagernd!

Die eigentliche Verbesserung im Vergleich zum Vorgänger ist beim Wing Boost 2 in der neuen Flügelgeometrie zu suchen. Alpenföhn hat die Blades aerodynamisch optimiert, sie kommen nun mit dem “S-Shape”, also einem leichten Schwung mit der Form eines S, daher. Auf diese Weise konnte vor allem der statische Druck noch erhöht werden, ohne dass die Lautstärke dabei zugleich ansteigen muss. Und ein hoher statischer Druck ist praktisch an jedem Einsatzort von Vorteil, ob an Radiator, Prozessorkühler oder Gehäuse. Er sorgt nämlich dafür, dass auch bei niedrigeren Drehzahlen genügend Luftdurchsatz vorhanden ist.

Übernommen hat Alpenföhn natürlich Top-Features wie die gummibeschichtete Außenhaut, die als Ganzkörper-Vibrationsdämpfer fungiert, oder die so genannten “Wing Boosts”, kleinen Erhöhungen auf der Impeller-Ansaugseite, wodurch Luftverwirbelungen reduziert werden. Die Lüfter arbeiten darum speziell bei höheren Drehzahlen leiser, als herkömmliche Lüfterdesigns es ermöglichen würden. Auch setzt Alpenföhn beim Wing Boost 2 Plus auf ein nur leicht überarbeitetes Hydraulik-Lager (HD-Lager), durch das Reibungsgeräusche auf ein Minimum reduziert werden und welches somit einen flüsterleisen Betrieb auch im niedrigen Drehzahlbereich garantiert.

Praktische Gimmicks: Alpenföhn legt jedem Wing Boost 2 Plus entkoppelnde Gummi-Pins sowie ein Übersetzerkabel von 4-Pin-PWM auf 3-Pin bei. Außerdem weisen die 140er-Modelle auch Bohrungen für 120-mm-Lüfter-Slots auf. Und selbstverständlich besitzen die Wing Boost 2 Plus das namensgebende “Plus”-Feature, nämlich eine Y-Weiche am Lüfterkabel, mit deren Hilfe es endlich möglich ist, bis zu vier PWM-Lüfter an nur einem solchen Mainboardanschluss zu betreiben. Damit kann man nun immer sicher sein, dass alle Fans automatisch und einheitlich geregelt werden.

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Related Posts