AB SOFORT LAGERND: BitFenix Shinobi Midi-Tower

Caseking18. Apr, 2011 - 2 min Lesezeit

BitFenix präsentiert mit dem Shinobi Midi-Tower das dritte Gehäuse des Tower-Newcomers. Mit seinem schlichten Design hebt es sich optisch vom auffälligen Colossus-Gaming-Tower ab. Auch beim Shinobi Midi-Tower kommt die von BitFenix patentierte SofTouch-Oberfläche zum Einsatz, welche Kratzern und Fingerabdrücken vorbeugt sowie für eine einzigartige Haptik sorgt. Zur optimalen Belüftung der Komponenten können bis zu sieben Lüfter montiert werden, sodass Silent-Fans und Overclocker gleichermaßen auf ihre Kosten kommen. Der BitFenix Shinobi Midi-Tower ist ab sofort lagernd.

Der BitFenix Shinobi Midi-Tower wurde nach den am meisten gefürchteten Kriegern des modernen Zeitalters benannt, die lautlos und effizient ihre Feinde ausschalteten. Mit diesen Eigenschaften wartet auch das Gehäuse von BitFenix auf: die Kühlung ist mit maximal sieben 120-mm-Lüftern effizient und leise, der Innenraum durch und durch schwarz. Die mit der patentierten SofTouch-Technologie behandelte Oberfläche fühlt sich nicht nur besonders hochwertig an, sondern ist auch widerstandsfähig gegenüber Fingerabdrücken und Kratzern.

Beim Designen des Shinobi Midi-Tower hat sich BitFenix die namensgebenden Ninja zum Vorbild genommen. Äußerlich ist das Gehäuse daher sehr schlicht gehalten – im direkten Kontrast zum auffällig beleuchteten Erstlingswerk Colossus Big-Tower. Der schwarze Tarn- und Spionage-Look setzt sich auch im Innenraum konsequent fort, denn dieser ist ebenfalls schwarz lackiert. In der Window-Variante ziert ein Seitenfenster samt Belüftungsgitter das Seitenteil. Das I/O-Panel sitzt sowohl bei der normalen als auch bei der Window-Version mit Anschlüssen für 4x USB und Audio gut erreichbar im vorderen Bereich des Deckels.

Beim Blick in den schwarzen Innenraum fällt auf, dass auch der BitFenix Shinobi Midi-Tower über zahlreiche Features verfügt. So besitzt die Window-Variante des Gehäuses Halterungen für die werkzeuglose Montage der Komponenten sowie eine Aussparung zum einfachen Wechsel des CPU-Kühlers. Letztere ist auch bei der normalen Version ohne Fenster vorhanden. Neben drei externen 5,25-Zoll-Slots stehen ganze acht interne 3,5-Zoll-Einschübe zur Verfügung. Selbst große RAID-Systeme lassen sich daher im Shinobi verstauen.

Die Belüftungsoptionen des BitFenix Shinobi Midi-Towers sind vielfältig und lassen sowohl bei Silent-Fans als auch bei Overclockern keine Wünsche offen. Im Auslieferungszustand sind in der Window-Variante zwei 120-mm-Lüfter an Front und Heck vorinstalliert. Wer einzelne Komponenten gezielt mit Frischluft versorgen möchte, kann im BitFenix Shinobi Midi-Tower bis zu sieben Lüfter an folgenden Orten verbauen: 2x Front, 2x Deckel, 1x Boden, 1x Rückseite und 1x Seitenteil (nur Window-Variante).

Folgendes Links führen Sie direkt zu den Produkten im Shop:

Zum BitFenix Shinobi Midi-Tower – black Window
Zum BitFenix Shinobi Midi-Tower – black

Zum BitFenix Shinobi Special bei Caseking
Zu BitFenix bei Caseking

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Related Posts