AMD Radeon Pro Duo: doppelte Fiji-Power für das unschlagbare VR-Erlebnis!

Caseking26. Apr, 2016 - 2 min Lesezeit

Auf der Suche nach einer VR-tauglichen Grafikkarte? Kein Problem, denn die AMD Radeon Pro Duo ist da! VR-Brillen wie die Vive von HTC oder die Oculus Rift stellen enorme Anforderungen an Spiele-PCs. Vor allem Grafikkarten müssen den Herausforderungen der “Virtual Reality” gewachsen sein, damit das Erleben der VR genossen werden kann. Mit der Radeon Pro Duo hat AMD eine Grafikkarte für Gamer und VR-Entwickler geschaffen. Die gigantische Rechenleistung von 16 TFLOPS sowie riesigen 8 GB „High Bandwidth Memory“-(HBM)-Grafikspeicher lässt die AMD Radeon Pro Duo das VR-Erlebnis zu einem wahren Augenschmaus werden!

Die Features der AMD Radeon Pro Duo im Überblick:

  • Optimiert für VR-Anwendungen!
  • Gigantische 16 TFLOPS Rechenleistung
  • Zwei Fiji-Grafikchips auf einem PCB
  • Enorme 8 GB HBM-Grafikspeicher
  • Extra breite Speicheranbindung
  • 2x 4.096 Shader-Einheiten
  • AiO-Wasserkühlung mit 120er Radiator

AMD Radeon Pro Duo: mit der Kraft der zwei Grafikchips!

Gleich zwei Fiji-Grafikchips befinden sich in der nur 28 cm langen AMD-Grafikkarte. Jeder der beiden GPUs stehen 4 GB des extrem schnellen HBM-VRAM zur Verfügung. Diese sind mit jeweils über 4.096 Bit an die Grafikchips der AMD-Grafikkarten angebunden. Beide Fiji-Chips sind mit je 1.000 MHz getaktet und mit je 4.096 Shadern ausgestattet. Als Gesamtrechenleistung ergibt sich so ein Wert aus enormen 16 TFLOPS.

Die beiden Displays einer VR-Brille können dank der zwei Grafikchips auf der AMD Radeon Pro Duo separat berechnet werden. Pro Display wird das Bild quasi von einem Grafikchip der AMD Grafikkarte berechnet. Dadurch können die Mindestanforderungen der Bildwiedergabe von 90 Hz locker bewältigt werden. Nicht nur bei VR ist die AMD Radeon Pro Duo ein Garant für ein erstklassiges Grafikerlebnis.

Bei der Berechnung von 4K/Ultra-HD-Inhalten wird eine Grafikkarte fast genauso stark ans Limit geführt wie beim Spielen in der VR. Die enorme Power der AMD Radeon Pro Duo Grafikkarte ermöglicht auch hier ohne Performance-Einbuße einen unglaublichen Detailgrad. Bei Spielen, die für DirectX12 optimiert sind, kann sich AMDs GCN-Architektur der GPU besonders auszeichnen.

Drei DisplayPort-1.2- Anschlüsse und ein einzelner HDMI-Anschluss im Standard 1.4 dienen zur Bildausgabe an Monitore. Als AMD-Grafikkarte verfügt die AMD Radeon Pro Duo über die FreeSync-Technologie. Bei FreeSync werden Tearing-Effekte und Mikro-Lags verhindert, in dem die Bildwiederholrate von AMD-Grafikkarte und FreeSync-Monitor angeglichen wird.

Die AMD Radeon Pro Duo kann mit den typischen Technologien aufwarten, die von den meisten AMD Radeon R9-Grafikkarten unterstützt werden. Hierzu zählen unter anderem: AMD Virtual-Super-Resolution (VSR), AMD LiquidVR, AMD Frame-Rate-Target-Control (FRTC), AMD Powertune, AMD Zerocore Power, AMD HD3D sowie AMD EyeFinity.

Die beiden Fiji-GPUs auf der AMD Radeon Pro Duo werden durch eine AiO-Wasserkühlung auf Betriebstemperatur gehalten. Der 120-mm-Radiator der AMD-Grafikkarte muss lediglich an einem entsprechendem Lüfterslot am Gehäuse montiert werden. Die Stromversorgung erfolgt über drei 8-Pin-PCIe-Anschlüsse.

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Related Posts