Bitfenix Spectre Pro RGB-Lüfter mit ASUS Aura Sync Kompatibilität – jetzt bei Caseking!

Caseking 5. Dez, 2017 - 2 min Lesezeit

Mehr erfahren!

Mit der Spectre Pro RGB Lüfter-Serie baut Bitfenix sein Portfolio an RGB-beleucheten Produkten aus und implementiert in Zusammenarbeit mit ASUS TriBright RGB-LEDs in die beliebten Spectre Pro-Lüfter. Durch die patentierte TriBright Technologie sind die verbauten LEDs besonders hell, lange haltbar und bieten im Zusammenspiel mit der ASUS Aura Sync Software beeindruckende Lichteffekte im RGB-Farbraum, die sich zudem mit anderen Aura Sync-fähigen Komponenten synchronisieren lassen. Darüber hinaus sind die Lüfter auch mit RGB-Controller lieferbar sowie gewohnt leistungsfähig und laufruhig.

Die Features der Spectre Pro RGB Lüfter im Überblick:

Phanteks RGB-Beleuchtung

  • Hoher statischer Druck bei geringen Geräuschemissionen
  • Erhältlich im 120-, 140-, 200- und 230-Millimeter-Format
  • Flexibel als Radiator-, Gehäuse- oder CPU-Lüfter einsetzbar
  • Kompatibel mit ASUS Aura Sync Mainboards mit 4-Pin RGB-Header
  • Command Kits inklusive RGB-Controller erhältlich
  • Helle und besonders lange haltbare TriBright LEDs

>>> Bitfenix Spectre Pro RGB bei Caseking <<<

Technisch ausgereifte Lüfter mit TriBright-RGB-LEDs & ASUS Aura Sync Support

Die Lüfterschaufeln des Spectre Pro RGB sind so gestaltet, dass geräuschintensive Luft-Verwirbelungen auf ein Minimum reduziert werden und der Luftstrom effektiv gebündelt wird. Dadurch wird ein hoher statischer Druck erreicht, wodurch der Lüfter sich für die Verwendung auf Radiatoren, CPU-Kühlern und natürlich auch als Gehäuse-Lüfter eignet. Als Lagertyp verwendet Bitfenix sogenannte Fluid Dynamic Bearings, die sich durch hohe Laufruhe und Haltbarkeit auszeichnen. Zudem verringert das Dual Frame Layout, bei dem der Lüfter in einem eigenen Rahmen innerhalb des äußeren Rahmens sitzt, die Übertragung von Schwingungen und Vibrationen.

Die TriBright LED-Technologie wurde von Bitfenix erstmals in den Alchemy 2.0 LED-Strips eingesetzt und besticht durch besonders helle LEDs, mit außergewöhnlich langer Lebensdauer. Wird der Lüfter an ein ASUS Mainboard mit 4-Pin RGB-Header angeschlossen, lässt sich die Beleuchtungsfarbe sowie die Effekte mit anderen kompatiblen Hardware- und Peripheriegeräten synchronisieren und über die ASUS Aura Sync Software zentral steuern. Zudem kann die Beleuchtung über einen RGB-Controller konfiguriert werden, der bei den Command Kits im Lieferumfang enthalten ist. Die LEDs sind in der Lüfternabe positioniert und erzeugen zusammen mit den transparent-weißen Rotorblättern und dem Dispersionsring einen beeindruckenden Halo-Effekt.

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Related Posts