Endlich auf Lager: EVGA GeForce GTX 780 Ti Classified K|NGP|N Edition

Caseking10. Juni, 2014 - 2 min Lesezeit

Passend zur Sommerzeit kommt EVGAs brandheiße Übertakter-Grafikkarte mit zwei Axial-Lüftern samt transparenter Kühlerabdeckung auf den Markt. Die GeForce GTX 780 Ti Classified K|NGP|N Edition konnte seit ihrer Ankündigung im Dezember schon einige Taktrekorde aufstellen. Mit den 14+3 Phasen Spannungsreglern und den 2x 8-Pin- plus 1x 6-Pin-Stromanschlüssen hat EVGA die Karte so gebaut, dass sie für extremes Overclocking prädestiniert ist und bis zu 450 Watt an Energie bereitgestellt werden können, ein entsprechend starkes Netzteil ist also Pflicht.

Die werksübertaktete K|NGP|N Edition arbeitet mit 1.072 MHz Grundtakt und kann per GPU-Boost 2.0 – je nach den verfügbaren Reserven bei Energieverbrauch und Wärmeentwicklung – auf rund 1.137 MHz beschleunigen. Doch nicht nur der Core Clock hat es bei der EVGA-Karte in sich, auch der 3.072 MB (3 GB) große GDDR5-Grafikspeicher taktet mit 3.500 (effektiv also 7.000!) MHz unwahrscheinlich hoch.

Um bei dermaßen hoher Gaming-Power Temperaturen und Lautstärke dennoch nicht aus den Augen zu verlieren, setzt EVGA auf ein eigenes Kühlerdesign namens “Active Cooling Xtreme”. Das ACX-Layout bietet gleich zwei große Axiallüfter mit Doppelkugellager. Dank des Dual-Fan-Designs und der nach allen Seiten offenen Konstruktion soll die entstehende Abwärme noch besser abgegeben werden können, so dass der Cooler sehr kühl und leise bleibt.

Die Stromversorgung erfolgt via zwei 8-Pin-PCIe-Buchsen und einer 6-Pin-PCIe-Buchse, so dass insgesamt bis zu 450 Watt an Energie bereit gestellt werden können! Mit dem auf dem PCB der Karte verbauten ProbeIT Header J3900 lassen sich Multimeter-Messgeräte zum präzisen Überwachen sämtlicher Spannungen mit der Grafikkarte verbinden. Ein passendes Anschlusskabel befindet sich im Lieferumfang der Karte.

Bereits an diesem Umstand wird erkennbar, dass EVGA auch für die GTX 780 Ti Classified K|NGP|N Edition mit “Arctic Cooling Xtreme”-Kühler die Spannungsversorgung aufgebohrt hat. Diese erfolgt hier über 14+3 Phasen. Das wiederum lässt den Spielraum für ganz besonders außergewöhnliche Overclocking-Erfolge.

Per Switch kann zwischen dem Standard-VGA-BIOS und einem speziellen OC-BIOS gewechselt werden, bei dem der Drehzahlbereich der Lüfter höher ausfällt und das Power Target der GPU angehoben wird. Eine schicke Backplate verleiht der Grafikkarte obendrein Stabilität und optimiert die Wärmeverteilung auch auf der Kartenrückseite.

Zu dieser besonderen GeForce GTX 780 Ti im Caseking-Shop:

EVGA GeForce GTX 780 Ti Classified K|NGP|N Edition

Zur Vielfalt sämtlicher aktueller EVGA-Grafikkarten

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Related Posts