Ergonomisch, stylisch, bequem – Gaming-Chairs von Arozzi und AKRACING

Caseking13. Juni, 2014 - 2 min Lesezeit

Bitte nehmen Sie Platz! Und zwar auf unseren neuen Gaming-Chairs, den stylischen Computersesseln im Rennsitz-Look von Arozzi und AKRACING. Ob man nun im Büro arbeitet oder zu Hause spielt, eine ergonomische Sitzgelegenheit, die den Körper optimal stützt und sich zugleich dessen Form in verschiedenen Sitzpositionen anpasst, ist bei ausgedehnten Aufenthalten am PC ähnlich wichtig, wie bei einem Sportflitzer. Auch bei der Optik lässt sich die Verwandtschaft zu klassischen Rennsitzen sofort erkennen und deshalb sind die 360-Grad-Drehstühle nicht nur besonders bequem, sondern sehen vor dem PC- oder Schreibtisch auch noch fantastisch aus.

Die gesundheitlichen Langzeitfolgen, die für Büroarbeiter und ambitionierte Spieler aus einer unzureichenden Sitzergonomie resultieren können, sind nicht zu unterschätzen. Im Bewusstsein dieser Gefahren haben sich die Firmen Arozzi und AKRACING daran gemacht stilgerechte und gesundheitsschonende Lösungen zu finden. Die Stühle der Hersteller erinnern folglich an das Interieur eines Sportwagens, denn gerade dort kommt es bei Fahrten über längere Distanzen ganz besonders auf eine ausgezeichnete Sitz-Ergonomie an. Die über Jahre aus dem Rennsport gewonnenen Erfahrungen kommen nun auch beim Design von Sitzmöbeln zur Anwendung.

AKRACING weiß dabei genau, welche Positionen die strapazierten Körperregionen während des Sitzens im Alltag einnehmen und hat erkannt, dass der ideale Stuhl die Wirbelsäule durch seine Formgebung optimal unterstützen muss. Dabei fußen die Drehstühle des Unternehmens auf einer starken Basis mit fünf Rollen und enthalten im Inneren eine robuste Stahlkonstruktion – die ideale Grundlage für eine lange Lebensdauer. Diese ist mit verformungsresistentem Hartschaum ausgepolstert und, je nach Modell, mit sanftem Stoff oder PU-Leder bezogen – einem Leder mit einer hauchdünnen Bycast-Schutzschicht.

Die Computerstühle von AKRACING bieten zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten, die für eine optimale Sitzposition wichtig sind. So ist nicht nur die Sitzhöhe mittels eines Drucklufthebers leicht einzustellen, auch die Rückenlehne kann im Winkel variiert (und sogar ganz flachgestellt) werden, die Wippfunktion lässt sich flexibel justieren und sogar die Armlehnen sind höhenverstellbar!

Arozzi klingt zwar italienisch, doch das Unternehmen kommt aus dem hohen Norden und so ist es nicht verwunderlich, dass – wie so oft bei Möbelstücken – das schwedische Design der Gaming-Chairs schlicht beeindruckt. Die sportlichen Gaming-Anleihen fallen sofort ins Auge, denn die 360-Grad-Drehstühle der Monza- und Enzo-Serie sehen aus, wie einem italienischen Rennwagen entnommen und auf eine Basis von fünf langlebigen Nylon-Rollen montiert.

Die Arozzi Drehstühle sorgen durch das spezielle Profil der Sessel für eine gesunde Haltung des Körpers, fühlen sich dabei durch die dicken Polsterungen an den Armlehnen, auf den Sitzflächen und an der Rückenlehne auch noch angenehm an und ermöglichen so höchsten Sitz-Komfort. Die Hartschaum-Polsterungen sind mit einem PU-Lederimitat bespannt, was den Enzo- und Monza-Stühlen ein hochwertiges Aussehen verleiht, dabei aber den Vorteil mit sich bringt, dass die Racing-Chairs einfach zu pflegen und lange haltbar sind.

Die Gaming-Chairs von Arozzi und AKRACING sind ab sofort in verschiedenen Farbvarianten bei Caseking erhältlich.

Zum AKRACING und Arozzi Racing-Seat-Special bei Caseking

Arozzi Enzo und Monza Gaming-Chairs im Caseking-Shop

AKRACING Gaming-Chairs in zahlreichen Versionen und Farben

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Related Posts