Exklusiv: NZXT Source 530 – Klassisch schwarzer Midi-Tower mit E-ATX-Support

Caseking 8. Okt, 2013 - 2 min Lesezeit

Das neue Source 530 ist da! NZXT ergänzt die in schlichter Eleganz gestaltete Source-Serie um ein weiteres Midi-Tower-Modell. Optisch tritt auch dieses wieder sehr zurückhaltend auf, stellt aber eine fantastische Basis dar um eine große Anzahl an Komponenten, riesige Pixelboliden oder auch Mainboards im E-ATX-Standard unterzubringen. Filter an den Lufteinlässen, massig Platz, hervorragende Belüftung, USB 3.0 und vollmodulare HDD-Käfige verhelfen dem Midi-Tower zu einem fantastischen Preisleistungsverhältnis.

Der NZXT-Tower bringt das gewisse Etwas mit, das der Hersteller über kleine Design-Akzente mit großer Wirkung erzielt. So ist die schwarze Mesh-Gitter-Front, in der oben drei 5,25-Zoll-ODD-Blenden und noch darüber das I/O-Panel integriert sind, an zwei Ecken “eingeknickt”, die Fläche geht hier leicht nach innen weg, was dem Antlitz des Source 530 einen unverwechselbaren Charakter verleiht und es von vielen anderen Cases in diesem Segment abhebt.

Der großflächige Lochgittereinsatz in Vorderseite, Deckel und Boden ermöglicht einerseits den Einsatz vieler großformatiger optionaler Lüfter (bis 200 mm in der Front!) für einen superben Airflow, wobei je ein 120-mm-Exemplar in Rückseite und Deckel vorinstalliert ist. Andererseits lassen sich auf die Weise im Deckel auch ein 360er-Triple-Radiator und in der Front ein 240er-Dual-Wärmetauscher verstauen, was neben Aircooling auch überragende Watercooling-Möglichkeiten verheißt – und das für einen so schmalen Taler!

Die maximal unterstützte Grafikkartenlänge beträgt 44 cm, wenn auf entsprechender Höhe der Festplattenkäfig entnommen wird. Belässt man alle Cages an Ort und Stelle, sind immerhin noch Pixelbeschleuniger bis zu 31 cm Länge möglich. Das Kabelmanagement ist durchdacht, bietet mehrere Öffnungen und mit 26 bis 34 mm einen großzügigen Abstand vom Tray zur Außenwand, so dass auch dickere Kabel (bspw. 24-Pin-ATX) verlegt werden können. CPU-Kühler passen bis zu üppigen 18,3 cm Höhe hinein.

Erweiterungskarten können im Source 530 werkzeuglos, nämlich mit Rändelschrauben befestigt werden. Um den Einbau noch weiter zu erleichtern, sind die bislang nur von NZXT bekannten LEDs im PCI-Slot-Bereich eine große Hilfe, gerade wenn man sein System direkt unter dem Schreibtisch einmal upgraden möchte. Ebenfalls enorm praktisch: die Verteilerplatine hinter dem Tray, an welcher sich bis zu 10 Lüfter anschließen und mit Strom versorgen lassen – das Source 530 bietet zum kleinen Preis riesige Möglichkeiten!

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Related Posts