Galaktisch, praktisch, gut – Das neue “Asteroid”-Gaming-System von Ian “8Pack” Parry

Caseking29. März, 2016 - 2 min Lesezeit

Gaming-Systeme von Ian “8Pack” Parry sind immer wieder aufs Neue ein absolutes Highlight, dies trifft besonders auf das 8Pack Asteroid-System zu. Der mehrfache Weltrekordhalter und Gewinner zahlreicher OC-Wettbewerbe hat sich für das Asteroid mit den beiden passionierten Moddern von Parvum Systems etwas ganz Besonderes ausgedacht und ein Micro-ATX-System in einem extrem modifizierten S2.0-Gehäuse untergebracht. Wie bei einem 8Pack-System zu erwarten, wurde natürlich auch massiv an der Leistungsschraube der verbauten High-End-Hardware gedreht, so dass ein wahres Meisterwerk entstanden ist!

Der kraftvolle Komplettrechner mit Ultra-High-End-Ausstattung aus dem Angebot von Overclockers.co.uk wurde mit folgender, von Ian “8Pack” Parry handverlesener Hardware bestückt:

  • Einem extrem übertakteten & wassergekühlten Intel Core i7-6700K (Skylake) mit 4 Kernen, 8 MB L3-Cache und OC auf mind. 4,7 Ghz
  • Einer übertakteten Top-Gaming-Grafikkarte “OcUK GeForce GTX 980 Ti Super OC Reference Design” mit 6 GB GDDR5 und 1.450 MHz Boost-Clock bei 3D-Anwendungen
  • Einem ASUS Maximus VIII Impact Sockel-1151-Mainboard im Micro-ATX-Format mit Intel-Z170-Chipsatz
  • Schnellen 8 GB DDR4-RAM aus der Xtreem-Serie von Team Group mit 3.866 MHz
  • Eine pfeilschnelle Samsung 850 EVO SSD mit 512 GB Volumen als primärer Datenspeicher
  • Eine ebenso schnelle Samsung 850 EVO SSD mit 1 TB Kapazität als sekundärer Datenspeicher
  • Einem hochwertigen Markennetzteil von Super Flower mit hoher Effizienz (80 Plus Titanium) & viel Power (min. 1.000 Watt)

Die Kühlung der extrem übertakteten Hardware wird durch eine Custom-Wasserkühlung sichergestellt, bei der sich Ian “8Pack” Parry und Parvum Systems etwas ganz Besonderes überlegt haben. In einer Co-Produktion wurde das S2.0-Micro-ATX-Gehäuse mit einem integrierten Reservoir und einer eleganten Acrylglasplatte ausgestattet. Letztere ist in den Kühlkreislauf integriert und verfügt für diesen Zweck über Kanäle, durch welche die rote Kühlflüssigkeit fließt.

Die Gamer-Grafikkarte steht im Asteroid auf dem Kopf, da das Mainboard invertiert auf einer vertikalen Trennwand montiert wurde. Durch ein Fenster im Deckel ist der Kühlblock von EKWB gut zu erkennen und durch das Window im rechten Seitenteil wird das System gekonnt in Szene gesetzt. Die Alchemy Kabel-Sleeves von BitFenix in Schwarz, Grau und Rot verstärken dabei die optische Wirkung des kleinen Kraftpakets. Das Asteroid ist ein weiteres Meisterwerk aus der Hand von Ian “8Pack” Parry und eignet sich aufgrund seiner kompakten Abmessungen ideal als Gaming-System für LAN’s, auf denen sich Besitzer dieses Systems auf viele neidische Blicke einstellen müssen!

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Related Posts