H Frame Mini – neue Variante des Designer-Gehäuses im Kleinstformat

Caseking 4. Okt, 2013 - < 1 min Lesezeit

Die H-Frame-Serie erhält weiteren Zuwachs. Waren die bisherigen Sprösslinge doch eher wuchtig und massiv, ist die ?Mini? getaufte Variante wirklich sehr klein und kompakt ausgefallen. Im Formfaktor Mini-ITX erscheint der Zwerg in einem futuristisch wirkenden, modularen Design. Dieses vereint mehrere Aluminium-Platten mit einer Stärke von 1,6 – 2 mm, die lediglich durch vertikale Haltestangen und Mesh-Gitter zwischen den Platten miteinander verbunden sind. Heraus kommt dabei ein nahezu komplett offenes Mini-ITX-Gehäuse mit erstaunlichen Kühleigenschaften und einer herausragenden Optik.

Dabei werden die äußeren Platten in einem stylischen Grün ausgeliefert. Eine der beiden Abschlussplatten lässt sich auch durch eine Glasscheibe austauschen, die ebenfalls im Lieferumfang enthalten ist. Das erzeugt einen tollen Look auf den geräumigen Innenraum, besonders wenn man vor hat ihn mit LED-Beleuchtung auszustatten. Das Gehäuse lässt sich dabei sowohl stehend als auch liegend wie ein Desktop-PC aufstellen.

In den Innenraum passen ein externes 5,25-Zoll-Slim-Laufwerk und zwei interne 2,5-Zoll-Laufwerke. Dabei sind die jeweiligen Kabel schon auf die entsprechenden EZ-Swap-Module (Laufwerkslots) vorverlegt, was den Einbau nochmal erleichtert. Weiterhin besteht die Möglichkeit für einen Low Profile-PCI-Slot (entsprechendes Mainboard vorausgesetzt). Ein 180W-Netzteil mit 80 Plus Bronze-Zertifikat ist im Gehäuse vorinstalliert.

Am I/O-Panel finden sich zwei USB-3.0-Anschlüsse, die über eine interne Anbindung zum Mainboard verbunden werden, sowie zwei Audio-Buchsen und ein An-/Aus-Schalter. Das Gehäuse unterstützt dabei die Core i5- und i7-Prozessoren und ist damit für die Zukunft bestens gerüstet.

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Related Posts