Hitzealarm! Rüstet euch für die heißen Tage und bleibt auch am Rechner cool.

Caseking26. Juli, 2013 - < 1 min Lesezeit

Die Temperaturen steigen, die Sonne brennt ins Büro oder auf den Schreibtisch und das Arbeiten fällt Euch schwer? Eine Möglichkeit ist natürlich der Sprung ins kühle Nass eines Badesees, Freibads oder die gute alte Dusche. Allerdings leidet dabei dann doch die Produktivität. Erleichterung bringt auf jeden Fall unser Sortiment an USB-Lüftern. Wir haben mal zwei für Euch herausgepickt, die wir auch selbst gerne nutzen und die uns über den Tag retten.

Wenn der Rechner Fieber hat, hilft nur eine bessere Kühlung. Gerade im Sommer ächzen unter den hohen Temperaturen jedoch nicht nur PCs – auch als User verliert man schnell jeden Spaß am Spiel oder jede Konzentration bei der Arbeit.

Wer einen kühlen Kopf bewahren oder schwitzige Hände vermeiden will, bekommt nun von Arctic eine praktische Lösung. Hierbei handelt es sich um einen rahmenlosen 92-mm-Lüfter, der am Kopf eines flexiblen Halses montiert ist und über einen USB-Anschluss mit Strom versorgt wird.

Der Lüfter kann sehr variabel ausgerichtet werden und ist damit perfekt auf das Ziel einstellbar. Es handelt sich zudem um ein Modell mit geringer Lautstärke, so dass der Ventilator nicht zur Geräuschbelästigung mutiert. Um dennoch variabel Kühlung und Lautstärke anpassen zu können, befindet sich im Sockel ein Regler zur stufenlosen Anpassung der Drehzahl.

Beim Silverstone Air Penetrator sorgen verschiedene Farbmodelle dabei für eine Anpassung an den individuell gestalteten Schreibtisch. Hier habt ihr ihn in Gelb. Der Neigungswinkel ist einfach verstellbar, so dass der Luftstrom frei ausgerichtet werden kann. Genau an diesem Punkt zeigt sich der große Vorteil der Air Penetrator Technologie.

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Related Posts