Jetzt vorbestellen: Kompakter und makelloser Silent-Tower H440 von NZXT

Caseking14. Jan, 2014 - 2 min Lesezeit

Viel zu verbessern gibt es an den Modellen der H-Serie von NZXT nicht! Doch die kalifornische Edel-Schmiede setzt immer wieder Ausrufezeichen und kann mit neuen Features und Innovationen glänzen. So auch beim H440. Die makellos gestaltete Oberfläche wirkt wie von NZXT gewohnt aus einem Guss. Lediglich Lufteinlässe in Schwarz (beim weißen H440) oder Rot (beim schwarzen Exemplar) unterbrechen den sehr cleanen Auftritt. Mit vier vorinstallierten Lüftern ist der Airflow bereits ab Werk herausragend. Alternativ lassen sich in Front und Deckel Radiatoren bis zu einer Größe von 360 mm verbauen und damit auch im kompakten H440 eine extrem leistungsstarke Wasserkühlung realisieren.

Beleuchten wir die Features des erstklassigen Gehäuses im Detail. Das bei vielen Cases gesehene Mesh vor den drei hier platzierten und ab Werks bereits voll bestückten Lüftereinbauplätzen würde die Idee eines besonders leisen Computergehäuses zerstören. Wie aber schaffen die Designer es dann, die Lüfter “atmen” zu lassen? Ganz einfach, indem sie in die äußeren Ränder der mattschwarzen, metallbeschlagenen Kunststofffront einen nahezu durchgehenden rot-schwarzen Lochgitterstreifen integriert haben. So kann Luft angesogen werden, ohne dass viel Schall nach außen dringt.

Im Top vertraut man demselben Prinzip, wobei optionale Lüfter hier standardmäßig ausblasend vorgesehen wären. Wie vorne sind auch hier drei 120- oder zwei 140-mm-Slots vorhanden, die anstelle von Fans auch Radiatoren aufnehmen können, nämlich bis hinauf zu 280er-Dual- oder sogar 360er-Triple-Wärmetauschern (z. B. vom NZXT KRAKEN X60). Für ein Gehäuse der Kompaktklasse eine umwerfend gute Wasserkühlungsvorbereitung! Wer es bei Lüftern belassen möchte, wird sich zudem über das große 140-mm-Modell freuen, das NZXT im Heck verbaut hat.

Im H440 finden sich keine “HDD-Käfige” im engeren Sinne, bei denen pro Cage mehrere Drives eingeschoben werden, sondern mehrere eigene Einschübe für jeweils eine 3,5-Zoll-Festplatte (bzw. wahlweise 2,5 Zoll). Was ist hier der Vorteil? Man kann jeden Einschub individuell entfernen, um beispielsweise auf bestimmter Höhe einer überlangen Grafikkarte (bis 40,6 cm!) Platz zu schaffen, und man muss dabei nicht mit einem Streich auf gleich mehrere Festplatten oder SSDs verzichten.

Die NZXT H440 Silent Midi-Tower in Mattschwarz und Weiß sind voraussichtlich ab Ende Februar/März zu einem Preis von 109,90 Euro bei Caseking erhältlich und ab sofort vorbestellbar.

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Related Posts