Kolinks Rocket: Das schicke ITX-Gehäuse der Extraklasse!

Caseking23. Jan, 2018 - 2 min Lesezeit

Das ITX-Gehäuse Rocket von Kolink

Mit dem Rocket ist Kolink ein außerordentlicher Coup gelungen. Selten wurde ein so durchdachtes Design in ein so kompaktes Gehäuse umgesetzt. Sein stylisches Äußeres mit den großflächigen Mesh-Flächen sorgen dafür, dass in dem großzügigen Innenraum auch kräftige Hardware Platz hat, deren Wärmeentwicklung von einem einzigen leisen Gehäuselüfter bewältigt werden kann. Das Rocket ist aus komplett aus Aluminium mit einem stylischen gebürsteten Finish in Titangrau gefertigt.

Das ITX-Gehäuse Rocket von Kolink

Die Features des Kolink Rocket im Überblick:

  • Äußerst kompakte Form mit 9,6 Litern Volumen für kräftige Hardware
  • Hochwertige Außenhülle aus anodisiertem Aluminium mit strichgeschliffener Oberfläche
  • Nimmt Motherboards im Mini-ITX-Format auf (alle Sockel von AMD & Intel)
  • Unterstützt Dual-Slot Gaming-Grafikkarten mit bis zu 31 cm Länge
  • Riser-Modul mit voller PCI-Express-3.0-16x-Geschwindigkeit
  • Platz für kräftige SFX- oder SFX-L-Netzteile & zwei 2,5-Zoll-Datenträger

Perfekte Raumnutzung

Mit extrem kompakten Abmessungen von nur 125 mal 235 mal 328 Millimetern (B x H x T) des Chassis bringt es das Gehäuse auf gerade einmal 9,6 Liter Volumen – das entspricht etwa der Größe eines Schuhkartons. Dass trotz dieses Größenformats ein kompletter Gaming-PC darin verbaut werden kann, wird durch ein durchdachtes Konzept und einen Kniff erreicht: Die Grafikkarte wird parallel hinter einem Mini-ITX-Mainboard in einer separaten Kammer untergebracht und mit einem Riser-Kabel per PCIe 3.0 mit vollen 16 Lanes angebunden. Insgesamt wird beinahe jeder Quadratzentimeter im Inneren des Kolink Rocket sinnvoll ausgenutzt, während in gewöhnlichen Tower-Gehäusen meist unnötig viel Freiraum herrscht. Kleiner kann ein Gaming-PC nicht gebaut werden!

Durchdachtes Kühlkonzept

Ähnlich spartanisch fällt auch das clevere Kühlkonzept aus, das mit nur einem vorinstallierten Gehäuselüfter auskommt und sich die integrierte Kühlung der verbauten Hardware zunutze macht, womit auch an dieser Stelle wertvoller Raum eingespart wird. Damit alle Komponenten jederzeit genügend Frischluft atmen können beziehungsweise deren Abwärme problemlos abtransportiert werden kann, sind die beiden Seitenteile des Rocket großflächig mit runden Luftlöchern versehen worden.

Hochwertiges Aluminium-Gehäuse

Äußerlich beeindruckt der innovative Winzling durch sein puristisches Design und der makellosen Verarbeitung des anodisierten Aluminiums in Titangrau. Das Metall mit 2 Millimetern Stärke mit seinem schicken Hairline-Finish sorgt für einen unverwechselbaren Look. An der schlichten Vorderseite des Rocket befinden sich neben dem Power-Button lediglich zwei USB-3.0-Ports mit internem Mainboard-Anschluss. Insgesamt ist Kolink mit dem Rocket ein Gehäuse der Extraklasse gelungen.

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Related Posts