Making of: “Samurai Sacrilegium” und “The Dark Knight: To Server and Protect” – Casemods der Superlative

Caseking10. Aug, 2017 - 4 min Lesezeit

Samurai Sacrilegium” und “The Dark Knight: To Server and Protect” sind zwei der Casemods von Ali Abbas, die an dem Caseking-Stand auf der Gamescom 2017 bestaunt werden können. Die in akribischer Handarbeit und unter anderem mit Hilfe von einfachen Haushaltsgegenständen hergestellten Mods behandeln das Thema der Samurai. Während “Samurai Sacrilegium” sich dem traditionellen Bild der noblen Krieger des feudalen Japans annimmt, befasst sich “The Dark Knight” mit dem durch den DC Comic-Helden “Batman” verkörperten neuzeitlichen Ansatz des edlen Streiters für Recht und Ordnung.


Caseking auf der gamescom 2017: Modding-Area mit Ali Abbas & 6 Meister-Mods

Mit seinen mehrfach preisgekrönten Mods, die er wie Mac Guyver mit improvisierten Bauteilen in Handarbeit fertigt, versetzt Ali Abbas seine Fans immer wieder ins Staunen. Wir präsentieren exklusiv sechs seiner besten Exponate an unserem Stand auf der gamescom 2017 in Köln. In drei ausführlichen Making-of-Blogs stellen wir alle 6 ausgestellten Case-Mods näher vor:

Caseking auf der gamescom 2017 - Modding-Area mit Ali Abbas Making of: “Ragnars Revenge”
& “Piracy and Prophecy”
Caseking auf der gamescom 2017 - Modding-Area mit Ali Abbas Making of: “Samurai Sacrilegium”
& “The Dark Knight”
Caseking auf der gamescom 2017 - Modding-Area mit Ali Abbas Making of: “PC Reforged”
& “The 67th Brigade”
 

Hier findet ihr uns: Halle 8 / Stand C-040 vom 23. – 26. August 2017

>>> gamescom Showplan & Deal-Angebote <<<
(hier klicken)


Samurai Sacrilegium

Eigentlich ist es ein Sakrileg, moderne PC-Hardware mit dem geschichtlichen Hintergrund der Samurai zu verbinden, um daraus einen PC zu bauen. Aus diesem Grund wurde die Verschmelzung dieser beiden Aspekte von Ali passenderweise Samurai Sacrilegium genannt! Samurai Sacrilegium ist quasi ein All-in-One-PC in einem an die Samurai des feudalen Japans im Mittelalter und der frühen Moderne erinnernden Design. Mit viel Liebe zum Detail wurde der Casemod in gewohnter Handarbeit hergestellt und konnte Silber bei den DCMM 2014 und den 2015 Modding Mastern gewinnen.

Hier die kurze Übersicht, über einige der vielen Features des Samurai Sacrilegium Casemods:

  • Japanischer Torbogen als Grunddesign
  • Design mit Kabutos und Menpos
  • Verkleideter Samsung Monitor
  • Voll funktionstüchtiger SoC-PC
  • Herausfahrbare Tenkeyless-Tastatur
  • Zurechtgeschnittene Bambus-Platzmatten für viele kleine Details
  • Lautsprecher hinter “Nippon”-Fenstern
  • Selbstgebautes japanisches “Bokken”-Holzschwert mit USB-Stick
  • Hier geht’s zum kompletten Build-Log mit vielen Bildern (externer Link)

Samurai Sacrilegium ist technisch gesehen ein All-in-One-PC und besteht aus einem Samsung-Monitor, einem SoC-Mainboard (System on a Chip) sowie einer Tastatur. Die besonders kompakte Tenkeyless-Tastatur befindet sich auf einem herausfahrbaren Tray und kann komplett versteckt werden. Das Gehäuse des Monitors wird durch eine Verkleidung aus Holz ersetzt, die im Stile eines alten japanischen Torbogens gestaltet ist und somit den thematischen Hintergrund des Casemods setzt.

Für die notwendigen Lüftungsschlitze für den Monitor sowie das “Kusazuri” (den Lendenschutz) an der Rückseite wurden Teile einer Sitzplatzmatte aus Bambus verwendet, während kleine Stoffbändchen an strategischen Positionen den Detailreichtum gekonnt erhöhen. Zudem befinden sich mehrere “Kabutos”, die verzierten Helme der Samurai, auf dem Casemod. Zu diesen Helmen gesellen sich selbstverständlich auch die dazugehörigen Gesichtsmasken, oder “Menpos”, welche mit den bekannten verzerrten Fratzen verziert sind

Ein selbstgebautes japanisches “Bokken”, das Trainingsschwert der Samurai aus Holz, befindet sich auf einer Schwertablage auf der Rückseite und das Holzschwert verfügt über einen integrierten USB-Stick im Griff. Der Casemod ist in einem dunklen, an Kirschholz angelehnten Farbton gestrichen und dezent platzierte LEDs unterstreichen den braunen Farbton mit einem roten Leuchten.


The Dark Knight: To Server and Protect

“Wenn Bruce Wayne einen Server hätte, also einen “Bat-Server”, wie würde dieser meiner Meinung nach ausschauen?”

Diese Frage hat sich Ali Abbas einst gestellt und die Antwort auf eben diese Frage stellen wir heute etwas genauer vor: The Dark Knight. Mit diesem Casemod konnte Ali auf der DCMM 2014 die “Best Casemod”-Kategorie gewinnen und wurde mit 2-fachem Gold bei den Modding Masters 2014 (Best Casemod, Most spectacular Casemod) belohnt. Thematisch ist der Casemod angelehnt an die “Dark Knight”-Trilogie von Director Christopher Nolan sowie ältere Filme und PC-Spiele, die Bruce Wayne, alias “Batman”, porträtieren.

Hier ein kleiner Überblick, was Ali unter anderem verwendet hat, um diesen futuristischen Casemod im Batman-Style zu erschaffen:

  • Server-Rackmount als Ausgangspunkt
  • Jede Menge handverarbeitetes Holz!
  • Das Display eines ausgedienten Server-Gehäuses
  • Luftpumpen sowie Gewürzlöffel für die Stoßdämpfer
  • Teile von Zitruspressen für die Lüfterabdeckungen
  • Handgeschnitzte Fledermäuse
  • 360-Grad-drehbarer Taschenlampen-Camcorder als Suchscheinwerfer
  • Zahlreiche LEDs und kleine Leuchten
  • Den kompletten Build-Log mit vielen Bildern findet ihr hier (externer Link)

Die Basis des Dark Knights bildet ein einzelnes, auf der Seite stehendes Server-Gehäuse, welches von zwei Holzplatten seitlich (bzw. die obere und untere Seite des Rackmounts) eingeschlossen wird. Damit am Ende ein futuristischer Casemod mit Designelementen des Bat-Mobils entsteht, kommen viele verrückte Haushaltsgegenstände und noch mehr Holz zum Einsatz. Direkt an der Vorderseite des Casemods im Look von Batmans Motorrad befinden sich zum Beispiel Display und I/O-Panel eines ausgedienten Servers.

Die Stoßdämpfer im oberen Bereich des Casemods sind Luftpumpen, die in kleinen Gewürzlöffeln aus Holz enden und die durch blaue LEDs beleuchteten Abdeckungen für die Lüfter sind aus Teilen von Zitruspressen gefertigt. Auf dem Gehäuse befindet sich ein wie eine Taschenlampe aussehender Camcorder, der nun nach etwas Bearbeitung wie ein Zielfernrohr wirkt und mit einem Elektromotor um 360 Grad gedreht werden kann.

Vervollständigt wird der Casemod durch eine komplett selbst gefertigte Maus und eine stark modifizierte Tastatur. Beide sind ebenfalls in Schwarz gehalten und werden durch blaue LEDs gekonnt in Szene gesetzt. Der Dark Knight Casemod ist mit vielen, liebevoll gestalteten Details versehen und ist designtechnisch eine richtige Augenweide, welche die düstere Stimmung der Dark Knight-Trilogie hervorragend vermittelt.

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Related Posts