NEU: Alpenföhn Gotthard CPU-Kühler – 140mm

Caseking11. Apr, 2012 - 2 min Lesezeit

Mit dem kolossalen Top-Blow-Kühler Alpenföhn Gotthard können Hardware-Freunde mit nicht ganz so breiten Gehäusen trotzdem OC-Bestenlisten erklimmen, Spitzenpositionen erobern und die Wärmeabgabe moderner Power-Prozessoren bezwingen.

Um dies zu ermöglichen, haben die Entwickler bei Alpenföhn, die auch beim Gotthard ihrer außergewöhnlichen Namensgebung treu bleiben, dem Kühler eine beeindruckende Materialmasse spendiert. Bereits ohne Lüfter wiegt der Top-Blow-Kühler 800 g. Trotzdem hält sich seine Höhe in Grenzen – 15,5 cm inklusive Lüfter passen auch noch in viele Cases hinein, bei denen es mit einem Tower-Kühler mau aussieht.

Die relativ geringe Höhe kompensiert der Gotthard durch seine Ausdehnung in die Breite und Tiefe. Die so gebildete Grundfläche nimmt problemlos einen 140-mm-Lüfter auf, der wegen seines vergleichsweise üppigen Durchmessers mehr Luft umsetzen kann, als es bei 120-mm-Exemplaren der Fall ist. Um Airflow und statischen Druck noch zu optimieren, ist der Kühlkörper nicht einfach als Quader ausgeführt.

Die Aluminium-Lamellen unterteilen sich stattdessen in drei eigene Blöcke, von denen jeder über zwei kupferne 6-mm-Heatpipes mit Wärme von der CPU versorgt wird. Form und Anordnung der Blöcke sorgen dafür, dass die Strömungsgeschwindigkeit noch erhöht und der Luftstrom ideal auf die darunter liegenden Mainboard-Komponenten – wie Spannungswandler oder je nach Platine auch RAM-Module (Maximalhöhe: 53,5 mm) – gelenkt werden.

Die Bodenplatte besteht ebenfalls aus Kupfer und ist mit den sechs Heatpipes sauber verlötet, was überdies für alle Kontaktpunkte am Alpenföhn Gotthard gilt. Es sind Maßnahmen wie diese oder die absolut plan gefräste CPU-Kontaktfläche, welche Alpenföhn zu Recht den Ruf höchster Qualitätsarbeit eingebracht haben. Und diese findet sich auch beim mitgelieferten Wing-Boost-Lüfter.

Das 14-cm-Modell in Schwarz-Blau überzeugt durch den gummierten Rahmen, der eine Vibrationsübertragung vom Rotor mindert, und durch das hochwertige Hydrauliklager. Zwischen 300 und 1.100 U/min liegt der automatisch per PWM steuerbare Drehzahlbereich, wobei der Fan nicht lauter als 19,4 dB(A) arbeitet. Da es sich um die “Plus”-Version handelt, verfügt er außerdem über eine Y-Weiche, die das PWM-Signal zu weiteren Lüftern durchschleift.

Mit diesem Partner ist der Alpenföhn Gotthard optimal auf Höchstleistungsaufgaben auf den Intel-Sockeln 1366, 1156, 1155 und 775 sowie AMDs AM2, AM2+, AM3, AM3+ und FM1 vorbereitet!

Folgender Link führt Sie direkt zum Produkt bei Caseking.de:

Zum Alpenföhn Gotthard CPU-Kühler – 140mm

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Related Posts