NEU: Arctic Cooling Freezer 7 – Pro PWM Rev.2

Caseking16. Aug, 2009 - 2 min Lesezeit

Die CPU-Kühler von Arctic Cooling vereinen vor allem zwei Aspekte: Sie sind ausgesprochen leise und preiswert. Besonders bei Silent-Fans sind sie daher ausgesprochen beliebt. Doch auch als leiser Ersatz der oft nervend lauten Boxed-Kühler werden sie zahlreich eingesetzt.

Mit der Rev.2 stellt Arctic Cooling eine modernisierte Version des beliebten Freezer 7 Pro vor. Die leistungsfähige und leise Konstruktion sowie das spezifische Lüfterdesign blieben bei den Veränderungen unangetastet – lediglich das Befestigungssystem wurde erneuert und ist nun für alle modernen Sockel von Intel und AMD kompatibel.

Mit einer modernen Heatpipe-Konstruktion wird die Wärme vom Kupferboden zu den Aluminiumlamellen geleitet und dort über die große Kühlfläche an die durchströmende Luft abgegeben. Im Gegensatz zu den kleineren Modellen des Herstellers mit oben aufliegendem Lüfter bietet dieses Design eine wesentlich höhere Maximalkühlleistung von 130 Watt. Selbst heißblütige Quadcore-CPUs werden damit gebändigt.

Zur Leistung der Arctic Cooling CPU Kühler tragen neben dem Aufbau auch die innovativen Lüfter bei, deren spezielles Design ohne traditionellen Lüfterrahmen auskommt. Dies ermöglicht eine schwingungsdämpfende Konstruktion, welche am Rotor auftretende Vibrationen durch eine Gummilagerung nicht auf den Befestigungsrahmen überträgt. Diese Lüfter mit ihrer unverwechselbaren schwarz-weißen Färbung werden nun auch separat angeboten, um sie für andere CPU-Kühler nutzen zu können, sowie das Gehäuse mit einer leisen Belüftung auszustatten.

Das eigentliche Kernfeature verbirgt sich hinter der “TC” Bezeichnung. Dies kennzeichnet den Lüfter als ein temperaturkontrolliertes Modell. Hierzu verfügt der Lüfter über ein 40cm langes Kabel mit Temperatursensor an der Spitze. Dieser kann damit in einem großzügigen Radius im Gehäuse platziert werden.

Bis zu einer Temperatur von gemessenen 32 Grad Celsius dreht der Lüfter mit seiner Minimaldrehzahl von 400 U/Min. Hierbei ist der Ventilator mit 0,05 Sone extrem leise und praktisch nicht hörbar. Zwischen 32 und 38 Grad wird die Drehzahl stufenlos bis 1.300 U/Min angehoben, was in einer Maximallautstärke von noch immer leisen 0,4 Sone resultiert.

Damit wird optimal zur jeweiligen Wärmeentwicklung eine flexible Belüftung und Kühlung des Systems erreicht und nur die wirklich notwendige Lautstärke erzeugt.

Zum Arctic Cooling Freezer 7 – Pro PWM Rev.2
Zum Arctic Cooling Arctic F8 Pro TC – 80mm
Zum Arctic Cooling Arctic F9 Pro TC – 92mm
Zum Arctic Cooling Arctic F12 Pro TC – 120mm

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Related Posts