NEU: Coollaboratory Liquid Pro try-out bundle

Caseking 1. Nov, 2009 - 2 min Lesezeit

Die Coollaboratory Liquid Pro ist seit geraumer Zeit als die Referenz-Wärmeleitpaste bekannt und besonders bei Overclockern, Silent-Fans und Gamern äußerst beliebt. Auch an weltweiten Auszeichnungen mangelt es der Wärmeleitpaste aus Flüssigmetall nicht.

Für alle Freunde der heimischen PC Hardware, die bisher noch nicht in die Vorzüge von Flüssigmetall als Wärmeleitmedium gekommen sind, bietet der Hersteller Coollaboratory nun das Liquid Pro try-out bundle an. Trotz des sehr niedrigen Preises ist auch hier die Original Liquid Pro enthalten, mit dem sich die Leistungsfähigkeit von CPU Kühlern drastisch steigern lässt. Das perfekte Bundle zum günstigen Preis, um sich von der überragenden Leistungsfähigkeit der Liquid Pro zu überzeugen…

Entscheidend für eine Wärmeleitpaste ist deren Wärmeleitfähigkeit. Nur aus metallischen Stoffen bestehend, ist die Coollaboratory Liquid Pro Flüssigmetall Wärmeleitpaste gegenüber normalen Wärmeleitpasten deutlich überlegen. Mit einer Wärmeleitfähigkeit von über 80 W/mK übertrifft sie dabei selbst die besten Pasten um ein Vielfaches!

Gerade in Kombination mit hochwertigen Kühlern, die eine ebene Grundfläche aus (vernickeltem) Kupfer besitzen, lässt sich mit der Liquid Pro die Temperatur dabei noch einmal um ein paar Grad senken. Auch das Auftragen des flüssigen Metalls ist erstaunlich einfach, zumal der Hersteller beim try-out bundle neben der Liquid Pro auch ein Wattestäbchen sowie eine englische Anleitung beilegt. Ist die Art der Verwendung beim ersten Mal noch neu, geht es spätestens ab der zweiten Anwendung schnell von der Hand. Sehr gut!

Zudem ist das Coollaboratory Liquid Pro try-out bundle äußerst ergiebig. Die 0,075 ml (entspricht ca. 0,5 g Flüssigmetall) reichen für mehrere Anwendungen. Und wenn einmal etwas zuviel Flüssigmetall auf dem Prozessor ist, kann dieses einfach wieder in die Spritze eingesogen werden. Die richtige Dosierung ist so erstaunlich einfach zu handhaben. Im Durchschnitt ist für einen Prozessor die Menge eines halben Reiskorns ausreichend.

Auch diverse Web- und Print-Magazine haben der Wärmeleitpaste bereits ihre klare Vormachtstellung untermauert. Wer Übertakten möchte oder ein möglichst leises System bei guter Kühlleistung wünscht, sollte hier zugreifen!

Die Liquid Pro darf nicht mit Kontaktflächen aus Aluminium verwendet werden! Empfohlen sind die Materialien Kupfer, Nickel, Silber und andere Metalle. Eine ausführliche Anleitung in verschiedenen Sprachen für die Nutzung der Coollaboratory Liquid Pro finden Sie hier.

Tipp: Besonders effektiv ist die Coollaboratory Liquid Pro mit den ebenfalls extrem leistungsstarken Prolimatech Megahalems und Mega Shadow CPU Kühlern. Dank der vernickelten Beschichtung und den massiven Kupferböden ist in dieser Kombination eine ultimative Kühlleistung gewährleistet.

Zum Coollaboratory Liquid Pro try-out bundle

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Related Posts