NEU: NZXT Phantom 630 Midi-Tower – die Zukunft beginnt jetzt!

Caseking 8. Jan, 2013 - 2 min Lesezeit

NZXT erweitert seine futuristische Gehäuse-Serie um den Midi-Tower Phantom 630, der die Lücke zwischen Phantom 410 und Phantom 820 schließt und somit gewissermaßen den Ur-Phantom Big-Tower ersetzt. Optisch reiht sich der Phantom 630 Midi-Tower nahtlos in die Serie ein und gewährt durch ein Fenster im Seitenteil den Einblick ins Innere. Dort nimmt er Mainboards bis zu einer Größe von XL-ATX auf und lässt sich mit bis zu 10 Lüftern bestücken – im Auslieferungszustand sind 4 Lüfter montiert. Mit der integrierten Regelung lassen sich bis zu 7 Ventilatoren in 3 Stufen steuern (Gesamtleistung: 30 Watt). Staubfilter, USB 3.0, Kabelmanagement und Platz für längste High-End-Karten sowie einen 360er-Radiator sind selbstverständlich ebenfalls im Phantom 630 vorhanden.

Das Ur-Phantom von NZXT bekam mit dem 410er einen kleinen Bruder zur Seite gestellt. Dem noch recht frischen Phantom 820 wurde diese Ehre bislang nicht zuteil. Doch damit ist genau jetzt Schluss. Das brandneue Phantom 630 ist da und reiht sich genau zwischen den beiden genannten Versionen 410 und 820 ein. Der Tower ergänzt die extrem erfolgreiche und beliebte Reihe um eine Größe, die sich perfekt für den Bau eines High-End-Systems eignet ohne dabei zu mächtig zu werden. Die klassische Grundform der Serie wird auch vom Derivat beibehalten und nur in Details ergänzt. Auch vom Phantom 630 sind wieder drei Farbvarianten erhältlich: Mattschwarz, Weiß und das cleane Gunmetal.

Dieselbe, bekannte Linienführung, die sich in Asymmetrie übt, an Front und Oberteil betört die Sinne des Nutzers. Gegenüber dem Phantom 820 ist der Tower zwar ein Stück kleiner, jedoch immer noch beeindruckend und großzügig dimensioniert. Der spiegelbildliche Effekt von Front und Oberseite macht auch in Version 630 dem Namen Phantom alle Ehre. Die Vorderansicht macht die Unterteilung in zwei Abschnitte deutlich. Die keilförmig zulaufende Front weist im oberen Abschnitt eine Tür auf, hinter der vier 5,25-Zoll-Einbauplätze mit Meshblenden und ein SD-Card-Reader zu finden sind. In der unteren Hälfte ist der Phantom-Tower zum Teil in schwarzem Mesh ausgeführt, so kann der Front-Lüfter seine Arbeit effektiv verrichten und der Schwarz-Weiß-Kontrast passt hervorragend ins Farbkonzept.

Der Deckel weist im linken, vorderen Abschnitt mehrere Verbindungsmöglichkeiten mit je zwei USB-3.0- und USB-2.0-Ports sowie den obligatorischen Audio-Anschlüssen auf. An gleicher Position, nur auf der rechten Seite befinden sich der Power- und Reset-Button und die äußerst potente Lüftersteuerung. So können die angeschlossenen Lüfter in drei Stufen geregelt werden. Die Einkanal-Steuerung kann auf maximal 30 Watt Leistung zurückgreifen. Vier 3-Pin-Lüfter sind zusätzlich daran anschließbar, so dass mit nur einem Schritt nahezu alle Fans im Gehäuse verlangsamt oder beschleunigt werden können.

Folgender Link führt Sie direkt zum Caseking-Special mit allen Details im Shop:

Zum NZXT Phantom 630 Midi-Tower

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Related Posts