NEU: NZXT SENTRY LX – Multipanel

Caseking 1. Juli, 2008 - 2 min Lesezeit

Der Hersteller NZXT ist nicht nur für seine außergewöhnlich guten und meist individuell gestalteten Gehäuse bekannt, auch in puncto Kühlung besitzt der Hersteller so einiges an Know-how. Die hohe Qualität und die zweifelsfrei genialen Features zeichnen die NZXT Produkte ein fürs andere mal aus. Mit dem Sentry LX stellt der Hersteller nun den Nachfolger für die bereits seit Jahren bekannten und bewährten Sentry 1 Steuerung vor. Die Wünsche und Kritiken der User wurden bei der Entwicklung der neuen Lüftersteuerung berücksichtigt und das Resultat überzeugt auf ganzer Linie!

Was mit Sicherheit zu erst ins Auge sticht, ist das äußerst große LC Display. So nimmt das LCD fast die komplette Frontfläche ein und ermöglich selbst aus einiger Entfernung noch ein bequemes Ablesen der notwendigen Daten. Besonders nachts kann die Steuerung mit Hilfe der Hintergrundbeleuchtung seine Trümpfe ausspielen.

Die Front der Steuerung besteht übrigens aus gebürstetem Aluminium und wirkt mit den flachen und doch einfach zu bedienenden Tastern wie aus einem Guss. Kein Wunder, dass auch das komplette Gehäuse der Lüftersteuerung aus Aluminium gefertigt wurde und so ein erstaunlich geringes Gewicht und sehr hohe Stabilität aufweist.

Nach dem Einbau der Lüftersteuerung in zwei freie 5,25 Zoll Laufwerksschächte muss diese lediglich an einem freien 4-Pin Stecker vom Netzteil angeschlossen und anschließend die fünf Temperatursensoren verteilt werden. Hier empfehlen sich Punkte wie zum Beispiel der CPU Kühler, der Chipsatz oder die Grafikkarte. Nun die im System befindlichen Lüfter über ihren 3-Pin Molex Anschluss mit der Steuerung verbinden und die Überwachung ist einsatzbereit – natürlich vollautomatisch!

Die Steuerung des Sentry LX kann selbstverständlich mit wenigen Handgriffen vom Automatikmodus auf einen manuellen Modus umgeschaltet werden, damit die Steuerung die Lüfter nach Wunsch in Abhängigkeit der gemessenen Temperaturen steuert. Dies eignet sich besonders für Overclocker und Silent-Fans, denen die automatischen Einstellungen nicht ausreichen. In jedem Fall kann die Lüftersteuerung beim Unter- bzw. Überschreiten eines Wertes einen Alarm ausgeben, damit die teure Hardware keine Schäden erleidet.

Neben der Temperatur und der Umdrehungszahl gibt das große LC Display auch die aktuelle Uhrzeit, das Datum und weitere Statusinformationen aus, damit der Benutzer immer alle notwendigen Informationen auf einen Blick zur Verfügung hat.

Zum NZXT SENTRY LX – Multipanel

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Related Posts