NZXT Phantom 820 Big-Tower: jetzt in Gunmetal und Mattschwarz lagernd!

Caseking16. Nov, 2012 - 2 min Lesezeit

Jetzt in Mattschwarz und Gunmetal lagernd: NZXT Phantom 820 Big-Tower! NZXT eröffnet mit dem neuen Phantom 820 ein weiteres Kapitel der Phantom-Saga. Der Feature-geladene High-End-Big-Tower mit 4-Kanal-Lüftersteuerung, Multicolor-LED-Beleuchtung und fantastischem Design besticht durch nochmals verbesserte Verarbeitungsqualität. Kartenleser und beleuchtetes Mainboard-I/O-Panel erleichtern den Umgang im Alltag. Bis zu 9 installier- und regelbare Lüfter machen das Phantom 820 für Performance- und Silent-Freaks gleichermaßen interessant – je nach individuellem Einsatzgebiet.

Ein High-Tech-Gehäuse wie das extrem beliebte und hochwertig verarbeitete Phantom nochmals zu verbessern, ist das überhaupt möglich? NZXT beantwortet uns diese Frage mit einem Paukenschlag und einem klaren Ja. Das Phantom 820 vereint alle Vorzüge seines Vorgängers, ergänzt diese mit weiteren Detaillösungen, punktuellen Designabwandlungen, einem neuen Standfuß und optisch beeindruckenden LED-Elementen auf dem Weg zur Perfektion. Natürlich existieren wieder mehrere Varianten, von Mattschwarz, über Weiß bis zum sehr edel wirkenden Gunmetal.

Wie auch sein Urvater oder das kleinere Midi-Gehäuse Phantom 410 ist das 820 ein echter Augenschmeichler. Es beeindruckt nach wie vor mit seinen asymmetrischen Formen, der homogenen Linienführung, aber auch mit seiner beeindruckenden Größe. Vorderseite und Deckel sind sozusagen spiegelbildlich gestaltet und stellen sich daher für so manchen als wahrhaftiges Trugbild dar. Einen treffenderen Namen als Phantom kann es also auch für die Revision 820 nicht geben.

Die Bedienelemente, das I/O-Panel mitsamt Power/Reset-Button und Audio-Anschlüssen und die Lüftersteuerung sitzen im vorderen, rechten Teil des Deckels. Die 4-Kanal-Lüftersteuerung mit maximal 15 Watt pro Kanal ist besonders aufwendig gestaltet, wobei silberne Druckknöpfe samt Kontroll-LEDs eine getrennte Anpassung erlauben. Dabei steigt die Leuchtkraft der LEDs im Einklang mit der Drehgeschwindigkeit der Lüfter. Ein weiterer Druckknopf erlaubt es die Lüfter alle gleichzeitig zu regeln. Im linken Bereich des Deckels sind sechs abdeckbare USB-Ports untergebracht, zwei davon in USB-3.0-Ausführung.

nter anderem sorgen je ein riesiger 200-mm-Lüfter in der Vorderseite und dem Seitenteil für eine überaus leistungsfähige Frischluftzufuhr. Abgeführt wird die erwärmte Luft von einem 140er an der Rückseite sowie einem 200er im Deckel. Das System kann aber noch deutlich weiter ausgebaut werden. So stehen Einbauplätze für einen weiteren 200-mm-Fan im Deckel zur Verfügung (alternativ 2x 140er oder 3x 120er). Der 140er in der Rückseite kann durch ein Schienensystem in der Höhe verstellt werden, auch um sich flexibel an eventuell verbaute Radiatoren anzupassen. Auch im Boden sind zwei 120er oder 140er zum Einbau vorgesehen. Als letzte Möglichkeit noch mehr Luftbewegung zu erzeugen ist ein Montageplatz direkt an den HDD-Trays vorhanden, der sogar die Option bietet einen 120/140-mm-Ventilator schräg zu stellen.

Folgende Links führen Sie direkt zu den Gehäusen im Shop:

Zum Special des NZXT Phantom 820 Big-Towers bei Caseking.de

Zum NZXT Phantom 820 Big-Tower – Gunmetal

Zum NZXT Phantom 820 Big-Tower – mattschwarz

Zum NZXT Phantom 820 Big-Tower – weiß

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Related Posts