Raijinteks Zofos Evo: Der Big-Tower für massig Gaming-Hardware

Caseking20. März, 2018 - 3 min Lesezeit

Raijintek Zofos Evo

Für umfangreiche Gaming-Hardware hat der Big-Tower Zofos Evo von Raijintek besonders viel Platz. Eine Grafikkarte etwa darf bis zu 47 Zentimeter lang sein, wird auf einen der fünf Laufwerkskäfige für insgesamt zehn 3,5 Zoll Laufwerke verzichtet. In den Zofos Evo passt deshalb auch der längste Pixelbolide – oder auch gleich mehrere, einer davon sogar vertikal. Denn für große Mainboards ist auch viel Raum, Platinen im Server-Formfaktor EE-ATX dürfen es sein – gerne mit gleich zwei CPUs bestückt. Mit der farbenfrohen RGB-Beleuchtung an der Vorderseite und seinem kantigen Aussehen beeindruckt auch das Design des Zofos Evo. Zusätzlich runden einige ungewöhnliche Details dieses imposante Gehäuse ab.

Das Zofos Evo Window von Raijintek

Die Highlights des Zofos Evo von Raijintek auf einen Blick:

  • Riesiger Big-Tower für Mainboards mit dem Formfaktor EE-ATX
  • Grafikkarten bis 47, Netzteile bis zu 35 Zentimeter
  • Platz für zehn 3,5-Zoll- oder dreizehn 2,5-Zoll-Laufwerke
  • Zwei externe 5,25-Zoll-Laufwerksschächte
  • Drei vorinstallierte Lüfter, bis zu sieben insgesamt möglich
  • Viel Raum für große Radiatoren, 420 mm maximal an der Vorderseite
  • RGB-Beleuchtung für die Vorderseite mit Controller und Fernbedienung

Schickes Gehäuse mit vielen praktischen Details

Zu der inzwischen eher ungewöhnlichen Ausstattung bei Gehäusen gehören die beiden 5,25-Zoll-Schächte des Zofos Evo, in die entweder optische Laufwerke oder Regler für umfangreiche Wasserkühlungen eingebaut werden können, die ebenfalls in das ausladende Gehäuse passen. Die vorderseitige Abdeckung lässt sich dank Magnethalterungen blitzschnell entfernen. Dahinter verbirgt sich ein stylisches Mesh-Gitter, das eins von drei Staubfiltern und die beiden vorinstallierten 120-mm-Lüfter versteckt. Weitere Staubfilter gibt es am Deckel und an der Unterseite.

Das Zofos Evo Silent von Raijintek

Den Zofos Evo gibt es in zwei Ausgaben: Einmal den Zofos Evo Window mit einem Seitenfenster aus getöntem Hartglas und einmal den Zofos Evo Silent ohne Einblick aber dafür mit Dämmung an beiden Seiten, dem Deckel und dem Boden, damit das kräftige Systeme im Inneren so geräuschlos wie möglich werkelt. Während die lautlose Variante rückseitig einen 140-mm-Lüfter mitbringt, ist es bei der Hartglas-Version ein 120-mm-RGB-Lüfter, dessen Beleuchtung über den in beiden Versionen integrierten Controller geregelt werden kann. Am Controller hängen noch die beiden vorne verbauten RGB-Strips, insgesamt stehen dort acht Steckplätze bereit. Für die Steuerung des Controllers legt Raijintek auch gleich eine Fernbedienung bei.

Viel Platz für viele Datenträger

Wer eine kräftige Workstation mit viel Speicherplatz und schnellem RAID-Array braucht, ist mit dem Zofos Evo ebenfalls bestens bedient. Bis zu zehn 3,5-Zoll-oder 2,5-Zoll-Laufwerke passen in die insgesamt fünf Laufwerkskäfige. Drei weitere 2,5-Zoll-Laufwerke können zusätzlich in dem Gehäuse verbaut werden. Für die Kabel bleibt in dem geräumigen Gehäuse ebenfalls massig Platz. Das I/O-Panel des Zofos Evo Window bringt auch noch ein modernen USB-3.1-Typ-C-Stecker mit. Und das Zofos Evo bringt in beiden Versionen noch eine nette kleine Überraschung mit: Eine LED beleuchtet die rückseitige I/O-Blende des Mainboards, praktisch für alle diejenigen, die häufig unter den Schreibtisch kriechen müssen.

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Related Posts