Silent-VGAs mit vorinstalliertem Alternativkühler vom King Mod Service!

Caseking22. Mai, 2014 - 2 min Lesezeit

Der King Mod Service bei Caseking ist dafür bekannt, nahezu jedes moderne Grafikkartenmodell auf Wunsch vorab mit einem passenden VGA-Wasserkühler der beliebtesten Watercooling-Brands auszurüsten. Doch auch abseits der Flüssigkühlung gibt es viel Spielraum, um einen leistungsstarken Pixelboliden wie die AMD Radeon R9 290(X) auch für Silent-PCs geeignet zu machen. Top-Marken wie Raijintek, Prolimatech oder Alpenföhn haben dazu mit dem Morpheus, dem MK-26 oder dem Peter 2 ausgezeichnete alternative Heatsinks im Programm.

Denn um eine moderne Hochleistungsgrafikkarte leise und kühl einsetzen zu können, empfiehlt sich in den seltensten Fällen der Betrieb mit dem ab Werk vom Hersteller vorinstallierten Kühler. Zwar sind mittlerweile einige recht annehmbare Modelle am Markt – so silent und cool wie mit speziell entworfenen Alternativ-Kühlern kommt man dabei allerdings nicht weg. Allerdings ist das Risiko beim eigenen Umbau nicht unerheblich: wird die Karte bei der Demontage des Originalkühlers oder der Installation des Alternativkühlers beschädigt, greift keine Garantieleistung des Herstellers.

Dank der Kooperation mit den Grafikkartenherstellern können Sie bei Caseking den sicheren Weg wählen und bekommen vorab perfekt installierte Alternativkühler – unter vollem Erhalt der Garantie. Die Karten werden zudem vor dem Umbau auf ihre Funktionsfähigkeit getestet (pretested), wozu sie einen Benchmark absolvieren. So wie die EVGA GTX 750 Ti FTW (SIGB-046), die so energieeffizient arbeitet, dass sie sogar gänzlich ohne Lüfter auf Peter 2, Morpheus oder MK-26 auskommt. Leiser als passiv geht nicht!

Doch auch, wenn Sie sich für ein leistungsstärkeres Modell wie die Radeon R9 290 von AMD mit aktiver Belüftung entscheiden, erhalten Sie einen absoluten Silent-Traum. So werden beispielsweise bei SIGB-045 die beiden Qualitätslüfter Ihrer Wahl ganz automatisch von der Grafikkarte gesteuert. Dazu werden beide Fans von King Mod über ein Y-Kabel angeschlossen und dann über einen 4-Pin-PWM-zu-VGA-PWM-Adapter direkt an die Grafikkarte angeschlossen. Damit drehen sie nie mehr auf, als die Grafikkarte es benötigt.

Alternativ können Sie auch auf die All-in-One-Wasserkühlung KRAKEN von NZXT setzen. Bei SIGB-047 etwa wird eine superstarke AMD Radeon R9 290X zur Leisetreterin umgewandelt, indem die GPU direkt durch einen geschlossenen, wartungsfreien Wakü-Kreislauf gekühlt wird. Achten Sie hier lediglich darauf, genügend große Lüftereinbauplätze im Gehäuse zur Verfügung zu haben, um den Radiator der Kompaktwasserkühlung unterbringen zu können. Der NZXT KRAKEN X40 erfordert dabei einen 140-mm-Slot, beim KRAKEN X60 werden zwei dieser Slots direkt nebeneinander benötigt (280 mm).

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Related Posts