Thermal Grizzly Conductonaut Flüssigmetall-Wärmeleitpaste mit ultrahoher Wärmeleitfähigkeit!

Caseking12. Jan, 2016 - 2 min Lesezeit

Speziell für Overclocker und erfahrene Anwender gibt es bei Caseking ab sofort eine neue Hochleistungs-Wärmeleitpaste der Hamburger Qualitätsmarke “Thermal Grizzly” zu bestaunen. Wie schon bei den vorangegangenen Produkten Kryonaut, Hydronaut und Aeronaut hat das Unternehmen bei der Produktentwicklung wieder eng mit dem deutschen Weltrekord-Overclocker Roman “der8auer” Hartung zusammengearbeitet und präsentiert mit der neuen Thermal Grizzly Conductonaut erstmals eine enorm leistungsfähige Paste auf Flüssigmetallbasis.

Durch ein bestimmtes Mischungsverhältnis der eutektischen Legierung, bestehend u.a. aus den Metallen Zinn, Gallium und Indium, wird hier ein enorm hoher Wärmleitwert einhergehend mit einer hervorragenden Langzeitbeständigkeit erzielt und obendrein die Anwendbarkeit bei Raumtemperatur ermöglicht. Durch die flüssigen Bestandteile können auch mikroskopische Poren und Spalten am Heatspreader und der Coldplate ausgeglichen und gefüllt werden. Die metallische Oberfläche von Kühler und Kühlkörper wird vollständig benetzt, was bei konventioneller Wärmeleitpaste durch die festen Partikel nur bedingt möglich ist.

Entscheidend für das Leistungsvermögen eines Thermal Interface Materials (TIM) ist die Wärmeleitfähigkeit. Nur aus den genannten metallischen Stoffen bestehend, ist die Thermal Grizzly Conductonaut Flüssigmetall-Wärmeleitpaste gegenüber alternativen, z. B. auf Silikonbasis oder nur zu einem geringen Teil auf festen Oxiden (etwa Silber) oder anderen metallischen Zusätzen bestehenden Pasten deutlich überlegen und weist eine schier unerreichte Wärmeleitfähigkeit von ca. 73 W/mK auf. Besonders Overclocker und Silent-Fans werden die daraus resultierenden Vorteile sehr zu schätzen wissen.

Übertakter aufgepasst: Dank niedriger Temperatur zum Overclocking-Rekord

Mit dieser Paste lässt sich die Temperatur des Prozessors noch einmal um ein paar Grad senken, und zwar ohne gleich einen neuen Kühler anschaffen zu müssen. Auch das Auftragen des flüssigen Metalls ist erstaunlich einfach, zumal der Hersteller das nötige Zubehör bereits dem Lieferumfang beilegt. Ist die Nutzung beim ersten Mal noch ungewohnt, geht es spätestens ab der zweiten Anwendung schnell von der Hand. Dennoch müssen gewisse Vorsichtsmaßnahmen zwingend beachtet werden! Zudem ist die Thermal Grizzly Conductonaut Hochleistungspaste äußerst ergiebig. Die Füllmenge von einem Gramm Flüssigmetall reicht für weit mehr als 10 Anwendungen.

Und wenn einmal etwas zu viel Flüssigmetall auf den Prozessor gelangt ist, kann es einfach wieder in die Spritze eingesogen werden. Eine korrekte Dosierung ist somit sehr einfach zu erreichen. Im Durchschnitt ist für einen Prozessor die Menge eines halben Reiskorns ausreichend. Auch diverse Web- und Print-Magazine haben bereits die klare Vormachtstellung dieser einzigartigen Wärmeleitpaste in ausführlichen Tests und Reviews untermauert. Wer übertakten möchte oder ein möglichst leises System mit optimaler Kühlleistung wünscht, der sollte hier zugreifen!

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Related Posts