Was ist schneller als eine SSD? Die neue Plextor M6e!

Caseking15. Apr, 2014 - 2 min Lesezeit

Nichts erhöht die subjektiv wahrgenommene Geschwindigkeit eines PCs so stark wie ein Solid State Drive. Kaum ein anderes austauschbares Bauteil im PC bringt einen so spürbaren Leistungsgewinn wie ein Flash-Speicher-Laufwerk, das eine Magnetspeicher-Festplatte ersetzt. Die SSDs sind aber nicht nur deutlich schneller, sie zeichnen sich dabei auch noch durch absolute Lautlosigkeit, Unempfindlichkeit gegenüber Stoßeinwirkungen und einen extrem niedrigen Stromverbrauch aus.

Doch für echte High-End-Produkte ist die theoretische Bandbreite von weniger als 600 MB/s des SATA-6G-Anschlusses schlicht unzureichend. Um diesen Flaschenhals zu umgehen, verwenden die Plextor M6e PCIe-SSDs mit Kapazitäten von 128 GB, 256 GB und 512 GB die PCI-Express-Leitungen des PCs, über die beispielsweise auch High-End-Grafikkarten angebunden sind, und erreichen damit neue Höchstwerte. Schon mit einer einzigen PCIe-2.0-Datenleitung (1x Lane) kann theoretisch ein Datendurchsatz von 500 MB/s erreicht werden, was etwa der maximalen, tatsächlich erreichten Bandbreite von SATA 6G entspricht.

Während sogar die schnellsten 2,5-Zoll-SSDs an der Marke von 550 MB/s knabbern, erreicht die Plextor M6e im M.2-Format samt PCI-Express-Adapter im zeitgemäßen PCI-Express-2.0-Interface Übertragungsraten von bis zu 770 MB/s (Lesen) und 625 MB/s (Schreiben) bei maximal 105.000 IOPS (4KB Random Read) bzw. 100.000 IOPS (4KB Random Write). Der Controller-Chip der M6e stammt aus dem Hause Marvell.

Die SSD selbst kommt dabei in dem aus aktuellen Notebooks und Ultrabooks bekannten M.2-Format daher – vormals “Next Generation Form Factor” (NGFF) genannt – und steckt in einem Adapter für die PCI-Express-2.0-Schnittstelle. Durch das PCIe-x2-Format der Adapterkarte, kann diese nicht in einem PCIe-x1-Slot verwendet werden und benötigt mindestens einen PCIe-x4-Slot, welcher häufig auf gängigen Mainboards zu finden ist, kann aber auch in PCIe-x8- oder PCIe-x16-Steckplätzen (physisch und elektrisch) verbaut werden.

Zum Betrieb der PCIe-SSDs mit satten 5 Jahren Herstellergarantie von Plextor sind keine zusätzlichen Treiber erforderlich. Damit ist die M6e das ideale Laufwerk für das Betriebssystem samt Spielen, die damit schneller starten als je zuvor! Obendrein muss im PC kein freier 2,5-Zoll-Schacht vorhanden sein. Damit wird jeder Gaming-PC, der bislang auf eine HDD zurückgreifen musste, deutlich beschleunigt – und zwar auch in der subjektiv durch den Anwender wahrgenommenen Performance!

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Related Posts