Home News Suche Service Versand Hersteller Kontakt Jobs Impressum Caseking.TV Caseking.biz

Home » Gehäuse » Big-Tower Gehäuse » GECO-204

Cooler Master Cosmos II RC-1200-KKN1 Big-Tower - schwarz

Als Mitte 2007 Cooler Master das erste Cosmos vorstellte, zog das riesige, edle und vollkommen neu designte Big-Case alle Blicke auf sich. In der Folge gab es so manche Version mit Detail-Änderungen im Vergleich zum Original, aber erst jetzt wird der Tower durch einen echten Nachfolger geadelt. Das Cosmos II tritt dabei als würdiger Nachfolger auf, denn es steht wieder für absoluten Luxus, höchste Verarbeitungsgüte und Features en masse.

Bereits äußerlich wird die Ähnlichkeit zum Ahnen deutlich: Während im Inneren ein Gerüst aus Stahl für Stabilität sorgt, sind die Außenteile entweder aus Mesh oder - extrem edel! - gebürstetem Aluminium gefertigt. Letzteres gilt beinahe komplett für die beiden Außenseiten oder die vier Cosmos-typischen Leisten, die als Design-Element und unten zugleich als Standmöglichkeit sowie oben als Tragegriffe zum Transport dienen.

Sie entspringen zwei angeschrägten Rahmenleisten, die rechts und links einmal um das komplette Gehäuse herumlaufen. In deren Mitte befinden sich an Vorder- und Oberseite schwarze Mesh-Flächen, die eine zeitgemäße Belüftung auch von High-End-Hardware gewährleisten. Als sehr schick fallen zwei schiebbare Blenden auf, die ebenfalls aus gebürstetem Leichtmetall bestehen und an der Oberseite das so genannte "Razerblade Touchpad" sowie an der Front den extern erreichbaren Laufwerksschacht überdecken.

Wenn man den angenehmen Widerstand zweier Magnete überwindet und dadurch die vordere Blende fast Striptease-artig nach unten gleiten lässt, kommen drei 5,25-Zoll-Einschübe zum Vorschein. Sie lassen sich von hier aus bequem, weil werkzeuglos bestücken, was auch für die beiden darunterliegenden 3,5-Zoll-SATA-Hot-Swap-Slots gilt. Diese sind abschließbar, um ungewolltes Entfernen durch fremde Hand zu unterbinden.

Etwas weiter oben liegt das jederzeit erreichbare I/O-Panel, das neben Audio-Buchsen auch mit einmal eSATA, viermal USB 2.0 und zweimal per 20-Pin-Header angeschlossenem USB 3.0 ausgestattet ist und somit als sehr umfangreich und modern charakterisiert werden darf. In der Draufsicht zeigen sich bei zurückgeschobener Blende die sieben Taster des Touch-Panels, das an den Look eines Nobel-Handys erinnert. Zentral gelegen ist der Power-Button, um ihn herum ordnen sich der Reset-Taster sowie fünf Steuerungselemente für verbaute Lüfter an.

Damit lassen sich nicht bloß bis zu zehn Fans über vier Kanäle in drei unterschiedlichen Stufen in ihrer Drehzahl regulieren, sondern auch die gegebenenfalls vorhandenen LEDs entsprechend ausgestatteter Lüfter deaktivieren. Je nach Drehzahl - niedrig, mittel, hoch - leuchtet eine LED auf den Buttons blau, violett oder rot. Alle typischerweise einblasenden Lüfterpositionen sind mit Staubfiltern versehen, ob vorne im abnehmbaren unteren Frontstück, unter dem unten zu verbauenden Netzteil oder im linken Seitenteil, wo zwei 120er-Fans installierbar sind - zusätzlich befindet sich ein durchgehender Filter im abnehmbaren Oberteil.

Wenn man die Seitenteile per einfachem Handgriff löst, klappen sie wie die Türen einer Luxus-Karosse nach vorne auf. Dann kann man sie auch komplett aus den Angeln heben, um noch besser in den Innenraum zu gelangen. Darin erblickt man das bewährte Konzept von zwei getrennten Ebenen, wobei im oberen Bereich Mainboard (von Micro-ATX bis E-ATX) und Grafikkarte(n) sowie bis zu fünf weitere 3,5-Zoll-Laufwerke werkzeuglos und entkoppelt unterkommen. Stattdessen können aber auch fünf 2,5-Zoll-Speicher mit Schrauben fixiert werden.

Verzichtet man ganz auf diese Datenträger, kann man die innere Wand des HDD-Käfigs entfernen, um den Airflow des vorinstallierten 200-mm-LED-Lüfters zu verbessern. Wegen eventuell sehr langer Grafikkarten ist dies hingegen nicht nötig, denn bis zu 38,5 cm Platz sind hier auch mit Käfig vorhanden, die von keinem gegenwärtigen Grafik-Boliden auch nur annähernd ausgereizt würden. Allzu problematisch dürfte der Verzicht auf die fünf Laufwerke für viele User nicht sein, schließlich ist ja noch die untere Ebene des riesigen Big-Towers (34 x 71 x 67 cm!) da.

Diese beherbergt im hinteren Teil das Netzteil und vorne zwei ebenfalls entfernbare Festplattenkäfige, in die jeweils weitere drei Datenträger in 3,5 oder 2,5 Zoll hineinpassen. Sie werden seitlich von zwei vorinstallierten 120er-Lüftern gekühlt, für die es eine aufklappbare und entfernbare Haltevorrichtung gibt. Zusätzlich kann ein 120er-Fan davor in die Front gesetzt werden. Wenn die beiden Käfige herausgenommen werden, schaffen sie Raum für einen 240er-Radiator, der seitlich liegend positioniert wird.

Ein weiterer Radiator in diesem oder sogar im 360er-Format passt außerdem unter den Deckel, wo auch Bohrungen für drei 120-, zwei 140- oder einen 200-mm-Lüfter vorhanden sind. Einer der Slots ist werksseitig auch schon mit einem 120er-Fan bestückt, in der Heckposition ist außerdem bereits ein 14 cm großer Rotor angebracht. Über drei gummierte Öffnungen lassen sich die Schläuche einer externen Wasserkühlung heraus- und hereinführen. Viele weitere gummierte Aussparungen im Mainboardtray dienen der Verwirklichung einer ausgefeilten Kabel-Verlegung.

Mit seinem durchdachten Innenraumkonzept, den großzügigen Belüftungsoptionen, einem riesigen Fassungsvermögen für Mainboards, Laufwerke, Grafikkarten und sogar einer üppig auslegbaren Wasserkühlung sowie mit seiner maximalen Kompatibilität beweist das 22 kg schwere Cosmos II, dass es mehr ist als ein aufgeblasener Blender. Es ist ein wahr gewordener Gehäuse-Traum für viele Enthusiasten, seien sie Luxus-orientierte Gamer oder Feature-begeisterte Server-Hoster.



Technische Details:
  • Maße: 340 x 710 x 670 mm (B x H x T)
  • Material: Stahl, Aluminium
  • Gewicht: 22 kg
  • Farbe: Schwarz
  • Formfaktor: E-ATX, XL-ATX, ATX, Micro-ATX, SSI EEB, SSI CEB
  • Lüfter insgesamt möglich:
    1x 200 mm (Front Mitte)
    1x 120 mm (Front unten)
    1x 140 / 120 mm (Heck)
    1x 120 mm (HDD-Käfig)
    2x 120 mm (linkes Seitenteil Mitte)
    2x 120 mm (linkes Seitenteil unten)
    1x 200 / 2x 140 / 3x 120 mm (Deckel)
  • Davon vorinstalliert:
    1x 200 mm (Front; LED, 700 U/min, 19 dB(A); 120er-Bohrungen)
    1x 140 mm (Heck; 1.200 U/min, 19 dB(A))
    2x 120 mm (linkes Seitenteil unten; 1.200 U/min, 17 dB(A))
    1x 120 mm (Deckel; 1.200 U/min, 17 dB(A))
  • Lüftersteuerung: 4 Kanäle, 10 Lüfter, 3 Stufen
  • Filter: Front, Lüfter-Slots Seitenteil, Deckel, Netzteil
  • Laufwerksschächte:
    3x 5,25 Zoll (extern, werkzeuglos)
    2x 3,5 Zoll (Hot-Swap-Docking-Station, abschließbar)
    11x 3,5 Zoll / 2,5 Zoll (intern, 3,5 Zoll werkzeuglos)
  • Netzteil: 1x Standard ATX (optional)
  • Erweiterungsslots: 10
  • I/O Panel:
    2x USB 3.0 (interner Anschluss)
    4x USB 2.0
    1x eSATA
    1x je Audio In/Out
  • Maximale Grafikkartenlänge: 385 mm (mit Käfig ohne Lüfter)
  • Abstand Mainboardtray zur Seitenwand: 190 mm
  • Features:
    Einzigartiges Design
    Flächen aus gebürstetem Aluminium
    Modernes Innenraumkonzept
    Kabelmanagement
    Platz für bis zu 13 Laufwerke
    HDD-Käfige herausnehmbar
    Teilweise werkzeuglose Montage
    Kompatibel mit E-ATX & XL-ATX
    Überlange Grafikkarten möglich
    Fan-Controller mit 4 Kanälen für 10 Lüfter
    5 Lüfter vorinstalliert
    Staubfilter



Cooler Master Cosmos II RC-1200-KKN1 Big-Tower - schwarz

Extrem edler Big-Tower aus Aluminium und Stahl mit einzigartigem Design, unzähligen Features und großer Kompatibilität

Review
Review
lagernd
lagernd
Art.Nr.: GECO-204

349,90 EUR *

inkl. 19 % MwSt., exkl. Versandkosten

Cooler Master Cosmos II RC-1200-KKN1 Big-Tower - schwarz Verfasser: JayTechOne

Kundenmeinung: Ich habe dieses Gehäuse nicht bei CK erstanden, aber wollte dennoch meine Meinung mitteilen.
Nun zum Gehäuse selbst, also es ist ein Schlachtschiff und der Warnhinweis auf der ...

Mehr... 3 - gut
A Bugatti Veyron may not have the biggest bang for the buck and cost more than other cars, but does it look incredible. The same philosophy holds true for the Cooler Master Cosmos II - the super car under the full tower cases.



Bestellung Auftragsstatus Sicherheit telefonische Bestellung Ladenlokal Abwicklung Mehr... Zahlungsweise Vorkasse Nachnahme Paypal Sofortüberweisung Kreditkarte Mehr... Versand Dienstleister Versandkosten Paket-Tracking Mehr... Service Service-Hotline Rückgabe Garantie Reklamation Mehr... Rechtliches AGB Datenschutz Batterieverordnung Verpackungsverordnung Impressum Mehr... Reseller Distributionen Ansprechpartner Service Mehr... FAQ Sponsoring Presse/Media Jobs Wir über uns Kontakt Partner werden Newsletter