Home News Suche Service Versand Hersteller Kontakt Jobs Impressum Caseking.TV Caseking.biz

Hinweis: Dieser Artikel ist leider nicht mehr verfügbar!

Gigabyte GeForce GTX 660 Ti OC, Windforce 2X, 2048 MB DDR5, DP

Artikel nicht mehr verfügbar!


Der Performance-Kepler: Übertaktete GTX 660 Ti von Gigabyte mit Windforce-2X-Kühler, 2 GB RAM & 1.032 MHz Kern-Takt
Leistungsmäßig kann sich NVIDIA derzeit selber kaum toppen. Das müssen die Kalifornier auch gar nicht, denn mit dem Doppel-Chip-Boliden GeForce GTX 690 und den High-End-Karten GeForce GTX 680 und GTX 670 sind sie, was die Grafikperformance angeht, unangefochten gut aufgestellt. Allerdings haben viele potenzielle Käufer auf NVIDIAs Eroberung des Performance-Segments gewartet - mit starken Karten zu einem attraktiven Kurs.

Genau solch ein Modell ist die GeForce GTX 660 Ti, hier als werksübertaktete Version mit alternativem Kühler vom Hersteller Gigabyte angeboten. Traditionell gehören die Karten mit dem Kürzel "Ti" (für "Titanium") zu den stärksten Vertretern im Performance-Bereich, die deutlich an den Leistungsmarken der High-End-Kollegen kratzen. Dies ist auch bei der GTX 660 Ti nicht anders, denn sie ist technisch fast genauso gut bestückt wie die großen Schwestern.

Die bereits bekannte Kepler-GPU "GK104" mit ihren 3,54 Mrd. Transistoren und die 1.344 Shader-Einheiten arbeiten bei dieser OC-Version mit 1.032 MHz Basistakt, also sogar schneller als auf der GTX 670. Der bei dieser Ausführung 2.048 MB große GDDR5-Speicher taktet bei 3.004 (6.008) MHz und damit ebenfalls nicht langsamer. Allerdings ist das Speicher-Interface auf 192 Bit reduziert und statt 32 stehen nur noch 24 ROP-Einheiten zur Verfügung - mehr Unterschiede gibt es nicht.

Das mit der GTX 680 erstmals im Grafikkartenbereich eingeführte automatische Übertakten kann dementsprechend auch die GTX 660 Ti vorweisen. Das intelligente OC-Feature GPU Boost kann den Base Clock je nach Bedarf und sehr reaktionsschnell auf etwa 1.111 MHz Boost Clock anheben, wenn die Temperaturen im grünen Bereich sind und die TDP-Grenze noch nicht erreicht ist. Nur zwei 6-Pin-PCI-Stecker versorgen die Grafikkarte dabei mit Strom.

NVIDIA spendiert der GeForce GTX 660 Ti auch die weiteren modernen Features: So schaltet Adaptive Vertical Sync automatisch die vertikale Synchronisation bei aufwendigen Szenen ab, bei denen die Leistung der Grafikkarte kurzzeitig nicht ausreicht, um die Bildwiederholrate des Monitors zu bedienen. Somit gehört die exakte Halbierung der Framerate, die oft als Ruckeln wahrgenommen wurde, der Vergangenheit an.

Außerdem liefert NVIDIA mit FXAA und TXAA zwei neue Bildverbesserungs-Modi. Weitere bereits von GTX 680 und 670 bekannte Features sind die Unterstützung für PCI Express 3.0 und DirectX 11. Zudem ist mit NVENC eine dedizierte Video-Engine für die schnelle und sparsame H.264-Transkodierung vorhanden. Natürlich fehlen auch alte Bekannte wie die Möglichkeit zu GPU-PhysX, SLI, 3D Vision und Surround nicht.

Ein deutlicher Schritt nach vorn wurde aber auch hier gegenüber der 500er-Serie getan, denn nun ist es möglich, gleich alle vier der auf der Gigabyte GTX 660 Ti OC Windforce 2X verbauten Videoausgänge parallel zu nutzen, HDMI, DisplayPort und zweimal DVI. Dabei lässt sich mit geeigneter Peripherie sogar 3D Vision Surround realisieren, also die gleichzeitige 3D-Ausgabe an mehrere Displays.

Gigabyte stattet diese Karte mit dem Windforce-2X-Kühler aus eigenem Hause aus. Durch zwei Kupfer-Heatpipes und einen speziell geformten Kühlkörper aus Aluminium sowie zwei automatisch gesteuerte 100-mm-Lüfter wird die Gigabyte GTX 660 Ti OC Windforce 2X nicht nur sehr gut gekühlt, sondern bleibt auch unter Last leiser als das Referenzlayout.

Um das volle Potenzial der Karte auch zukünftig auszuschöpfen, sollten in regelmäßigen Abständen neue Treiber von NVIDIA oder Gigabyte heruntergeladen und installiert werden.

Technische Details:
  • Bauhöhe: 2-Slot
  • GPU: NVIDIA GeForce GTX 660 Ti
    Typ: Kepler GK104
    Fertigung: 28 nm
    GPU-Takt: 1.032 MHz
    Boost Clock: 1.111 MHz
    Textureinheiten: 112
    ROP-Einheiten: 24
    Shader-Einheiten (CUDA-Cores): 1.344
    Shader-Takt: 1.032 MHz
  • Speicher-Größe: 2.048 MB
    Speicher-Takt: 3.004 (6.008) MHz
    Typ: GDDR5
    Speicheranbindung: 192 Bit
  • Steckplatz: PCIe x16 (PCIe/PCIe 2.x/PCIe 3.0)
  • Anschlüsse:
    1x HDMI 1.4a
    1x DisplayPort 1.2
    2x DVI (Dual-Link)
    Max. Monitoranzahl: 4
  • Stromversorgung: 2x 6-Pin-PCIe
    Empfohlene Netzteil-Leistung: min. 450 Watt (24 Ampere auf der 12-Volt-Leitung)
  • Features: DirectX 11, Shader Modell 5.0, Direct Compute 5.0, OpenGL 4.2, OpenCL, 3D Vision Surround, Tessellation, PhysX, CUDA, NVENC, SMX, GPU Boost, Adaptive Vertical Sync, SLI
  • Kompatibilität (Betriebssystem): Windows XP, Vista, 7, 8

Dieses Produkt führen wir nicht mehr in unserem Sortiment!

Deshalb haben Sie nun folgende Möglichkeiten:

Ehemalige Kategorien:

Herstellerlink:

Gigabyte
Bestellung Auftragsstatus Sicherheit telefonische Bestellung Ladenlokal Abwicklung Mehr... Zahlungsweise Vorkasse Nachnahme Paypal Sofortüberweisung Kreditkarte Mehr... Versand Dienstleister Versandkosten Paket-Tracking Mehr... Service Service-Hotline Rückgabe Garantie Reklamation Mehr... Rechtliches AGB Datenschutz Batterieverordnung Verpackungsverordnung Impressum Mehr... Reseller Distributionen Ansprechpartner Service Mehr... FAQ Sponsoring Presse/Media Jobs Wir über uns Kontakt Partner werden Newsletter