noblechairs collection 2016
ASRock
Topseller!
 
 

ASRock
X99 Extreme4, Intel X99 Mainboard - Sockel 2011-V3

  • X99 Extreme4: X99-Mainboard (ATX) von ASRock mit 4x PCIe x16
  • 10x SATA 6G
  • 1x Ultra-M.2
  • 6x USB 3.0 & 8x DDR4

 

lagernd

209,90 €*
 
 
 

Artikel-Nr.: MBAR-124

EAN: 4717677324396

MPN: 90-MXGVL0-A0UAYZ

Hersteller: ASRock

 
 

Produktinformationen - X99 Extreme4, Intel X99 Mainboard - Sockel 2011-V3

"Haswell-E" schimpfen sich Intels aktuellste High-End-Prozessoren der legendären Extreme-Reihe, der "X99" mit dem Codenamen "Wellsburg" ist der passende neue Chipsatz dazu! Und das hier angebotene Motherboard X99 Extreme4 von ASRock ist genau mit diesem bestückt. Dazu ist auf der Enthusiasten-Platine ein frischer Sockel - der LGA2011-V3 - vorhanden, der nicht zu früheren Extreme-CPUs kompatibel ist und somit allein den neuen Intel-Top-Prozessoren vorbehalten bleibt.

Doch alle Power-User und Hardware-Narren, die sich für ein Haswell-E/X99-Gespann entscheiden, erhalten im Gegenzug nicht nur die brachialste, niemals zuvor im Endkundenbereich angetroffene Prozessor-Performance, nein, sie erwerben auch noch Features, über welche gestern noch ehrfürchtig als "von morgen" gemunkelt wurde: So kommen Intels Hexa-Core- und Octa-Core-Monster erstmals mit integriertem DDR4-Speichercontroller, so dass X99-Mainboards entsprechende RAM-Bänke besitzen, in denen der noch schnellere und dabei energiesparendere DDR4-RAM werkelt.

Außerdem besitzen viele X99-Platinen die Next-Gen-Schnittstellen für SSDs namens SATA Express (SATAe) und M.2 (NGFF), die erstmalig mit dem Z97-Chipsatz und den 1150er-Intel-Mainstream-Prozessoren ("Haswell Refresh"/"Devil's Canyon") den Markt erreichten. Im Gegensatz zu Letzteren stellen die Haswell-Es aber nicht nur 16, sondern ganze 40 PCIe-3.0-Lanes zur Verfügung, weshalb auch die schnellsten M.2-SSDs (über kompatible Mainboard-Slots) mit maximalem Speed via 4 Lanes angebunden werden können, ohne dabei Datenleitungen zur Grafikkarte abzuzwacken.

Beim ASRock X99 Extreme4 handelt es sich um ein üppig ausgestattetes X99-Mainboard, das für die megastarken Extrem-Prozessoren der Core-i7-5000er-Reihe mit ihren 6 oder sogar 8 Kernen eine ideale Basis darstellt. Das schwarz-blaue Board kommt mit acht DIMM-Slots für bis zu 128 GB DDR4-Arbeitsspeicher im superflotten Quad-Channel-Mode. Als Soundchip ist der Realtek ALC1150 an Bo(a)rd, der über fünf Audio-Buchsen und einen optischen S/PDIF-Anschluss 7.1-Sound ausgeben kann.

Auch die weitere Konnektivität fällt auf dem High-End-Chipsatz absolut angemessen aus, die ATX-Platine stellt insgesamt (teils extern, teils intern) sechs USB-3.0-Ports und acht USB-2.0-Ports zur Verfügung und managt Festplatten und SSDs über zehn SATA-6G-Anschlüsse (inkl. RST und teils RAID-Support), einen e-SATA-Port sowie einen Ultra-M.2-Steckplatz (PCIe 3.0 x4). Erweiterungskarten kommen in einen PCIe-2.0-x1-Slot unter. Für Grafikkarten stellt das Board zwei PCIe-3.0-x16-Slots bereit sowie einen weiteren Slot der im x16-Format mit acht Lanes im PCIe-3.0-Standard an den Chipsatz angebunden ist und einen PCIe-2.0 x16-Slot, der mit vier Lanes angebunden ist..

Das ASRock X99 Extreme4 überzeugt obendrein mit hochwertigen 12K-Kondensatoren von Nichicon, einem großen Aluminium-Heatsink, der sowohl die MOSFETs als auch den Chipsatz kühlt, "12 Power Phase Design", "Full Spike Protection", "HDD Saver Technology", "Purity Sound 2" und vielen weiteren nützlichen Features.

Technische Details:
  • Format: ATX
  • Farbe: Schwarz, Blau
  • Chipsatz: Intel X99
    Sockel: 2011-V3 (für Intels "Haswell-E" & "Broadwell-E"-CPUs)
  • RAM: 8x DDR4 (max. 128 GB)
    Quad-Channel
  • Slots (physisch):
    2x PCIe 3.0 x16
    1x PCIe 3.0 x16 (elektrisch x8)
    1x PCIe 2.0 x16 (elektrisch x4)
    Kompatible Multi-VGA-Konfigurationen: Quad-SLI/ Quad-CrossFireX
    1x PCIe 2.0 x1
  • Interne Anschlüsse:
    10x SATA 6G
    1x Ultra M.2 NGFF (PCIe 3.0 x4; SATA 6G)
    2x USB 3.0 (1x Header)
    4x USB 2.0 (2x Header)
    1x PCIe Power Connector
    1x Thunderbolt AIC Connector
    6x Lüfter
    Power/Reset/LED/Front-Audio
  • Externe Anschlüsse:
    2x PS/2 Tastatur/Maus
    4x USB 3.0
    4x USB 2.0
    1x eSATA
    1x Gigabit-LAN (Intel i218V)
    1x S/PDIF optisch
    5x Audio (7.1, Realtek ALC1150)
  • Stromversorgung:
    1x 24-Pin ATX
    1x 8-Pin ATX 12V
  • Kompatibilität: Windows 8.1, 8, 7
 

Weiterführende Links zu "X99 Extreme4, Intel X99 Mainboard - Sockel 2011-V3"

 
ASRock
 

Videos

 

Video Thumbnail
Video Thumbnail

Technische Details

CPU Sockel 2011-V3
Formfaktor Mainboard ATX
Chipsatz Mainboard Intel X99
Speicherslots 8x
Speichertyp DDR4
max. Arbeitsspeicher 128 GB
PCIe (3.0) x16 (mechanisch) 3x
PCIe (2.0) x16 (mechanisch) 1x
PCIe (2.0) x1 1x
Lüfteranschlüsse (3-Pin) 4x
Lüfteranschlüsse (4-Pin PWM) 2x
SATA 6G intern 10x
M.2 (PCIe 3.0 x4) 1x
USB 3.0 extern (Typ A) 4x
USB 3.0 intern 2x
RJ-45 (LAN) Ports 1x
Wireless LAN nein

Kundenbewertungen für "ASRock X99 Extreme4, Intel X99 Mainboard - Sockel 2011-V3"

Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 2 Kundenbewertungen)
 
Kevin
Ich bin mit dem Extreme 4 sehr zufrieden. Nachdem mein X99 UD4 von GB einen defekt...
Keine Beschränkungen (2)
50% (1)
0% (0)
0% (0)
50% (1)
0% (0)
 
Justin

Ein Board mit Problemen

Bei dem ASRock X99 Extreme4 hatte ich bis zur 3.30er Version Abstürze des UEFI, wenn vorher kein Kaltstart durchgeführt wurde. Dieses Problem ist zum Glück behoben.

Was immernoch nicht funktioniert, ist das Ändern des Memory-Straps auf 1.25. Ob es an der CPU liegt, kann ich nicht sagen, aber das System ist damit generell instabil.

Was mich zudem an dem Board ärgert ist die unglaublich lange Zeit, die das Board zum Initialisieren braucht. Fast eine Minute dauert es bis Windows endlich anfängt zu starten.

Als wäre das nicht genug, scheint das Board auch nicht mit dem Windows Feature "Fast Boot" kompatibel zu sein. Windows verweigert dann einfach das Herunterfahren.

Positiv anzumerken sind die ansonsten einfache Bedienung des UEFI mit Features wie Dual Bios und InternetFlash und der sehr geringe Stromverbrauch. Mit einem i7-5820k konnte ich bei Berücksichtigung der C-States einen Verbrauch von 61 Watt im Idle zu erzielen.

 
Kevin

ohne Bedenken zu empfehlen

Ich bin mit dem Extreme 4 sehr zufrieden.
Nachdem mein X99 UD4 von GB einen defekt aufwies,
war ich gezwungen mir ein neues zuzulegen. Meine Wahl fiel auf dieses Modell von AsRock. Die Komponenten wirken solide gar hochwertig.
Der Einbau klappte problemlos. Zu dem Äußeren würde ich mir ein paar beleuchtete Details wünschen,
z.B. ein beleuchtetes IO shield alias GB UD4. Das "Stück Blech" drückt den wertigen Eindruck etwas. sehr überrascht war ich vom BIOS, da hat das AsRock alles richtig gemacht und dem von GB einiges voraus. Besonders die Lüfterkurven config ist vorbildlich. Sonst sind alle erdenklichen Einstellungen vorhanden. Nach der Konfiguration des UEFI läuft / booted das Board sehr schnell.

Kurz und knapp kann ich dieses Mainboard wärmstens empfehlen.

 
 
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
Lagerstandsanzeige

lagernd

Der Artikel befindet sich in unserem Lager und kann sofort ausgeliefert werden

im Zulauf

Der Artikel sollte im Laufe des Tages wieder verfügbar sein.

ab XX.XX

Der Artikel ist ab einem bestimmten Datum lieferbar.

bestellt

Zurzeit haben wir noch keinen bestätigten Liefertermin für diesen bestellten Artikel.

individuell

Das System wird individuell nach Ihrer Zusammenstellung gebaut, bitte beachten Sie den Lagerstatus der einzelnen Komponenten.

unbekannt

Der Liefertermin für diesen Artikel ist beim Hersteller leider unbekannt.
Tauche in das Universum von John Wick ein

Erlebe das neue VR Spiel ab sofort in unserem Showroom.

Be John Wick
Caseking bei Google Plus Caseking bei Facebook Caseking bei Twitter Caseking bei Instagram Caseking Blog Caseking Info Center Caseking Jobs Caseking TV