noblechairs collection 2016
ASUS
Topseller!

ASUS
Maximus VIII RANGER, Intel Z170 Mainboard - Sockel 1151

  • Sehr gut ausgestattetes RoG Z170-Gamer-Mainboard von ASUS im ATX-Format mit 3x PCIe (3.0) x16
  • 6x SATA
  • 1x M.2
  • je 1x USB 3.1 Typ A + C & 6x USB 3.0

 

lagernd

169,90 €*
 
 
 

Artikel-Nr.: MBAS-211

EAN: 4712900127133

MPN: 90MB0LX0-M0EAY0

Hersteller: ASUS

 
 

Produktinformationen - Maximus VIII RANGER, Intel Z170 Mainboard - Sockel 1151

Die aktuelle Prozessor-Generation der Core-6000-Serie, auch bekannt unter dem Namen "Skylake", benötigt unter anderem aufgrund der Unterstützung für schnellen und sparsamen DDR4-Arbeitsspeicher einen neuen Sockel und auch neue Chipsätze. Neben der gestiegenen CPU-Leistung, der deutlich aufgebohrten Grafikeinheit und der DDR4-Unterstützung der CPUs selbst bieten auch die neuen Chipsätze der Serie 100 ("Sunrise Point") einige deutliche Verbesserungen. Statt bisher acht PCI-Express-2.0-Lanes bietet der Z170-Chipsatz als Topmodell nun satte 20 Lanes, die mit PCIe 3.0 auch noch rund doppelt so schnell sind.

Wichtig ist das unter anderem für die Ausstattung mit M.2-Slots, die nun - abhängig vom Mainboard - bis zu drei Slots mit jeweils vier PCIe-3.0-Leitungen umfassen kann, wo es bisher nur einen Slot gab, der in den meisten Fällen auch nur mit zwei Datenleitungen angeschlossen war. Dies ermöglicht mit einer Bandbreite von rund 4 GB/s pro Slot die Verwendung von mehreren extrem schnellen M.2-SSDs und ermöglicht die Umgehung des langsameren SATA-6G-Standards, den es weiterhin bis zu sechs Mal gibt. Auch bei USB 3.0 hat sich einiges getan, von den maximal 14 USB-Ports unterstützen nun bis zu 10 den schnellen 3.0-Standard und nicht mehr nur höchstens 6. Insgesamt stellt eine Skylake-CPU zusammen mit einem Serie-100-Chipsatz eine sehr moderne und gut ausgestattete Plattform dar.

Beim ASUS Maximus VIII RANGER aus der Republic-of-Gamers-Reihe (ROG) handelt es sich um ein sehr gut ausgestattetes Z170-Gamer-Mainboard im ATX-Format, das besonders für schnelle Quadcore-Prozessoren der Core-i7- oder Core-i5-Reihe eine ideale Basis darstellt - als Z170-Board unterstützt es selbstverständlich auch das Übertakten von CPUs der K-Serie, welche über einen frei auswählbaren Multiplikator verfügen. Das schwarze Gamer-Board mit grauen Kühlkörpern und Abdeckungen sowie roten Akzenten verfügt über vier DIMM-Slots für DDR4-Arbeitsspeicher im schnellen Dual-Channel-Mode. Für Grafikkarten stellt das Board zwei PCIe-3.0-x16-Slots und einen weiteren PCIe-X16 Slot, der mit vier Lanes an den Chipsatz angebunden ist, bereit. Weitere Steck- und Erweiterungskarten kommen drei PCIe-3.0-x1-Slots unter.

Wenn keine Grafikkarte vorhanden ist, lassen sich dank integriertem Grafikprozessor einer Skylake-CPU Monitore direkt an der Rückseite des Mainboards anschließen - hierfür stehen mit DisplayPort und HDMI zwei Anschlüsse zur Verfügung. Das ASUS-Motherboard überzeugt obendrein unter anderem mit hervorragendem ROG-SupremeFX-Impact-Sound (ES9023P), zwei mal USB 3.1 (1× Typ A, 1× Typ C), sechs USB-2.0- und acht USB-2.0-Ports, einem M.2-Port, sechs SATA-6G-Anschlüsse und zwei mal SATA-Express, sechs Lüfteranschlüssen, einem Wasserpumpenanschluss (5-Pin), einem Gigabit-LAN-Controller von Intel (I219-V), je einem RoG-Extension-, Thunderbolt-, TPM-, LPT- und COM-Header ,XMP-Unterstützung und diversen Übertaktungsfeatures wie.einem Thermal-Sensor-Connector und MemOK!-Button.

Technische Details:
  • Format: ATX
  • Farbe: Schwarz, Grau
  • Chipsatz: Intel Z170 ("Sunrise Point")
    Sockel: 1151 (für Intel-CPUs der 6. Core-Generation "Skylake")
  • RAM: 4× DDR4 (regulär DDR4-2.133, max. 3.400 mittels OC)
    Dual-Channel
  • Slots (physisch):
    2× PCIe 3.0 x16
    1× PCIe 3.0 x16 (elektrisch x4)
    Kompatible Multi-VGA-Konfigurationen: Quad-GPU-SLI, 3-Way-CrossFireX
    3× PCIe x1
  • Interne Anschlüsse:
    6× SATA 6G (davon 4 durch SATA Express)
    2× SATA Express
    1× M.2 (max. 32 GB/s)
    2× USB 3.0 (ein Header)
    4× USB 2.0 (zwei Header)
    1× RoG-Extension-Header
    1× Thunderbolt-Header
    1× System-Panel (Q-Connector)
    1× MemOK!-Button
    1× Thermal-Sensor-Connector
    1× LN2-Mode-Jumper
    1× Serial-Port (COM-Header)
    1× LPT-Header
    1× TPM-Header (14-1 Pin)
    1× Clear CMOS-Button
    1× SPDIF-Header
    1× Wasserpumpen-Header (4-Pin)
    1× Extension-Fan (5-Pin)
    6× Lüfter (4-Pin)
    Power/Reset/LED/Front-Audio
  • Externe Anschlüsse:
    1× PS/2 Tastatur/Maus
    2× USB 3.1 (je 1× Typ A und Typ C, durch ASMedia USB-3.1-Controller)
    4× USB 3.0
    4× USB 2.0
    1× Gigabit-LAN (Intel I219-V)
    1× HDMI
    1× DisplayPort
    1× USB BIOS-Flashback-Button
    1× S/PDIF
    5× Audio (7.1 RoG SupremeFX ES9023P)
  • Stromversorgung:
    1× 24-Pin EATX
    1× 8-Pin ATX 12V
 

Weiterführende Links zu "Maximus VIII RANGER, Intel Z170 Mainboard - Sockel 1151"

 
ASUS
 

Technische Details

CPU Sockel 1151
Formfaktor Mainboard ATX
Chipsatz Mainboard Intel Z170
Speicherslots 4x
Speichertyp DDR4
max. Arbeitsspeicher 64 GB
PCIe (3.0) x16 (mechanisch) 3x
PCIe (3.0) x1 3x
Lüfteranschlüsse (4-Pin PWM) 6x
SATA 6G intern 6x
SATA Express intern 2x
M.2 (PCIe 3.0 x4) 1x
USB 3.1 extern (Typ C) 1x
USB 3.1 extern (Typ A) 1x
USB 3.0 extern (Typ A) 2x
USB 3.0 intern 4x
Display-Anschluss Display Port, HDMI
RJ-45 (LAN) Ports 1x
Wireless LAN nein

Kundenbewertungen für "ASUS Maximus VIII RANGER, Intel Z170 Mainboard - Sockel 1151"

Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 5 Kundenbewertungen)
 
Daniel
Da ich mich beim Aussuchen der Komponenten für meinen neuen PC für einen...
Sascha
Habe mich für das "kleinste" Board der Maximus Serie entschieden und es nicht bereut....
Dennis Liedloff
Habe mir nach langer Zeit endlich mal wieder ein neues System geleistet. Habe mich für...
Bewertungen der letzten 6 Wochen (1)
Keine Beschränkungen (5)
60% (3)
20% (1)
20% (1)
0% (0)
0% (0)
100% (1)
0% (0)
0% (0)
0% (0)
0% (0)
 
Daniel

Solides Mainboard

Da ich mich beim Aussuchen der Komponenten für meinen neuen PC für einen Intel-Prozessor der 6. Generation entschieden habe (Intel Core i7 6700K),
fiel die Wahl auf ein Z170-Mainboard. Hierbei habe ich mich für das Maximus VIII Ranger von Asus entschieden, da es für einen angemessenen Preis alle wichtigen Funktionen eines Gaming-PC-Mainboards inklusive gutem Onboard-Sound versprach.
Positiv aufgefallen sind mir diese Aspekte:

- macht einen gut verarbeiteten Eindruck
- zahlreiche Anschlussmöglichkeiten für in- und externe Hardware (inklusive USB 3.1)
- übersichtliches UEFI
- Der SupremeFX-Onboard-Soundchip überzeugt
- Einbau der Hardware auf dem Mainboard verlief problemlos, wurde bei erstem Systemstart sofort erkannt
- nette Zusatzfeatures auf dem Board wie z.B. ein Powerknopf und eine Anzeige zur Fehleranalyse
- System läuft nun schon seit 1 1/2 Wochen stabil
- in meinen Augen schickes Design

Negativ aufgefallen sind mir folgende Punkte:

- UEFI hat im Bereich der CPU Core Voltage im Auto-Modus eine viel zu hohe Spannung von 1.31V vorgegeben. Die Folge war, dass mein Intel Core i7 6700K bei 4,0 Ghz (4,2 Ghz im Turbo-Boost) unter Belastung sehr heiß wurde:
Bei 100%iger Aulastung aller 4 Kerne bei 4,2 Ghz (via Prime95 Small FFT's Torture Test) wurden sagenhafte Temperaturen von bis zu 100°C und Spitzenspannungen von bis zu 1,47V (!) erreicht.
Nach ausgiebiger Recherche in diversen Internetforen kam heraus, dass viele andere Nutzer dieses Prozessors und Besitzer eine Mainboards mit modernem UEFI dasselbe Problem hatten und es wurde geraten, manuell die Spannung zu senken.
Das tat ich dann auch, nun kriegt mein Prozessor bei Vollauslastung maximal 1,2 V, die Temperaturen sind bei gleichem Belastungstest um 30 °C (!) zurückgegangen und trotzdem läuft mein System noch top stabil.
Trotzdem sehr fragwürdig, warum so ein Käse per default eingestellt ist, wobei ich nicht sagen kann, ob nun die CPU selber oder das UEFI des Mainboards (oder vlt. beide?) für diese "Panne" schuld ist.
Recherchiert auf jeden Fall mal eine angemessene Spannung für eure CPU und messt dann eure aktuellen Werte via CPU-Überwachungstools und Belastungstests,
nehmt daruf basierend wenn nötig manuell Korrekturen vor, da eine zu hohe Spannung die CPU doch sehr leiden lässt und die Lebensdauer verkürzt.

- Was man bei diesem Mainboard auch beachten sollte, ist das sog. Lane-Sharing-Verhalten.
Beworben werden 2 PCI-E-x16-Slots zur CPU hin.
Das mag mechanisch gesehen zwar stimmen,
rein streng genommen ist der zweite beworbene PCI-E-"x16"-Slot "nur" ein x16/x8-Slot, d.h. bei beidseitiger Belegung teilen sich besagte PCI-E-Slots die Bandbreite im Muster x8/x8. So steht es auch auf dem Board selber und im Handbuch.
Für mich nicht weiter störend, da ich bis auf weiteres nicht vorhabe, 2 Grafikkarten im SLI/Crossfire-Modus zu betreiben (was zwar möglich wäre, aber wegen oben benannter Problematik mit Leistungseinbußen), trotzdem eine fragwürdige Marketingstrategie seitens von Asus.

Der Versand durch Caseking verlief reibungslos und schnell, alles top, gerne wieder!
Insgesamt trotz der oben angesprochenen Probleme würde ich den Artikel weiterempfehlen.


 
Sascha

Top Mainboard

Habe mich für das "kleinste" Board der Maximus Serie entschieden und es nicht bereut.
Es hat mehr als genug Anschlüsse, der Sound-Chip ist einer dedizierten Soundkarte ebenbürtig, das Bios ist sehr übersichtlich und das Übertakten und Einstellen der Lüfter ein Kinderspiel.
Dazu sieht es noch super aus.

Klare Kaufempfehlung

 
Dennis Liedloff

Super Board ! Viele möglichkeiten

Habe mir nach langer Zeit endlich mal wieder ein neues System geleistet.
Habe mich für dieses Board entschieden für meinem Umstieg von AMD zu Intel und muss sagen es hat sich gelohnt das Board ist super es hat viele Übertaktungs Möglichkeiten und sehr viele Möglichkeiten zb. die Kühlung optimal einzustellen und anzuschließen ob Wasser Kühlung oder Luft Kühlung an alles ist gedacht . Gute Fehler Analyse Möglichkeit durch Fehlercode anzeige auf dem Board .
habe meinen I5 6600K locker auf 4,5 GHz gebracht es ist sicher noch etwas mehr drin aber erstmal reicht mir das. Das System läuft sehr stabil hatte in jetzt 2 Monaten Gebrauch noch keinen absturz oder der gleichen . Windows 10 fahrt super schnell hoch .
Das ist jetzt mein drittes Asus Board und wurde auch dieses mal nicht enttäuscht von der Leistung und Qualität !


Das ROG Maximus VIII Ranger Gaming Mainboard läßt für mich keine Wünsche offen.

 
carsten schmidt

geiles design geiles bios fucking win instalation

so board is schon en geiles teil.Bios ist übersichtlich sprich anfängerfreundlich.
Wie bei allem gibs nen Hacken
Die win 7 Instalation lasst euch gesagt sein stellt euch auf ein 20std such download iso erstell und usb stick bootfähig erstell marathon ein.Aber wenns ma läuft dann läufts.

 
Marten M.

gut aber

Das boardsieht hammer aus! und passt wunder bar in meinen build, jedoch hatte bzw habe ich ein Problem mit dem CPU fan, der bekommt denke ich zu wenig Strom um zu laufen ...sehr weird! ich habe an meinen tower Kühler einfach einen Zweiten Lüfter angeschlossen und den mit einem der 4 pins angeschlossen also alles kein Problem aber iwie komisch :)

Wieder mal ein großes Dankeschön an das caseking team, die Lieferung warschnell da nur 2 Tage nach der Bestellung. Sehr gute Arbeit

 
 
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Awards

  • Hardwareluxx - ASUS Maximus VIII Ranger im Test - Der ROG-Einstieg für Skylake

    Positive Eigenschaften des ASUS Maximus VIII Ranger:

    +sehr gute Leistungsfähigkeit mit einer sehr guten CPU-Stromversorgung und vielen Overclocking-Funktionen
    +gute Ausstattung, u.a. zwei USB-3.1-, sechs USB-3.0-Schnittstellen, zwei SATAe-Anschlüsse und zwei SATA-6GBit/s-Ports
    +PCI-Express-3.0-Unterstützung an drei PEG-Slots
    +sehr gute Gesamtperformance, gute Stabilität
    +angenehme Effizienz im Idle und gute Effizienz unter Last (mit deaktivierter MultiCore-Enhancement-Funktion)
    +schneller M.2-Slot

    zum Review
  • Gamezoom - ASUS ROG Maximus VIII Ranger

    Gamer und Overclocker können gleichermaßen bedenkenlos zum ROG Maximus VIII Ranger greifen. Für das Board sprechen die hochwertigen Bauteile, das durchdachte Layout, die Ausstattung und natürlich das übersichtliche Bios mit grafischer Oberfläche. Puncto Leistung kann das Ranger problemlos mit der teureren Konkurrenz mithalten. Bereits jetzt haben uns (auch) der geringe Stromverbrauch und das ausgeklügelte Kühlkonzept gefallen. 

    zum Review
  • ASUS Maximus VIII RANGER, Intel Z170 Mainboard - Sockel 1151 - PC Games Hardware(11/2015) -  ASUS Maximus VIII RANGER

    PC Games Hardware(11/2015) - ASUS Maximus VIII RANGER

    + Kein HSIO-Sharing
    + Gute Kühlung
    + Durchdachtes Layout

     

  • Tweak.dk - ASUS ROG Maximus VIII Ranger

    Yet again we reached the end of a review and it has been quite nice to see, what a motherboard in the price friendly end of the ROG series can deliver. You do actually get an impressive motherboard that performs finely without being extraordinary. The design is nice and neat and it would fit into most machines. The onboard components are clearly chosen with gamers in mind and the price is very user friendly. With all this in mind I will send the ASUS ROG Maximus VIII Ranger out the door with a nice score of 8.5 out of 10 and a Safe Buy Award.

    zum Review
 
 
Lagerstandsanzeige

lagernd

Der Artikel befindet sich in unserem Lager und kann sofort ausgeliefert werden

im Zulauf

Der Artikel sollte im Laufe des Tages wieder verfügbar sein.

ab XX.XX

Der Artikel ist ab einem bestimmten Datum lieferbar.

bestellt

Zurzeit haben wir noch keinen bestätigten Liefertermin für diesen bestellten Artikel.

individuell

Das System wird individuell nach Ihrer Zusammenstellung gebaut, bitte beachten Sie den Lagerstatus der einzelnen Komponenten.

unbekannt

Der Liefertermin für diesen Artikel ist beim Hersteller leider unbekannt.
Tauche in das Universum von John Wick ein

Erlebe das neue VR Spiel ab sofort in unserem Showroom.

Be John Wick
Caseking bei Google Plus Caseking bei Facebook Caseking bei Twitter Caseking bei Instagram Caseking Blog Caseking Info Center Caseking Jobs Caseking TV