noblechairs

ASUS
Rampage V Extreme, Intel X99 Mainboard, RoG - Sockel 2011-V3

  • Rampage V Extreme: X99-Board (E-ATX) von ASUS mit 4x PCIe (3.0) x16
  • 12x SATA 6G
  • 2x SATAe
  • 1x M.2
  • 14x USB 3.0 & WiFi-Modul

 

archiviert

 

Artikel-Nr.: MBAS-186

EAN: 4716659861997

MPN: 90MB0JG0-M0EAY0

Hersteller: ASUS

 
 

Produktinformationen - Rampage V Extreme, Intel X99 Mainboard, RoG - Sockel 2011-V3

"Haswell-E" schimpfen sich Intels aktuellste High-End-Prozessoren der legendären Extreme-Reihe, der "X99" mit dem Codenamen "Wellsburg" ist der passende neue Chipsatz dazu! Und das hier angebotene Motherboard Rampage V Extreme von ASUS ist genau mit diesem bestückt. Dazu ist auf der Enthusiasten-Platine ein frischer Sockel - der LGA2011-V3 - vorhanden, der nicht zu früheren Extreme-CPUs kompatibel ist und somit allein den neuen Intel-Top-Prozessoren vorbehalten bleibt.

Doch alle Power-User und Hardware-Narren, die sich für ein Haswell-E/X99-Gespann entscheiden, erhalten im Gegenzug nicht nur die brachialste, niemals zuvor im Endkundenbereich angetroffene Prozessor-Performance, nein, sie erwerben auch noch Features, über welche gestern noch ehrfürchtig als "von morgen" gemunkelt wurde: So kommen Intels Hexa-Core- und Octa-Core-Monster erstmals mit integriertem DDR4-Speichercontroller, so dass X99-Mainboards entsprechende RAM-Bänke besitzen, in denen der noch schnellere und dabei energiesparendere DDR4-RAM werkelt.

Außerdem besitzen viele X99-Platinen die Next-Gen-Schnittstellen für SSDs namens SATA Express (SATAe) und M.2 (NGFF), die erstmalig mit dem Z97-Chipsatz und den 1150er-Intel-Mainstream-Prozessoren ("Haswell Refresh"/"Devil's Canyon") den Markt erreichten. Im Gegensatz zu Letzteren stellen die Haswell-Es aber nicht nur 16, sondern ganze 40 PCIe-3.0-Lanes zur Verfügung, weshalb auch die schnellsten M.2-SSDs (über kompatible Mainboard-Slots) mit maximalem Speed via 4 Lanes angebunden werden können, ohne dabei Datenleitungen zur Grafikkarte abzuzwacken.

Beim ASUS Rampage V Extreme handelt es sich um ein super ausgestattetes X99-Mainboard, das für die megastarken Extrem-Prozessoren der Core-i7-5000er-Reihe mit ihren 6 oder sogar 8 Kernen eine ideale Basis darstellt. Das schwarz-rote Board kommt mit acht DIMM-Slots für bis zu 64 GB DDR4-Arbeitsspeicher im superflotten Quad-Channel-Mode. Als Soundchip ist der durch hochwertige ELNA Kondensatoren unterstützte ROG SupremeFX 2014 an Bo(a)rd, der über fünf Audio-Buchsen und einen optischen S/PDIF-Anschluss 7.1-Sound ausgeben kann.

Natürlich ist das High-End-Mainboard trotz Quad-CrossfireX und Quad-SLI Unterstützung auf niedrige Temperaturen und in der Folge hohes OC-Potential ausgelegt. Dieses Potential kann mit dem beiliegenden ASUS "Command-Center" OC-Panel voll ausgeschöpft werden. Das OC-Panel mit 2,6 Zoll großem Display lässt sich wahlweise in einen freien 5,25 Zoll Schacht einbauen oder als externe Overclocking-Konsole verwenden. Angeschlossen wird das Übertaktungs-Werkzeug per ROG_EXT-Port auf dem Mainboard.

Auch die weitere Konnektivität fällt auf dem High-End-Chipsatz ausgesprochen ordentlich aus, die E-ATX-Platine stellt insgesamt (teils extern, teils intern) 14 (!) USB-3.0-Ports und acht USB-2.0-Ports zur Verfügung und managt Festplatten und SSDs über zwölf SATA-6G-Anschlüsse (inkl. RST und teils RAID-Support) sowie zwei SATAe- oder einen horizontalen M.2-Steckplatz. Erweiterungskarten kommen in einem mit 4 Lanes angebundenen PCIe-2.0-x16-Slot oder einem PCIe-2.0-x1-Slot unter und für Grafikkarten stehen vier PCI-Express-Slots im Standard 3.0 bereit.

Das ASUS Rampage V Extreme überzeugt obendrein mit einem integriertem WiFi- bzw. Bluetooth-Modul, das sogar den besonders schnellen ac-WLAN-Standard unterstützt, zudem mit Gigabit-LAN, vielen praktischen On-Board-Overclocking-Features "DIGI+ VRM 8-Phasen"-Design, "USB Boost", "5-Way-Optimization", "Fan Xpert 3", einem UEFI-BIOS, einer guten passiven Chipsatzkühlung und vielen weiteren nützlichen Features.

Technische Details:
  • Format: E-ATX
  • Farbe: Schwarz, Rot
  • Chipsatz: Intel X99
    Sockel: 2011-V3 (für Intels "Haswell-E" & "Broadwell-E"-CPUs)
  • RAM: 8x DDR4 (max. 64 GB)
    Quad-Channel
  • Slots (physisch):
    4x PCIe (3.0) x16
    Kompatible Multi-VGA-Konfigurationen: Quad-GPU-SLI, Quad-GPU-CrossFireX (16/8/8/8)
    1x PCIe (2.0) x16 (elektrisch 4x)
    1x PCIe (2.0) x1
  • Interne Anschlüsse:
    12x SATA 6G (4x davon SATA Express)
    2x SATA Express (4x SATA-6G-kompatibel)
    1x M.2 x4 Sockel Typ 3 (PCIe, horizontal, bis 110 mm)
    4x USB 3.0 (2x Header)
    4x USB 2.0 (2x Header)
    1x ROG_EXT (ASUS Front-Panel Header für OC Panel)
    1x WiFi-/Bluetooth-Modul (inkl. 802.11ac)
    8x Lüfter (4-Pin)
    Power/Reset/LED/Front-Audio
  • Externe Anschlüsse:
    3x Wi-Fi Antenne
    10x USB 3.0
    2x USB 2.0
    1x Gigabit-LAN (Intel I218-V)
    1x S/PDIF optisch
    5x Audio (7.1, ROG SupremeFX 2014)
  • Stromversorgung:
    1x 24-Pin ATX
    1x 4-Pin ATX 12V
    1x 8-Pin EPS 12V
  • Kompatibilität: Windows 8.1, 8, 7
 

Weiterführende Links zu "Rampage V Extreme, Intel X99 Mainboard, RoG - Sockel 2011-V3"

 
ASUS
 

Videos

 

Video Thumbnail

Technische Details

Formfaktor Mainboard E-ATX
CPU Sockel 2011-V3
Chipsatz Mainboard Intel X99
Speicherslots 8x
Speichertyp DDR4
max. Arbeitsspeicher 64 GB
PCIe (3.0) x16 (mechanisch) 4x
PCIe (2.0) x16 (mechanisch) 1x
PCIe (2.0) x1 1x
Lüfteranschlüsse (4-Pin PWM) 8x
SATA 6G intern 12x
SATA Express intern 2x
M.2 (PCIe 3.0 x4) 1x
USB 3.0 extern (Typ A) 10x
USB 3.0 intern 4x
RJ-45 (LAN) Ports 1x
Wireless LAN & Bluetooth ja

Kundenbewertungen für "ASUS Rampage V Extreme, Intel X99 Mainboard, RoG - Sockel 2011-V3"

Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 3 Kundenbewertungen)
 
Chris B.
Super Mainboard spitze Design, einfach Erstklassig!! Ich hatte das Asus X99-Deluxe...
Dennis Trägner
Ich habe nach dem x97 Hero aufgerüstet und mich für das x99 Rampage v Extreme...
Keine Beschränkungen (3)
33% (1)
33% (1)
0% (0)
0% (0)
33% (1)
 
Chris B.

Super Mainboard spitze Design, einfach Erstklassig!!

Super Mainboard spitze Design, einfach Erstklassig!!

Ich hatte das Asus X99-Deluxe bevor ich auf dieses aus Technischen und vor allem aus Design-Technischen Gründen umgestiegen bin,
ich habe den Umstieg bis heute nicht bereut, im Gegenteil.

ich gebe zu Anfangs hatte auch ich Bootfehler, aber das liegt definitiv nicht am Mainboard..
Es lag vielmehr am Netzteil, mein altes 80 Plus Netzteil war einfach damit überfordert weniger als 0,8 Ampere Stromstärke zu liefern (Haswell verlangt dem Netzteil eine Mindeststromstärke von 0,05 A ab, es gibt eine Liste für supported Power Supplies). Das führte dazu, dass beim Einschalten nach dem Trennen vom Stromnetz ein Fehlercode auftrat "Fehler 00" erst nach einem Reset ging es wieder. Nun habe ich mir ein neues Platinum Netzteil mit DC-DC Technik gekauft und der Fehler ist behoben, es gibt überhaupt keine Bootfehler mehr.

Das Mainboard ist fehlerhaft Programmiert?
Stimmt nicht, wenn ein Fehler kommt dann nur weil man die falschen Werte gesetzt hat.
Einstellungen die man sich beim vorherigen übertakten gemerkt hat und die man dann auf einen Schlag setzt will funktionieren oftmals nicht, obwohl sie beim letzten mal problemlos funktioniert haben, das ist normal und dafür wurde die ReTry-Taste entwickelt.
ReTry-Taste:
Wenn das System im POST-Stadium des Bootvorgangs einfriert, drückst Du einfach die hardwareseitige ReTry-Taste des Mainboards, um einen sofortigen Neustart zu erzwingen.
Das macht es einfacher als bei jedem anderen Mainboard die Werte nach einem Einfrieren nochmal zu setzten, denn man muss nicht zurück ins Bios F5 drücken dann neu booten um danach wieder ins Bios zurückzukehren um die Einstellungen dann erneut Schrittweise zu versuchen, das Mainbaord macht dies nun von ganz allein.
Ausserdem sollte man dabei nicht vergessen der Bootvorgang ist ein Zusammenspiel des Mainboards, der SSD und dem Betriebssystem (Win 10 war in der Testphase).

Design:
Das Design ist Spitze, besser geht es kaum, ich bin sehr zufrieden, ich habe eine Wasserkühlung und meines Empfindens nach hätte man das Board nicht besser gestalten können, das eine Backplate nicht unter die Rambänke passen soll kann ich auch nicht bestätigen, es gibt auch genügend Bilder im Netz die das belegen können.
Außerdem muss man bei jedem Mainboard Einbaumaße zwecks Kühler beachten.

Eine Alternativ könnte ich zu dem Board noch das Asus X99-E WS empfehlen.

 
Dennis Trägner

Gut aber nicht 5 Sterne, Preis solala

Ich habe nach dem x97 Hero aufgerüstet und mich für das x99 Rampage v Extreme entschieden.
-System X99 5820k mit 16gb DDR4 Corsair Dominator.
980ti Zotac extreme Amp. 10,5TB HDD, Corsair Wakü, Corsair AX860i PSU

- Stabilität/Board/Bios :
Es läuft super Stabil und ich hatte in mehr als 300 neustarts und mehr als 50 Tb schreibvorgängen nicht einen Screen oder Absturz.

Lieder ist das Bios sehr unübersichtlich und doch irgendwie nur halb erklärt und halbdeutsch.

Es brauchte glaube ich 5 Bios updates. Stabilität erhöhen, DDR Kompa. erhöhen. @Stock Vcore verändern. ect. waren in den Updates drin.

Man selber merkt das dieses MB merklich warm wird.

- Austattung :
Die Ausstatung mit BT und Wlan und GbitLan und USB ect. ist super bombe! Leider fehlt innen einfach mehr USB 3.0 für sowas wie Corsairlink 3x + Front panel...

- Preis :
Die Preisleistung ist befriedigend und deswegen ziehe ich einen Punkt ab, weil es eben nur befriedigend ist und nicht Spitze...

Fazit: Haben kann man es, muss man aber nicht.

Ich würde eher das Deluxe empfehlen und/oder ein anderes welches von einem anderen Hersteller ist und 100€ weniger kostet ;-)

 
ScryX

Das Mainboard an sich ist top aber das...

Das Mainboard an sich ist top aber das Bios ist fehlerhaft programmiert, wenn man overclockt bekommt man bei start oft, nicht immer, einen overclocking Fehler, das Problem haben sehr viele.
Ich habe mich mit dem Asus Support herumschlagen dürfen, die erst sagen das es am Mainboard liegen könnte also am Bios und man auf fehlersuche gehen müsse und als es sicher ist das es am Mainboard liegt, alle fehler abweisen und es auf andere Komponennten welzen die vermutlich nicht übertacktbar sind obwohl diese extra für den x99 chip gemacht wurden und nur tun was das bios vor gibt.

Somit ist das Mainboard für Overclocking womit auch für das Board geworben wird wertlos!

 
 
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Awards

  • Overclockersclub.com - ASUS Rampage V Extreme

    Overall, the experience of working with the board was as I expected. You get all of the tools you need to get your hardware to perform at its highest level without compromises.

    zum Review
  • Legitreviews - ASUS Rampage V Extreme Motherboard

    If you’re looking for an Intel X99 motherboard that that’s going to be the best of the best, few boards will be able to hold a candle to the ASUS Rampage V Extreme. ASUS has another great board on their hands with the ASUS Rampage V Extreme!

    zum Review
  • Technic 3D - Asus Rampage V Extreme Mainboard

    ASUS liefert mit dem Rampage V Extreme ein Mainboard ab, das man wohl am ehesten als Komplettpaket bezeichnen kann. Sicherlich muss der geneigte Käufer mit gut 400 Euro recht tief in den Geldbeutel greifen, bekommt dafür aber auch einiges geboten.

    zum Review
  • Technic 3D - Asus Rampage V Extreme Mainboard

    ASUS liefert mit dem Rampage V Extreme ein Mainboard ab, das man wohl am ehesten als Komplettpaket bezeichnen kann. Sicherlich muss der geneigte Käufer mit gut 400 Euro recht tief in den Geldbeutel greifen, bekommt dafür aber auch einiges geboten.

    zum Review
  • Bjorn3d - ASUS RAMPAGE V Extreme

    ASUS set out to make the best OC board out there and with its capability to push the limits I must say they got a damn good result, as new BIOS roll out I think some of the efficiencies could get better as we saw that on longer tests it was losing ground but overall straight out of the box the board clocks extremely well and does what we expect.

    zum Review
  • PureOverclock - ASRock X99 Rampage V Extreme

    If you take the overall performance for the Rampage V Extreme Motherboard, and pair it with a set of nice graphics cards, you will get a very nice set up that will last years to come.

    zum Review
  • PC-Max - Asus Rampage V Extreme

    Das Rampage V Extreme reiht sich wie gewohnt durch ein massives Feature-Set in die oberste Riege der ROG-Serie ein. Asus vereint bei diesem High-End-Board allerdings Ausstattungsmerkmale für Übertakter und Gamer gleichermaßen.

    zum Review
  • Allround-PC - ASUS ROG Rampage V Extreme

    Insbesondere Overclocker werden ihre wahre Freude haben. Gamer sind hingegen mit den aktuellen Vierkernprozessoren bestens bedient. Die meisten Spiele profitieren nicht von den zusätzlichen Kernen, da sie noch gar nicht für so viele Kerne optimiert sind.

    zum Review
  • Gamezoom - ASUS ROG Rampage V Extreme

    Mit dem Rampage V Extreme liefert ASUS erneut ein erstklassiges Mainboard für Overclocker ab. Für knapp 380 Euro bekommt man nicht nur eine sehr gute Leistung und Verarbeitungsqualität geboten sondern auch eine ausgereifte Technik und ein umfangreiches OC-Bios.

    zum Review
  • Hardwareluxx - ASUS Rampage V Extreme

    Ganz offensichtlich präsentierte sich das ASUS Rampage V Extreme als ein besonderes Mainboard für die neuen Haswell-E-Prozessoren, welches nur vor Ausstattung und Komfort strotzt und dem Enthusiasten mit dem erforderlichen "Kleingeld" sicherlich große Freude bereiten wird.

    zum Review
 
 
Lagerstandsanzeige

lagernd

Der Artikel befindet sich in unserem Lager und kann sofort ausgeliefert werden. Die Versandvorbereitung (Kommissionierung) dauert in der Regel 0-2 Werktage. Die Versandgeschwindigkeit richtet sich nach der gewählten Versandmethode bzw. dem Transportdienstleister.

im Zulauf

Der Artikel sollte voraussichtlich im Laufe des Tages oder des folgenden Werktages wieder verfügbar sein und gilt anschließend als lagernd.

ab XX.XX

Der Artikel ist voraussichtlich ab einem bestimmten Datum lieferbar. Es handelt sich hierbei lediglich um eine Prognose. Verschiebungen des Anlieferungsdatums können leider nicht völlig ausgeschlossen werden.

bestellt

Wir haben das Produkt bestellt, aber bisher keinen bestätigten Anlieferungstermin für diesen Artikel vom Hersteller oder Lieferanten erhalten. Eine Lieferzeitprognose kann für diesen Artikel nicht abgegeben werden.

individuell

Das System oder Bundle wird erst nach der Bestellung und vollständigen Bezahlung von uns individuell zusammengebaut. Bitte beachten Sie unbedingt den Lagerstatus der einzelnen Komponenten sowie weitere Hinweise in der Produktbeschreibung.

unbekannt

Wir haben das Produkt bestellt, aber bisher keinen bestätigten Anlieferungstermin für diesen Artikel vom Hersteller oder Lieferanten erhalten. Eine Lieferzeitprognose kann für diesen Artikel nicht abgegeben werden.
Tauche in das Universum von John Wick ein

Erlebe das neue VR Spiel ab sofort in unserem Showroom.

Be John Wick
Caseking bei Facebook Caseking bei Twitter Caseking bei Instagram Caseking Blog Caseking Info Center Caseking Jobs Caseking TV