noblechairs collection 2016
ASUS
Topseller!

ASUS
Z170-A, Intel Z170 Mainboard - Sockel 1151

  • Üppig ausgestattetes Z170-Mainboard (ATX) von ASUS mit 3× PCIe (3.0) x16
  • 1× Ultra-M.2
  • 2× USB 3.1 (inkl. Typ-C)
  • 6× USB 3.0 & SATA-Express

 

lagernd

129,90 €*
 
 
 

Artikel-Nr.: MBAS-213

EAN: 4712900113839

MPN: 90MB0LS0-M0EAY0

Hersteller: ASUS

 
 

Produktinformationen - Z170-A, Intel Z170 Mainboard - Sockel 1151

Die aktuelle Prozessor-Generation der Core-6000-Serie, auch bekannt unter dem Namen "Skylake", benötigt unter anderem aufgrund der Unterstützung für schnellen und sparsamen DDR4-Arbeitsspeicher einen neuen Sockel und auch neue Chipsätze. Neben der gestiegenen CPU-Leistung, der deutlich aufgebohrten Grafikeinheit und der DDR4-Unterstützung der CPUs selbst bieten auch die neuen Chipsätze der Serie 100 ("Sunrise Point") einige deutliche Verbesserungen. Statt bisher acht PCI-Express-2.0-Lanes bietet der Z170-Chipsatz als Topmodell nun satte 20 Lanes, die mit PCIe 3.0 auch noch rund doppelt so schnell sind.

Wichtig ist das unter anderem für die Ausstattung mit M.2-Slots, die nun - abhängig vom Mainboard - bis zu drei Slots mit jeweils vier PCIe-3.0-Leitungen umfassen kann, wo es bisher nur einen Slot gab, der in den meisten Fällen auch nur mit zwei Datenleitungen angeschlossen war. Dies ermöglicht mit einer Bandbreite von rund 4 GB/s pro Slot die Verwendung von mehreren extrem schnellen M.2-SSDs und ermöglicht die Umgehung des langsameren SATA-6G-Standards, den es weiterhin bis zu sechs Mal gibt. Auch bei USB 3.0 hat sich einiges getan, von den maximal 14 USB-Ports unterstützen nun bis zu 10 den schnellen 3.0-Standard und nicht mehr nur höchstens 6. Insgesamt stellt eine Skylake-CPU zusammen mit einem Serie-100-Chipsatz eine sehr moderne und gut ausgestattete Plattform dar.

Beim ASUS Z170-A handelt es sich um ein sehr gut ausgestattetes Z170-Mainboard im Micro-ATX-Format, das besonders für schnelle Quadcore-Prozessoren der Core-i7- oder Core-i5-Reihe eine ideale Basis darstellt - als Z170-Board unterstützt es selbstverständlich auch das Übertakten von CPUs der K-Serie, welche über einen frei auswählbaren Multiplikator verfügen. Das schwarze M-Plus Board mit großen, weißen Kühlkörpern verfügt über vier DIMM-Slots für DDR4-Arbeitsspeicher im schnellen Dual-Channel-Mode. Für Grafikkarten stellt das Board zwei PCIe-3.0-x16-Slots bereit, dabei unterstützt das Board sowohl NVIDIAs SLI- als auch AMDs CrossFireX-Technologie. Ein weiterer Slot im x16-Format ist mit vier Lanes im PCIe-3.0-Standard an den Chipsatz angebunden, für weitere Steckkarten stehen drei PCIe-x1-Slots und ein PCI-Slot zur Verfügung.

Wenn keine Grafikkarte vorhanden ist, lassen sich dank integriertem Grafikprozessor einer Skylake-CPU Monitore direkt an der Rückseite des Mainboards anschließen - hierfür stehen mit HDMI, DVI, VGA und DisplayPort vier Anschlüsse zur Verfügung. Das ASUS-Motherboard überzeugt obendrein unter anderem mit 7.1 Sound von Realtek (ALC892), einem Ultra-M.2-Slot, SATA-Express, 2× USB 3.1 (inkl. Typ-C & 3 A power output), 6× USB 3.0, sechs Lüfteranschlüssen, einem Gigabit-LAN-Controller von Intel (I219-V), XMP-Unterstützung und diversen Übertaktungsfeatures.

Technische Details:
  • Format: ATX
  • Farbe: Schwarz, Weiß
  • Chipsatz: Intel Z170 ("Sunrise Point")
    Sockel: 1151 (für Intel-CPUs der 6. Core-Generation "Skylake")
  • RAM: 4× DDR4 (regulär DDR4-2.133, max. 3.400 MHz mittels OC)
    Dual-Channel
  • Slots (physisch):
    2× PCIe 3.0 x16
    1× PCIe 3.0 x16 (elektrisch x4)
    Kompatible Multi-VGA-Konfigurationen: Quad-GPU-SLI, Quad-GPU-CrossFireX (x8/x8/x4)
    3× PCIe 3.0 x1
    1× PCIe x1
  • Interne Anschlüsse:
    6× SATA 6G (davon 2 als SATA Express)
    1× SATA Express
    1× Ultra-M.2 (max. 32 Gb/s, Typ 2242/2260/2280)
    4× USB 3.0 (zwei Header)
    4× USB 2.0 (zwei Header)
    1× S/PDIF-Out Header
    6× Lüfter (4-Pin, 5× mit DC-Support für 3-Pin-Lüfter)
    1× ext. Lüfter (5-Pin)
    1× WaKü-Pumpe (3-Pin)
    1× Thunderbolt
    1× Serial-Port (COM-Header)
    1× BIOS Flashback-Port
    1× S/PDIF-Out Header
    1× DRCT
    1× Front Panel Audio (AAFP)
    1× TPU-Switch
    1× EZ XMP-Switch
    1× MemOK!-Knopf
    Power/Reset/LED/Front-Audio
  • Externe Anschlüsse:
    1× PS/2 Tastatur/Maus
    2× USB 3.1 (je 1× Typ A und Typ C, durch ASMedia)
    2× USB 3.0
    2× USB 2.0
    1× Gigabit-LAN (Intel I219-V)
    1× HDMI 1.4b
    1× DisplayPort 1.2 (4096 x 2160@24Hz / 3840 x 2160@60Hz)
    1× DVI-D
    1× VGA
    1× S/PDIF-Out
    5× Audio (7.1 Realtek ALC892)
  • Stromversorgung:
    1× 24-Pin EATX 12V
    1× 8-Pin ATX 12V
 

Weiterführende Links zu "Z170-A, Intel Z170 Mainboard - Sockel 1151"

 
ASUS
 

Technische Details

CPU Sockel 1151
Formfaktor Mainboard ATX
Chipsatz Mainboard Intel Z170
Speicherslots 4x
Speichertyp DDR4
max. Arbeitsspeicher 64 GB
PCIe (3.0) x16 (mechanisch) 3x
PCIe (3.0) x1 3x
PCI Slots 1x
Lüfteranschlüsse (4-Pin PWM) 6x
SATA 6G intern 6x
SATA Express intern 1x
M.2 (PCIe 3.0 2x / SATA 6G) 1x
USB 3.1 extern (Typ C) 1x
USB 3.1 extern (Typ A) 1x
USB 3.0 extern (Typ A) 2x
USB 3.0 intern 4x
Display-Anschluss Display Port, DVI-D, HDMI, VGA (D-Sub)
RJ-45 (LAN) Ports 1x
Wireless LAN nein

Kundenbewertungen für "ASUS Z170-A, Intel Z170 Mainboard - Sockel 1151"

Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 11 Kundenbewertungen)
 
MM
Für diesen Preis konnte ich kein besseres Board finden. Die Ausstattung ist angemessen...
Arthur
Ich habe dieses Bord jetzt schon 1 Jahr und bin sehr zufrieden. Man kann mit dem Teil...
Richard
Ich habe das Board nun seit gut einem Jahr im Einsatz und hatte bisher keine Probleme -...
Bewertungen der letzten 6 Wochen (1)
Keine Beschränkungen (11)
91% (10)
9% (1)
0% (0)
0% (0)
0% (0)
100% (1)
0% (0)
0% (0)
0% (0)
0% (0)
 
MM

Preis-Leistungs-Schlager

Für diesen Preis konnte ich kein besseres Board finden. Die Ausstattung ist angemessen und das Design gefällt mir sehr gut.

 
Arthur

Sehr zufrieden

Ich habe dieses Bord jetzt schon 1 Jahr und bin sehr zufrieden. Man kann mit dem Teil auch eine sehr gute und zuverlässige taktung heraus, bei mir waren das mit dem i7 6700k stabile 4,7 GHz. Hier und da hätte ich lieber ein Bildausgang weniger und ein paar mehr USB Anschlüsse gehabt.. Sonst kann ich mich nicht beklagen.

 
Richard

gutes Board zum guten Preis

Ich habe das Board nun seit gut einem Jahr im Einsatz und hatte bisher keine Probleme - bin zufrieden. In den Standard Einstellungen im BIOS bootet es recht langsam - das konnte ich aber dank Google auch lösen.

Bei mir läuft das Board zusammen mit einem i7 6700k der von einem EKL Alpenföhn Matterhorn White Edition gekühlt wird - passt echt gut zusammen.
Für den Arbeitsspeicher kommen 16 GB Ram vom Typ G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL16-16-16-36 Dual Kit zum Einsatz.
Gebootet wird mein Win10 64bit von der Samsung 950 Pro M.2.

Eines der Mankos des Boards sind die doch recht wenigen SATA-Schnittstellen.
Und meine alten Samsung HDDs musste ich erst mal mit nem FW-update wieder lauffähig machen, aber das liegt weniger am Board als am Alter der HDDs und diese werden eh demnächst ausgetauscht.

 
Arthur

Sehr zufrieden

Ich habe dieses Bord jetzt schon 1 Jahr und bin sehr zufrieden. Man kann mit dem Teil auch eine sehr gute und zuverlässige taktung heraus, bei mir waren das mit dem i7 6700k stabile 4,7 GHz. Hier und da hätte ich lieber ein Bildausgang weniger und ein paar mehr USB Anschlüsse gehabt.. Sonst kann ich mich nicht beklagen.

 
Rouven Balzat

Gutes übertakterfreundliches Board mit vielen Funktionen

Vorneweg: Ich nutze dieses Boad mit folgenden Komponenten:
Intel i5 6600K
Deepcool Captain 240 EX All-in-one-Wasserkühlung
2 X 8GB Crucial Ballistix Sport DDR4-2400
KFA2 GTX 1070 Hall of Fame Edition
BeQuiet PurePower 9 500W

1. Insallation
Die Installation war einfach, lediglich die sehr billig daher kommende i/o-Blende stört etwas. Was sehr gut ist: Ich bin von einem AMD-System migriert, habe einfach das neue Board eingebaut und Windows 10 hat sofort alles richtig erkannt und alle richtigen Treiber installiert - nur die Neu-Aktivierung war natürlich fällig. Besser gehts nicht.

2. Ausstattung/Anschlüsse
USB-C findet sich, das ist svhon mal nett und natürlich einige USB2- und -3-Anschlüsse, die aber durchaus zahlreicher sein könnten. Denn: Wie bei vielen Intel-Boards gibts aber auch hier den - wie ich finde - mittlerweile überflüssigen und überholten VGA-Anschluss. Ich meine: Das st ein Übertakterboard, vornehmlich für Gamer - wer zockt da noch mit einem VGA-Monitor?? Den hätte man besser zugunsten eines oder zweier weiterer USB-Anschlüsse weggelassen.
Auf dem Board selber bleibt kein Wunsch unerfüllt. Jede Menge PWM-Lüfter-Anschlüsse (4 Gehäuse, 2 CPU, 1 Wasserpumpe, Sensoren und externe Lüfter) reichen für alle erdenklichen Situationen.

3. Software/BIOS
Das BIOS fällt sehr umfangreich aus - es gibt fast nichts, was man nicht einstellen kann (lediglich die Wasserpumpensteuerung scheinen die vergessen zu haben, die sich aber über die AL-Suite regeln lässt) und Easy- samt Assistenzfunktionen und Advanced Mode ergänzen sich sinnvoll. Der Laie kriegt schnell ein brauchbares Ergebnis und der Experte wird keine Optionen vermissen und das Tweaking auf die Spitze treiben.
Die AL-Suite spielt ihre Trümpfe bei der Lüfterabstimmung- und Konfiguration aus. Man sollte der Automatik aber nicht alles überlassen, da die Lüftersteuerung sonst schon mal spinnt - der Super-Silent-Modus arbeitet nicht ganz optimal.
Auch zum schnellen Übertakten und Undervolten eignet sich die Suite.
Meine CPU habe ich so ohne Probleme mit einem VCore-Offset von 0,075V auf 4,3GHz (auf allen Cores) übertakten können. Dabei hat man stets alle wichtigen Temperaturen im Blick.
Alles wirklich sehr svhön.

4. Betrieb:
Zuverlässig - ohne wenn und aber. Wenn was hakt, dann hat sich bei mir bei dem Board (abgesehen von der nicht ganz rund laufenden automatischen Lüfterabstimmung) immer Windows als der Übeltäter heraus gestellt bzw. dessen verbuggte Updates.
Mittels BIOS-Update hat Asus bereits Kaby-Lake-Support nachgereicht - die EZ-Update-Funktion hält das Board immer auf dem neuesten Stand - was will man mehr?

5. Performance/Verbrauch
Keine Überraschungen, da sind alle Z170-Boards dicht beieinander, so dass man sich diesbezüglich kene Gedanken zu machen braucht.

6. Fazit
Ich bin mit dem Kauf sehr zufrieden; ich konnte mein System damit gut und unkompliziert übertakten (mit Luft nach oben) und es dennoch flüsterleise halten und werde MoBo-technisch wohl auch zukünftig bei Asus bleiben.

 
Lukas Stadler

Preis-Leistungs-Tipp

Ich nutze das Z170-A nun seit September 2016 und kann hier ein sehr solides Board empfehlen.

Das Asus Z170-A, warum mehr ausgeben?
So könnte man es eigentlich gut einleiten, denn das Board hat alles was 〉95% der Nutzer benötigen.
Es hat ausreichend USB 2.0 und USB 3.0 Anschlüsse und versorgt einen auch sonst mit eigentlich allem was das Herz begehrt, wenn man nicht nach Spielereien sucht. So geht mir nach 4 Monaten lediglich ein RGB-Header ab, was nun wirklich nicht viele Leute benötigen werden.

Ein Kampf ist leider die I/O Blende, was ich auch in vielen Tests gelesen habe, hier ist wirklich sanfte Gewalt gefragt, zum Glück muss Sie nur einmal verbaut werden, ist Sie aber einmal montiert hat man ein wirklich tolles Board.
Das Board selbst gibt gute Rückmeldung, wenn bei der Montage nicht passt und ist auch für Anfänger sehr gut geeignet, die ihren PC selbst zusammen bauen wollen, so sind rote LEDs in der Lage zu erkennen, ob es Probleme mit der CPU, dem RAM oder der GPU gibt, Montagefehler können so schneller gefunden werden und eine lange Fehlersuche bleibt erspart und auch im Fall das ein Teil kaputt geht verläuft die Fehlersuche deutlich entspannter.
Insbesondere soll hier genannt sein, dass es einen Plastikeinsatz gibt, mit dem man die CPU perfekt befestigen kann und somit keine Gefahr läuft Pins zu verbiegen, eine meiner Meinung nach sehr gelungene Hilfe, da sich auch Anfänger so an den Zusammenbau trauen können.

Mitgeliefert werden 3 SATA Kabel in Schwarz und eine Installationscd sowie ein Benutzerhandbuch, welches eigentlich alle Fragen beantworten sollte.

Es sind mehrere PWM Lüfter Anschlüsse vorhanden und 2 mit Strom versorgte CPU Lüfteranschlüsse, was bei externen FAN-Controllern (Bspw. Phanteks) wichtig ist.

Der Sound ist so gut, dass die Limitierung normalerweise die Kopfhörer sein werden.

Überlegen sollte man sich die Lüfterwahl, die verbreiten Lüfter unter Leuten die Overclocking betreiben (Noctua, Be Quiet Dark Rock Pro 3 usw.) überdecken den ersten RAM Slot vollständig. Selbst kleinen Speicherriegeln dürfte es dort zu eng sein, ich selbst nutze die von Crucial. Dies ist allerdings den Lüftern und nicht dem Board geschuldet, bei Wasserkühlung, wofür das Board ebenfalls alles mitliefert, ist dies wiederrum problemlos möglich.

Es ist einfach ein toller Allrounder zum sehr guten Preis. Wer Overclocking betreibt oder einfach nur eine gute Preis/Leistung sucht im Bereich der Z170 Boards wird hier fündig.
Auch bei schweren Grafikkarten braucht man sich keine Gedanken machen, ich nutze eine überlange KFA² Karte und Sie hält tadellos.

Der einzige Punkt, welcher mich aktiv stört ist die extrem hohe Spannung, welche ab Werk angesetzt wird (0.2V über benötigt) und das automatische Overclocking, was zu extremen Spannungen (〉1.5V) und Instabilität des Systems führt.
Hier sollte man sich nicht zu sehr darauf verlassen, einlesen an einem Abend (Gruß an der8auer für den tollen Guide für ASUS Boards!) schaffte hier allerdings Abhilfe. Momentan kann der 6700K mit guten 1,35V auf 4.635MHz betrieben werden unter Luft.

Die ASUS Boards nutzen alles ein sehr ähnliches BIOS, sodass man im Internet für eigentlich jeden Wunsch die passende Text oder sogar Videoanleitung findet und die Treiberversorgung von Asus ist sehr gut.

Klare 9 von 10 Punkte, meinen RGB Header bekomme ich noch schon irgendwie hin, für alle anderen, die auf Beleuchtung verzichten können die klare Kaufempfehlung und aufgrund der Farbneutralität passt es auch in die meisten Gehäuse mit Fenster in fast jedes Build und insbesondere bei weißen und schwarzweißen Builds sieht es optisch richtig klasse aus.

 
Oliver Braun

Super Board!

Da ich ein BlacknW,hite Thema, für meinen neuen PC im NZXT S 340 Elite umgesetzt habe, war für mich das Z170-A (für den 6600K) meine Wahl N.1.

Wichtig waren mir vor allem auch skalierbarkeit: PWM-Steckplätze, alle modernen Anschlüsse auch (M.2 Support), SLI/Crossfire Option, gutes UEFI zum Übertakten und ein nettes Äußeres was in mein gewähltes Farbthema passt.

Da das Z170-A alles mitbringt was ich gesucht habe und das zu einem anständigen Preis, kann ich jedem das Board wärmstens empfehlen. Zusammen mit dem Alpenföhn Matterhorn White sieht das Setup super clean und edel aus!

Vor allem das UEFI hat mir gut gefallen. Das übertakten war ein Kinderspiel. Auch die mitgelieferte Software, wie Fan Expert und Co. sind super und ermöglichen durch PWM einen absoluten Silentbetrieb und skalieren dann doch hoch beim Gamen!

Fazit: Super Mid-Budget Board mit klasse Look und allen Funktionen die man sinnvoll im Alltag gebrauche kann und dazu noch Optionen zum Aufrüsten offen lässt.

PS: Asus könnte diesem Board bitte mal eine hochwertige Blende schenken... Die des Z170-A ist im vergleich zu denen der ROG-Serie Katastrophe. Und das Ranger kostet im Vergleich auch nur 30€ mehr, das wird kaum der Preis der Blende sein ;)

 
Clemens

Solide, aber nicht perfet

Ich habe das Board und betreibe damit einen i5 6600k. Einbau ist super einfach und auch für Anfänger möglich.
Ich hatte mir das Board aufgrund des alten PCI Anschlusses gekauft, leider aber nicht bedacht, dass dieser viel zu nah am PCIe Port der Grafikkarte liegt, weshalb man mit einer dual-Slot Grafikkarte den Anschluss sowieso vergessen kann. Deshalb habe mir statt eines neuen Mainboard einfach eine neue Soundkarte gekauft.
Negativ empfand ich die äußerst lange Post (Power on self Test) Zeit, die ohne anpassen der Uefi Einstellungen bei teilweise erschreckenden 20-30 Sekunden lag. Mit den Richtigen Einstellungen bootet mein Rechner aber jetzt mit einer 850 Evo in 18-20 Sekunden. (Anfangs mal etwa 50).

Wenn man sowieso viel im Uefi spielt und übertaktet, wird hiermit aber keine Probleme haben. Und für OC eignet sich das Board auf jeden Fall!

 
Nils S.

Top

Solides Board, Einsteiger-freundliches Bios und genügend Slots für den einfachen* Gebrauch! Klare Empfehlung

 
Madeleine

Insgesamt sehr gut

Das Mainboard bietet viele Funktionen und arbeitet zuverlässig.Besonders gut finde ich folgende Funktionen: Sata - Express Anschluß,mehrere PCI e Slots für Grafikkarten. Das Design gefällt mir und der Anschluß von M.2 - SSD ist gut zu erreichen. Man kann auch große Grafikkarten anschließen und bekommt davon auch mehrere unter. Ich bin sehr zufrieden mit dem Board.

 
Jens

ok aber

gutes Board ..
aber,habe es wegen dem PCI Steckplatz gekauft der liegt so nah an dem PCIE für die Graphikkarte das die karte die Lüfter von der Graphikkarte so verdecken das sie sich nicht mehr kühlt.
Sonst Tipp Top

 
 
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Awards

  • Hardware Journal - ASUS Z170-A

    + Funktions sowie Feature-Umfang
    + Multi-GPU-fähig (3x GPU)

    + Monitorausgänge (DP, HDMI, DVI, VGA)
    + gute Sound-Features / guter Klang
    + durchdachtes Layout 
    + USB 3.1 (Typ-A und Typ-C)
    + M.2-Anschluss

    zum Review
 
 
Lagerstandsanzeige

lagernd

Der Artikel befindet sich in unserem Lager und kann sofort ausgeliefert werden

im Zulauf

Der Artikel sollte im Laufe des Tages wieder verfügbar sein.

ab XX.XX

Der Artikel ist ab einem bestimmten Datum lieferbar.

bestellt

Zurzeit haben wir noch keinen bestätigten Liefertermin für diesen bestellten Artikel.

individuell

Das System wird individuell nach Ihrer Zusammenstellung gebaut, bitte beachten Sie den Lagerstatus der einzelnen Komponenten.

unbekannt

Der Liefertermin für diesen Artikel ist beim Hersteller leider unbekannt.
Tauche in das Universum von John Wick ein

Erlebe das neue VR Spiel ab sofort in unserem Showroom.

Be John Wick
Caseking bei Google Plus Caseking bei Facebook Caseking bei Twitter Caseking bei Instagram Caseking Blog Caseking Info Center Caseking Jobs Caseking TV