Caseking Shop Kontakt noblechairs Caseking B2B

Gaming

So einfach kannst du dir einen Gaming-PC für Baldur’s Gate 3 zusammenstellen

Hauke R10. Sept, 2021 - 3 min Lesezeit

You must gather your party before venturing forth.

Als im Juni 2019 der „Official Announcement Trailer“ von Baldur’s Gate 3 auf YouTube erschien, schlugen die Herzen vieler Fans der RPG-Serie am Limit. 20 Jahre nach dem zweiten Teil der Baldur’s Gate-Serie kehren wir nach Faerûn zurück!

Basierend auf dem Regelwerk der 5. Edition von Dungeons & Dragons, bietet Larian Studios mit BG3 einen grafisch beeindruckenden Nachfolger der Kult-Serie. Die spielbaren Rassen und Klassen sind anfangs noch beschränkt und nicht alle Optionen bei der Charaktererstellung konnten vom Pen&Paper-Original übernommen werden.

Doch bereits im Early Access auf STEAM (externer Link) zeigt sich die Liebe zum Detail und vor allem die freie Interaktion mit vielen Gegenständen im Spiel bieten dem Spieler ungeahnte Freiheiten.


Die offiziellen Systemanforderungen von Baldur’s Gate 3

Hier die offiziellen, empfohlenen Systemanforderungen von Baldur’s Gate 3, wie sie auch auf STEAM zu finden sind:

  • Prozessor: Intel i7 4770k oder AMD Ryzen 5 1500X
  • Grafikkarte: GeForce GTX 1060 6GB oder Radeon RX580
  • Arbeitsspeicher: 16 GB
  • Speicherplatz: 150 GB
  • Betriebssystem: Windows 10 64-bit
  • Sonstiges: DirectX 11 oder Vulkan 1.1, Breitband-Internet

Dein persönlicher Baldur’s Gate 3 -Gaming-PC: So geht’s!

Für die Reisen entlang der Schwertküste wird kein Monster-PC benötigt. Wer jedoch mehr als nur Full-HD-Auflösung möchte, sollte entsprechende Hardware einplanen. Wer aber nach der 20-jährigen Absenz einen neuen Spiele-Computer benötigt, sollte mindestens die folgende Hardware einplanen:

Prozessor: Mit einem Prozessor aus Intels Core i5- oder AMDs Ryzen 5-Serie ist man für BG3 gut aufgestellt. Es muss auch keine Topaktuelle CPU sein. Geht man in Richtung Core i3 oder Ryzen 3 sollte man ein aktuelles Modell nehmen. Preislich wären beide Optionen jedoch quasi identisch, sodass die jeweilige 5er-Serie empfehlenswerter ist.

Grafikkarte: Die empfohlene Radeon RX 580 kann durch eine neuere RX 5500 XT oder besser ersetzt werden. Auch die Vega 64/56 wären eine Option. Bei NVIDIA wäre GTX 1650 Super eine Option, eine GTX 1660 besser.

Für flüssiges Zocken auf Full-HD mit maximalen Details jenseits der 100-Hertz-Marke sollte eine Radeon RX 5700 XT oder eine 2070 Super einplanen. Sollte Raytracing später eine Option sein, sollte man eine Radeon 6700 XT oder RTX 2080 Super (oder RTX 3070) einplanen.

Arbeitsspeicher: Hier werden 16 GB empfohlen, sodass man sich sicher sein kann, auch andere Spiele zocken zu können. Wer auf seinem Spiele-PC noch nebenbei viele Tabs im Browser aufhat oder sein Gameplay aufnimmt, sollte über ein Upgrade auf 32 GB nachdenken.

Datenträger: Der BG3-Dungeon benötigt aktuell 150 GB Festplattenkapazität. Ob sich das mit später erscheinenden Add-Ons noch erhöht, bleibt eigentlich nur zu hoffen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis sollte bei einer 1-TB-SSD am besten sein.

Auch wenn eine SATA-SSD hier ausreichen sollte, kann sich ein Blick auf NVMe-SSDs lohnen. Diese sind nicht nur schneller, sondern stellenweise auch ohne oder nur mit geringem Aufpreis zu bekommen.

Netzteil: Die benötigte Leistung des Netzteils hängt in erster Linie von der verbauten Grafikkarte ab. Angaben zur empfohlenen Leistung findet man in den Produktbeschreibungen (z.B. Radeon RX 6800 XT = 750 Watt, GeForce RTX 3060 = 650 Watt).

Gehäuse & CPU-Kühler: Beim Gehäusekauf sollte man generell auf einen guten Airflow achten. Wer eine AiO zum Kühlen des Prozessors verwenden möchte, sollte darauf achten, im Deckel genug Platz über dem Mainboard zu haben, damit der Radiator dort nicht mit dem RAM oder anderen Bauteilen kollidiert.

Wer lieber einen guten Luftkühler verwenden will, sollte auf die maximale Einbauhöhe für CPU-Kühler in der Gehäusebeschreibung achten.

Mainboard & weitere Hardware: Das wichtigste beim Mainboard-Kauf ist die Kompatibilität zum Prozessor. Sind diese nicht miteinander Kompatibel, läuft das ganze System nicht.

Auch beim Arbeitsspeicher sollte man einen Blick auf die QVL des Mainboards schauen. Hier wird angegeben, welches RAM-Kit mit welchen Geschwindigkeiten unterstützt wird.


Wir helfen dir gerne beim PC-Zusammenstellen

Du kennst dich mit PC-Hardware kein Stück aus und benötigst Hilfe beim Zusammenstellen deines Gaming-PCs? Du kennst dich mit Hardware aus, aber bist nicht auf dem neuesten Stand?

Kein Problem, wir helfen dir! Gamer-PCs können bei Caseking manuell oder über einen PC-Konfigurator zusammengestellt werden. Wir haben in unserem Sortiment aber auch konfigurierte Gaming-PCs, zum Beispiel mit einer GeForce RTX 3080, um Baldur’s Gate 3 auch auf 4K-Auflösung genießen zu können.

Bei Fragen zu PC-Hardware hilft das Caseking-Team:

  • Telefonisch über unsere Bestell- und Service-Hotline: +49 (0)30 83 79 95 – 00
  • Allgemeine Fragen zu PC-Hardware per eMail an: [email protected]
  • Fragen zu Komplett-PCs per eMail an: [email protected]

Gaming-PCs & Zubehör bei Caseking

Caseking bietet Spiele-Computer in verschiedensten Konfigurationen an. Um möglichst einfach einen Gaming-PC zu finden, der deinen Anforderungen entspricht, kannst du nach dem Prozessor und der Grafikkarte filtern.

Wenn du es besonders eilig hast, bieten wir auch sofort versandfertige Express-Systeme an!

Neben erstklassigen Gamer-PCs haben wir natürlich auch alles andere am Start, dass das Gamer-Herz höher schlagen lässt. Vom Gaming-Stuhl, über den Computertisch bis hin zu Maus und Tastatur findest du bei uns alles, was du zum Zocken benötigst.

https://www.caseking.de/blog/aib2/
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Related Posts