Neues 8Pack System „Comet“ und Refresh der bisherigen Traum-PCs!

Caseking Team28. Feb, 2014 - 2 min Lesezeit

Die Familie der luxuriösen Wunder-Rechner, die Profi-Übertakter Ian „8Pack“ Parry bei unserem englischen Partner Overclockers.co.uk entwirft und eigenhändig in andere Sphären taktet, erhält Zuwachs: Der neuste Spross wurde „Comet“ getauft, ist der bislang kleinste Ableger in Cube-Form, hat es dabei aber wahrlich in sich. Ein hochstabiles Micro-ATX-Board von Gigabyte wird im „Comet“ mit 8 GB superschnellem High-End-RAM und einem Intel Core i7-4770K bestückt, dessen vier Kerne bei Minimum 4,7 GHz takten.

Für das Betriebssystem ist bei diesem 8Pack System eine eigene 500-GB-SSD eingebaut, eine weitere dieser Größe ist speziell zur Installation von Games vorgesehen, während eine zusätzliche Festplatte für Daten aller Art zur Verfügung steht. Zwei Grafikkarten des Typs NVIDIA GeForce GTX 780 Ti als SLI-Gespann zaubern auch Multi-Monitor-Fans und Besitzern von 4K-Displays ein Lächeln ins Gesicht, wobei die Stromversorgung wie gewohnt durch die extrem hochwertigen Netzteile der Marke Super Flower sichergestellt wird. Durch eine Custom-Wasserkühlung wird dieser heiße Himmelskörper am Verglühen gehindert.

Auch die bisherigen drei 8Pack Systems wurden auf den neusten Stand der Technik gebracht. So setzt der Profi-Übertakter, der gerade diese Woche erst wieder 5 Weltrekorde im Overclocking gebrochen hat, beispielsweise im Überrechner „Supernova“ nun einen Ivy Bridge-E (i7-4930K) mit 6 Cores, 12 Threads und mindestens 4,7 GHz OC-Takt ein. Dazu erfolgte ein Upgrade auf drei unglaublich starke, topmoderne NVIDIA GeForce GTX Titan Black, jede mit 6 GB GDDR5, im Triple-SLI.

Das „Polaris“-System hat Ian ebenfalls gründlich auf Vordermann gebracht und von Z77 auf die Intel-Z87-Plattform gehievt. Um auch hier die Taktraten extrem gestalten zu können, hat er den Halbleiter im Heuhaufen gesucht und dabei die allerbesten Haswell-CPUs gefunden, die sich auf 4,9 und mehr GHz pro Kern beschleunigen lassen. Die auf dem vorkonfigurierten SSD-RAID installierten Spiele werden nun von einem 3-way-CrossFireX-Verbund aus drei AMD R9 290X ins ruckelfreie Bild gesetzt.

Genau mit einem solchen Radeon-Dreigestirn, freilich stickstoffgekühlt, hatte er vor genau zwei Wochen als erster Overclocker überhaupt mehr als 9.000 Punkte im „Xtreme“-Preset des Unigine Heaven DX11 Benchmarks geknackt – ein weiterer neuer Weltrekord für den sympathischen Briten! All sein einzigartiges Know-how steckt in seinen Babys „Supernova“, „Polaris“, „Hypercube“ und nun auch im neuen „Comet“. Das Wissen können Sie nicht kaufen, die Leistung schon!

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Related Posts