Caseking Shop Kontakt noblechairs Caseking B2B

News

PlayStation VR2: Next-Gen Virtual Reality

Dominik Meyers 8. Jan, 2022 - 4 min Lesezeit

Auf der CES 2022 hat Sony endlich die Katze aus dem Sack gelassen und die PlayStation VR 2 vorgestellt. Neben handfesten Informationen zur Hardware und den neuen VR2-Sense-Controllern gewährt uns Sony Interactive Entertainment CEO Jim Ryan einen kurzen Einblick in das VR2 exklusive Next-Gen-Abenteuer aus dem Horizon-Franchise. 

Offizielle technische Spezifikationen

  • Bildschirm: OLED
  • Bildschirmauflösung: 2.000 x 2.040 Pixel pro Auge
  • Bildwiederholfrequenz: 90 Hz, 120 Hz
  • Linsentrennung: Einstellbar
  • Sichtfeld: ca. 110 Grad
  • Sensoren: Bewegungssensor mit Sechs-Achsen-Sensorsystem (dreiachsiges Gyroskop, dreiachsiger Beschleunigungsmesser)
  • Kameras: 4 Kameras für Headset- und Controller-Tracking, IR-Kamera (für das Tracking der Augen)
  • Feedback: Vibration am Headset
  • Kommunikation mit der PS5: USB-C
  • Audio-Eingang: Integriertes Mikrofon; Audio-Ausgang: Stereokopfhörer-Anschluss

OLED, 4K, HDR und 120 Hz – ein Schmaus für die Sinne

Die technischen Details der PlayStation VR2 lesen sich wirklich beeindruckend. Insbesondere die 4K-Bildschirmauflösung mit 2.000 x 2.040 Pixel liegt im direkten Vergleich zum Vorgänger (900 x 1.080 Pixel) sehr viel höher und wird gemeinsam mit dem ebenfalls vergrößerten Sichtfeld von 110 Grad die Immersion beträchtlich verbessern.

Darüber hinaus unterstützt das OLED-Display HDR, sodass Kontraste besonders stark herausstechen und Farben lebhafter denn je wirken. Dazu noch die hohe Bildwiederholfrequenzen von 90 bis 120 Hz und dir wird so ziemlich alles geboten, was aktuell im Bereich des technisch Möglichen liegt. 

Foveated Rendering

Auf Sonys Pressekonferenz schrieb Jim Ryan der VR2-Brille das Attribut zu, Foveated Rendering zu unterstützen. Hinter dem Begriff versteckt sich eine Technologie, die in Kombination mit der leistungsstarken Hardware die grafische Qualität von VR-Games auf das nächste Level hieven könnte.

Das menschliche Auge zum Vorbild

Trägt man eine VR-Brille, wird stets das gesamte mögliche Sichtfeld mit maximaler Grafikqualität (Auflösung, Reflexionen, etc.) berechnet – das kostet Ressourcen. Würdest du nun, während du die Brille aufhast, etwa nach links schauen, würde dein Auge sich auf den linken Bildbereich fokussieren, der rechte periphere Bereich ist in just diesem Moment für dein Auge unscharf.

Dein Auge spart somit ebenfalls Ressourcen. Was wäre jedoch, wenn man eine Technologie entwickeln könnte, die genau diesen Prozess simuliert? 

Du hast es erraten: Im Prinzip beschreibt dieser Vorgang genau das, wofür Sony das Foveated Rendering in seine Next-Gen-VR-Brille implementiert hat. Dadurch lassen sich auf der einen Seite wertvolle Ressourcen sparen, um diese an anderer Stelle für etwa möglichst beeindruckende Effekte einzusetzen. 

Die Idee ist nicht neu

Damit die Brille genau verorten kann, welchen Bildbereich du fokussierst, verfügt die PlayStation VR 2 über ein Eye-Tracking-System. Das Geniale: Foveated Rendering arbeitet sozusagen im Hintergrund, du als Spieler wirst davon nichts mitbekommen. Die Technik ist dabei übrigens weder von Sony entwickelt worden noch ist sie neu. Sie wurde bereits in einigen anderen VR-Brillen implementiert. 

Immersion wie nie zuvor?

Sony scheint sich mit der VR2 Immersion auf die Fahnen geschrieben zu haben: Das erstklassige auditive Erlebnis wird durch Sonys proprietäre Tempest 3D-AudioTech verbessert, indem Umgebungsgeräusche zum Leben erweckt werden. Augen und Ohren werden Sonys neue Brille definitiv lieben lernen.

Auch das Headset hat ein Immersions-Upgrade spendiert bekommen: Es verfügt nun ähnlich wie die Dual-Sense-Controller der PS5 über die Fähigkeit, durch den Einsatz von Motoren subtile Vibrationen an deinen Kopf zu übertragen.

Was sich erst einmal ein wenig komisch anhört, dürfte nicht nur elegant den Luftzug von Objekten oder den Herzschlag des Protagonisten simulieren, sondern möglicherweise auch gegen das altbekannte Problem der Motion Sickness helfen. 

PlayStation VR2 Sense-Controller:

  • Tasten Rechter-Controller: PS-Taste, OPTIONS-Taste, Aktionstasten (Kreis / Kreuz), R1-Taste, R2-Taste, rechter Stick / R3-Taste
  • Tasten Linkner-Controller: PS-Taste, Create-Taste, Aktionstasten (Dreieck / Quadrat), L1-Taste, L2-Taste, linker Stick / L3-Taste
  • Sensor / Tracking: Bewegungssensor: Sechs-Achsen-Sensorensystem (dreiachsiges Gyroskop, dreiachsiger Beschleunigungsmesser)
  • Kapazitiver Sensor: Fingerberührungserkennung
  • IR-LED: Positions-Tracking
  • Feedback: Trigger-Effekt (auf R2 / L2-Taste)
  • Haptisches Feedback (durch einzelnen Motor pro Einheit)
  • Port: USB-C-Port
  • Kommunikation: Bluetooth 5.1
  • Akku: Eingebauter aufladbarer Lithium-Ionen-Akku

Haptisches Feedback nun auch für VR

Die neuen Controller fügen sich in Sonys Immersions-Konzept ein. Diese bieten neben den gängigen Aktions-, Schulter- und Sondertasten fortan auch haptisches Feedback. Dieses simuliert dir etwa, auf welchem Untergrund, ob Schnee oder Sand, du dich gerade bewegst. Zudem werden deine Finger getracked, sodass jede einzelne deiner Fingerbewegungen genau in das Spiel projiziert werden.

Was für Games kommen für die neue VR?

Die ersten exklusiven PS VR2 Titel sind bereits in der Mache – genau wie die nötige Killer-App, um die Hardware an den Mann zu bringen. Guerilla Games und Firesprite bringen gemeinsam ein Spin-Off zum Horizon-Franchise auf den Markt. Abseits eines kurzen Teasers gibt es noch nicht viel zu sehen, Lust auf mehr macht er aber allemal. Sieh selbst:

Weitere bislang bestätigte Titel sind der Cyberpunk Shooter Low-Fi und der an Counter-Strike erinnernde 5v5-Shooter Pavlov Shack.

Wann kommt sie und wie viel wird sie kosten?

Zu beiden Punkten hat sich Sony bislang leider nicht geäußert. Das Unternehmen wird sich das Weihnachtsgeschäft aber sicher nicht entgehen lassen wollen. Mit etwas Glück erscheint die Next-Gen-Brille noch Ende dieses Jahres. Und der Preis? Die erste VR-Brille kostete zum Release im Oktober 2016 399 €. 

Der Preis könnte bereits ein erster Anhaltspunkt sein: Die zweite VR-Generation liegt von einer rein technischen Perspektive her auf einem völlig neuen technischen Niveau. Der Preis dürfte daher vermutlich auch höher ausfallen als noch 2016. Wir hoffen zumindest, dass der japanische Konzern nicht mehr als ca. 500 € dafür verlangen wird!

https://www.caseking.de/blog/al4h/
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Neuste Beiträge

Dark Souls 3: Gegenspieler können deinen PC hacken

Dark Souls 3: Gegenspieler können deinen PC hacken

Eine schwere Sicherheitslücke im Netcode von Dark Souls 3 ermöglicht es Angreifern, Code auf fremden Systemen auszuführen. Damit kann theoretisch jeder Dark-Souls-Spieler Opfer eines schweren Cyber-Angriffs werden. Genau das ist einem Streamer passiert. Doch dieser hatte Glück im...

Son Pham Tuan26. Jan - 3 min Lesezeit
PHANTEKS Evolv X und Eclipse P600S: Traum-Cases in Weiß

PHANTEKS Evolv X und Eclipse P600S: Traum-Cases in Weiß

PHANTEKS Evolv X Das PHANTEKS Evolv X wurde für Enthusiasten und Power-User entwickelt und bietet reichlich Platz für ein duales System, effiziente Radiatoren und massig Speichermedien. Das mattweiße Aluminiumgehäuse mit aufklappbaren Seitenteilen aus Tempered Glass für einfachen...

Caseking Team26. Jan - 3 min Lesezeit
Martha Is Dead: Die Liebe schafft Monster

Martha Is Dead: Die Liebe schafft Monster

Am 24. Februar erwartet uns womöglich schon das beste Storytelling-Game des Jahres. So viel vorne weg: Martha ist tot. Du versuchst alles, den Tod deiner Zwillingsschwester aufzuklären. Doch im Psychothriller aus der Ich-Perspektive gehen Wahnsinn und Horror Hand in Hand. Die Legende...

Beatrice22. Jan - 2 min Lesezeit
Das gläserne Headset: So passen sie auch kleineren Köpfen

Das gläserne Headset: So passen sie auch kleineren Köpfen

In kleinen und zierlichen Menschen ist nur das Beste verbaut, also warum will da kein Headset richtig sitzen? Klamotten haben Größen, damit sie passen. Hersteller von Gaming-Hardware begnügen sich hingegen mit den Modellmaßen des 1,80 m großen Durchschnittsmannes. Sie bauen Clous ein, die...

Beatrice21. Jan - 3 min Lesezeit
Die Gaming-Headset Must-Haves

Die Gaming-Headset Must-Haves

2021 haben wir Zuhause verbracht und auch im nächsten Jahr steht nichts Neues bevor. Umso mehr verbessern wir das Setup, das unser Gaming-Erlebnis verbessert. Ein neues Headset darf da natürlich nicht fehlen! Es ist unsere Tonschnittstelle zum Spiel oder der Kommunikationsträger zu unseren...

Beatrice21. Jan - 3 min Lesezeit
Das Gaming-Headset muss passen!

Das Gaming-Headset muss passen!

Du kennst das. Es ruckelt, es rutscht - es passt nicht so recht, dabei hast du alles gefunden, was du brauchst: 7.1 Surround Sound, Wireless usw., aber mit dem Komfort bist du nach einem Monat nicht mehr zufrieden. Also wonach sollte sich die Suche nach deinem perfekten Gaming-Headset wirklich...

Beatrice21. Jan - 4 min Lesezeit
Activision Blizzard: Microsoft kauft weiter fleißig Studios ein!

Activision Blizzard: Microsoft kauft weiter fleißig Studios ein!

Update vom 21.01.2022: "Wir erwarten, dass Microsoft sich an vertragliche Vereinbarungen hält und weiterhin sicherstellt, dass Activision-Spiele plattformübergreifend sind.“ Abseits dieser Verlautbarung eines Sony-Pressesprechers gegenüber dem Wall Street Journal verhält sich die...

Dominik MeyersUpdate21. Jan - 4 min Lesezeit
Rainbow Six: Extraction – Die Systemanforderungen des Koop-Shooters

Rainbow Six: Extraction – Die Systemanforderungen des Koop-Shooters

Mit Rainbow Six: Siege brachte Ubisoft 2015 einen hervorragenden Taktik-Shooter auf den Markt, der sich auch noch nach über sechs Jahren großer Beliebtheit erfreut. Im Rückenwind dieses eSport-Titels veröffentlicht der Publisher nun am 20. Januar 2022 den Koop-Ableger Rainbow Six:...

N. Nikitiadis19. Jan - 3 min Lesezeit
Die AMD Radeon RX 6500 XT: Raytracing und flüssiges Full-HD-Gaming zum Einstiegspreis

Die AMD Radeon RX 6500 XT: Raytracing und flüssiges Full-HD-Gaming zum Einstiegspreis

Auf einer Pressekonferenz anlässlich der CES 2022 hat AMD eine Neuheit seiner RDNA2-Pixelbeschleuniger-Serie angekündigt. Mit der RX 6500 XT bringt AMD seine neue Entry-Level-Grafikkarte auf den Markt. Was dieser Pixelbeschleuniger von AMD leistet, erfährst du im Folgenden. Die...

Marcel Fleischer19. Jan - 3 min Lesezeit
Monster Hunter Rise jetzt zu ausgewählten MSI Z690-Motherboards!

Monster Hunter Rise jetzt zu ausgewählten MSI Z690-Motherboards!

Nur für kurze Zeit gibt es bei Caseking zu ausgewählten MSI-Motherboards mit Intel Z690-Chipsatz (Sockel 1700) das Spiel Monster Hunter Rise von MSI dazu. Der Game-Key zur Einlösung muss nach dem Kauf eines Aktionsproduktes innerhalb des Antragszeitraums direkt bei MSI angefordert...

Mike17. Jan - < 1 min Lesezeit
MEHR LADEN