noblechairs collection 2016

AMD Radeon DDR3-Arbeitsspeicher jetzt bei Caseking!

Der Chip-Hersteller AMD ist natürlich jedem Gamer ein Begriff. Als Anbieter von leistungsfähigen Prozessoren, erstklassigen Chipsätzen und modernsten Grafikeinheiten ist die Silizium-Schmiede in der einzigartigen Lage, all diese Komponenten gekonnt miteinander zu verschmelzen. Diese effiziente Fusion mündete in der APU-Technologie (Accelerated Processing Unit), bei der Hauptprozessor und Grafikeinheit in einem Chip integriert sind und besonders von der direkten Verbindung der einzelnen Bestandteile profitieren.

Dabei nutzt AMD nun eine heterogene System-Architektur (HSA), wodurch Grafik- und Prozessorkerne noch intensiver zusammenarbeiten. Ein besonderes Merkmal dieser Technik ist die neue Speicherverwaltung namens hUMA, die dabei hilft, einen gemeinsamen Zugriff auf den Arbeitsspeicher des PCs zu schaffen, der von beiden Teilen gleichberechtigt genutzt werden kann. Beide Funktionseinheiten können dadurch stets ihre Informationen untereinander austauschen und unabhängig voneinander arbeiten.

Der konsequente nächste Schritt des Halbleiter-Konzerns ist es daher auch DDR3-Arbeitsspeicher unter eigener Flagge anzubieten und so sicherzugehen, dass die eigenen Ansprüche in Bezug auf Zuverlässigkeit und Betriebssicherheit für den Kunden auch auf diesem Gebiet gewährleistet sind. Wie schon bei den Radeon-Grafikkarten nimmt AMD auch bei der Vergabe der Namen für den Radeon-Speicher eine Staffelung nach Leistungsstufen vor. Caseking bietet Ihnen aktuell bereits die Radeon-R7-Speichermodule der Performance-Serie mit 1.866 MHz Takt sowie den Radeon-R9-RAM der Gamer-Serie mit einem besonders hohen Speichertakt von 2.133 und 2.400 MHz an.

Insbesondere die AMD-APUs profitieren stark vom hohen Takt der Speicherriegel mit 2.400 MHz, wobei die neuen AMD Kaveri-APUs darüber hinaus besondere Leistungsschübe bei der Verwendung von Dual-Rank-Speichermodulen (nicht zu verwechseln mit Dual-Channel!) erfahren, wie unabhängige Tests belegen. Die spezielle Logik der internen Schaltung des DR-RAMs kann effizienter mit dem Speicher-Controller einer Kaveri-APU zusammenarbeiten und wird ausdrücklich empfohlen. Die verfügbaren Kapazitäten bei DR-Kits von AMD liegen aktuell bei 8 GB oder 16 GB und die Latenzen reichen von CL9 bis CL11.

Dank der Unterstützung für AMDs AMP sowie Intels XMP stellen kompatible Mainboards von ganz allein die optimalen Latenz-Werte ein. Die 3 cm hohen PCBs der Module werden durch überwiegend schwarze Heatspreader bedeckt, welche die Wärmeabgabe verbessern. Wer seine RAM-Reserven wie eine superschnelle Festplatte nutzen möchte, für den stellt AMD zusätzlich das perfekte Tool bereit: "AMD Radeon RAMDisk" steht als kostenfreie und kostenpflichtige Version zum Download bereit. In der Free-Version lassen sich bis zu 4 GB Arbeitsspeicher als RAM-Disk konfigurieren.

 

Leider wurde noch kein Kommentar angegeben.

Das ist Ihre Chance.

Seien Sie der Erste, der unsere News kommentiert.

 
Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
Lagerstandsanzeige

lagernd

Der Artikel befindet sich in unserem Lager und kann sofort ausgeliefert werden

im Zulauf

Der Artikel sollte im Laufe des Tages wieder verfügbar sein.

ab XX.XX

Der Artikel ist ab einem bestimmten Datum lieferbar.

bestellt

Zurzeit haben wir noch keinen bestätigten Liefertermin für diesen bestellten Artikel.

individuell

Das System wird individuell nach Ihrer Zusammenstellung gebaut, bitte beachten Sie den Lagerstatus der einzelnen Komponenten.

unbekannt

Der Liefertermin für diesen Artikel ist beim Hersteller leider unbekannt.
Virtual Reality live in Berlin!

Erlebe die virtuelle Realität im Caseking Showroom in Berlin-Charlottenburg.

Wir bieten Dir die beste VR Hardware und VR Systeme!

Mehr erfahren
Caseking bei Google Plus Caseking bei Facebook Caseking bei Twitter Caseking bei Instagram Caseking Blog Caseking Info Center Caseking Jobs Caseking TV