noblechairs

AMD Radeon VII: Die weltweit erste 7-nm-Gaming-Grafikkarte ist ab sofort verfügbar!

Update 3 – AMD Radeon VII: Die weltweit erste 7-nm-Gaming-Grafikkarte ist ab sofort verfügbar!
Update 2 – AMD Radeon VII: FireStrike & TimeSpy Benchmarks durchgesickert?
Update 1 – AMD Radeon Vega VII: Erste Benchmarks aufgetaucht?
Originalbeitrag – AMD stellt neue Grafikkarte vor: Radeon Vega VII schon im Februar?


Update 3: AMD Radeon VII: Die weltweit erste 7-nm-Gaming-Grafikkarte ist ab sofort verfügbar!


Mit der AMD Radeon VII ist ab sofort die erste 7-nm-Gaming-Grafikkarte verfügbar! Mit ihren extrem schnellen 16 GB HBM2-Speicher ist die Radeon VII die perfekte Wahl für das Zocken in 4K-Auflösung. Gleichzeitig macht die großzügige RAM-Bestückung die Grafikkarte für Content-Erschaffer interessant. Mit DirectX 12 und Vulkan werden die aktuellen Programmierschnittstellen (API: Application Programming Interface) unterstützt. In Kombination mit einem AMD Radeon FreeSync- oder FreeSync2 HDR-Monitor ermöglicht die Radeon VII ein extrem flüssiges Spieleerlebnis. Natürlich ist mit der AMD Radeon VII auch das Eintauchen in die Tiefen der virtuellen Realität ein echtes Erlebnis!

Die Features der AMD Radeon VII:

Die Features der AMD Radeon VII
  • Optimierte Vega-GPU-Architektur (Vega 20)
  • Hergestellt im 7-nm-Herstellungsverfahren
  • 16 GB HBM2-Speicher mit 1 TB/s Speicherbandbreite
  • 60 NCUs (3.840 Shader)
  • Maximaler Boost-Clock: 1.750 MHz
  • Effizientes Triple-Fan-Kühlerdesign

>>> Hier geht's zur AMD Radeon VII Grafikkarte <<<
(hier klicken)


Resident Evil 2, Devil May Cry 5 & The Division 2 GRATIS zur AMD Radeon VII

Achtung: Resident Evil 2 erscheint voraussichtlich am 25.01.2019, Devil May Cry 5 erscheint voraussichtlich am 08.03.2019 und The Division 2 erscheint voraussichtlich am 12.03.2019 für den PC. Wir versenden den Voucher-Code für die AMD Rewards-Webseite 1-3 Werktage nach Warenerhalt per E-Mail. Es handelt sich um Spiele für Ubisofts Uplay-Plattform (The Division 2) sowie Valves Steam-Plattform (Resident Evil 2 & Devil May Cry 5). Die Aktivierung erfolgt über AMDs Product Verification Tool (PVT), das die Spiele direkt mit den jeweiligen Plattform-Accounts verknüpft.

Resident Evil 2, Devil May Cry 5 & The Division 2 GRATIS zu AMD Radeon Grafikkarten & Komplett-PCs!

  • Qualifizierte Aktionsprodukte:
    AMD Radeon VII + Caseking-Komplettsysteme
    (Grafikkarten aller Boardpartner sind berechtigt)
  • Bonus: Resident Evil 2, Devil May Cry 5, The Division 2
  • Aktionszeitraum: 07.02.2019 bis 06.04.2019 (Gutscheine gültig bis 06.05.2019)
  • Aktionsbedingungen: Hier klicken

Extreme Overclocking: Roman "der8auer" Hartung übertaktet die AMD Radeon VII

Casekings Profi-Übertakter und Technik-Youtuber Roman "der8auer" Hartung hat sich die AMD Radeon VII etwas genauer angeschaut und mittels Trockeneis übertaktet. Im folgenden Video könnt ihr das Endergebnis des Übertaktens sehen:


AMD Radeon VII Deep Dive: PCB-Analyse & VRM-Layout

Profi-Übertakter und Technik-Enthusiast "Buildzoid" (Youtube: Actually Harcore Overclocking) hat für GamersNexus das VRM- und PCB-Layout der AMD Radeon VII in einem Video analysiert. Neben einer sehr guten Spannungsversorgung zeichnet sich die Radeon VII vor allem durch eine exzellente Effizienz und hochwertige Bauteile aus.

Hier das englischsprachige Video zur PCB-Analyse der AMD Radeon VII:


Update 2: AMD Radeon VII: FireStrike & TimeSpy Benchmarks durchgesickert?


wccftech.com (externer Link) hat sich mal wieder bei Twitter-User TUM_APISAK (externer Link) bedient und dessen geleakten FireStrike- und TimeSpy-Benchmarks der Radeon VII aufgearbeitet. Hier die durchgesickerten Radeon VII Benchmarks:

  • TimeSpy: 8.700 Punkte
  • FireStrike Ultra: 6.800 Punkte
  • FireStrike Extreme: 13.400 Punkte
  • Firestrike: 27.400 Punkte

Abhängig von der verwendeten Treiber-Version kann sogar mit noch höheren Werten gerechnet werden. Mit 3.840 Shadern und einem Boost-Takt von 1.800 MHz geht wccftech.com bei der Radeon VII von einer Rechenleistung von 13,8 TFLOPS aus. Vor allem bei einer Auflösung von 3.840 mal 2.160 Pixeln (4K/UHD) sollten sich die 16 GB HBM2-Videospeicher der Radeon VII besonders bemerkbar machen.

Sobald verifizierte Radeon VII-Benchmarks verfügbar sind werden wir diesen Blog umgehend aktualisieren. Vor allem die Vergleiche mit den High-End-Grafikkarten der Mitbewerber werden vermutlich sehr interessant. Für den Radeon VII-Launch wird die erste Woche im Februar als wahrscheinlich angesehen.


Update 1: AMD Radeon Vega VII: Erste Benchmarks aufgetaucht?


Laut Computerbase.de (externer Link) sind erste Benchmarks zur Radeon Vega VII von ASUS veröffentlicht worden. Der Leistungsgewinn der Radeon Vega VII gegenüber der Vega 64 liegt demnach durchschnittlich bei 29 Prozent. Der größte Leistungszuwachs liegt bei Fallout 76 vor und die Radeon Vega VII kann hier 68,4 Prozent mehr Bilder pro Sekunde (FPS: Frames per Second) als ihr Vorgänger darstellen. Mit immerhin 7,5 Prozent mehr FPS in Hitman 2 liegt hier der geringste Zuwachs vor.

Die Tests wurden in 4K-Auflösung (UHD, 3840 x 2.160 Pixel) gemacht. Der verwendete Prozessor ist ein Intel Core i7-7700K und als Arbeitsspeicher kamen 16 GB mit einem Takt von 3.000 MHz zum Einsatz. Bei Battlefield 5 erreichte die Vega VII mehr als 60 Frames per Second und bei Sid Meier's Civilization VI wurden sogar 97,1 FPS erreicht. Die Radeon Vega VII soll ab dem 7. Februar 2019 verfügbar sein.

Laut Tom's Hardware (externer Link) sollen vermutlich erstmal keine Custom-Karten erscheinen, was aber nur ein kleiner Wehrmutstropfen wäre, denn das Referenzdesign der Vega VII wird von einem Triple-Fan-Kühler gebändigt. Damit geht auch AMD in Sachen Referenzkühler nach mehreren Generationen von Gaming-Grafikkarten mit einem Radiallüfter-Design zu einem Axiallüfter-Design über.

Hier die von ASUS geleakten Radeon Vega VII-Benchmarks im Überblick:

Spiel:Radeon VIIRadeon RX Vega 64Leistungsgewinn
Battlefield 5 (DX12) 62,22 FPS 46,72 FPS 33,2%
Battlefield 1 (DX12) 80,52 FPS 59,22 FPS 36,0%
Call of Duty: Black Ops 4 82,32 FPS 68,02 FPS 21,0%
Deus Ex: Mankind Divided (DX12) 53,42 FPS 40,22 FPS 32,8%
Far Cry 5 62,02 FPS 49,02 FPS 26,5%
Doom (2016) 89,52 FPS 67,22 FPS 33,2%
Assassin's Creed Odyssey 36,02 FPS 28,02 FPS 28,6%
Fallout 76 76,62 FPS 45,52 FPS 68,4%
Destiny 2 65,12 FPS 50,92 FPS 27,9%
F1 2018 (DX12) 78,02 FPS 61,02 FPS 27,9%
Fortnite 46,92 FPS 37,42 FPS 25,4 %
Forza Horizon 4 (DX12) 72,82 FPS 62,82 FPS 15,9%
Grand Theft Auto V 76,22 FPS 60,12 FPS 26,8%
Hitman 2 53,32 FPS 49,62 FPS 7,5%
Just Cause 4 50,82 FPS 42,62 FPS 19,2%
Middle-Earth: Shadow Of War 54,32 FPS 41,62 FPS 30,5%
Monster Hunter: World 35,42 FPS 29,42 FPS 20,4%
Rise of the Tomb Raider (DX12) 58,32 FPS 46,02 FPS 26,7%
Shadow of the Tomb Raider (DX12) 47,52 FPS 36,32 FPS 30,9%
Civilization VI (DX12) 97,12 FPS 78,12 FPS 24,3%
Star Control: Origins 88,92 FPS 69,22 FPS 28,5%
Strange Brigade (Vulkan) 86,72 FPS 60,92 FPS 42,4%
The Witcher 3 55,42 FPS 41,42 FPS 33,8%
Ghost Recon Wildlands 36,32 FPS 29,22 FPS 24,3%
Total War: Warhammer 2 34,62 FPS 28,32 FPS 22,3%
Wolfenstein 2 93,42 FPS 74,2 FPS 25,9%

Originalbeitrag: AMD stellt neue Grafikkarte vor: Radeon Vega VII schon im Februar?




AMD hat auf der CES 2019 in Las Vegas die Radeon Vega VII vorgestellt! CEO Lisa Su präsentierte einem gespannten Publikum die erste 7-nm-Gaming-Grafikkarte. Die auf der Vega-20-GPU basierende Grafikkarte soll bis zu 1.800 MHz Boost-Takt erreichen und ist mit 16 GB HBM2-Speicher bestückt. Die Radeon Vega VII soll ab Februar erhältlich sein und bietet laut AMD in Spielen bis zu 42 Prozent mehr FPS als eine Vega 64.

Das vorgestellte Referenzdesign der Radeon Vega VII ist mit drei großen Axial-Lüftern und einer silbernen Lüfter-Abdeckung versehen. Damit bricht auch AMD mit dem bekannten Radial-Lüfter-Design für seine Referenzkarten. Der Kühler der Radeon Vega VII ist zwei Slots hoch und für die Stromversorgung der neuen AMD-Grafikkarte werden zwei 8-Pin-PCIe-Stromstecker benötigt.

Die 16 GB HBM2-Videospeicher sind auf 4 Stapel zu je 4 GB aufgeteilt. Diese sind mit einem 4.096-bit-Speicherinterface an den Grafikchip angebunden. Die Speicherbandbreite ist doppelt so hoch wie noch bei der Vega 64. Gleichzeitig taktet der HBM2-Speicher etwas höher als noch beim Vorgänger. Die Anzahl der Shader-Einheiten der Radeon Vega VII ist mir 3.840 bei 60 Compute Units geringer als bei der Vega 64 (4.096/64), dafür hat sich die Zahl der Render Output Units (ROPs) verdoppelt auf nun 128.

Die Radeon Vega VII soll ab Februar verfügbar sein.

Die technischen Spezifikationen der Radeon Vega VII:

Hier eine Übersicht der technischen Spezifikationen der Radeon Vega VII Gaming-Grafikkarte im Vergleich zur Vega 64 und RX 590:

 Radeon Vega VIIRadeon Vega 64Radeon RX 590
FP32-Performance 13,8 TFLOPS 12,7 TFLOPS 7,1 TFLOPS
GPU: Vega 20 Vega 10 Polaris 30
Fertigung: 7 nm 14 nm 12 nm
Shader-Einheiten: 3.840 4.096 2.304
GPU Boost-Takt: 1.800 MHz 1.546 MHz 1.545 MHz
Speicher: 16 GB HBM2 8 GB HBM2 8 GB GDDR5
Speicheranbindung: 4.096-bit 2.048-bit 256-bit
TDP: 300 Watt (?) 295 Watt 225 Watt



Die komplette CES 2019 Keynote von AMD kann im folgenden Video angeschaut werden.

 
Passende Artikel
NEU
ASRock Radeon VII, 16384 MB HBM2

High-End-Gaming-Grafikkarte von ASRock, max. 1.750 MHz GPU-Boost-Takt, 16 GB HBM2 Speicher, 3x DisplayPort 1.4 / 1x...

Zum Produkt Auf den Wunschzettel Wunschzettel entfernen
Vergleichen
ASRock Radeon VII, 16384 MB HBM2
 

lagernd

829,00 €*

NEU
ASUS Radeon VII, 16384 MB HBM2

High-End-Gaming-Grafikkarte von ASUS, max. 1.750 MHz GPU-Boost-Takt, 16 GB HBM2 Speicher, 3x DisplayPort 1.4 / 1x...

Zum Produkt Auf den Wunschzettel Wunschzettel entfernen
Vergleichen
ASUS Radeon VII, 16384 MB HBM2
 

bestellt

849,00 €*

NEU
MSI Radeon VII 16G, 16384 MB HBM2

High-End-Gaming-Grafikkarte von MSI, max. 1.750 MHz GPU-Boost-Takt, 16 GB HBM2 Speicher, 3x DisplayPort 1.4 / 1x...

Zum Produkt Auf den Wunschzettel Wunschzettel entfernen
Vergleichen
MSI Radeon VII 16G, 16384 MB HBM2
 

lagernd

849,00 €*

NEU
SAPPHIRE Radeon VII, 16384 MB HBM2

High-End-Gaming-Grafikkarte von Sapphire, max. 1.750 MHz GPU-Boost-Takt, 16 GB HBM2 Speicher, 3x DisplayPort 1.4 / 1x...

Zum Produkt Auf den Wunschzettel Wunschzettel entfernen
Vergleichen
Sapphire Radeon VII, 16384 MB HBM2
 

unbekannt

829,00 €*

(2)

4 Kommentare

  • Gaskopp 10. Januar 2019 10

    Sehr interessant

    Endlich (hoffentlich) kommt mal wieder schwung in das Thema Grafikkarten. Ich selber bin sehr interessiert an der Karte, ich Weiss nur noch nicht ob es sich lohnt dafür meinen G-Sync Monitor zu Kastrieren: 16gb vs Gsync + RT

    Bin mal gespannt wenn der B8uer das ding in den fingern hat, wenn nicht schon geschehen.
     
  • Andreas Jäger 25. Januar 2019 10

    --- Mega Fail

    ... Einige Titel in der Auflistung schaff ich mit meine Sapphire Vega 64 LE teilweise die doppelten werte die bei der Vega 64 stehen...also da hat wer entweder mega Fail test gemacht oder ka Mega shit sag ich nur.
     
  • FieserNiesel 29. Januar 2019 10

    Mega Fail? Wirklich?

    Hallo Andreas,
    du hast schon gesehen, dass das die FPS bei 4K-Auflösung sind?
     
  • Winz 1. Februar 2019 10

    Fail Karte 20% wo?

    Also ich bin Besitzer einer Vega 64 und meine Karte macht im Time Spy gut 8000 Punkte. bei ca. 1700 Mhz takt und einem Speichertakt von 1150 Mhz. Na klar braucht sie viel Strom dafür aber die Readon 7 lohnt sich nur wenn mann keine Vega 64 hat oder man sie gut übertakten und untervolten kann. Ich hoffe das Roman uns einen guten einblick gibt was man aus der Karte noch rausholen kann.
     
Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
Lagerstandsanzeige

lagernd

Der Artikel befindet sich in unserem Lager und kann sofort ausgeliefert werden. Die Versandvorbereitung (Kommissionierung) dauert in der Regel 0-2 Werktage. Die Versandgeschwindigkeit richtet sich nach der gewählten Versandmethode bzw. dem Transportdienstleister.

im Zulauf

Der Artikel sollte voraussichtlich im Laufe des Tages oder des folgenden Werktages wieder verfügbar sein und gilt anschließend als lagernd.

ab XX.XX

Der Artikel ist voraussichtlich ab einem bestimmten Datum lieferbar. Es handelt sich hierbei lediglich um eine Prognose. Verschiebungen des Anlieferungsdatums können leider nicht völlig ausgeschlossen werden.

bestellt

Wir haben das Produkt bestellt, aber bisher keinen bestätigten Anlieferungstermin für diesen Artikel vom Hersteller oder Lieferanten erhalten. Eine Lieferzeitprognose kann für diesen Artikel nicht abgegeben werden.

individuell

Das System oder Bundle wird erst nach der Bestellung und vollständigen Bezahlung von uns individuell zusammengebaut. Bitte beachten Sie unbedingt den Lagerstatus der einzelnen Komponenten sowie weitere Hinweise in der Produktbeschreibung.

unbekannt

Wir haben das Produkt bestellt, aber bisher keinen bestätigten Anlieferungstermin für diesen Artikel vom Hersteller oder Lieferanten erhalten. Eine Lieferzeitprognose kann für diesen Artikel nicht abgegeben werden.
Tauche in das Universum von John Wick ein

Erlebe das neue VR Spiel ab sofort in unserem Showroom.

Be John Wick
Caseking bei Google Plus Caseking bei Facebook Caseking bei Twitter Caseking bei Instagram Caseking Blog Caseking Info Center Caseking Jobs Caseking TV