noblechairs

AMD Ryzen 3000: "Valhalla" per BIOS-Update auch auf X370 & X470?

Update 3 – AMD Ryzen 3000: Valhalla per BIOS-Update auch auf X370 & X470?
Update 2 – AMD Ryzen 3000: Vorstellung der neuen 7-nm-Prozessoren im Sommer?
Update 1 – AMD Ryzen 3000: 12-Kern-Prozessor in User-Benchmark-Datenbank gefunden?
Originalbeitrag – AMD Ryzen 3000: neue Prozessoren in 7 nm mit PCIe 4.0?


Update 3: "Valhalla" per BIOS-Update auch auf X370 & X470?


Es gibt Neuigkeiten zu AMDs Ryzen 3000-CPUs. Laut wccftech (externer Link) sollen bereits erste BIOS-Updates in Planung sein, um X370- und X470-Mainboards für "Valhalla" vorzubereiten. Valhalla ist in der nordischen Mythologie der Ruheort der in einer Schlacht gefallenen Kämpfer, die sich als tapfer erwiesen haben - und bei AMD scheinbar der interne Codename für die neuen Ryzen-Prozessoren. Offiziell werden die Prozessoren der Ryzen 3000-Serie wie folgt benannt:

  • Mainstream Desktop (AM4): Matisse
  • High End Desktop: Castle Peak (TR3000)
  • High End Server: EPYC Rome

Das BIOS-Update soll bereits vor dem Launch der Ryzen 3000-CPUs verfügbar sein, sodass man sein bereits vorhandenes X370- oder X470-Mainboard mit einer Ryzen-CPU der ersten (Zen) oder zweiten (Zen+) auf die Ryzen-CPUs der dritten Generation (Zen2) weiterverwenden kann. Dementsprechend verwenden der Ryzen 3700X und die komplette 3000-Serie weiterhin den Sockel AM4, sodass CPU-Kühler ebenfalls bei einem Wechsel auf einen Ryzen 3000-Prozessor weiter benutzt werden können.


Update 2: AMD Ryzen 3000: Vorstellung der neuen 7-nm-Prozessoren im Sommer?


Sind AMDs 7-Nanometer-Prozessoren ab dem 7.07.2019 verfügbar? In der Gerüchteküche brodelt es mal wieder und wccftech.com (externer Link) will via RedGamingTech den 7. Juli als Release-Termin für die CPUs der Ryzen-3000-Serie ausgemacht haben. Das im englischen Raum als 7/7/2019 geschriebene Datum soll neben den 7-nm-Prozessoren auch für den Launch der 7-nm-Grafikkarten herhalten. Das Datum soll, sofern es denn korrekt sein sollte, den Sprung auf den 7-nm-Herstellungsprozess bei Prozessoren und Grafikkarten hervorheben. Bereits beim Launch der Radeon VII am 7.02.2019 hat AMD das Datum für cleveres Marketing genutzt.

Sollten die neuen Prozessoren wie der Ryzen 7 3700X am 7.07.2019 verfügbar sein, könnte es zu einer Vorstellung der Ryzen-3000-Prozessoren während der Computex 2019 kommen. Die auf der Zen 2-CPU-Architektur basierenden Prozessoren sollen eine verbesserte IPC, mehr Kerne und höhere Taktraten mit sich bringen. In Kombination mit der 7-nm-Strukturbreite könnten die Prozessoren der Ryzen-3000-Serie sich zu einem echten Segen für AMD entwickeln. Zusammen mit den neuen Chipsätzen, zum Beispiel dem X570, unterstützen CPUs wie der Ryzen 7 3700X zudem PCI Express 4.0. Da AMD am Sockel AM4 festhält, werden die neuen AMD-Prozessoren aber auch mit älteren AM4-Mainboards kompatibel sein - bei Verzicht auf die neuen Features der 3000er-CPUs


Update 1: AMD Ryzen 3000: 12-Kern-Prozessor in User-Benchmark-Datenbank gefunden?


Der für seine Ausflüge in Benchmark-Datenbanken berüchtigte Twitter-User "APISAK" (externer Link) hat im User-Benchmark einen Eintrag zu einem Engineering-Sample von AMD gefunden. Der besagte Prozessor soll über 12 Rechenkerne und 24 Threads verfügen. Der auf der Zen 2-Architektur basierende Prozessor soll mit 3,4 bis 3,6 GHz getaktet haben. Als Sockel wird AM4 angegeben, sodass es sich bei dem Sample nicht um eine Threadripper-CPU auf Basis des Sockel TR4 gehandelt haben kann.

Ob es sich bei dem geleakten Sample um einen Ryzen 7 3700X oder die non-X-Version handelt, ist noch nicht bekannt, allerdings wurden direkt Spekulationen zur Performance der CPU angeheizt. Neben einer gesteigerten Single-Core-Rechenleistung, soll sich auch die Zahl Instructions per Cycle (IPC; Instruktionen pro Zyklus) bedeutend verbessert haben. Da es sich um ein Vorserien-Testexemplar handelt, sind solche Rechenspiele eh nicht endgültig. Ein Release-Termin für den Ryzen 7 3700X steht noch nicht fest, ein Launch in der zweiten Jahreshälfte scheint aber wahrscheinlich.


Originalbeitrag: AMD Ryzen 3000: neue Prozessoren in 7 nm mit PCIe 4.0


In unserem Blog über AMDs Neuvorstellungen auf der CES haben wir bereits erste Informationen zu den Ryzen-3000-CPUs zusammengetragen. Was dort noch auf Basis von Gerüchten vermutet wurde, hat sich nun stellenweise Bewahrheitet.

Während der CES 2019 in Las Vegas hat AMDs CEO Lisa Sung bereits eine kurze Tech-Demo eines Ryzen-3000-Prozessors gezeigt. Der Prozessor mit 8 Kernen und 16 Threads erzielte im CineBench 2.057 Punkte und konnte sich gegen ein Topmodell eines Mitanbieters durchsetzen sowie den Ryzen 7 2700X um zirka 15 Prozent schlagen. Neben einer optimierten CPU-Architektur mit Chiplet-Design, zeigt sich vor allem die Fertigung in einem 7-nm-Prozess für die Mehrleistung gegenüber dem direkten Vorgänger verantwortlich.

Die Zen 2-Architektur der neuen Ryzen-3000-CPUs unterstützt unter anderem PCI Express 4.0, allerdings nur mit einem Mainboard mit 500er-Chipsatz. Die neuen Prozessoren sind mit älteren AM4-Mainboards prinzipiell kompatibel, allerdings ohne PCIe 4.0 und andere Features. Allerdings können ältere Mainboards im Einzelfall vermutlich per BIOS/UEFI-Update mit dem neuen Standard nachgerüstet werden - allerdings kommt es darauf an, wie die Slots physikalisch angebunden sind.

Details wie Taktraten und Anzahl der Kerne sind noch nicht bekannt gegeben worden, sodass hier weiterhin spekuliert werden muss. In unserem ursprünglichen Beitrag hatten wir die folgenden Spezifikationen anhand von Gerüchten und Leaks gepostet:

 Kerne/ThreadsBasistaktBoost-TaktTDP
Ryzen 3 3300 6/12 3,2 GHz 4,0 GHz 50 Watt
Ryzen 3 3300X 6/12 3,5 GHz 4,3 GHz 65 Watt
Ryzen 3 3300G 6/12 3,0 GHz 3,8 GHz 65 Watt
Ryzen 5 3600 8/16 3,6 GHz 4,4 GHz 65 Watt
Ryzen 5 3600X 8/16 4,0 GHz 4,8 GHz 95 Watt
Ryzen 5 3600G 8/16 3,2 GHz 4,0 GHz 95 Watt
Ryzen 7 3700 12/24 3,8 GHz 4,6 GHz 95 Watt
Ryzen 7 3700X 12/24 4,2 GHz 5,0 GHz 105 Watt
Ryzen 9 3800X 16/32 3,9 GHz 4,7 GHz 125 Watt
Ryzen 9 3850X 16/32 4,3 GHz 5,1 GHz 135 Watt

Die komplette CES 2019 Keynote von AMD kann im folgenden Video angeschaut werden.

 
 

10 Kommentare

  • Peter Kleinmüller 28. Februar 2019 10

    Murks in voller Front

    Schwachsinn was da verzapft wird.
     
  • bla 4. März 2019 10

    Du...

    … scheinst ja viel Ahnung zu haben ^^
     
  • FieserNiesel 6. März 2019 10

    Murks?

    Was genau soll denn da bitte Murks sein?
    Wenn man die bisherigen Leaks zum Ryzen 3000 mit den Leistungen der High-Core-Count-CPUs von Intel vergleicht, scheint AMD ja was richtig zu machen.

    Natürlich muss man die finalen Benchmarks abwarten, aber ich kann mit vllt. 10% weniger Leistung leben, wenn ich dafür 25-50% weniger bezahlen muss.
     
  • Martin 11. März 2019 10

    Wow

    Da sag ich nur Bye,Bye,Bye,Bye,Bye,Bye,Bye INTEL!!!!!
     
  • Elementaros 21. März 2019 10

    Sehr intressant

    Ich hab damals von einem AMD FX 6300 gewechselt auf einen i5 6600k eben extra wegen Gaming (besonders Arma 3 ) nun bin ich am überlegen wieder AMD diesmal Ryzen hatte für mich den 2700x gewählt nun warte ich auf die 3000er reihen und schau mir die Benchmarks an.

    bin sehr gespannt
     
  • Marius Goldmann 23. März 2019 10

    ich bin sehr beeindruckt besoders gespannt auf den ryzen 5 3600X mich interissiert der Preis

    Mal sehen .
     
  • Crom 24. März 2019 10

    Top Leistung

    Perfekt. Habe im Moment noch den FX. Sobald die 3. Generation der Ryzen raus sind, werde ich auf jeden Fall wechseln. Preislich scheinen diese noch interessanter zu werden, als die vorherigen Generationen.
     
  • clocker 27. März 2019 10

    wir können gespannt sein

    ich bin gespannt wie viel takt mit zen 2 möglich ist.....
    werden es wirklich 5 Ghz?!?!
    und dabei ähnliche oder bessere single core Leistung wie der i9 9900k?!?

    eines ist sicher der Realase rückt näher.
     
  • Defiant 30. März 2019 10

    *Freu oder HEUL*

    Ich werde mich freuen, wenn ich auf meinem
    ROG STRIX B350-F GAMING
    dann einen 3600 drauf packen kann, momentan steck da noch ein 1600 drin.
    Denn ein Update von 1600 auf 2600 halte ich doch für Unsinn.
    Und welche Gamer benötigt schon PCIe 4.0 ?
    Die heutigen Grafikkarten lasten doch die 8 GT/s die man mit PCIe 3.0 x16 hat gar nicht aus, daher auch die geringen Leistungsunterschiede wenn man seine Grafikkarte mit nur 8 lanes anbindet.
    Also zumindest bei mir und meiner RX 480 würde es keinen großen Unterschied machen vielleicht 1-3% !
    Ich kaufe mir lieber alle 2 Jahre eine neue Mittelklasse Karte für 200-300 € und bin damit glücklich als alle 4-5 Jahre eine für 600€+.

    Kurz und knapp ich werde glücklich sein wenn ich mir spätestens zum Geburtstag im Oktober einen 3600 auf meinen B350 packen kann,
    und zu Weihnachten werd ich mir dann eine neue NAVI Mittelklasse kaufen.

    Aber ich finde es KLASSE das AMD endlich, Gas gibt und wie es aussieht, wird AMD mit der Zen Gen3 endlich mal wieder INTEL in den Arsch treten
    und so wie INTEL sich anstellt mit ihrer 10-nm-Fertigung wird das dann auch bis 2021 so bleiben :P
    Außerdem, wenn man den Gerüchten glauben schenken kann/will wird AMD auch in Grafikkarten Bereich endlich mit der NAVI ein Flächendeckendes Angebot aufstellen können von
    Low-End bis High-End.

    Also von mir ein GJ @ AMD !
    Konkurrenz belebt den Wettbewerb und davon hatten wir in den letzten 10 Jahren viel zu wenig.
     
  • meister eder 2. April 2019 10

    Strike

    Wo wären wir ohne AMD....richtig , in einem öden langsamen Monopol.....mein Geld bekommt der der Leistung zeigt....und da siehts bei "Grün" und "Blau" recht Mau aus.....Für das was das Zeug der Konkurenz kostet, viiiieeel zu langsam.
     
Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
Lagerstandsanzeige

lagernd

Der Artikel befindet sich in unserem Lager und kann sofort ausgeliefert werden. Die Versandvorbereitung (Kommissionierung) dauert in der Regel 0-2 Werktage. Die Versandgeschwindigkeit richtet sich nach der gewählten Versandmethode bzw. dem Transportdienstleister.

im Zulauf

Der Artikel sollte voraussichtlich im Laufe des Tages oder des folgenden Werktages wieder verfügbar sein und gilt anschließend als lagernd.

ab XX.XX

Der Artikel ist voraussichtlich ab einem bestimmten Datum lieferbar. Es handelt sich hierbei lediglich um eine Prognose. Verschiebungen des Anlieferungsdatums können leider nicht völlig ausgeschlossen werden.

bestellt

Wir haben das Produkt bestellt, aber bisher keinen bestätigten Anlieferungstermin für diesen Artikel vom Hersteller oder Lieferanten erhalten. Eine Lieferzeitprognose kann für diesen Artikel nicht abgegeben werden.

individuell

Das System oder Bundle wird erst nach der Bestellung und vollständigen Bezahlung von uns individuell zusammengebaut. Bitte beachten Sie unbedingt den Lagerstatus der einzelnen Komponenten sowie weitere Hinweise in der Produktbeschreibung.

unbekannt

Wir haben das Produkt bestellt, aber bisher keinen bestätigten Anlieferungstermin für diesen Artikel vom Hersteller oder Lieferanten erhalten. Eine Lieferzeitprognose kann für diesen Artikel nicht abgegeben werden.
Tauche in das Universum von John Wick ein

Erlebe das neue VR Spiel ab sofort in unserem Showroom.

Be John Wick
Caseking bei Facebook Caseking bei Twitter Caseking bei Instagram Caseking Blog Caseking Info Center Caseking Jobs Caseking TV