noblechairs

Sie ist da: NVIDIA GeForce RTX 2060 jetzt verfügbar!

Update 6 – Sie ist da: NVIDIA GeForce RTX 2060 jetzt verfügbar!
Update 5 – GeForce RTX 2060: Erste Benchmarks für NVIDIAs neue Grafikkarte
Update 4 – NVIDIA GeForce RTX 2060 auf der CES 2019 vorgestellt!
Update 3 – NVIDIA GeForce RTX 2060: Erste Benchmarks geleakt?
Update 2 – NVIDIA GeForce RTX 2060 und GTX 1160 in Koexistenz?
Update 1 – NVIDIA GeForce GTX 2060: Mittelklasse-Grafikkarte mit 6 GB GDDR6?
Originalbeitrag – NVIDIA GeForce GTX 2060: Erste Gerüchte zur Turing-Mittelklasse


Update 6: Sie ist da: NVIDIA GeForce RTX 2060 jetzt verfügbar!


Sie ist da!

Die Turing-Mittelklasse in Form der GeForce RTX 2060 ist ab sofort erhältlich! Mit 1.920 CUDA-Kernen und 6 GB des schnellen GDDR6-Videospeichers ist die RTX 2060 eine sehr gute Gaming-Grafikkarte mit einem exzellenten Preis-Leistung-Verhältnis. Gleichzeitig ist der TU106-Grafikchip aus der Turing-GPU-Generation, auf dem die RTX 2060 basiert, der Einstieg in die Welt des Echtzeit-Raytracings mit atemberaubenden Licht- und Schatteneffekten.

Die GeForce RTX 2060 ist in den bekannten Varianten der NVIDIA-Partner erhätlich. ASUS, EVGA, Gainward, Gigabyte, Inno3D, MSI, Palit, PNY und ZOTAC bieten die RTX 2060 teilweise mit Werksübertaktung an und bei den Kühlern kommen Blower-Style-Design mit Radiallüfter oder Single-, Dual- oder sogar Triple-Fan-Design zum Einsatz. Aufgrund der geringen TDP von um die 170 Watt werden sogar RTX 2060-Modelle mit besonders kurzem PCB verfügbar sein, die sich besonders für Mini-ITX-Systeme mit zum Beispiel einem HTPC-Gehäuse eignen.

>>> Hier geht's zur GeForce RTX 2060 Grafikkarte <<<
(hier klicken)


Update 5: Erste Benchmarks für NVIDIAs neue Grafikkarte


Computerbase.de (externer Link) hat die GeForce RTX 2060 getestet und erste Benchmark-Ergebnisse für NVIDIAs neue Gaming-Grafikkarte veröffentlicht. Das Computer-Fachmagazin hat die Turing-Mittelklasse auf Herz und Nieren geprüft. Den kompletten und sehr umfangreichen Bericht haben wir verlinkt. Eines ist jedoch klar: die neue GeForce RTX 2060 ist eine extrem performante Gaming-Grafikkarte mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Hier einige Benchmark-Ergebnisse von Computerbase.de in der Zusammenfassung:

Spiel:Full-HD (1.920x1.080)WQHD (2.560x1.440)
Overwatch 156,2 FPS 106,4 FPS
Rainbow Six: Siege 173,5 FPS 108,1 FPS
World of Warcraft 99,6 FPS 80,9 FPS
Assassin's Creed: Origins 81 FPS 63,5 FPS
Call of Duty: WWII 86,1 FPS 74 FPS
Destiny 2 112,9 FPS 80,2 FPS
Elex 82,5 FPS 54,7 FPS
F1 2018 112,9 FPS 77,7 FPS
Far Cry 5 97,6 FPS 73,8 FPS
Final Fantasy XV 80,5 FPS 59,5 FPS
Ghost Recon: Wildlands 51,2 FPS 40,9 FPS
Jurassic World 78 FPS 58,3 FPS
Kingdom Come: Deliverance 65,8 FPS 43 FPS
Mittelerde: Schatten des Krieges 72,2 FPS 54,5 FPS
Monster Hunter World 68,9 FPS 46,2 FPS
Shadow of the Tomb Raider 71,4 FPS 50,4 FPS
Star Wars: Battlefront 2 125,3 FPS 84,1 FPS
Wolfenstein 2 121,1 FPS 83,5 FPS

Neben Computerbase.de haben auch viele Tech-Reviewer auf Youtube die RTX 2060 bereits getestet und das Bild, das sich abzeichnet, sieht sehr positiv aus. Denn in den meisten Spielen wird die GTX 1070 geschlagen, in einigen Spielen kann sich die GeForce RTX 2060 gegen die GTX 1070 Ti durchsetzen und in ausgesuchten Titeln erreicht die neue Gaming-Grafikkarte mit dem TU106-Chip das Niveau der GTX 1080.

Eine ebenfalls sehr umfangreiche Review stammt von Gamer Nexus, die auf ihrem englischsprachigen Youtube-Kanal eine Review und ein Tear-Down-Video veröffentlicht haben:


Update 4: NVIDIA GeForce RTX 2060 auf der CES2019 vorgestellt!




NVIDIAs CEO Jensen Huang hat im Vorfeld der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas die GeForce RTX 2060 Gaming-Grafikkarte vorgestellt. Die RTX 2060 verfügt über Echtzeit-Raytracing. Wie bei allen Turing-Grafikkarten ist der TU106-Grafikchip der GeForce RTX 2060 neben den herkömmlichen CUDA-Rechenkernen auch mit Raytracing- und Tensor-Kernen bestückt. Die Tensor-Rechenkerne ermöglichen zum Beispiel Deep Learning Super Sampling (DLSS). DLSS ist eine Technologie zum Kantenglätten, welche die Deep Learning-Fähigkeit der Tensor-Rechenkerne nutzt, um den Chip im Super Sampling zu "trainieren".

Die GeForce RTX 2060 ist eine Mittelklasse-Grafikkarte mit gutem Preis-Leistung-Verhältnis. Das Zocken in Full-HD bewältigt die Grafikkarte spielend und auch WQHD (2.560 x 1.440 Pixel) ist flüssig möglich. Sogar das Spielen in 4K-Auflösung oder der Virtual Reality (VR) ist mit der GeForce RTX 2060 möglich. Die technischen Spezifikationen der neuen NVIDIA-Grafikkarte sehen wie folgt aus:

  • Rechenleistung (FP32): ca. 6,5 TFLOPS
  • Basistakt der GPU: 1.365 MHz
  • Boost-Takt der GPU: 1.680 MHz
  • Grafikspeicher: 6 GB GDDR6
  • Speichertakt: 7.000 MHz (effektiv 14.000 MHz)
  • Speicherinterface: 192 Bit
  • Speicherbandbreite: 336 GB/s
  • CUDA-Cores (Shader): 1.920
  • RT-Kerne: 30
  • Tensor-Cores: 240
  • TDP: 150 Watt
  • Stromanschluss: je 1x 8-Pin-PCIe
  • Videoausgänge: DP 1.3, HDMI 2.0, DVI-D, USB 3.1 Typ C (VirtualLink)

Die komplette, fast 2-stündige Keynote zur CES 2019:


Update 3: NVIDIA GeForce RTX 2060: Erste Benchmarks geleakt?


Neues Jahr, neue Gerüchte: wccftech.com (externer Link) hat neue Gerüchte zur NVIDIA GeForce RTX 2060 zusammengetragen. Besonders interessant sind vor allem erste Angaben zur Spiele-Performance, denn die RTX 2060 soll in Einzelfällen schneller sein als die GTX 1080! Die Informationen stammen in erster Linie von Videocardz.com (externer Link), einer bekannten Website rund um das Thema Grafikkarten.

Mit 1.920 CUDA-Cores, 240 Tensor-Kernen sowie 30 RT-Kernen soll die GeForce RTX 2060 Grafikkarte bei Full HD-Auflösung 154 Bilder pro Sekunde (FPS) auf den Bildschirm zaubern. Die GTX 1080 schafft hier durchschnittlich 153 Frames und muss sich der neuen NVIDIA Turing-Grafikkarte geschlagen geben. Bei Wolfenstein 2 erzielt die RTX 2060 scheinbar 138 FPS und schlägt die 1080 um 17 Frames. Allerdings schwankt die Performance der RTX 2060 anscheinend noch etwas, den Mal schlägt sie eine GTX 1080, in anderen Titeln kommt sie nicht an die GTX 1070 Ti heran.

Auch für Raytracing gibt es mögliche Leistungskennzahlen und so soll die GeForce RTX 2060 bei Full HD-Auflösung ohne Raytracing 110 FPS erreichen, mit RT auf mittleren Einstellungen noch 66 FPS und bei hohen Raytracing-Einstellungen fallen die Bilder pro Sekunde auf 58. Mit aktiviertem DLSS soll die neue Mittelklasse-Grafikkarte von NVIDIA 88 FPS bei Full HD und RT-Presets auf Ultra erreichen.

Angeblich soll die GeForce RTX 2060 am 7. Januar während der CES 2019 vorgestellt werden. Der Release-Termin der RTX 2060 soll dann angeblich der 15. Januar sein. Abhängig vom endgültigen Preis der GeForce RTX 2060, könnte die neue NVIDIA-Grafikkarte ein gutes bis herausragendes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten - vor allem dann, wenn sich die geleakten Angaben zur Perfomance bewahrheiten sollten.


Update 2: NVIDIA GeForce RTX 2060 und GTX 1160 in Koexistenz?


Um die Feiertage herum sind wieder neue Gerüchte zu den neuen NVIDIA Grafikkarten aufgetaucht. Sowohl wccftech (externer Link) als auch Computerbase.de (externer Link) haben über eine neue Mittelklasse-Grafikkarte von NVIDIA berichtet. Genauer gesagt gab es Gerüchte über zwei Grafikkarten: die GeForce RTX 2060 und die GeForce GTX 1160.

Sollte dies der Fall sein, würde es zwei neue Gaming-Grafikkarten geben - und das eventuell schon im Januar 2019! Während die RTX 2060 auf dem TU106-Grafikchip basieren soll, käme bei einer möglichen GTX 1160 angeblich ein TU116-Chip zum Einsatz. Demnach würde die RTX 2060 den Chip erhalten, der auch bei der RTX 2070 verwendet wird. Zum TU116 liegen kaum bis keine Informationen vor. Das Präfix TU würde auf die Turing-Architektur hindeuten, allerdings ohne Raytracing.

Laut wccftech.com (externer Link) hat Gigabyte bereits über 40 Grafikkarten mit der Bezeichnung NVIDIA GeForce RTX 2060 bei der EEC registriert. Besonders Interessant ist aber, dass der Hersteller gleich mehrere Ausbaustufen der neuen Grafikkarte auflistet:

RTX 2060 mit GDDR6:
  • NVIDIA GeForce RTX 2060 6GB GDDR6
  • NVIDIA GeForce RTX 2060 4GB GDDR6
  • NVIDIA GeForce RTX 2060 3GB GDDR6
RTX 2060 mit GDDR5:
  • NVIDIA GeForce RTX 2060 6GB GDDR5
  • NVIDIA GeForce RTX 2060 4GB GDDR5
  • NVIDIA GeForce RTX 2060 3GB GDDR5

Ob auch alle Versionen auf allen Märkten verfügbar sein werden, ist jedoch nicht bekannt. Gleichzeitig ist es unklar, ob es sich bei den Versionen mit GDDR5-Videospeicher nicht eventuell doch um die GeForce GTX 1160 handelt.


Update 1: NVIDIA GeForce GTX 2060: Mittelklasse-Grafikkarte mit 6 GB GDDR6?


Computerbase.de (externer Link) hat neue Gerüchte zur GeForce RTX 2060 - oder der GeForce GTX 2060 - veröffentlicht. Diesen Gerüchten zufolge basiert die Mittelklasse-Grafikkarte auf dem TU106-Grafikchip, der auch bei der GeForce RTX 2070 zum Einsatz kommt. Allerdings soll die GeForce RTX 2060 eine abgespeckte Version mit 1.920 Cuda-Cores bekommen. Ob die RTX 2060 auch über aktivierte Raytracing- und Tensor-Rechenkerne verfügen wird, ist aber immer noch eine große Unbekannte. Demnach ist auch noch nicht sicher, wie denn die neue Gaming-Grafikkarte genau heißen wird.

Weiterhin soll die GeForce GTX 2060 mit 6 GB GDDR6-Videospeicher bestückt sein. Sollte dies zutreffen, könnte das bedeuten, dass die GTX 2060 über ein 192-bit-Speicherinterface verfügen würde. Dadurch würde sich eine Speicherbandbreite von 336 GB/s ergeben. Weiterhin nennt Computerbase.de eine TDP von 150 Watt, während noch keine Informationen zum GPU-Takt vorzuliegen scheinen.


Originalbeitrag: NVIDIA GeForce GTX 2060: Erste Gerüchte zur Turing-Mittelklasse


Nach dem Grafikkartenlaunch ist vor dem Grafikkartenlaunch und so verwundert es wenig, wenn die Gerüchteküche wieder brodelt. Und wieder einmal geht es um die Turing-Grafikkarten von NVIDIA, genauer gesagt um die GeForce GTX 2060. Oder GeForce RTX 2060. Bei dem möglichen Namen sind sich die Quellen uneinig. Es ist bis jetzt ebenfalls umstritten, ob die GTX/RTX2060 die Turing- oder die Pascal-GPU-Architektur benutzen wird.

pcbuildersclub.com (externer Link) bezieht sich auf ein Zitat von NVIDIAs CEO Jensen Huang, dass auf die Turing-Architektur als Grundlage für die Mittelklasse-Grafikkarte der 2000er-Serie hindeutet. Allerdings hilft diese Information nicht bei der Findung eines möglichen Namens für die GeForce 2060, denn das Präfix RTX steht synonym für Raytracing. Doch ob die 2060 Raytracing überhaupt unterstützt, ist unklar. Dies liegt vermutlich an den extrem hohen Anforderungen für die noch junge Technologie.

Doch je nachdem, wie man die Aussage von Jensen Huang deutet, besteht auch die Möglichkeit, dass die GTX 2060 auf dem GP104-Chip (externer Link) aus der Pascal-Generation basiert. Ein möglicher Vorteil für die Verwendung eines alten Chips könnten die geringeren Kosten sein. Die Turing-Architektur mit ihren Raytracing- und Tensor-Rechenkernen dürfte von der Produktion her aufwendiger und teurer sein als Grafikchips mit Pascal-Architektur. Eine Budget-Grafikkarte mit einer abgespeckten High-End-Pascal-GPU würde dementsprechend Sinn ergeben.

wccftech.com (externer Link) hat bereits erste Benchmarks zur möglichen Performance der GeForce RTX 2060 geleakt. Diese sollen aus der Final Fantasy XV-Datenbank stammen, allerdings sei es unklar, ob es sich um die Desktop- oder Mobile-Variante der RTX 2060 handelt. Die Leistung liegt scheinbar deutlich über dem Niveau der GTX 1060 und vermutlich knapp unter der GTX 1070.

Zu einem möglichen Preis für die GeForce GTX 2060 sind noch keine Gerüchte erschien. Die oben genannten Quellen erwähnen aber das zweite Quartal 2019 für einen möglichen Release der GTX 2060 - oder eben RTX 2060. Als einer der Gründe für den späten Launch der GeForce GTX 2060 wird zum Beispiel der hohe, noch existierende Bestand an GTX 1060-Grafikkarten genannt.

Wir möchten noch einmal darauf hinweisen, dass es sich bei den genannten Informationen um Gerüchte handelt, die frei im Internet verfügbar sind. Sobald weitere Gerüchte oder fundierte Informationen zur GeForce GTX 2060 verfügbar sind, wird dieser Blog natürlich wie gewohnt ergänzt.

 
 
Passende Artikel
ASUS GeForce RTX 2060 Dual A6G, 6144 MB GDDR6

NVIDIA GeForce RTX 2060 Grafikkarte von ASUS, mit 1.395/1.740 MHz Base-/Boost-Takt (OC Mode), 6 GB GDDR6 VRAM mit 14...

Zum Produkt Auf den Wunschzettel Wunschzettel entfernen
Vergleichen
ASUS GeForce RTX 2060 Dual A6G, 6144 MB GDDR6
 

lagernd

399,00 €*

ASUS GeForce RTX 2060 Dual O6G, 6144 MB GDDR6

NVIDIA GeForce RTX 2060 Grafikkarte von ASUS, mit 1.395/1.785 MHz Base-/Boost-Takt (OC Mode), 6 GB GDDR6 VRAM mit 14...

Zum Produkt Auf den Wunschzettel Wunschzettel entfernen
Vergleichen
ASUS GeForce RTX 2060 Dual O6G, 6144 MB GDDR6
 

lagernd

419,00 €*

ASUS GeForce RTX 2060 Phoenix 6G, 6144 MB GDDR6

NVIDIA GeForce RTX 2060 Grafikkarte von ASUS, mit 1.365/1.680 MHz Base-/Boost-Takt, 6 GB GDDR6 VRAM mit 14 GHz...

Zum Produkt Auf den Wunschzettel Wunschzettel entfernen
Vergleichen
ASUS GeForce RTX 2060 Phoenix 6G, 6144 MB GDDR6
 

lagernd

384,90 €*

ASUS GeForce RTX 2060 ROG STRIX 6G, 6144 MB GDDR6

NVIDIA GeForce RTX 2060 Grafikkarte von ASUS, mit 1.395/1.710 MHz Base-/Boost-Takt (OC Mode), 6 GB GDDR6 VRAM mit 14...

Zum Produkt Auf den Wunschzettel Wunschzettel entfernen
Vergleichen
ASUS GeForce RTX 2060 ROG STRIX 6G, 6144 MB GDDR6
 

lagernd

439,00 €*

ASUS GeForce RTX 2060 ROG STRIX A6G, 6144 MB GDDR6

NVIDIA GeForce RTX 2060 Grafikkarte von ASUS, mit 1.365/1.740 MHz Base-/Boost-Takt (OC Modus), 6 GB GDDR6 VRAM mit 14...

Zum Produkt Auf den Wunschzettel Wunschzettel entfernen
Vergleichen
ASUS GeForce RTX 2060 ROG STRIX A6G, 6144 MB GDDR6
 

lagernd

449,00 €*

ASUS GeForce RTX 2060 ROG STRIX O6G, 6144 MB GDDR6

NVIDIA GeForce RTX 2060 Grafikkarte von ASUS, mit 1.365/1.860 MHz Base-/Boost-Takt, 6 GB GDDR6 VRAM mit 14 GHz...

Zum Produkt Auf den Wunschzettel Wunschzettel entfernen
Vergleichen
ASUS GeForce RTX 2060 ROG STRIX O6G, 6144 MB GDDR6
 

lagernd

464,90 €*

ASUS GeForce RTX 2060 Turbo 6G, 6144 MB GDDR6

NVIDIA GeForce RTX 2060 Grafikkarte von ASUS, mit 1.365/1.680 MHz Base-/Boost-Takt, 6 GB GDDR6 VRAM mit 14 GHz...

Zum Produkt Auf den Wunschzettel Wunschzettel entfernen
Vergleichen
ASUS GeForce RTX 2060 Turbo 6G, 6144 MB GDDR6
 

lagernd

389,00 €*

EVGA GeForce RTX 2060 XC Black Gaming, 6144 MB GDDR6

NVIDIA GeForce RTX 2060 Grafikkarte von EVGA, mit 1.365/1.680 MHz Base-/Boost-Takt, 6 GB GDDR6 VRAM mit 14 GHz...

Zum Produkt Auf den Wunschzettel Wunschzettel entfernen
Vergleichen
EVGA GeForce RTX 2060 XC Black Gaming, 6144 MB GDDR6
 

lagernd

379,00 €*

EVGA GeForce RTX 2060 XC Gaming, 6144 MB GDDR6

NVIDIA GeForce RTX 2060 Grafikkarte von EVGA, mit 1.365/1.755 MHz Base-/Boost-Takt, 6 GB GDDR6 VRAM mit 14 GHz...

Zum Produkt Auf den Wunschzettel Wunschzettel entfernen
Vergleichen
EVGA GeForce RTX 2060 XC Gaming, 6144 MB GDDR6
 

lagernd

389,00 €*

EVGA GeForce RTX 2060 XC Ultra Black Gaming, 6144 MB GDDR6

NVIDIA GeForce RTX 2060 Grafikkarte von EVGA, mit 1.365/1.680 MHz Base-/Boost-Takt, 6 GB GDDR6 VRAM mit 14 GHz...

Zum Produkt Auf den Wunschzettel Wunschzettel entfernen
Vergleichen
EVGA GeForce RTX 2060 XC Ultra Black Gaming, 6144 MB GDDR6
 

lagernd

409,90 €*

EVGA GeForce RTX 2060 XC Ultra Gaming, 6144 MB GDDR6

NVIDIA GeForce RTX 2060 Grafikkarte von EVGA, mit 1.365/1.830 MHz Base-/Boost-Takt, 6 GB GDDR6 VRAM mit 14 GHz...

Zum Produkt Auf den Wunschzettel Wunschzettel entfernen
Vergleichen
EVGA GeForce RTX 2060 XC Ultra Gaming, 6144 MB GDDR6
 

unbekannt

419,90 €*

Gainward GeForce RTX 2060 Phoenix GS, 6144 MB GDDR6

NVIDIA GeForce RTX 2060 Grafikkarte von Gainward, mit 1.365/1.830 MHz Base-/Boost-Takt, 6 GB GDDR6 VRAM mit 14 GHz...

Zum Produkt Auf den Wunschzettel Wunschzettel entfernen
Vergleichen
Gainward GeForce RTX 2060 Phoenix GS, 6144 MB GDDR6
 

lagernd

384,90 €*

(1)
Gigabyte GeForce RTX 2060 WindForce OC 6G, 6144 MB GDDR6

NVIDIA GeForce RTX 2060 Grafikkarte von Gigabyte, mit 1.365/1.770 MHz Base-/Boost-Takt, 6 GB GDDR6 VRAM mit 14 GHz...

Zum Produkt Auf den Wunschzettel Wunschzettel entfernen
Vergleichen
Gigabyte GeForce RTX 2060 WindForce OC 6G, 6144 MB GDDR6
 

lagernd

389,00 €*

INNO3D GeForce RTX 2060 Twin X2, 6144 MB GDDR6

NVIDIA GeForce RTX 2060 Grafikkarte von INNO3D, mit 1.365/1.680 MHz Base-/Boost-Takt, 6 GB GDDR6 VRAM mit 14 GHz...

Zum Produkt Auf den Wunschzettel Wunschzettel entfernen
Vergleichen
INNO3D GeForce RTX 2060 Twin X2, 6144 MB GDDR6
 

lagernd

364,90 €*

PNY GeForce RTX 2060 XLR8 Gaming OC Twin Fan, 6144 MB...

NVIDIA GeForce RTX 2060 Grafikkarte von PNY, mit 1.365/1.830 MHz Base-/Boost-Takt, 6 GB GDDR6 VRAM mit 14 GHz...

Zum Produkt Auf den Wunschzettel Wunschzettel entfernen
Vergleichen
PNY GeForce RTX 2060 XLR8 Gaming OC Twin Fan, 6144 MB GDDR6
 

lagernd

369,00 €*

ZOTAC GAMING GeForce RTX 2060 AMP! Edition, 6144 MB GDDR6

NVIDIA GeForce RTX 2060 Grafikkarte von ZOTAC GAMING, mit 1.365/1.800 MHz Base-/Boost-Takt, 6 GB GDDR6 VRAM mit 14...

Zum Produkt Auf den Wunschzettel Wunschzettel entfernen
Vergleichen
ZOTAC GAMING GeForce RTX 2060 AMP! Edition, 6144 MB GDDR6
 

lagernd

399,00 €*

ZOTAC GAMING GeForce RTX 2060 Twin Fan, 6144 MB GDDR6

NVIDIA GeForce RTX 2060 Grafikkarte von ZOTAC GAMING, mit 1.365/1.680 MHz Base-/Boost-Takt, 6 GB GDDR6 VRAM mit 14...

Zum Produkt Auf den Wunschzettel Wunschzettel entfernen
Vergleichen
ZOTAC GAMING GeForce RTX 2060 Twin Fan, 6144 MB GDDR6
 

bestellt

379,00 €*

Leider wurde noch kein Kommentar angegeben.

Das ist Ihre Chance.

Seien Sie der Erste, der unsere News kommentiert.

 
Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
Lagerstandsanzeige

lagernd

Der Artikel befindet sich in unserem Lager und kann sofort ausgeliefert werden. Die Versandvorbereitung (Kommissionierung) dauert in der Regel 0-2 Werktage. Die Versandgeschwindigkeit richtet sich nach der gewählten Versandmethode bzw. dem Transportdienstleister.

im Zulauf

Der Artikel sollte voraussichtlich im Laufe des Tages oder des folgenden Werktages wieder verfügbar sein und gilt anschließend als lagernd.

ab XX.XX

Der Artikel ist voraussichtlich ab einem bestimmten Datum lieferbar. Es handelt sich hierbei lediglich um eine Prognose. Verschiebungen des Anlieferungsdatums können leider nicht völlig ausgeschlossen werden.

bestellt

Wir haben das Produkt bestellt, aber bisher keinen bestätigten Anlieferungstermin für diesen Artikel vom Hersteller oder Lieferanten erhalten. Eine Lieferzeitprognose kann für diesen Artikel nicht abgegeben werden.

individuell

Das System oder Bundle wird erst nach der Bestellung und vollständigen Bezahlung von uns individuell zusammengebaut. Bitte beachten Sie unbedingt den Lagerstatus der einzelnen Komponenten sowie weitere Hinweise in der Produktbeschreibung.

unbekannt

Wir haben das Produkt bestellt, aber bisher keinen bestätigten Anlieferungstermin für diesen Artikel vom Hersteller oder Lieferanten erhalten. Eine Lieferzeitprognose kann für diesen Artikel nicht abgegeben werden.
Tauche in das Universum von John Wick ein

Erlebe das neue VR Spiel ab sofort in unserem Showroom.

Be John Wick
Caseking bei Facebook Caseking bei Twitter Caseking bei Instagram Caseking Blog Caseking Info Center Caseking Jobs Caseking TV