noblechairs collection 2016
Corsair
Topseller!

Corsair
Cooling Hydro Series H100i V2 Komplett-Wasserkühlung

  • Überarbeitete High-End-Komplett-Wasserkühlung mit 240er-Radiator
  • Doppellüfter-Konfiguration und Corsair Link-Kompatibilität (max. 37,7 dB
  • 2.435 U/min
  • 120,1 m³/h
  • 4,65 mm H2O)

 

lagernd

134,90 €*
 
 
 

Artikel-Nr.: WASE-290

EAN: 0843591071536

MPN: CW-9060025-WW

Hersteller: Corsair

 
 

Produktinformationen - Cooling Hydro Series H100i V2 Komplett-Wasserkühlung

Corsair bietet mittlerweile ein breit gefächertes Portfolio an effizienten und leistungsstarken All-In-One-Wasserkühlungen an, vom Einsteigersystem bis hin zu High-End ist alles vertreten. Zu letzterer Gattung muss man die Hydro H100i V2 ganz klar zählen. Wesentlicher Vorteil der H100i V2 gegenüber den kleineren Brüdern ist die geradezu brachiale Kühlleistung. So verfügt sie nicht nur über einen Single-Radiator, sondern gar über einen Kühler im Dual-Design, wodurch die Oberfläche zur Wärmeabgabe massiv steigt und eine sehr hohe Leistung möglich wird.

Alle Kompakt-WaKü-Systeme vereint jedoch die grundlegende Konstruktion: Sie bestehen aus zwei Teilen - dem Radiator und dem Kühlkörper. Während der Radiator bei der H100i V2 an zwei 120er Lüfter-Slots montiert wird - vorzugsweise an der Gehäusefront oder -oberseite - findet der Kühler auf der CPU Platz. Im Gehäuse des Kühlers sind bereits die Pumpe und der Ausgleichsbehälter verbaut. Da es sich um einen geschlossenen Kreislauf handelt, muss das System also nicht gewartet werden.

Der Boden des Kühlkörpers nimmt die Abwärme des Prozessors auf und leitet sie dank Kupfer effizient an das Wasser weiter. Dieses wird wiederum von der Pumpe Richtung Radiator gepumpt, wo die Kühlflüssigkeit eine feine Lamellenstruktur durchfließt und die Wärme an die durchströmende Luft abgibt. Der Lüfter sorgt wiederum dafür, dass der Radiator ständig von Frischluft versorgt wird.

Wie auch die Vorgängerin H100i, verfügt auch die H100i V2 über zwei sehr leistungsfähige Lüfter aus der Corsair Air Serie, genauer zwei SP120L PWM. Dazu bieten speziell angefertigte Flügel in den 120-mm-Lüftern ein besseres Verhältnis zwischen statischem Druck und Geräuschpegel und somit höhere Leistung bei geringerer Geräuschentwicklung als bei gewöhnlichen Lüftern. Es besteht sogar die Möglichkeit, die Lüfterzahl auf maximal vier aufzustocken, die dann in Push-Pull-Konfiguration agieren. Die Lüfter werden per mitgeliefertem Y-Kabel direkt mit der Pumpeneinheit verbunden. Diese erhält ihren Strom über einen zusätzlichen SATA-Stromanschluss.

Ebenfalls aus dem Vorgängermodell bekannt ist das Corsair-Link-Feature - einfach das beigefügte Corsair Link-Kabel an einen USB-Header auf der Hauptplatine anschließen und die kostenlose Corsair Link Dashboard-Software herunterladen. Damit kann die Kühlmitteltemperatur per Anwendung überwacht und die Kühlleistung geregelt werden. Die Software erlaubt darüber hinaus auch die Einstellung von Farbeffekten, da das Corsair-Logo auf der Pumpe mithilfe von RGB-LEDs in allen denkbaren Farben und beispielsweise in Abhängigkeit von der Kühlmitteltemperatur beleuchtet werden kann.

Gerade in kompakten Gehäusen können Tower-Kühler aus Platzgründen meist nicht genutzt werden. Im Falle der H100i V2 muss jedoch nur der flache Kühler direkt auf der CPU sitzen. Der Radiator kann unter Beachtung der Schlauchlänge recht frei an einem entsprechenden Einbauplatz verbaut werden.

Das Montagesystem des H100i V2 ist für die Sockel 1150, 1155, 1156, 1366, 2011, 2011-V3, AM2(+), AM3(+) und FM1 sowie FM2(+) geeignet. Die werkzeugfreie magnetische Montagehalterungen in modularem Design sorgt für kinderleichte Installation. Wärmeleitpaste ist bereits auf der Kühlerunterseite aufgetragen.

Technische Details:
  • Maße (Radiator): 276 x 125 x 30 mm (L x B x H)
  • Maße (Lüfter): 120 x 120 x 25 mm (L x B x H)
  • Lüfter: 2x 120 mm
    Lautstärke: max. 37,7 dB(A)
    Drehzahl: max. 2.435 +/- 10 % U/min
    Luftdurchsaft: max. 120,1 m³/h
    Anpressdruck: max. 4,65 mm H2O
  • Kompatibilität:
    Intel: LGA 1150, 1155, 1156, 1366, 2011, 2011-V3
    AMD: AM2, AM2+, AM3, AM3+, FM1, FM2, FM2+
  • Features:
    Komplettes Wasserkühlungssystem mit einfacher Installation
    Vorgefüllt und wartungsfrei
    Hohe Kühlleistung
    Zwei Static Pressure 120-mm-Lüfter
    Corsair Link mit Software-Lüftersteuerung
    Hohe Kompatibilität
 

Weiterführende Links zu "Cooling Hydro Series H100i V2 Komplett-Wasserkühlung"

 
Corsair
 

Videos

 

Video Thumbnail

Kundenbewertungen für "Corsair Cooling Hydro Series H100i V2 Komplett-Wasserkühlung"

Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 11 Kundenbewertungen)
 
Kai
Bin auch zufrieden. Obwohl ich anfangs das selbe Problem wie Dirk S. Hatte. Was sich...
Manuel
Ich hab mir die H100i V2 für meinen neuen Minirechner in einem Bitfenix Prodigy...
Florian
Bin zu recht zufrieden habe mir aber etwas mehr erhofft hatte die ersten tage die...
Bewertungen der letzten 6 Wochen (3)
Keine Beschränkungen (11)
64% (7)
36% (4)
0% (0)
0% (0)
0% (0)
67% (2)
33% (1)
0% (0)
0% (0)
0% (0)
 
Kai

Klasse

Bin auch zufrieden. Obwohl ich anfangs das selbe Problem wie Dirk S. Hatte. Was sich aber nach kurzer Recherche als normal rausstellte.

@Dirk Falls du das liest. Die Platte zieht sich erst fest, wenn du den Kühlkörper anbringst. ;)

 
Manuel

Flüsterleise, wenn man in den Einstellungen herumspielt

Ich hab mir die H100i V2 für meinen neuen Minirechner in einem Bitfenix Prodigy gekauft. Mir war von Anfang an klar, dass diese im Case recht eng liegt. Die Montage war etwas frickelig, die mitgelieferten Schrauben sorgten für kleinere Probleme, die sich allerdings durch Tauschen ebendieser gelöst hatte. Die Kühlung ist flüsterleise, allerdings nur, wenn sie im Quiet-Modus läuft. In jedem anderen Modus (Balanced oder Power) hören sich die mitgelieferten Lüfter an wie ein alter Server. Die Kühlung an sich ist spitze, allerdings sollte man gleich noch ein paar Lüfter zusätzlich bestellen, um die störenden Geräusche etwas zu dämmen.

 
Florian

Gut

Bin zu recht zufrieden habe mir aber etwas mehr erhofft hatte die ersten tage die original Lüfter dran da hatte ich auf voll last 50°C bei meinem FX 8350 4,4 GHz habe nun meine Enermax D.F. Pressure Lüfter dran und komme so auf 40-45°C auf voll Last ist zwar nicht viel besser aber etwas leiser

 
Majo.F

Leise leise

Corsair Cooling Hydro Series H100i V2 Ist eine gute Wasserkühlung für wenig Geld. Leise , die Verarbeitung der Pumpe und Radiator sind sehr gut . Leistung der Kühlung kann ich nur sagen Perfekt. Kommt so schnell kein anderes Model hinterher. Ok die Lüfter sind ein wenig lauter als die Pumpe aber da kann man ja was dran ändern .

 
Smokie2010

Schnelle Lieferung alles Einwandfrei

Die Kühlung ist Hochwertig keine Frage, meine alte H80 ist jetzt 5 Jahre gelaufen und unter Prime95 hat es meine FX 8350 CPU gerade mal auf 49°C unter Last gebracht bei 4200 GHz Takt, mit der H100i V2 komme ich mit den selbem Setting auf 45°C unter Last.
Allerdings habe ich die Originallüfter nie angeschlossen sonder gleich 2 Noise Blocker im Saugmodus angehängt. Das ist leider dem Gehäuse geschuldet (T600 von Corsair) da Radiator und Lüfter gemeinsam eine zu hohe Bautiefe haben und daher mit meinem Ram kollidieren. Trotzdem dieser Konfiguration hab ich keine Temperaturprobleme.

Der Umbau von der Halterung der Backplate ist wie von Dirk S. beschrieben ein kleiner Krampf! Ich hab ebenfalls Beilagscheiben unterlegen müssen!
Da besteht auf jeden Fall Handlungsbedarf von Seitens Corsair! Mal sehen wie es mit den neuen AM4 Boards wird.

 
AMD Fx 9590

Bin trotz bauschwierigkeiten begeistert

Ich habe einen AMD Fx 9590 Prozessor , der eine TDP von 220 Watt hat. Somit habe ich mich für diese corsair wakü entschieden.

Das Problem , weswegen ich auch nicht volle Punktzahl geben kann , lag daran , dass ich die backplate von meinem motherboard benutzen sollte und keine mitgeliefert bekommen habe. Diese war jedoch nicht mehr vorhanden , weswegen ich dann zu der backplate von meinem alten Luftkühler benutzen musste. Somit haben die AMD- abstandsschrauben nicht gepasst. Habe dann eben zu den Intelschrauben gegriffen und hinten an der backplate mit den Schrauben meines vorherigen Lüfters fixiert. Zum Glück passte das alles. Also kurz gesagt : ich bräuchte Teile von zwei Lüftungskits damit ich die corsair wakü anbauen konnte. Nachdem jedoch alles gepasst hat , warf ich das Ding an , downloadete corsair Link und ging auf Performance. ( da ich nur Headsets trage , stört mich das laute kühlen überhaupt nicht und ja es kann manchmal ziemlich laut werden ) mit der Luftkühlung und ich hatte eine gute , stieg die Temperatur des Prozessors an die 75 Grad Celsius warm , taktete runter oder schaltete sich komplett ab. Tja und mit der corsair wakü ist der Temperaturbereich bei 26 Grad Celsius im idle Zustand und unter volllast (!!!!) steigt sie auf höchstens 39/40 Grad Celsius. Also ich bin begeistert ! Top Produkt und sehr gut verarbeitet

 
Dirk S.

Gut, aber unnötig kompliziert. Auch bezüglch Montage AM3.

Habe den Kühler erst gestern Abend montiert, weshalb ich nichts zu Langzeitauswirkungen sagen kann, aber folgendes habe ich soweit feststellen können/müssen.

1.
Die Monatge ist für AM3 nicht zuende gedacht. Zumindest für mein Board (M5A97 R2.0) war es ein kleiner Krampf, denn laut Anleitung soll man die original Backplate vom Board nutzen und nur die Plaste-Schienen entfernen. Anschließend sollen die doppelseitigen Schrauben in die Fassungen der Backplate geschraubt werden. Aber hier kommt nun das Problem. Wenn ich hier strikt nach Anleitung vorgehe, dann sitzt die Backplate überhaupt nicht fest. Grund ist, dass die Fassung des Backplates nicht Bündig mit dem Board-Boden abschließen sondern in das Board hineinragen.

Meine erste Idee war dann die ursprünglich entfernten, originalen Plaste-Schienen wieder zu montieren und dort dann die Doppelseitigen Schrauben zu befestigen. Dann sitzt die Backplate wieder fest, aber der Kühlkörper ist dann leider zu hoch und hat keinen Kontakt zur CPU.

Die zweite, und letztlich funktionierende, Idee war dann einige der beigelegten Scheiben für die kleinen Schrauben des Radiators zu zweckentfremden. Ich habe diese unten am Board vor die Löcher gelegt, wodurch die Backplate nicht mehr ins Board hineinragen konnte und die Schraubenfassungen bündig mit dem Boden abgeschlossen haben. Jetzt hatte der Kühlkörper bzw. die Pumpe endlich Kontakt zur CPU.

2.
Die mitgelieferten Lüfter habe ich gar nicht erst montiert, denn meine Erahrung zeigt, dass hier oft an der falschen Stelle gespart wird und die Lüfter oftmals unnötig Laut sind. Stattdessen habe ich 2x "EKL Wing Boost" montiert, mit denen ich bezüglich Lautstärke gute Erfahrungen gemacht habe. Und damit komme ich jetzt zum Kern von Kritikpunkt 2.
Normalerweise sollte der Kühler in diesem Zustand nun leise vor sich hinwerkeln oder sich zumindest via PWM entsprechend den eigenen Bedürfnissen anpassen lassen. Aber nein, kein PWM. Stattdessen 3-Pol Anschluss. Das gesamte Konstrukt scheint standardmäßig eher auf starke Kühlpower getuned zu sein und ist somit zwar nicht übermäßig Laut, aber für mich doch hörbar und nervig, denn ich will es so leise wie möglich. Glücklicherweise gibt es eine tolle Zusatzsoftware (Corsair Link) mit welcher sich der Kühler dann wirklich Leise stellen lässt. Das funktioniert auch super, aber warum muss ich dazu nun eine extra Software downloaden und installieren? Warum kann ich nicht einfach die Möglichkeiten meines Boards via PWM nutzen? Das finde ich leider unnötig kompliziert.


Fazit:
Für Punkt 1 ziehe ich 2 Sterne ab, da ich mich darüber wirklich geärgert habe.
Für Punt 2 ziehe ich einen Stern ab.
Somit wären wir bei 7 übrigen Sternen, denn wenn man diese oben beschriebenen Hürden überwunden hat, scheint der Kühler wirklich eine super Arbeit (auch in leisem Zustand) zu machen.

Mein Fx8320, übertaktet auf 4GHz, pendelt sich so bei ca. 55 Grad mit Prime95 ein und dass, während der Kühler im "Quiet" Modus arbeitet. Hier wäre also an Kühlleitung noch mehr drin, wenn man nix gegen moderate Lautstärke hat.

 
Nr5

Corsair halt!

Habe mir diese Woche auch die Komplett-Wasserkühlung gekauft. Die AIO CPU Kühlungen von Corsair sehen gut aus und tun was sie sollen: kühlen, kühlen, kühlen. Wer sich den Aufwand mit "echten" Wasserkühlungen ersparen möchte, ist mit diesem Produkt gut bedient.

Ich habe den Umstieg von der Cooling Hydro Series H60 auf diese hier nicht bereut. Im Idle beträgt die CPU (Intel 4790K) lediglich 32 Grad, unter Last nicht mehr als 47 Grad (nach zwei Stunden GTA V in 4K Auflösung).

Der Download der Software-Lüftersteuerung ist pflicht. Optisch gefällt mir der LED Corsair Schriftzug super gut. Mit der Software konnte ich mir somit auch mein Farbschema auswählen.

Einziger Schwachpunkt sind die Schwarzen Schläuche. Da kommt man an anderen Produkten nicht drum herum. Man kann halt nicht alles haben.

Lieferung, Verpackung, top. Caseking ihr seid Spitze!

 
Cyber Ninja

total gut auch ohne neue Lüfter

Ich habe den kühler jetzt seit 2 Monaten und ich habe keine Probleme einen I5 6600k Zu kühlen.
Zudem sind neue Lüfter ich unbedingt notwendig dar schon gut sind.

 
Fabian W

Alles super aber...

Hallo Zusammen,
kurz und knapp
Alles super nur andere Lüfter drauf montieren!!!

 
Jens J.

1A. Bisher nicht hörbar und gute Temperaturen.

Habe den Kühler zwar erst seid einer Woche verbaut, kann aber bisher rein garnichts negatives sagen.
Im Betrieb ist auch unter last quasi nichts zu hören und die Monatge funktionierte auch einwandfrei.
Ich hatte zwar wegen der dicken und langen Schläuche anfangs bedenken, allerdings sind diese Flexibel genug, um kein Hindernis beim Einbau darzustellen.

 
 
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
Lagerstandsanzeige

lagernd

Der Artikel befindet sich in unserem Lager und kann sofort ausgeliefert werden

im Zulauf

Der Artikel sollte im Laufe des Tages wieder verfügbar sein.

ab XX.XX

Der Artikel ist ab einem bestimmten Datum lieferbar.

bestellt

Zurzeit haben wir noch keinen bestätigten Liefertermin für diesen bestellten Artikel.

individuell

Das System wird individuell nach Ihrer Zusammenstellung gebaut, bitte beachten Sie den Lagerstatus der einzelnen Komponenten.

unbekannt

Der Liefertermin für diesen Artikel ist beim Hersteller leider unbekannt.
Tauche in das Universum von John Wick ein

Erlebe das neue VR Spiel ab sofort in unserem Showroom.

Be John Wick
Caseking bei Google Plus Caseking bei Facebook Caseking bei Twitter Caseking bei Instagram Caseking Blog Caseking Info Center Caseking Jobs Caseking TV