noblechairs collection 2016
ASRock
Topseller!
 
 

ASRock
Fatal1ty AB350 Gaming-ITX/ac, AMD B350 Mainboard - Sockel AM4

  • Gut ausgestattetes Mainboard (Mini-ITX) mit AMD B350 Chipsatz
  • mit 1x PCIe 3.0 x16
  • 2x M.2 und 4x SATA 6G
  • 6x USB 3.0 Typ A und Typ C

 

On Order

119.90€*
 
 
 

Item number: MBAR-254

EAN: 4717677333732

MPN: 90-MXB5P0-A0UAYZ

Manufacturer: ASRock

 
 

Product information - Fatal1ty AB350 Gaming-ITX/ac, AMD B350 Mainboard - Sockel AM4

Motherboards mit dem Prozessorsockel AM4 dienen als Plattform für die AMD Ryzen (Summit Ridge) Quadcore-, Hexacore- und Octacore-CPUs sowie "Bristol Ridge" und "Raven Ridge" Deskop-APUs der A-Serie mit integrierter Grafikeinheit bzw. die aus letzteren abgeleiteten Athlon X4 ohne iGPU. Die fortschrittlichen Chipsätze AMD X370, B350 und A320 für das Enthusiasten-, Mainstream- und Basis-Segment stellen selbst viele moderne I/O-Schnittstellen und Anschlüsse für Peripheriegeräte bereit, während weitere Datenleitungen direkt von der CPU bzw. APU beigesteuert werden.

AMD Logo Über den integrierten Speichercontroller des Prozessors unterstützen AM4-Motherboards zudem flotten und energieeffizienten DDR4-Arbeitsspeicher im Dual-Channel-Modus, je nach Board sogar mit Unterstützung für ECC-Fehlerkorrektur. Die hochentwickelte "Zen"-Mikroarchitektur bildet zusammen mit der dazugehörigen AM4-Plattform die ideale Grundlage für leistungsfähige Systeme in jedem Anwendungsbereich.

Ausstattung des ASRock Fatal1ty AB350 Gaming-ITX/ac im Mini-ITX-Format

Das ASRock Fatal1ty AB350 Gaming-ITX/ac ist ein Mainboard im Mini-ITX-Format und verfügt für Grafikkarten über einen schnellen PCI-Express-3.0-Slot mit voller x16-Anbindung. Bis zu 32 GB DDR4-Arbeitsspeicher nehmen die zwei RAM-Bänke auf, wobei entsprechender Speicher bei 2.666 Megahertz laufen kann. Das interne Anschluss-Repertoire umfasst unter anderem jeweils einen USB 3.0- und USB 2.0-Header für je 2 Ports.

Die Features des ASRock Fatal1ty AB350 Gaming-ITX/ac im Überblick:

  • 1x PCIe 3.0 x16 für High-End-Gaming-Grafikkarten
  • 6x USB 3.0 (Typ A und Typ C) / 1x Turbo M.2-Slot PCIe 3.0 x4
  • 3x PWM-Lüfter-Ports (4-Pin)
  • DDR4-Speicher bis 2666 MHz
  • AC-WiFi und Bluetooth 4.2
  • Modernes UEFI-BIOS samt Temperaturüberwachung

Die Features des ASRock Fatal1ty AB350 Gaming-ITX/ac im Detail

Datenträger wie SSDs und Festplatten managt das Board über vier SATA-6G-Anschlüsse (inkl. RAID-Support) sowie einen horizontalen M.2-Steckplatz, der mit vier PCI-Express-3.0-Lanes angebunden ist und somit enorm hohe Geschwindigkeiten von bis zu 32 Gbit/s erreichen kann. Es können M.2-SSDs mit 80 mm Länge verwendet werden und zudem wird das fortschrittliche NVM-Express-Protokoll unterstützt, das speziell auf hochparallelisierte Datenträgerzugriffe moderner PCIe-SSDs hin optimiert worden ist.

Ein kleines Highlight am ASRock Fatal1ty AB350 Gaming-ITX/ac ist außerdem, dass sich an der I/O-Blende auf der Rückseite des Mainboards ein USB-3.0-Anschluss mit Typ-C-Buchse befindet. Der neuartige USB-Typ-C-Port ist besonders dünn und kann endlich beidseitig eingesteckt werden. USB 3.0 bzw. USB 3.1 Gen 1 erreicht maximale Geschwindigkeiten von 5 Gbit/s je Port.

Zu guter Letzt können drei Lüfter mit 4-Pin-PWM-Anschluss direkt an das Board angeschlossen werden. Auch eine Pumpe für eine Wasserkühlung kann verwendet werden. An der Mainboard-Rückseite lassen sich über das I/O-Shield weitere Geräte und Komponenten via USB 3.0 und 2.0, Gigabit-LAN, universellem PS/2 oder sechs Audio-Buchsen Onboard-Sound mit dem ASRock Fatal1ty AB350 Gaming-ITX/ac verbinden. Außerdem stehen für die Bildwiedergabe per integrierter APU-Grafikeinheit (optional) zwei HDMI-Monitorausgänge bereit. Die beiden Antennenanschlüsse sorgen gemeinsam mit dem Intel 802.11ac WiFi-Modul für eine WLAN-Verbindung mit 802.11a/b/g/n/ac sowie Bluetooth 4.2.

Chipsätze für Sockel AM4 im Überblick:

 X370 ChipsatzB350 ChipsatzA320 ChipsatzRyzen CPU
PCIe 3.0 / 2.0: x4 / x8 x4 / x6 x4 / x4 x16 + x4 + x4 / -
USB 3.1 / 3.0 / 2.0: 2 / 6 / 6 2 / 2 / 6 1 / 2 / 6 - / 4 / -
RAM: DDR4 DDR4 DDR4 DDR4-Speichercontroller
SATA 6G: 4 2 2 2
SATA Raid: 0 / 1 / 10 0 / 1 / 10 0 / 1 / 10 -
Overclocking: Ja Ja Nein Ja (Unlocked CPU & XFR)
Multi-GPU: CrossFire & SLI Teilweise 2-way CF Nein -

Achtung: Die tatsächliche Ausführung der I/O-Konfiguration kann je nach Motherboard variieren. Die Tabelle gibt nur die grundsätzliche Ausstattung an Schnittstellen wieder. Auch weitere Ports sind mittels zusätzlicher Controllerchips möglich.

Kompatibilitätshinweis für CPU-Kühler auf AMD Sockel AM4:

Aufgrund von Veränderungen der Lochabstände beim Sockel AM4 im Vergleich zu den Vorgängern AM2(+), AM3(+) oder FM2(+) benötigen CPU-Kühler mit Rückplattenverschraubung entsprechend kompatible AM4-Montagesets, auf die vor dem Kauf zu achten ist. CPU-Kühler, die direkt am Retention-Modul des Mainboards befestigt werden, sind uneingeschränkt kompatibel.

Kompatibilitätshinweise zu Ryzen-CPUs/APUs der 2000-Serie:

Achtung: Bei Mainboards mit den Chipsätzen X370, B350 und A320 kann es zum Betrieb einer CPU/APU der Ryzen 2000er-Serie notwendig sein, ein BIOS-Update durchzuführen, wozu jedoch zwingend eine CPU der ursprünglichen Ryzen 1000er-Serie genutzt werden muss! Entsprechende Motherboards mit älteren BIOS-Versionen sind ansonsten u.U. nicht mit einer Ryzen 2000-CPU/APU lauffähig.

Ab Werk kompatible Motherboards werden in der Regel durch einen Sticker mit der Aufschrift "AMD Ryzen Desktop 2000 Ready" gekennzeichnet. Aufgrund von Mischbeständen können wir nicht völlig garantieren, dass ein AM4-Mainboard bereits ab Werk mit den Ryzen-APUs kompatibel ist.

Technische Details:

  • Format: Mini-ITX
  • Farbe: schwarz, rot
  • Chipsatz: AMD B350
    Sockel: AM4 (für Summit Ridge / Bristol Ridge / Raven Ridge)
  • RAM:
    2x DDR4 (2666 MHz)
    Dual-Channel
    max. 32 GB
  • Slots:
    1x PCIe 3.0 x16*
  • Interne Anschlüsse:
    4x SATA 6G (RAID 0, 1, 10)
    1x Ultra M.2 (M-Key, PCIe 3.0 x4** mit max. 32 Gbit/s, horizontal, Größe 2280)
    2x USB 3.0 (ein Header)
    2x USB 2.0 (ein Header)
    1x CPU Fan (4-Pin)
    1x CHA Fan (4-Pin)
    1x CHA Optional / Water Pump Fan (4-Pin)
    1x AMD-Fan-LED-Anschluss (4-Pin)
    1x AMD-Fan-LED-USB-Anschluss
    Power/Reset/Front-Audio
  • Externe Anschlüsse:
    1x USB 3.0 (Typ C, max. 5 Gbit/s)
    3x USB 3.0 (Typ A, max. 5 Gbit/s)
    2x USB 2.0
    1x Gigabit LAN (Intel I211AT)
    6x Audio (ALC1220)
    1x Optisch SPDIF
    2x HDMI (4K @ 24 Hz)
    1x PS/2-Combo-Port (Tastatur / Maus)
    2x Antenne (Intel 802.11ac + BT 4.2)
  • Stromversorgung:
    1x 24-Pin ATX12V
    1x 8-Pin ATX12V
*(x8 mit APU bzw. Athlon X4)
**(x2 mit APU bzw. Athlon X4)
 

Further links for "Fatal1ty AB350 Gaming-ITX/ac, AMD B350 Mainboard - Sockel AM4"

 
ASRock
 

Videos

 

Video Thumbnail
Video Thumbnail

Technical Details

Motherboard form factor Mini-ITX
CPU socket AM4
Motherboard Chipset AMD B350
Memory slots 2x
Memory type DDR4
max. Memory 32 GB
PCIe (3.0) x16 (mechanical) 1x
Fan connectors (4-Pin PWM) 3x
LED Anschlüsse RGB (4-Pin 5050 12VGRB)
SATA 6G internal 4x
M.2 (PCIe 3.0 x4 / SATA 6G) 1x
USB 3.0 external 3x
USB 3.0 extern (Typ C) 1x
USB 3.0 internal 2x
Display connectors HDMI, HDMI (2x)
RJ-45 (LAN) Ports 1x
Wifi yes
Illumination no

Customer review "ASRock Fatal1ty AB350 Gaming-ITX/ac, AMD B350 Mainboard - Sockel AM4"

Average customer review
Star Rating
(from 1 customer reviews)
 
Peter K.
Für alle Installateure: USB Stick mit entsprechendem Image sollte in einem der äußeren...
No Limit (1)
0% (0)
100% (1)
0% (0)
0% (0)
0% (0)
 
Peter K.

Gutes Board - Bios Flash vorausgesetzt

Für alle Installateure:
USB Stick mit entsprechendem Image sollte in einem der äußeren USB Ports (die beiden beim PS/2 Port) eingesteckt werden. An den blauen USB Ports wird der Stick nicht oder nur gelegentlich erkannt und bootet auch nicht.
Bei mir war Bios Version 4.40 installiert. Damit ließ sich ein Ryzen 2700 nicht installieren. Booten nur bis ins Bios. Im Bios sollte man dann ein Bios Update versuchen. Ich habe mir manuell die 4.60 Beta (wird nicht vom instant Flash erkannt!) vom ASRock Server auf einen USB Stick gezogen und dann installiert.
Schon konnte ich mit dem gleichen Stick wie vorher Win10 64 Bit installieren. Nun läufts und alles ist gut, kein nachträgliches Installieren von Treibern nötig.

 
 
Write an review
Review will be activated after verification

 

The fields marked with * are required.

 
 
Stock Indicator

in stock

The item is in stock in our warehouse and ready for immediate dispatch.

in stock today

The item should become available during the course of the day.

from XX.XX

The item will become available for shipping on a certain date.

On Order

We ordered this item but there is no confirmed delivery date yet.

individually

The system or kit will be assembled individually according to customer specification, please check the stock indicator for each component separately.

Unknown

The manufacturer was unable to provide us with any prospective delivery date.
Tauche in das Universum von John Wick ein

Erlebe das neue VR Spiel ab sofort in unserem Showroom.

Be John Wick
Caseking bei Facebook Caseking bei Twitter Caseking bei Instagram Caseking Info Center Caseking Jobs Caseking TV