noblechairs collection 2016
MSI
Topseller!
 
 

MSI
MEG X570 ACE, AMD X570-Mainboard - Sockel AM4

  • ATX-Mainboard mit AMD X570-Chipsatz
  • RGB-LED-Beleuchtung & RGB-Header
  • RAM bis 128 GB und 4.533 MHz im OC
  • 3x M.2 mit PCIe 4.0 x4 / 4x SATA 6G
  • 3x PCIe 4.0 x16
  • PCIe 4.0 nur mit Ryzen-3000-CPU

 

in stock

399.00€*
 
 
 

Item number: MBMC-349

EAN: 4719072652487

MPN: 7C35-002R

Manufacturer: MSI

 
 

Product information - MEG X570 ACE, AMD X570-Mainboard - Sockel AM4

Der AMD X570 High-End-Chipsatz unterstützt AMDs Ryzen-3000-Prozessoren (Codename: Matisse) und deren vollständiges Feature-Set, allem voran den PCI-Express-Standard in der Version 4.0 (PCIe 4.0). PCIe 4.0 ist dabei abwärtskompatibel und kann mit allen Erweiterungskarten vorheriger Generationen verwendet werden. Pro PCIe-4.0-Lane ist eine im Vergleich mit PCIe 3.0 doppelt so hohe Datentransferrate möglich, sodass eine über vier PCIe-4.0-Lanes angebundene NVMe-SSD eine theoretische Lese-/Schreibgeschwindigkeit von bis zu 7,8 GB/s erreichen kann. Jedes Mainboard mit dem X570-Chipsatz eignet sich darüber hinaus auch für alle anderen AMD-CPU-Serien für den Sockel AM4.

Achtung: Die folgenden Spezifikationen bezüglich der PCIe-Lanes, Anbindung der M.2-Steckplätze und Anbindung der PCIe-Slots beziehen sich auf die Kombination von X570-Chipsatz mit einer Ryzen-CPU der dritten Generation (Ryzen 3000 / Zen 2 / Matisse)!

Die Features des MSI MEG X570 ACE Mainboards auf einen Blick:

  • Umfangreiche RGB-LED-Beleuchtung auf den diversen Kühlern
  • Insgesamt 4 RGB-LED-Header zum Anschließen von z. B. RGB-Strips
  • Maximal 128 GB DDR4-Speicher bis 3.200 MHz (4.533 MHz im OC)
  • 1x M.2-Slot mit x4 PCIe-4.0- Anbindung direkt an die CPU
  • 2 weitere M.2-Slots mit PCIe-4.0-x4-Anbindung über den Chipsatz
  • 2x PCIe 4.0 x16-Slots für High-End-Grafikkarten
  • USB am I/O-Panel: 2x USB 2.0 / 3x USB 3.1 Typ A / 1x USB 3.1 Typ C / 2x USB 3.0 Typ A
  • Interne USB-Anschlüsse: 4x USB 2.0 / 4x USB 3.0 / 1x USB 3.1 Typ C
  • Insgesamt 7x 4-Pin-PWM-Header für Lüfter und Pumpen

Das MSI MEG X570 ACE im Detail:

Das MSI MEG X570 ACE X570-Mainboard im ATX-Format verfügt über eine umfangreiche RGB-LED-Beleuchtung an der Abdeckung am I/O-Panel. Die Beleuchtung kann über die Dragon Center-Software des Herstellers gesteuert werden. Weitere RGB-LED-Komponenten können über ein 4-Pin-RGB-Header (12V) sowie zwei digital adressierbare 3-Pin-RGB-Header (5V) und ein 3-Pin JCorsair- Header angeschlossen und gesteuert werden, sofern sie mit der RGB-Software des Mainboards kompatibel sind.

Für Grafikkarten stehen zwei PCIe-4.0-Slots im x16-Format zur Verfügung, die direkt über insgesamt 16 PCIe-4.0-Lanes an den Ryzen-3000-Prozessor angebunden sind. Ein weiterer PCIe-x16-Slot ist über 4 Lanes an den Chipsatz angebunden (PCIe 4.0 bei Ryzen 3000; PCIe 3.0 bei allen Vorgängergenerationen). Für Steck- und Erweiterungskarten stehen zusätzlich zwei PCIe-4.0-x1-Slots, von denen jedoch immer nur einer nutzbar ist.

Schnellere Anschlüsse dank PCI-Express 4.0

Die Ryzen-3000-CPUs stellen vier PCIe-4.0-Lanes zur direkten Anbindung von NVMe-SSDs bereit. Bei diesem X570-Mainboard werden diese vier Lanes für die Anbindung eines einzelnen M.2-Slots für NVMe-SSDs genutzt. Über den X570-Chipsatz werden neben zwei weiteren M.2-Steckplätzen mit x4-Anbindung auch sechs SATA-6G-Anschlüsse bereitgestellt. Alle drei M.2-Steckplätze sind mit einem eigenen Heatspreader ausgestattet.

Am I/O-Panel bietet das MSI MEG X570 ACE vier USB-3.1-Anschlüsse, einmal mit Typ C und dreimal mit Typ-A-Buchse. USB 3.1 bzw. USB 3.1 Gen 2 erreicht maximale Geschwindigkeiten von 10 Gbit/s je Port und USB-Ports mit diesem Standard unterstützen in der Regel die Schnellladefunktion von Smartphones und Tablets, während der neuartige USB-Typ-C-Port besonders dünn ist und beidseitig eingesteckt werden kann.

Weiterhin bietet dieses X570-Mainboard Features wie ein WLAN/BT-Modul (Intel Wi-Fi 6 AX200) mit 802.11ax und MIMO bis 2,4 Gbps und Bluetooth 5, einen 2,5-GBit- (Realtek RTL8125AG) und einen 1-GBit-Lan-Port (Intel WGI211AT), On-Board-Sound (Realtek ALC1220 Audio Codec) sowie zahlreiche interne Header. Mit an Bo(a)rd sind zudem OC-Features, eine optimierte Spannungsversorgung, ein CMOS-Switch, ein BIOS-Flashback-Button sowie eine Unterstützung für RAM-Kits bis 128 GB. Mittels eines Drehschalters kann eine automatische Overclocking-Funktion aktiviert werden, die dem System eine Sekunde lang einen Boost gibt.

Technische Details:

  • Format
    ATX (305 x 244 mm)
  • Chipsatz
    AMD X570
  • Sockel:
    AM4 (für Pinnacle Ridge / Summit Ridge / Bristol Ridge / Raven Ridge / Matisse / Picasso)
  • RAM:
    4x DDR4 (max. 3.200 MHz, 4.533 MHz im OC)
    Dual-Channel
    max. 128 GB
  • Slots (mit einer Ryzen-CPU der 3000-Serie):
    2x PCIe 4.0 x16
    1x PCIe 4.0 x16 (elektrisch x4)
    Multi-GPU-Konfigurationen: 3-way AMD CrossFire / 2-way NVIDIA SLI
    2x PCIe 4.0 x1 (jeweils nur einer nutzbar)
  • Interne Anschlüsse:
    4x SATA 6G (RAID 0, 1, 10)
    2x M.2 (M-Key, PCIe 4.0 x4 und SATA6G mit max. 64 Gbit/s, horizontal, Größen 2242 bis 2280)
    1x M.2 (M-Key, PCIe 4.0 x4 mit max. 64 Gbit/s, horizontal, Größen 2242 bis 22110)
    4x USB 3.0 (zwei Header)
    4x USB 2.0 (zwei Header)
    1x USB 3.1 Typ-C (ein Header)
    1x Front-Panel-Audio-Connector
    2x System-Panel-Header
    1x Start-Button
    1x Reset-Button
    1x Clear-CMOS-Jumper
    1x Chassis Intrusion connector
    1x Game-Boost-Drehschalter
    1x Debug-Code-LED
    4x EZ-Debug-LED
    1x TPM-Connector
  • Lüfter- und RGB-Header:
    1x CPU-Lüfter
    1x Wasserpumpen-Header
    5x System-Lüfter
    1x 4-Pin RGB-Header (12VGRB)
    2x 3-Pin RGB-Header (5VDG)
    1x JCORSAIR-Header (3-Pin)
  • Externe Anschlüsse:
    1x USB 3.1 (Typ C, max. 10 Gbit/s)
    3x USB 3.1 (Typ A, max. 10 Gbit/s)
    2x USB 3.0 (Typ A, max. 5 Gbit/s)
    2x USB 2.0
    1x Gigabit LAN (Intel WGI211AT)
    1x 2,5 Gigabit LAN (RTL8125 2.5)
    1x PS/2-Port
    1x Clear-CMOS-Button
    1x Flash-BIOS-Button
    2x WLAN-Antennen-Anschluss
    5x Audio (ALC1220, 7.1 Sound)
    1x Optical S/PDIF Out
  • Stromversorgung:
    1x 24-Pin ATX12V
    2x 8-Pin ATX12V
  • Lieferumfang:
    1x MSI MEG X570 ACE
    1x WLAN-Antenne
    4x SATA-Datenkabel
    1x 4-Pin-RGB-Y-Kabel
    1x 3-Pin-RGB-Verlängerungskabel
    1x Handbuch
    1x Treiber-DVD
 

Further links for "MEG X570 ACE, AMD X570-Mainboard - Sockel AM4"

 
MSI
 

Technical Details

Motherboard form factor ATX
CPU socket AM4
Motherboard Chipset AMD X570
Memory slots 4x
Memory type DDR4
max. Memory 128 GB
PCIe (4.0) x16 (mechanisch) 3x
PCIe (4.0) x1 2x
Fan connectors (4-Pin PWM) 7x
LED Anschlüsse ja, RGB (4-Pin 5050 12VGRB), Digital RGB (3-Pin 5VDG) 2x, Digital RGB CORSAIR (3-Pin 5VDG)
SATA 6G internal 4x
M.2 (PCIe 4.0 x4) 1x
M.2 (PCIe 4.0 x4 / SATA 6G) 2x
USB 3.1 external (Type A) 3x
USB 3.1 external (Type C) 1x
USB 3.1 internal 1x
USB 3.0 external 2x
USB 3.0 internal 4x
Display connectors ohne
RJ-45 (LAN) Ports 2x (in total), 1x 1 Gbit/s, 1x 2,5 Gbit/s
Wifi yes
Illumination yes
Illumination colour RGB (selectable)
LED Kompatibilität MSI Mystic Light Sync

Customer review "MSI MEG X570 ACE, AMD X570-Mainboard - Sockel AM4"

Average customer review
Star Rating
(from 3 customer reviews)
 
Ic3cube3
Optik: Das Board ist weitestgehend in einem schlichten Schwarz gehalten. Hinzu kommen...
GabSzab
Es war schwer, sich zwischen Boards mit ähnlichen Preisen zu entscheiden, aber es gab...
Martin
Hallo, Der X570 Chipsatz für die neuen AMD Motherboards ist der Release für PCIe 4.0...
Limit to last 6 weeks of reviews (3)
No Limit (3)
67% (2)
33% (1)
0% (0)
0% (0)
0% (0)
67% (2)
33% (1)
0% (0)
0% (0)
0% (0)
 
Ic3cube3

Sehr gutes Board für einen stattlichen Preis

Optik: Das Board ist weitestgehend in einem schlichten Schwarz gehalten. Hinzu kommen die edlen goldenen Akzente auf nahezu allen Abdeckungen und Kühlern. Dies ist durchaus eine Seltenheit, da es nur eine überschaubare Anzahl an goldenen Komponenten auf dem Markt gibt. Besonders spannend ist der Infinity-Mirror auf der Verkleidung des Rear-IO, der ein Alleinstellungsmerkmal dieses Boards ist. Insgesamt bin ich mit der Optik des Boards sehr zufrieden und erfreue mich jedes Mal wieder, wenn ich es mir in meinem Gehäuse anschaue.

Leistung: Das Board hat eine mehr als ausreichend große Zahl an Lüfter- und Beleuchtungsanschlüssen. Für den normalen Nutzer reichen die vier SATA-Anschlüsse auf der rechten Seite des Boards ebenfalls mehr als aus - zumal es noch drei M.2-Slots auf dem Board gibt. Wer also nicht gerade gigantische Mengen an Daten archivieren will, sollte mit diesem Board keine Probleme haben.

BIOS: Das BIOS des Boards ist aufgeräumt, flüssig und man findet die Option auch immer genau dort, wo man sie vermuten würden. Für mein Silent-System war mir insbesondere die Lüftersteuerung immens wichtig: Man kann jeden der sieben Anschlüsse separat mit einer eigenen Lüfterkurve aus vier Temperatur-Drehzahl-Punkten sowohl via PWM als auch DC ansteuern. Ebenfalls möglich ist ein fixer Modus, bei dem die Lüfter ihre Drehzahlen nicht ändern. Ebenfalls gelungen ist der Umstand, dass man die Lüfter nicht zwingend in Abhängigkeit von der Temperatur der CPU steuern muss, sondern auch auf viele andere Temperatursensoren (z.B. der verbauten SSDs) zurückgreifen kann.

Kühlung: Das Mainboard ist, wie nahezu alle X570-Boards mit einem Lüfter auf dem Chipsatz ausgestattet. Da der Chipsatz allerdings mit einer separaten Heatpipe mit den Kühlern der VRMs verbunden ist und das Mainboard im BIOS einen Silent-Mode für den Chipsatzlüfter bietet (= Passiver Betrieb bis 70° C), habe ich es bisher noch nicht geschafft, dass sich der Lüfter überhaupt dreht. Meist bleiben die Temperaturen zwischen 58 und 63 °C, sodass noch ein ausreichender Puffer besteht. Ich verwende dabei einen Ryzen 9 3900X, eine RTX 2070 Super und eine M.2-SSD mit PCIe 3.0. Wie das ganze mit drei PCIe-SSDs mit PCIe 4.0 und einer GPU mit ebenfalls PCIe 4.0 aussieht, kann ich leider nicht sagen.

Fazit: Das Board hat einen stolzen Preis von fast 400€. Dafür bietet es aber auch eine sehr gute Fertigungsqualität, eine Unmenge von Funktionen und Anschlüssen sowie eine spannende Optik mit Goldakzenten und Infinity-Mirror. Ich würde mir das Board deshalb jederzeit wieder kaufen, auch wenn es durchaus sehr teuer ist.

 
GabSzab

Beste Freunde mit einem Ryzen 3900X!

Es war schwer, sich zwischen Boards mit ähnlichen Preisen zu entscheiden, aber es gab ein paar Verkaufsargumente für mich, warum ich mich schließlich für das MEG X570 Ace entschieden habe:

Andere Hersteller verwenden einen ziemlich lauten Lüfter für den X570 Chipset. Zero FrozR war haupt USP für dieses Board für mich, ich liebe es, wenn es stoppt, wenn die aktive Kühlung nicht notwendig ist. Und ... es ist nicht immer notwendig, da das Wärmeleitrohr, das den Chipset-cooler mit dem VRM Kühlkörper verbindet, sehr geschickt platziert ist. Und aufgrund des extrem hochwertigen VRM auf dem Board (60A-Stages) benötigen sie überhaupt keine Kühlung. Auf diese Weise hat der Chipset gerade eine erweiterte cooler.

Das Board verfügt auch über eine Vielzahl von Konnektivitätsoptionen, das BIOS ist nur eines der besten und die Speicher-QVL ist erstklassig. Das Zusammenbauen meines Rigs ging sehr einfach und mein RAM läuft jetzt mit 3600 MHz ohne ein einziges Problem.

 
Martin

MSI X570 MEG ACE

Hallo,
Der X570 Chipsatz für die neuen AMD Motherboards ist der Release für PCIe 4.0 auf Mainstream Mainboards und hier gibt es mal ein kleines Review zu dem MSI MEG X570 ACE.

Erster Eindruck/ Optik:
Beim Auspacken des Mainboards fallen einem sofort die goldenen Akzente und Schriftzüge auf. Die Verarbeitung wirkt auf den ersten Blick, wie von MSI zu erwarten, sehr gut und ins Auge springen sofort die metallverstärkten PCIe und RAM Slots. Also selbst bei hohen Lüfterdrehzahlen muss man keine Sorge haben, dass der Arbeitsspeicher einen Abflug macht.
Die Optik ist natürlich immer Geschmackssache und jeder muss für sich selbst entscheiden, ob es seinen Wünschen entspricht, aber mit dem Design hat MSI sich hier wirklich was getraut :)
Die RGB Beleuchtung begrenzt sich hierbei auf einen Infinity Mirror über dem IO Shield.

Lieferumfang:
- 4 SATA-Kabel
- 2 RGB Verlängerungen
- WLAN-Antenne
- Beipackzettel jeglicher Art
- Corsair RGB-Kabel und zu ARGB Header
- Mainboard an sich
- 3 M.2 Schrauben für die SSD's

Ausstattung:
Das Mainboard gehört zum oberen Midrange Segment, wenn nicht sogar unteres Highend.
Das IO Shield enthält alle wichtigen Anschlüsse die man benötigt, wie z.B 2 Lan Ports, 7x USB, davon 5x USB 3.0, ein USB Typ-C anschluss, sowie diverse Bios Buttons und Audio Anschlüsse.
Auf einen HDMI Ausgang wurde Verzichtet, was ich an sich auch gut finde, weil bei dem Preis vom Mainboard, kauft sich keiner eine APU.
Die Stromversorgung für die CPU ist über 2x 8-Pin geregelt und eine 12+2+1 Phasen Stromversorgung bietet genug Spielraum zum Übertakten.
Onboard Anschlüsse, wie z.B. USB Typ-C für die Front, oder RGB und ARGB Header sind genügend vorhanden und lassen an sich keine Wünsche mehr offen.
3x PCie 4.0 Slots für Grafikkarten und 3x PCIe 4.0 M.2 SSD Steckplätze hält das Mainboard bereit und bietet mehr als genug Platz um Multiple Grafikkarten Systeme zu bauen.

Kritik: Die M.2 Abdeckungen lassen sich nicht komplett festschrauben und wackeln somit hin und her, auch wenn man diese sobald das Mainboard eingebaut ist nicht mehr bewegt. Es fühlt sich somit "unkontrolliert" an und es wirkt nicht hochwertig.

Leider kommt mit der Neuerung PCIe 4.0 auch ein Lüfter auf dem Chipsatz, welcher nicht zwingend notwendig gewesen wäre, hätte man in bessere Kühlkörper investiert, denn die Lüfter können gerne mal Laut und nervig werden, vor allem weil bei der Lüftergröße nicht immer hohe Qualität zu erwarten ist. MSI bietet hierbei dennoch Abhilfe, indem sie den Lüfter erst bei einer bestimmten Temperatur anspringen lassen und diese lässt sich im BIOS manuell noch einstellen.

Die Mosfets, sowie der Chipsatz sind durch eine Heatpipe miteinander Verbunden, welche verursachen soll, dass Wärme vom Chipsatz über die Kühlkörper der Spannungswandler abgeführt wird. Dies funktioniert in der Praxis an sich auch, nur sobald die Spannungswandler etwas heißer werden, passiert das ganze rückläufig und der Lüfter vom Mainboard hat zu tun.

Zusammenfassung:
Pro: Das Mainboard ist sehr gut verarbeitet und die Optik gefällt mir persönlich gut. Es sind genügend Anschlüsse für Speichermedien und anderes vorhanden, sodass auf das wichtigste geachtet wurde und man ohne Probleme Highend Systeme bauen kann. Zudem ist eine Schlichte, aber eindrucksvolle RGB Beleuchtung vorhanden, welche sich über genügend Anschlussmöglichkeiten erweitern lässt.

Contra: Die M.2 Abdeckungen sind nur teilweise festgeschraubt und besitzen somit unkontrollierten Bewegungsspielraum, was man durch eine zusätzliche Schraube hätte ändern können.

Der Preis:
Im günstigsten Angebot lässt sich das Mainboard für 380 Euro erwerben, was für Midrange ein ziemlicher Riss auf dem Kontoauszug ist. Leider ist dieser Preis PCIe 4.0 geschuldet, was ich persönlich jetzt noch nicht beanspruche, da ich weder eine Grafikkarte oder eine SSD in dem bereich besitze.

Alles in allem aber, ist dieses Stück Hardware ein absoluter Knaller. Jeder der sich traut tief in die Geldbörse zu greifen, erhält hier etwas, was den Bereich Midrange bis Highend sehr gut abdeckt.

MfG
Martin

 
 
Write an review
Review will be activated after verification

 

The fields marked with * are required.

 
 
Stock Indicator

in stock

The item is in stock at our warehouse and can be shipped immediately. The shipping preparation (picking) usually takes 0-2 business days. During special offer weeks at the end of November and beginning of December, as well as during the pre-Christmas period, there may be a delay of 2-3 days. The shipping speed depends on the chosen shipping method or transport service provider.

arriving soon

The item should be available again within the course of the day or the following business day and is then considered to be in stock.

from XX.XX

The item is expected to be available from a certain date. This is only an estimation. Delays of the delivery date can, unfortunately, not be completely excluded.

On Order

We have ordered the item, but did not receive a confirmed delivery date for it from the manufacturer or supplier. A delivery time estimation cannot be given for this item.

individually

The system or bundle is only assembled individually by us after the order has been placed and its payment been completed. Please note the stock status of all the individual components as well as further information in the product description.

Unknown

We have ordered the item, but did not receive a confirmed delivery date for it from the manufacturer or supplier. A delivery time estimation cannot be given for this item.
Tauche in das Universum von John Wick ein

Erlebe das neue VR Spiel ab sofort in unserem Showroom.

Be John Wick
Caseking bei Facebook Caseking bei Twitter Caseking bei Instagram Caseking Info Center Caseking Jobs Caseking TV