noblechairs collection 2016
RAIJINTEK
Topseller!

RAIJINTEK
Ophion Mini-ITX Case, Tempered Glass - Black

  • Compact gaming case
  • Premium aluminium in black
  • Designed for Mini-ITX motherboards (Intel & AMD)
  • ATX- and SFX PSUs compatible
  • Three 120 mm fans possible
  • Dual-slot graphics cards up to 33 cm
  • Up to 3x 2,5" drives
  • Integrated PCIe 3.0 riser module

 

in stock

124.90€*
 
 
 

Item number: GERT-059

EAN: 4715109922288

MPN: 0R20B00097

Manufacturer: RAIJINTEK

 
 

Product information - Ophion Mini-ITX Case, Tempered Glass - Black

Raijintek has produced an incredibly stylish and premium quality SFF (Small Form Factor) case in the form of the Ophion. The exterior consists entirely of high quality brushed aluminium alongside attractive tempered glass side panels that looks fantastic - moreover, the choice of materials make transporting this diminutive case to your next LAN party a breeze. Behind the stylish exterior, users are free to install some seriously high-end hardware due to the case's ingenious and efficient utilisation of space.

The Raijintek Ophion Mini-ITX Case at a Glance:

  • Ultra-compact dimensions (17,4 x 24,5 x 37,5 cm) with a volume of 16,9 L
  • Attractive, premium quality brushed aluminium exterior
  • 3 mm thick tempered glass side panels
  • Perfectly designed for maximum air cooling efficiency
  • Supports dual-slot gaming graphics cards up to 33 cm long
  • Includes riser module with full PCI-Express 3.0 x16 support
  • Supports Mini-ITX format motherboards (all AMD & Intel sockets)
  • Space for powerful ATX power supplies & three 2,5" storage devices

Smart Design for Maximum Space & Minimal Footprint

Thanks to the case's ultra compact dimensions of just 174 x 245 x 375 mm (W x H x D) the Raijintek Ophion is designed in such a way as to maximise the amount of powerful high-end hardware that users can fit inside it. Despite its SFF design, this represents no obstacle to creating an appropriately high-end gaming PC within its confines, and this is due in no small part to one quirk: The graphics cards is installed in parallel to the rear of the Mini-ITX motherboard inside its own separate chamber and as a result, every last cubic centimetre of this case is used to the max in the Raijintek Ophion. Standard style cases on the other hand regularly leave large tracts of space completely unused or underutilised. Without a doubt, if you want to maintain great gaming performance while minimising the footprint of your gaming PC, it doesn't get much smaller or more convenient than this!

Games Console Dimensions with Gaming PC Performance

The exterior of this small yet attractive case could be described as minimalist or somewhat ascetic - with its flawless craftsmanship and beautiful anodised aluminium in black. The metal is 2 mm thick and its hairline finish makes it stand out among its competitors. The robust metal is complemented by the addition of 3 mm thick tempered glass panels which lend the Raijintek Ophion not just a premium aesthetic, but also an unhindered view of the innards of your gaming PC and all the hardware that goes along with it!

The sleek front panel of Raijintek's Ophion includes a power button with the Raijintek logo as well as two USB ports with interior connectivity. Apart from the Type A USB 3.0 port, Raijintek has also included a USB 3.0 Type C port.

The intelligent cooling design is similarly minimalist in outlook. The airflow is designed to flow from the bottom to the top of the case. The bottom of the case allows for the inclusion of a 120 mm fan to draw in cool fresh air, which is then drawn upwards and out of the case by means of two additional (optional) 120 mm fans that can be installed in the roof. This airflow design enables the case's main chamber including the motherboard and processor to enjoy excellent cooling while the rear chamber, where the graphics card is installed, is kept separate so as to minimise heat transfer from the GPU - which traditionally runs hotter than a CPU. The front and rear of the case are constructed from high quality aluminium and include large air inlets, while the tempered glass side panels benefits from the addition of thumbscrews and spacers for the best possible airflow. This design helps to ensure that the components installed within the case enjoy maximum cooling efficiency at all times, helping to maintain low temperatures despite the high-performance gaming hardware.

Supports Premium High-End Graphics Cards thanks to the Riser Module

On the right side of the interior of the case, there is sufficient space for a Mini-ITX motherboard and an accompanying CPU cooler that is up to 90 mm in height. Flat, top-down blower-style coolers are certainly an option in this instance, especially given the ever decreasing TDPs of modern processors. The riser adapter enables the PCI-Express x16 slot of the motherboard to be rerouted to the left-hand side of the case, where a GPU up to 330 mm long and up to 55 mm high can be installed - and without any slowdown thanks to the full 16 lanes of bandwidth that PCI Express enables.

The power supply used here can be the regular ATX-standard, with a depth of up to 160 mm and which is attached for the fore of the motherboard. A cable harness rises up into the top of the case. An extension for the PSU cable leads to the requisite connector on the rear of the case. Needless to say, smaller SFX format PSUs can also be used.

Directly behind the front cover, the case allows space for a 2,5" hard drive. However this does mean users forfeit one of the two 120 mm fans, however users could install two further 2,5" drives instead of one large 3,5" drive. The top and bottom of the case include magnetic dust filters as standard.

Technical Details:

  • Dimensions: 174 x 245 x 375 mm (W x H x D)
  • Material: Aluminium (anodised, brushed), steel, tempered glass
  • Thickness: 2 mm (aluminium), 0,5 mm (steel), 3 mm (tempered glass)
  • Weight: 3,14 kg
  • Volume: 16,9 L
  • Colour: Black
  • Form Factor: Mini-ITX
  • Total Possible Fans:
    2x 120mm, max. 25 mm thick (roof)
    1x 120mm, max. 15 mm thick (bottom)
  • Drives: max. 3x 2,5" / 1x 3,5" (forfeits a fan)
  • PSU: ATX or SFX (optional)
  • Expansion Slots: 2 (Dual-Slot)
  • I/O Panel:
    1x USB 3.0 Type C (internal connection)
    1x USB 3.0 Type A (internal connection)
  • Special Feature: PCIe 3.0 x16 riser module for GPU installation

Hardware Compatibility:
  • Maximum CPU Cooler Height: 90 mm
  • Maximum GPU Length: 330 mm
  • Maximum GPU Height: 55 mm (dual slot)
  • Maximum PSU Length: 160 mm

Note: Please take into account the space necessary for the PCIe connectors on the rear- or top of the graphics card!
 

Further links for "Ophion Mini-ITX Case, Tempered Glass - Black"

 
RAIJINTEK
 

Videos

 

Video Thumbnail

Technical Details

Case type Mini case
Form factor White
Colour black
Primary colour black
Width (exact) 174
Height (exact) 245
Depth (exact) Yes
Width 100 - 200 mm
Height 200 - 300 mm
Depth 300 - 400 mm
Weight (exact) 3,1
Weight 2 to 4 kg (4.4 to 8.8 lbs)
Material aluminium, steel, Tempered Glass / Hartglas
max. CPU Kühler Höhe (exakt) 90 mm
max. Grafikkarten Länge (exakt) 330 mm
max. Netzteil Länge (exakt) 160 mm
max. CPU Kühler Höhe 80 - 119 mm
max. Grafikkarten Länge 300 - 399 mm
max. Netzteil Länge 140 - 199 mm
Side panel with window
Front Door Green
Position I/O Front
USB 3.0 2x
Cardreader nein
Fan controller no
LCD/TFT Display nein
internal 2,5"
internal 3,5" 1x
Hot-Swap nein
PCI Slots 2x
HDD Isolation No
Motherboard tray no
Case cable management yes
PSU formfactor ATX, SFX
PSU position Vorne
Preinstalled fans nein
120 mm Fans Passive
Filter yes
Illumination no
Remote control nein
Schlauchdurchführung nein
Transport System nein

Customer review "Raijintek Ophion Mini-ITX Case, Tempered Glass - Black"

Average customer review
Star Rating
(from 9 customer reviews)
 
Olaf
Schönes Gehäuse. Beherbergt ein Asrock Z370itx MB, eine MSI 2060 und einen 8400 sowie...
Marionege
Bin nach dem A1 von INWIN auf den Geschmack gekommen und habe vor einiger Zeit dieses...
Steven Schmidt
hab alles rein bekommen was ich wollte und kann mich nur freuen darüber, sehr...
Limit to last 6 weeks of reviews (5)
No Limit (9)
67% (6)
22% (2)
0% (0)
0% (0)
11% (1)
80% (4)
20% (1)
0% (0)
0% (0)
0% (0)
 
Olaf

chique

Schönes Gehäuse.
Beherbergt ein Asrock Z370itx MB, eine MSI 2060 und einen 8400 sowie eine WD NVMe. Zusätzlich wurde hinten/oben ein 120mm Noctua verbaut. Im Gegensatz zum Kolink Rocket funktioniert auch die Riser Card :-)
Die Temperaturentwicklung ist in Games ok (75°C der GPU, PUBG) und nicht so bersorgniserregend hoch wie im Node 202, wo die GPU 82°C immer überschritt, obwohl auch dort der selbe zus. Lüfter verbaut war.
Wenn jetzt vorne noch eine Kopfhörerbuchse wär . . .

 
Marionege

Ein schönes Gehäuse mit einigen Hindernissen

Bin nach dem A1 von INWIN auf den Geschmack gekommen und habe vor einiger Zeit dieses kleine Gehäuse gekauft.

Es ist gegenüber dem A1 ein ganz anderes Konzept. Hier wird der Raum noch etwas kleiner. Interessant und ich bereue es nicht, hier mal ganz etwas anderes gebaut zu haben.

Ziel diesmal, ein Rechner für Bildbearbeitung, Video und sonstigen Office Aufgaben.
Es wurde wieder ein AMD Rechner mit NVidia Grafikkarte, wie auch schon der A1.

Verbaut wurde:
Netzteil: be quiet! Pur POWER 11 CM 600W. ja es passt ein normales Netzteil, wie ich finde sogar sehr gut. Auf jedem Fall mit Kabelmanagement, um alle unnötigen Kabel zu entfernen. Zum Schluss blieb außer den notwendigen Board Anschlüssen, nur ein Strang für Grafikarte und SSD übrig. Das Gesamtbild nach dem Einbau aller Komponenten sah sogar erstaunlich clean aus.

Mainboard: ASRock Fatal1ty B450 Gaming-ITX/ac, alles soweit top platziert, aber hier auch schon das erste Hindernis, die M.2 Schnittstelle auf der Rückseite. Habe ich dann wieder ausgebaut, SSD erreichte die kritischen 70°C, hatte den Eindruck das ganze System lief nicht mehr rund. Hier sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass sich die Schnittstelle des Boards auf der Vorderseite befindet.

SSD: eine Crucial MX500, 250 GB unter der vorderen Abdeckung und eine Samsung 860 QVO 1 TB an der Oberseite, an dem einem der Lüfter Plätze vorn montiert. Dafür musste einer der beiden vorher montierten Be quiet Silent Wing 120 weichen. Erstaunlicherweise hatte das keinen Einfluss auf das gesamte Kühlungsverhalten.

Arbeitsspeicher: nach einigen Übergangslösungen jetzt ein G.Skill DIMM 32 GB DDR4-3000 Kit. Ja etwas oversize, aber wer hat der kann. Videobearbeitung ist immer ein gutes Argument dafür.

Grafikkarte: MSI GeForce GTX 1660 Ti GAMING X 6G, hatte ich mal günstig erstanden, daher auch für den Zweck etwas überdimensioniert.
CPU: Umweg über einen Ryzen3 2200G, jetzt ein Ryzen7 2700 mit satten 8 Kernen und 16 Threads. für einen 3800X war mir der Sprung in ein vernünftiges PL/ Verhältnis zu groß.

Als Kühler für die CPU, hatte ich einen alten Scythe Big Shuriken 2 mit AMD Sockelhalterung noch übrig. Den Lüfter davon habe ich dann auf dem Boden montiert einblasend montiert. Auf dem Kühler selbst dann einen Noctua NF A12x15 PWM.

Der Noctua war etwas „dicker“ und schleifte, der Original des Scythe passte besser.Oben war dann wieder ausreichend Platz für einen Silent Wing 120 von by quiet.

So, das liest sich jetzt alles einfach, der Weg dahin hatte einige Hindernisse parat.
Der Boxlüfter des 2700 passt nicht, alle kleineren ALU Kühler ( Ryzen 2600 ) waren unterdimensioniert. Bis zu 90°C waren das Ergebnis. Selbst der Scythe konnte die Temperaturen nicht wirklich bändigen.

Hätte jetzt noch einige gute Lowprofil Kühler probieren können, aber die Ursache lag woanders.
Und das war die Glasscheibe auf der CPU Seite. Zum Schluss habe ich dann das ALU Deckel Kit gekauft und nur den Deckel auf CPU Seite montiert. Man konnte nun der CPU nicht mehr beim Arbeiten zu sehen, aber der Noctua sieht eh hässlich aus, kühlt aber Super, besonders die VMs des Mainbords.
Nach der Montage des ALU Deckel mit Lochmuster bewegt sich die Temperatur bei maximal 65°C.

Auf der GPU Seite habe ich mal die Testkarte Nitro+ Radeon RX 580 8G Special Edition verbaut, mit der Glasscheibe eine Katastrophe, Karte lief permanent ins Temperaturlimit.

Die GTX 1660 TI ist da effizienter, aber erreicht im Benchmark auch Ihre hörbaren 78°C. Ohne Glasscheibe nicht mal 70°C. Aber die wollte ich nicht unbedingt verstecken, mit dem RGB sieht sie auch noch schick aus.

So Resümee, Einbau aller Komponenten lief super, hätte ich nicht gedacht. Es gab keine Fingerbrecher.

Das wenige Hersteller Glas bei der Größe verbauen, den Grund haben ich nun zu spüren bekommen. Das ALU Kit ist aber nicht so teuer, sonst hätte ich zum DAN CASES greifen können.

Denn außer diesem Makel ist es für mich das perfekte Gleichgewicht zwischen Preis/ Leistung, wenn man in dieser Gehäuseklasse überhaupt davon sprechen kann.

Caseking, schnelle Lieferung, alles sicher verpackt. Absolut top.

 
Steven Schmidt

sehr gutes Gehäuse

hab alles rein bekommen was ich wollte und kann mich nur freuen darüber, sehr überrascht über die Größe, ist ein bisschen eine fummlerei gewesen, totz allem, das Resultat ist da und ist unglaublich

 
Isabella

super, mein erster selber gebauter PC

Sehr schönes und sehr dezentes gehäuse, mein erster selbst gebauter PC, bin sehr zufrieden. Würde ich auf jeden Fall sofort wieder kaufen.

 
Philip Kretschmer

sehr gut und sogar sehr günstig

Also mir persönlich gefällt es sehr gut und ich konnte alles ohne Probleme verbauen. Dem Vorredner hier kann ich gar nicht zustimmen. Bei meinem System, absolut kein Problem und alles funktioniert ohne Verluste von irgendwelchen Frames. Von mir eine 5* Empfehlung.

 
Stefan Bohlein

Optik top, Funktion flop

Das Positive zuerst: das Gehäuse ist wirklich schön! Die Materialien sind edel, besonders schön ist, dass es auf beiden Seiten abgedunkelte Echtglas-Fenster hat.

Aber was nützt das schönste Gehäuse, wenn die Funktionalität nicht gegeben ist? Das Hauptproblem ist das Riser-Kabel. Vorgesehen war das Ganze als kleines Gaming-System, aber nach dem Einbau aller Komponenten wurde die Grafikkarte (Gigabyte GTX 1050 Ti) nicht erkannt, die BIOS-Meldungen kamen von der Prozessorgrafik. Das selbe Bild bei einer MSI GTX 1060. Gegencheck: Ausbau des Systems und fliegender Aufbau, also ohne Riser-Kabel, Jetzt wurden beide Karten erkannt.

Also Reklamation bei Caseking, das Riser-Kabel wurde auf (Zitat) "Kulanz getauscht". Hallo, Caseking, was soll da "Kulanz" sein, wenn das Ding nicht funktioniert? Aber egal, das Austausch-Kabel funktionierte besser, immerhin wurden jetzt beide Grafikkarten erkannt. Leider gab es kein Happy-End, denn es gab ständig Grafikfehler.

An dieser Stelle wollte ich das Gehäuse entsorgen (oder ohne Grafikkarte betreiben), aber jetzt hatte mich auch der Ehrgeiz gepackt, und ich bestellte bei einem anderen Händler (Caseking hat es nicht im Angebot) ein "Thermaltake AC-045-CN1OTN-C1", Preisklasse 70€, also nochmal fast 2/3 des Gehäusepreises. Und... alle Probleme sind verschwunden!

Ich habe jetzt extra vier Wochen nach dem Kabel-Tausch mit der Bewertung gewartet, um eine zuverlässige Aussage abgeben zu können. Mit einem "richtigen" Riser-Kabel funktioniert das Gehäuse wie es soll, mit dem mitgelieferten Kabel scheint es Glückssache zu sein. Wenn man die anderen Bewertungen liest, kann es wohl auch funktionieren. Zufall? Für 125€ will ich keinen Zufall, und zusätzliche 70€ ist natürlich keine realistische Option.

Also bleibt nur die 1* Bewertung.

 
Hallo Herr Bohlein,
vielen Dank für Ihre Bewertung. Es freut uns zu hören, dass Ihnen das Gehäuse gefällt. Umso mehr bedauern wir, dass Sie Probleme mit dem Riserkabel haben.

Die Wortwahl der Kollegen war hierbei natürlich nicht richtig, denn Sie sollen beim Kauf selbstverständlich ein funktionierendes Kabel erhalten. Dass dies gleich zwei Mal nicht der Fall war, ist sehr bedauerlich.


Sie können sich gerne erneut an unsere Reklamationsabteilung wenden, um das Problem auch ohne zusätzliches erworbenes Riserkabel zu lösen. Wir können Ihnen versichern, dass es sich hierbei um zwei bedauerliche Einzelfälle handelt, die nicht repräsentativ für das Gehäuse sind.
Admin
IngoN

Klein fein mein

Sehr hübsches Gehäuse, nutze es als HTPC,
Verbaut habe ich einen Ryzen 5 2600 auf einem Asus B450I mit Nvme 970 Evo und 860 Evo, Netzteil und Lüfter von Be Quiet sowie einen 120x120x15 von Prolimatec. past alles schön rein besonders schön das auch ATX Netzteile bin 160mm Länge herein passen. bei dem Netzteil empfielt sich auf jeden fall die nutzung von einem Modularen Netzteil.

 
MXMB

Fast perfekt

Fast perfekt, von der Optik, Größe und Konzept ist es sehr nah dran! Ich werde es auf jeden Fall lange behalten.

Optik 10-Sterne, Platzausnutzung 5-Sterne.
Meine MSI GTX 1060 GAMING X passt nicht zusammen mit einer dünner AIO "Akasa R20" wenn 25mm dicke Lüfter verbaut sind. Das schlimme ist, Grafikkarte könnte tiefer sitzen. Platz wäre da.

Ich empfehle dem Hersteller eine Revision/Version 2 raus zu bringen.
1. Grafikkarte könnte 1-2cm tiefer sitzen, Platz ist vorhanden.
2. 140er Lüfter Bohrungen unten. Zumindest bei EVO
3. 280er Radiator würde oben locker passen/140er Lüfter Bohrungen.
4. Bessere WAKÜ Freundlichkeit (Kammer-Trennwand)
5. SFX Blende könnte im Lieferumfang schon dabei sein.

Meine Beweisbilder sind im Forum auf Computerbase zu finden.

 
Tim

Ein schön schlichtes Äußeres

Klein, aus Alu und ohne viel Schnickschnack - Als günstigere DAN Case A4-SFX V3 Alternative viel meine Wahl auf das Raijintek Ophion. Die Verarbeitung und Materialwahl sind vernünftig und die Raumausnutzung des Gehäuses ist für eine solche Größe echt Klasse. Lediglich der Power Button ist mir ein kleiner Dorn im Auge, da das verklebte Logo in Form eines "R" nicht richtig verklebt wurde. So steht etwas vom "R" ca. 5mm hervor und sticht im Finger ;) . Ich gebe aber zu, eine Kleinigkeit.
Wer am Dan Case interessiert ist, jedoch nicht so viel Geld ausgeben will und leichte Abstriche in Kauf nimmt, sollte dieses Case in die engere Wahl ziehen.

 
 
Write an review
Review will be activated after verification

 

The fields marked with * are required.

Awards

  • Basic-Tutorials - Raijintek Ophion im Test: Mini-Gehäuse mit Glasfenster

    Das Raijintek Ophion ist das einzige Gehäuse seiner Art, das mit Glasfenstern ausgeliefert wird. Wie unser Test zeigt geht dieses Konzept zum Teil auf: Optisch ist das Gehäuse definitiv ein Hingucker, die Kombination aus Aluminium und Glas dürfte sich auf jedem Schreibtisch gut machen. Auch der Einbau funktioniert lobenswert: Dass das Raijintek Ophion ATX-Netzteile, normale Grafikkarten und zahlreiche Top-Blower beherbergt macht die Wahl der Komponenten deutlich leichter und kostengünstiger.

    read more...
  • bit-tech - Raijintek Ophion

    We can't help but like the Ophion, though, and if we had need of a compact, attractive case and were not planning to use an overclocked six- or eight-core CPU, then it would sit pretty highly on our list.

    read more...
  • Hartware - Raijintek Ophion Mini-ITX Gehäuse

    Positiv:
    + Seitenteile aus Echtglas
    + Aluminiumgehäuse mit guter Verarbeitungsqualität
    + Zwei-Kammer-System
    + Riserkarte für Grafikkarte
    + Einfach zu reinigende Staubfilter
    + USB Typ-C und USB 3.0 Anschluss in der Front

    read more...
  • Modding.fr - Raijintek Ophion

    Positive points +

    + Screws and no rivets, easy disassembly and reassembly, a predisposition to modding
    + A mix of steel + aluminum + tempered glass for the look, containing the costs
    + A happy medium, or milestone, in reducing the size of your PC, with compatibility
    + Magnetic filters
    + Price in its range of boxes

    read more...
  • Hardware Inside - Raijintek Ophion

    PRO
    + Verarbeitung
    + Design
    + Riser-Kabel
    + Aufteilung
    + Variablität

    read more...
  • Buddy3012 - Das BESTE mITX Gehäuse? Raijintek Ophion

    PRO’S:

    - eXtreme SFF Gehäuse
    - Gehärtestes Glas auf beiden Seiten
    - Sehr schönes und dezentes Design / Sehr Zeitlos
    - Perfekte RISER CARD VORINSTALLIERT
    - UNTERSTÜTZT Standard ATX PSU’s
    - VGA’s mit einer Baulänge von bis zu 330mm
    - Bis zu 2,5 Slotweite VGA Karten einbaubar
    - Extrem guter Preis
    - EINFACHS INSTALLATION
    - KOMPLETT ZERLEGBAR
    - 3 LÜFTER EINBAUBAR, 2 auf dem Top und 1 auf dem Boden
    - 2 SSD’s und 1 HDD installierbar

    read more...
 
 
Stock Indicator

in stock

The item is in stock at our warehouse and can be shipped immediately. The shipping preparation (picking) usually takes 0-2 business days. During special offer weeks at the end of November and beginning of December, as well as during the pre-Christmas period, there may be a delay of 2-3 days. The shipping speed depends on the chosen shipping method or transport service provider.

arriving soon

The item should be available again within the course of the day or the following business day and is then considered to be in stock.

from XX.XX

The item is expected to be available from a certain date. This is only an estimation. Delays of the delivery date can, unfortunately, not be completely excluded.

On Order

We have ordered the item, but did not receive a confirmed delivery date for it from the manufacturer or supplier. A delivery time estimation cannot be given for this item.

individually

The system or bundle is only assembled individually by us after the order has been placed and its payment been completed. Please note the stock status of all the individual components as well as further information in the product description.

Unknown

We have ordered the item, but did not receive a confirmed delivery date for it from the manufacturer or supplier. A delivery time estimation cannot be given for this item.
Tauche in das Universum von John Wick ein

Erlebe das neue VR Spiel ab sofort in unserem Showroom.

Be John Wick
Caseking bei Facebook Caseking bei Twitter Caseking bei Instagram Caseking Info Center Caseking Jobs Caseking TV