noblechairs collection 2016
Gigabyte
-17%

Gigabyte
AB350-Gaming, AMD B350-Mainboard - Sockel AM4

  • Mainstream-Mainboard (ATX) mit AMD B350 Chipsatz
  • mit 1x PCIe 3.0 x16 & 1x PCIe 2.0 x16 (x4)
  • 1x M.2 (PCIe 3.0 x4) & 6x SATA 6G
  • 2x USB 3.1 & 6x USB 3.0
  • integrierte LED-Beleuchtung

 

lagernd

119,90 €*
99,90 €*
 
 
 

Artikel-Nr.: MBGB-248

EAN: 4719331801366

MPN: GA-AB350-Gaming

Hersteller: Gigabyte

 
 

Produktinformationen - AB350-Gaming, AMD B350-Mainboard - Sockel AM4

Motherboards mit dem Prozessorsockel AM4 dienen als Plattform für die AMD Ryzen (Summit Ridge) Quadcore-, Hexacore- und Octacore-CPUs sowie "Bristol Ridge" und "Raven Ridge" Deskop-APUs der A-Serie mit integrierter Grafikeinheit bzw. die aus letzteren abgeleiteten Athlon X4 ohne iGPU. Die fortschrittlichen Chipsätze AMD X370, B350 und A320 für das Enthusiasten-, Mainstream- und Basis-Segment stellen selbst viele moderne I/O-Schnittstellen und Anschlüsse für Peripheriegeräte bereit, während weitere Datenleitungen direkt von der CPU bzw. APU beigesteuert werden.

AMD Logo Über den integrierten Speichercontroller des Prozessors unterstützen AM4-Motherboards zudem flotten und energieeffizienten DDR4-Arbeitsspeicher im Dual-Channel-Modus, je nach Board sogar mit Unterstützung für ECC-Fehlerkorrektur. Die hochentwickelte "Zen"-Mikroarchitektur bildet zusammen mit der dazugehörigen AM4-Plattform die ideale Grundlage für leistungsfähige Systeme in jedem Anwendungsbereich.

Ausstattung des Gigabyte GA-B350-Gaming im ATX-Format

Das Gigabyte GA-B350-Gaming ist ein Mainboard im ATX-Format und verfügt für Grafikkarten über einen schnellen PCI-Express-3.0-Slot mit voller x16-Anbindung. Des weiteren stehen ein PCIe-2.0-Steckplatz mit x4-Anbindung sowie drei PCIe-x1-Slots für sonstige Erweiterungskarten bereit. Bis zu 64 GB DDR4-Arbeitsspeicher nehmen die vier RAM-Bänke auf, wobei entsprechender Speicher bei maximal 2.666 takteten Megahertz laufen kann. Das interne Anschluss-Repertoire umfasst unter anderem einen Header für USB 3.0 und zwei USB 2.0 für 2 bzw. 4 Ports.

Besondere Features auf einen Blick:

  • 1x PCIe 3.0 x16 für High-End-Gaming-Grafikkarten
  • 2x USB 3.1 + 1x Turbo M.2-Slot PCIe 3.0 x4
  • 4-Pin LED-Header & 4x PWM-Lüfter-Ports (4-Pin)
  • DDR4-Speicher bis 2.666 MHz
  • Rote LED-Beleuchtung
  • Modernes UEFI-BIOS samt Temperaturüberwachung

Datenträger wie SSDs und Festplatten managt das Board über sechs SATA-6G-Anschlüsse (inkl. RAID-Support) sowie einen M.2-Steckplatz, der mit vier PCI-Express-3.0-Lanes angebunden ist und somit enorm hohe Geschwindigkeiten von bis zu 32 Gbit/s erreichen kann. Es können M.2-SSDs von 42 bis 110 mm Länge verwendet werden und zudem wird das fortschrittliche NVM-Express-Protokoll unterstützt, das speziell auf hochparallelisierte Datenträgerzugriffe moderner PCIe-SSDs hin optimiert worden ist.

Besondere Raffinessen des Gigabyte GA-B350-Gaming sind außerdem die beiden USB-3.1-Anschlüsse am I/O-Shield sowie eine rote LED-Beleuchtung. Zu guter Letzt können vier Lüfter mit 4-Pin-PWM-Anschluss direkt an das Board angeschlossen werden. An der Mainboard-Rückseite lassen sich über das I/O-Shield weitere Geräte und Komponenten via USB 3.0 und 2.0, Gigabit-LAN, universellem PS/2 oder drei Audio-Buchsen mit dem Gigabyte GA-B350-Gaming verbinden. Außerdem stehen für die Bildwiedergabe per integrierter APU-Grafikeinheit (optional) zwei Monitorausgänge bereit: HDMI und DVI-D.

Chipsätze für Sockel AM4 im Überblick:

 X370 ChipsatzB350 ChipsatzA320 ChipsatzRyzen CPU
PCIe 3.0 / 2.0: x4 / x8 x4 / x6 x4 / x4 x16 + x4 + x4 / -
USB 3.1 / 3.0 / 2.0: 2 / 6 / 6 2 / 2 / 6 1 / 2 / 6 - / 4 / -
RAM: DDR4 DDR4 DDR4 DDR4-Speichercontroller
SATA 6G: 4 2 2 2
SATA Raid: 0 / 1 / 10 0 / 1 / 10 0 / 1 / 10 -
Overclocking: Ja Ja Nein Ja (Unlocked CPU & XFR)
Multi-GPU: CrossFire & SLI Teilweise 2-way CF Nein -

Achtung: Die tatsächliche Ausführung der I/O-Konfiguration kann je nach Motherboard variieren. Die Tabelle gibt nur die grundsätzliche Ausstattung an Schnittstellen wieder. Auch weitere Ports sind mittels zusätzlicher Controllerchips möglich.

Kompatibilitätshinweis für CPU-Kühler auf AMD Sockel AM4:

Aufgrund von Veränderungen der Lochabstände beim Sockel AM4 im Vergleich zu den Vorgängern AM2(+), AM3(+) oder FM2(+) benötigen CPU-Kühler mit Rückplattenverschraubung entsprechend kompatible AM4-Montagesets, auf die vor dem Kauf zu achten ist. CPU-Kühler, die direkt am Retention-Modul des Mainboards befestigt werden, sind uneingeschränkt kompatibel.

Technische Details:
  • Format: ATX (305 x 225 mm)
  • Farbe: schwarz, rot
  • Chipsatz: AMD B350
    Sockel: AM4 (für Summit Ridge / Bristol Ridge / Raven Ridge)
  • RAM:
    4x DDR4 (2.666 MHz)
    Dual-Channel
    max. 64 GB
  • Slots:
    1x PCIe 3.0 x16*
    1x PCIe 2.0 x16 (elektrisch x4)
    3x PCIe 2.0 x1
  • Interne Anschlüsse:
    6x SATA 6G (RAID 0, 1, 10)
    1x M.2 (M-Key, PCIe 3.0 x4** mit max. 32 Gbit/s, Größen 2242 bis 22110)
    1x USB 3.0 Header (2 Ports)
    2x USB 2.0 Header (4 Ports)
    4x 4-Pin Lüfter (PWM)
    1x TPM
    1x COM-Port-Header
    Power/Reset/Front-Audio
  • Externe Anschlüsse:
    2x USB 3.1
    4x USB 3.0
    2x USB 2.0
    1x Gigabit LAN (Realtek 8111G)
    3x Audio (ALC887)
    1x DVI-D
    1x HDMI 1.4
    1x PS/2-Combo-Port (Tastatur / Maus)
  • Stromversorgung:
    1x 24-Pin ATX12V
    1x 8-Pin ATX12V
  • Besonderheiten: integrierte LED-Beleuchtung

*(x8 mit APU bzw. Athlon X4)
**(x2 mit APU bzw. Athlon X4)
 

Weiterführende Links zu "AB350-Gaming, AMD B350-Mainboard - Sockel AM4"

 
Gigabyte
 

Technische Details

CPU Sockel AM4
Formfaktor Mainboard ATX
Chipsatz Mainboard AMD B350
Speicherslots 4x
Speichertyp DDR4
max. Arbeitsspeicher 64 GB
PCIe (3.0) x16 (mechanisch) 1x
PCIe (2.0) x16 (mechanisch) 1x
PCIe (2.0) x1 3x
Lüfteranschlüsse (4-Pin PWM) 4x
SATA 6G intern 6x
M.2 (PCIe 3.0 x4) 1x
USB 3.1 extern (Typ A) 2x
USB 3.0 extern (Typ A) 4x
USB 3.0 intern 2x
RJ-45 (LAN) Ports 1x

Kundenbewertungen für "Gigabyte AB350-Gaming, AMD B350-Mainboard - Sockel AM4"

Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 2 Kundenbewertungen)
 
Heiko
Die aus der Zeit gefallene Hochglanzverpackung ist in schwarz gehalten und besteht aus...
Lorenz Schnelle
Die Verpackung wirkt ansprechend und individuell. Der Lieferumfang war vollständig...
Bewertungen der letzten 6 Wochen (2)
Keine Beschränkungen (2)
50% (1)
50% (1)
0% (0)
0% (0)
0% (0)
50% (1)
50% (1)
0% (0)
0% (0)
0% (0)
 
Heiko

Viel Schatten wenig Licht

Die aus der Zeit gefallene Hochglanzverpackung ist in schwarz gehalten und besteht aus starken Karton. In ihr sind vier SATA-6G Kabel enthalten. Neben den Mainboard befindet sich drei beigelegte Handbücher, die Gehäuseblende, ein Aufkleber sowie eine Treiber CD.

Beim Einbau des Mainboards sind keine Probleme aufgefallen. Positiv ist der Aufdruck Schaltplan zum anstecken der Gehäuse LED‘s und Schalter für das Gehäuse.

Das Bios ist sehr spartanisch gehalten es besitzt so gut wie keine OC- sowie Stromsparfunktionen. Aus diesem Grund verleibt sich der Rechner auch bei ruhenden Desktop fast 60 Watt ein. Hier muss der Hersteller unbedingt mit einem Bios-Update nachbessern.

Die Installation von Windows 10 lief problemlos. Jedoch bringt Windows noch sehr wenige Treiber von Haus mit. Der Einsatz der beigelegten Treiber-CD oder Download von der Webseite ist zwingend notwendig. Daneben ist die Gigabyte-Software ‚APP Center‘ sehr nützlich. Sie kann ein Bios-Update unter Windows durchführen. Dies sollte jedoch nur bei ruhenden Desktop und mit äußerster Vorsicht durchgeführt werden. Daneben hält die Software alle installierten Gigabyte Treiber sowie deren Software auf den neusten Stand.

Die Installation von Linux lief problemlos. Jedoch auch hier fällt einiges an Schatten auf das Mainboard. Auch mit diesem Board tritt das typische Gigabyte-Problem in Kombination mit einem AMD-Ryzen unter Linux auf. Das Betriebssystem stürzt unvorhergesehen ab und quittiert den Dienst mit einem eingefrorener Bildschirm.

Das Mainboard richtet sich bewusst an preisbewusste Nutzer, die mit einigen Problemen leben können. Für dieses Segment ist dieses Mainboard gut bis sehr gut geeignet. Alle anderen sollen lieber etwas mehr Geld ausgeben und ein teureres Mainboard kaufen.

Das Mainboard besitzt eine Funktion zum ansteuern von LED-Stripes. Jedoch fehlt auf der anderen Seite eine Funktion zum Stromsparen, womit das System stets um die 60 Watt benötigt. Auch ist der Linux-Support noch problematisch. Des weiteren fehlt ein USB-Steckplatz im neuen Typ-C.

 
Lorenz Schnelle

Preis/leistung top, jedoch noch ein paar Problemchen

Die Verpackung wirkt ansprechend und individuell. Der Lieferumfang war vollständig dabei: Mainboard, Treiber-CD, Anleitung, Blende und die vier beigelegten SATA-Kabel waren sicher verpackt.

Das Design des Mainboards wird vor allem durch eine schlichte schwarz-rote Farbgebung bestimmt, die mir sehr gefallen hat. Wer wert auf farbliches Design legt, kann sich überall die restlichen Hardware-Komponenten in den passenden Farben besorgen.
Durch das einfache, jedoch elegante Design passt das Mainboard jedoch sowieso zu so ziemlich allen Gehäusen und anderen PC-Parts.

Auch die Verarbeitung hinterließ einen positiven Eindruck auf mich: alles war sehr sauber, ohne erkennbare Mängel verarbeitet und lässt das Mainboard wie teure Maßarbeit aussehen.
Alle Anschlüsse und Stellen zum verschrauben sind problemlos verwendbar und sowohl angenehm als auch widerstandsfrei zu nutzen.

Für einige könnte es ein Hindernis sein, dass die detaillierte Anleitung zu Sicherheitsvorkehrungen, Einbau, Hardware und Software nur auf englisch beiliegt und nicht auf deutsch. Jedoch ist die Erklärung gut mit Grafiken/Bildern unterlegt, sodass man auch mit wenigen Englisch-Kenntnissen alles verstehen sollte. Und falls doch nicht, ist der Kontakt zum Kundensupport gleich mit dabei.

Für die Montage selber habe ich als Laie mir lieber erstmal alles durchgelesen und dann vorsichtig alle Schritte befolgt. Für Ausbau der alten Komponenten und Einbauen des neuen Mainboards habe ich deshalb mit allem drum und dran ca zwei Stunden gebraucht. Ich bin mir aber sicher, dass etwas erfahrenere Bastler am PC nur 1 Stunde oder sogar weniger gebraucht hätten.
Kompliziert war die Prozedur jedenfalls nicht. Die lange Bauzeit kommt eher durch vorsichtiges Verhalten als durch Unverständnis zustande.

Was die Features des Mainboards angeht, so kann ich mich nicht beschweren: Die Soundkarte wirft klaren und hochwertigen Sound aus und alle anderen Basis-Funktionen arbeiten perfekt auf Anhieb.
Auch die angepriesene intelligente Lüfter-Technik funktioniert spätestens nach einem Update auf das aktuelle BIOS einwandfrei und lässt mich mit meinem sonst sehr lauten Lüfter endlich ein bisschen besser arbeiten. Die Möglichkeit, den CPU zu übertakten habe ich - zumindest mit ein paar ersten Tests, in denen ich die Takt-Frequenz erhöht habe – auch schon erfolgreich nutzen können. Zu tiefergehenden Tests zu diesem Thema bin ich bisher leider noch nicht gekommen. Ich bin aber zuversichtlich, dass man mit diesem Feature noch einiges aus den Ryzen-Prozessoren rausholen kann! Auch bin ich glücklich, dass ich noch nicht auf das Dual-BIOS zurückgreifen musste, da bisher alles funktioniert hat. Es ist aber beruhigend zu wissen, noch ein Backup-BIOS zu haben, falls etwas schiefgeht.
Da ich bisher nur mit WLAN arbeiten kann, konnte ich leider auch die beworbene Online-Multiplayer-Funktion des eingebauten LAN-Adadpters noch nicht nutzen. Die Idee ist allerdings sehr entgegenkommend für Gamer wie mich.

Leider habe ich keinen relevanten Leistungsvergleich zum neuen Mainboard, da ich davor eine ganz andere Mainboard-Generation und dem entsprechend auch ganz andere Hardware hatte.
Es ist aber beeindruckend, wie viel mehr man mit AM4 und DDR4 aus seinem PC herausholen kann, als ich das mit meinem AM3 Board jemals konnte.

Das einzige, was mich am Mainboard ein bisschen genervt hat, war, dass ich das BIOS erst zwei mal updaten musste, bevor alles auch richtig funktioniert hat. Seitdem habe ich allerdings keinerlei Probleme mehr damit und bin zuversichtlich, dass mit zukünftigen Updates sogar noch mehr möglich sein wird.

- Lorenz

 
 
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
Lagerstandsanzeige

lagernd

Der Artikel befindet sich in unserem Lager und kann sofort ausgeliefert werden

im Zulauf

Der Artikel sollte im Laufe des Tages wieder verfügbar sein.

ab XX.XX

Der Artikel ist ab einem bestimmten Datum lieferbar.

bestellt

Zurzeit haben wir noch keinen bestätigten Liefertermin für diesen bestellten Artikel.

individuell

Das System wird individuell nach Ihrer Zusammenstellung gebaut, bitte beachten Sie den Lagerstatus der einzelnen Komponenten.

unbekannt

Der Liefertermin für diesen Artikel ist beim Hersteller leider unbekannt.
Tauche in das Universum von John Wick ein

Erlebe das neue VR Spiel ab sofort in unserem Showroom.

Be John Wick
Caseking bei Google Plus Caseking bei Facebook Caseking bei Twitter Caseking bei Instagram Caseking Blog Caseking Info Center Caseking Jobs Caseking TV