noblechairs collection 2016
Intel
Topseller!
 
 
 

Intel
Core i7-7700K 4,2 GHz (Kaby Lake) Sockel 1151 - tray

  • Quad-Core-CPU aus Intels "Kaby-Lake"-Familie
  • Basis- und Boost-Takt von 4,2 / 4,5 GHz
  • Hyper-Threading & freier Multiplikator
  • 8 MB L3-Cache & 91 Watt TDP
  • Intel HD Graphics 630
  • Tray-Version

 

lagernd

324,90 €*
 
 
 

Artikel-Nr.: HPIT-328

EAN: 0000000000000

MPN: CM8067702868535

Hersteller: Intel

 
 

Produktinformationen - Core i7-7700K 4,2 GHz (Kaby Lake) Sockel 1151 - tray

Assassin's Creed Origins + Total War: Warhammer II GRATIS zu i7-6700K / 7700K CPUs!

Nur für kurze Zeit bekommen alle Käufer eines qualifizierten Intel Core i7-6700K oder i7-7700K Prozessors (inklusive modifizierter King Mod bzw. der8auer CPUs) oder Komplett-PCs mit einer solchen CPU einen Code für Assassin's Creed Origins sowie Total War: Warhammer II kostenlos mit dazu. Wir versenden den "Master Key" genannten Voucher-Code für Intels Webseite 1-3 Werktage nach Warenerhalt per E-Mail.

Intel CPU Bundle mit Assassin's Creed Origins und Total War: Warhammer II
Hinweis: Nicht qualifizierte Produkte sind nicht zum Bezug kostenloser Beigaben berechtigt. Nur Endkunden erhalten Gratisbeigaben.
Intels 7. Prozessor-Generation trägt den Namen "Kaby Lake" und wird gegenüber dem Vorgänger "Skylake" in einem optimierten Fertigungsverfahren hergestellt. Das 14-nm-Plus-Verfahren ermöglicht den Kaby Lake-Prozessoren höhere Taktfrequenzen bei geringerer Spannung und eine nochmals gesteigerte Effizienz. Bei gleichbleibender Mikroarchitektur konnte somit die Performance der Kaby Lake-CPUs gegenüber dem Vorgänger ("Skylake") deutlich gesteigert werden. Vor allem Modelle mit dem K-Suffix profitieren hiervon und bieten ein beeindruckendes OC-Potenzial!

Der Intel Core i7-7700K im Überblick:

  • 4-Kern-Prozessor (8 Threads mit HT)
  • Freier Multiplikator zum Übertakten (OC)
  • Basis- und Boost-Takt von 4,2 / 4,5 GHz
  • 8 Megabyte L3-Cache & Turbo Boost 2.0
  • Geringe TDP von 91 Watt
  • Unterstützung für DDR4-2.400 (Dual Channel)
  • Integrierte HD Graphics 630-Grafikeinheit
  • AVX2-Befehlssatzerweiterung (Advanced Vector Extensions)
  • AES-Verschlüsselung (Advanced Encryption Standards)
  • Kompatibel mit 100er- und 200er-Chipsätzen von Intel

Der Intel Core i7-7700K: Kaby Lake und seine Vorteile zum Vorgänger

Der Intel Core i7-7700K verfügt über einen freien Multiplikator und kann somit einfach übertaktet werden. Doch auch ohne Overclocking verfügt der Core i7-7700K über eine Taktfrequenz von 4,2 GHz, welche durch GPU-Boost 2.0 bei Bedarf auf bis zu 4,5 GHz ansteigt. Die Thermal Design Power (TDP) liegt bei 91 Watt und damit auf dem gleichen Level wie Skylake. Als Core i7 verfügt dieser Quad-Core-Prozessor über Intels Hyper-Threading-Technologie und kann somit nicht nur vier, sondern gleich acht Threads gleichzeitig ausführen.

Neben der erhöhten Taktfrequenz im Vergleich zu "Skylake", verfügen die Kaby Lake-Prozessoren über Speed Shift 2.0. Speed Shift wurde mit Skylake eingeführt und ist ein Feature, dass der CPU mehr Kontrolle über die Taktfrequenz ermöglicht. Dadurch können Prozessoren schneller auf Performanceanfragen reagieren und reduzieren somit Verzögerungen.

Speed Shift 1.0 reduziert den Zeitraum, der für das Erreichen der maximalen Taktfrequenz benötigt wird, von rund 100 Millisekunden auf zirka 30 Millisekunden. Durch Speed Shift 2.0 wird dieser Zeitraum nochmals halbiert, sodass die CPU die maximale Taktfrequenz bereits nach 10-15 Millisekunden nach dem Start eines Task erreichen kann.

Sockel 1151 Kaby Lake mit DDR4-2400 und Intel HD Graphics 630

Kaby Lake unterstützt weiterhin, abhängig vom Mainboard, DDR3L-Arbeitspeicher, ist aber generell auf den schnelleren und effizienteren DDR4-Arbeitsspeicher ausgelegt, der nun 2.400 MHz als Standardtakt unterstützt. Als Sockel wird der LGA 1151 beibehalten, währenddessen die Kaby Lake-Prozessoren sowohl mit Chipsätzen der 100er-Serie ("Sunrise Point") als auch der 200er-Serie ("Union Point") kompatibel sind.

Der größte Unterschied der 200er-Chipsatzserie zur 100er-Serie ist die Unterstützung für Intels kommende Optane-Speichertechnologie, deren "XPoint"-Speicherstruktur eine bis zu zehn mal höhere Datentransferrate als NAND-Speicher und bei erhöhter Lebensdauer ermöglichen soll. Festplatten mit Optane-Technologie werden ähnlich wie die extrem schnellen NVMe-M.2-SSDs über PCIe-Verbindungen angeschlossen.

Die integrierte Grafikeinheit namens Intel HD Graphics 630 (Ausbaustufe GT2) bietet mit ihren 24 Execution Units mehr als genug Grafikpower für Intel Quick Sync, GPU-Computing und selbstverständlich auch das eine oder andere Spiel zwischendurch. Des Weiteren unterstützt die Grafikeinheit DirectX 12 mit dem Feature-Level 12_1, OpenGL 4.4 und OpenCL 2.0 ebenso die Wiedergabe von 4K-, UHD-Auflösungen bei 60 Hz über Displayport - ein entsprechendes Mainboard vorausgesetzt.

Es handelt sich hier um die Tray-Version des Prozessors. Ein CPU-Kühler sowie die Verpackung gehören daher nicht zum Lieferumfang.

Technische Details:
  • Typ: Intel Core i7-7700K ("Kaby Lake")
    Fertigung: 14 nm PLUS
  • Kerne: 4 / 8 (physisch / virtuell)
  • Takt: 4,2 GHz
    Turbo-Takt (max.): 4,5 GHz
  • Level-3-Cache: 8 MB
  • Speicher-Controller: intern
    Speicher-Kanäle: 2
    Speicher-Standard: DDR4 (2.133/2.400 MHz) / DDR3L (1.333/1.600 MHz)
  • Integrierte Grafikeinheit: Intel HD Graphics 630 (24 EUs, max. 1.150 MHz)
  • TDP: 91 Watt
  • Sockel-Kompatibilität: LGA 1151
 

Weiterführende Links zu "Core i7-7700K 4,2 GHz (Kaby Lake) Sockel 1151 - tray"

 
Intel
 

Kundenbewertungen für "Intel Core i7-7700K 4,2 GHz (Kaby Lake) Sockel 1151 - tray"

Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 1 Kundenbewertungen)
 
Andree
Auf ungefähr dem gleichen preislichen Niveau wie sein Vorgänger, der i7-7600K, kann der...
Keine Beschränkungen (1)
100% (1)
0% (0)
0% (0)
0% (0)
0% (0)
 
Andree

Schnell und sparsam

Auf ungefähr dem gleichen preislichen Niveau wie sein Vorgänger, der i7-7600K, kann der i7-7700K von Intel noch ein bißchen mehr aus sich herausholen. Mit etwas Glück, kann man den Prozessor spielend leicht auf stabile 5,1 Ghz übertakten. Zu diesem schnellen Schmuckstück sollte man sich natürlich auch ein passendes Mainboard kaufen, das die neuen Funktionen unterstützt, die Intel mit dem Z270-Chipsatz eingeführt hat. Wer auf den ganzen Pappschnickschnach verzichten kann, ist mit der Tray-Version dieses Prozessors bestens bedient.

 
 
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
Lagerstandsanzeige

lagernd

Der Artikel befindet sich in unserem Lager und kann sofort ausgeliefert werden

im Zulauf

Der Artikel sollte im Laufe des Tages wieder verfügbar sein.

ab XX.XX

Der Artikel ist ab einem bestimmten Datum lieferbar.

bestellt

Zurzeit haben wir noch keinen bestätigten Liefertermin für diesen bestellten Artikel.

individuell

Das System wird individuell nach Ihrer Zusammenstellung gebaut, bitte beachten Sie den Lagerstatus der einzelnen Komponenten.

unbekannt

Der Liefertermin für diesen Artikel ist beim Hersteller leider unbekannt.
Tauche in das Universum von John Wick ein

Erlebe das neue VR Spiel ab sofort in unserem Showroom.

Be John Wick
Caseking bei Google Plus Caseking bei Facebook Caseking bei Twitter Caseking bei Instagram Caseking Blog Caseking Info Center Caseking Jobs Caseking TV