noblechairs
Kolink
Topseller!
 
 

Kolink
PCI-E x1 auf x16 powered Riser Card Mining/Rendering-Kit - 60cm

  • Flexibel einsetzbare Riser-Karte (60 cm lang)
  • perfekt für Ethereum-Mining-Rigs
  • von PCIe x1/x4/x8/x16 auf PCIe x16 (elektrisch 1 Lane)
  • mit hochwertigem USB-3.0-Datenkabel & Molex-Power
  • für individuelle Positionierung von Erweiterungskarten

 

ab 23.01.2018

13,90 €*
 
 
 

Artikel-Nr.: ZURC-006

EAN: 5999094001527

MPN: ZURC-006

Hersteller: Kolink

 
 

Produktinformationen - PCI-E x1 auf x16 powered Riser Card Mining/Rendering-Kit - 60cm

Diese PCI-Express x1 auf x16 powered Riser-Karte (von engl. "to rise" - aufsteigen) mit zusätzlichem Molex-Stromanschluss ist das ideale Zubehörteil für Bitcoin-Mining-Systeme und kann natürlich - unter Beachtung der hier zur Verfügung stehenden Bandbreite - auch wie jede andere Riserkarte für sonstige Systeme und Anwendungsbereiche genutzt werden, etwa zum Schürfen von Altcoin, Ethereum bzw. Ether oder Zcash sowie für Distributed Computing, Rendering und Boinc. Bitcoin ist ein bereits im Jahre 2009 ins Leben gerufenes virtuelles Zahlungsmittel, das von allen teilnehmenden Clients des dezentralen Bitcoin-Netzwerks geschöpft und verwaltet wird. Wie viele andere Kryptowährungen mit Proof-of-Work-Prinzip auch, werden Bitcoins durch von Computern gelöste, kryptografische Rechenaufgaben unter hohem Energieaufwand erzeugt, was als "mining" (Bergbau) bezeichnet wird.

Mittlerweile lohnt sich GPU-basiertes Mining für Bitcoins aufgrund der immens gestiegenen Anforderungen nicht mehr. Daher werden ständig neue Kryprowährungen, sogenannte Altcoins, wie beispielsweise Ethereum ins Leben gerufen, die sich weiterhin mit GPUs rentabel minen lassen. Zum Schürfen neuer Altcoins sind prinzipiell normale Computer-Prozessoren (CPUs) in der Lage, die aber nur wenige (Kilo-)Hashes pro Sekunde berechnen können und sich deshalb in Relation zur dafür aufgewendeten Zeit und Energie nicht zum Minen eignen. Hinsichtlich der Effizienz werden sie durch Grafik-Prozessoren (GPUs) deutlich geschlagen, wobei sich vor allem Grafikchips der Radeon-Serie von AMD als besonders rechenstark erwiesen haben. Als sogenannte Mining-Rigs werden PC-Systeme aus handelsüblichen Hardwarekomponenten bezeichnet, deren einzige Aufgabe darin besteht, im Dauerbetrieb Kryptowährungen mittels mehrerer Grafikkarten zu berechnen.

Um der dabei aufkommenden hohen Wärmeentwicklung zu begegnen und so viele Grafikkarten wie möglich parallel zu betreiben, verwenden diese GPU-Miner-Systeme meist sehr offene Gehäuse (vergleichbar mit Benchtables) bzw. zum Teil abenteuerliche, selbst gebaute Gehäusekreationen. Auf den als Systemgrundlage dienenden Mainboards können, wie bei AMD CrossFire oder NVIDIA SLI Gaming-PCs auch, meist nicht alle PCI-Express-Steckplätze genutzt werden, da leistungsfähige Grafikkarten in der Regel breite Dual-Fan- oder gar Triple-Fan-Kühler besitzen und so der für weitere GPUs nötige Platz fehlt bzw. müssen bei vielen Mining-PCs alle PCIe-Steckplätze aufgrund der jeweiligen Grafikkartenkonstellation verlegt werden.

Genau hier setzt die praktische powered Riser Card an und ermöglicht die Verlegung von PCI-Express-Slots mit x1-, x4-, x8- oder x16-Anbindung auf dem Motherboard, indem es erlaubt, einen zusätzlichen PCI-Express-x16-Slot strategisch im oder außerhalb vom Gehäuse zu positionieren. Dieser x16-Slot ist elektrisch mit einer einzigen PCI-Express-Lane angebunden, deren Bandbreite der PCIe-Generation des Ausgangssteckplatzes entspricht. Da beim Bitcoin-Mining von der GPU lediglich Berechnungen durchgeführt werden und, anders als bei Videospielen, keinerlei Texturen oder Shaderdaten in den Grafikspeicher transportiert werden müssen, reicht die hier zur Verfügung stehende Bandbreite für diesen Anwendungszweck völlig aus.

Zur Datenübertragung dient der Riser-Karte ein USB-3.0-Kabel, das mit einer Länge von ca. 600 Millimetern besonders viel Spielraum bei der Verlegung des PCIe-Slots erlaubt. Im Gegensatz zu den bei herkömmlichen Riser-Karten oft genutzten IDE-Flachbandkabeln lässt sich das Modul so besser verlegen und es bestehen weitere Vorteile in der höheren Stabilität sowie der geringeren Behinderung des Luftstroms. Ein ebenfalls mitgeliefertes SATA-zu-Molex-Stromkabel überträgt bis zu 75 Watt elektrische Leistung direkt vom Netzteil, die normalerweise vom PCIe-Slot direkt geliefert werden, während die weitere Energie der Grafikkarte wie gewohnt über zusätzliche PCIe-Stecker direkt vom Netzteil kommt. Mit diesem powered Riser ist es somit möglich, bis zu 6 Grafikkarten auf einem Mainboard zu betreiben, ohne dessen Spannungsversorgung zu überlasten.

Technische Details:
  • Kabellänge: ca. 60 cm
  • Anschlüsse:
    Steckermodul: PCIe mit 1 Lane
    Buchsenmodul: PCIe mit 16 Lanes (elektrische Anbindung x1)
  • Stromversorgung: 1x 4-Pin Molex-Buchse
  • Mitgelieferte Kabel: 1x USB 3.0, 1x SATA-zu-Molex-Adapterkabel
  • Unterstützte PCI-Express-Standards: 1.x, 2.x, 3.0
 

Weiterführende Links zu "PCI-E x1 auf x16 powered Riser Card Mining/Rendering-Kit - 60cm"

 
Kolink
 

Kundenbewertungen für "Kolink PCI-E x1 auf x16 powered Riser Card Mining/Rendering-Kit - 60cm"

Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 2 Kundenbewertungen)
 
berend-jan van dellen
schnelle lieferung, und einfache bestell möglichkeiten, ich werde noch einiges...
ZZ
Gut verarbeitet, Grafikkarten laufen prima. Bohrlöcher zum anschrauben sind vorhanden...
Bewertungen der letzten 6 Wochen (1)
Keine Beschränkungen (2)
50% (1)
50% (1)
0% (0)
0% (0)
0% (0)
0% (0)
100% (1)
0% (0)
0% (0)
0% (0)
 
berend-jan van dellen

riser card

schnelle lieferung, und einfache bestell möglichkeiten,
ich werde noch einiges brauchen,
caseking kan ich gut empehlen,
mfg berend-jan

 
ZZ

Sehr gut, macht was es soll

Gut verarbeitet, Grafikkarten laufen prima. Bohrlöcher zum anschrauben sind vorhanden was will man mehr.
Top. Meine Empfehlung.

 
 
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
Lagerstandsanzeige

lagernd

Der Artikel befindet sich in unserem Lager und kann sofort ausgeliefert werden. Die Versandvorbereitung (Kommissionierung) dauert in der Regel 0-2 Werktage. Die Versandgeschwindigkeit richtet sich nach der gewählten Versandmethode bzw. dem Transportdienstleister.

im Zulauf

Der Artikel sollte voraussichtlich im Laufe des Tages oder des folgenden Werktages wieder verfügbar sein und gilt anschließend als lagernd.

ab XX.XX

Der Artikel ist voraussichtlich ab einem bestimmten Datum lieferbar. Es handelt sich hierbei lediglich um eine Prognose. Verschiebungen des Anlieferungsdatums können leider nicht völlig ausgeschlossen werden.

bestellt

Wir haben das Produkt bestellt, aber bisher keinen bestätigten Anlieferungstermin für diesen Artikel vom Hersteller oder Lieferanten erhalten. Eine Lieferzeitprognose kann für diesen Artikel nicht abgegeben werden.

individuell

Das System oder Bundle wird erst nach der Bestellung und vollständigen Bezahlung von uns individuell zusammengebaut. Bitte beachten Sie unbedingt den Lagerstatus der einzelnen Komponenten sowie weitere Hinweise in der Produktbeschreibung.

unbekannt

Wir haben das Produkt bestellt, aber bisher keinen bestätigten Anlieferungstermin für diesen Artikel vom Hersteller oder Lieferanten erhalten. Eine Lieferzeitprognose kann für diesen Artikel nicht abgegeben werden.
Tauche in das Universum von John Wick ein

Erlebe das neue VR Spiel ab sofort in unserem Showroom.

Be John Wick
Caseking bei Google Plus Caseking bei Facebook Caseking bei Twitter Caseking bei Instagram Caseking Blog Caseking Info Center Caseking Jobs Caseking TV