noblechairs collection 2016
MSI
Topseller!
 
 

MSI
H170A Gaming Pro, Intel H170 Mainboard - Sockel 1151

  • Bestens ausgestattetes H170-Gaming-Mainboard von MSI im ATX-Format mit 2× PCIe 3.0 x16
  • 2× USB 3.1
  • 6× SATA 6G & 6× USB 3.0

 

lagernd

139,90 €*
 
 
 

Artikel-Nr.: MBMC-167

EAN: 4719072412821

MPN: 7978-002R

Hersteller: MSI

 
 

Produktinformationen - H170A Gaming Pro, Intel H170 Mainboard - Sockel 1151

"Skylake" - Dies ist der Name der neuen Core-6000 Prozessor-Generation. Neben einer gestiegenen CPU-Leistung, der deutlich aufgebohrten Grafikeinheit und der DDR4-Unterstützung der CPUs selbst bieten auch die neuen Chipsätze der Serie 100 ("Sunrise Point") einige deutliche Verbesserungen. Aufgrund der Unterstützung für schnellen und sparsamen DDR4-Arbeitsspeicher und weiterer Optimierungen benötigen die Skylake-Prozessoren unter anderem einen neuen Sockel und auch neue Chipsätze. Als Allround-Chipsatz aus dem Performance-Segment, der sich technisch am Spitzenmodell Z170 orientiert, stellt der H170-Chipsatz ganze 16 PCI-Express-3.0-Lanes bereit.

Dies bietet den Mainboard-Herstellern eine Auswahl verschiedener Konfigurationen: von den maximal 14 möglichen USB-Ports können bis zu acht Ports den schnellen 3.0-Standard unterstützen und es können bis zu zwei M.2-Slots bereitgestellt werden. Diese können mit bis zu vier PCIe-3.0-Leitungen pro M.2-Slot bedient werden, was eine Bandbreite von rund 4 GB/s pro Slot bedeutet und die Verwendung von mehreren extrem schnellen M.2-SSDs ermöglicht. Zusätzlich können bis zu sechs Anschlüsse des SATA-6G-Standards und SATA-Express bereitgestellt werden.

Beim MSI H170A Gaming Pro handelt es sich um ein bestens ausgestattetes H170-Gaming-Mainboard im ATX-Format, das besonders für schnelle Quadcore-Prozessoren der Core-i7- oder Core-i5-Reihe eine ideale Basis darstellt. Das schwarze Mainboard mit großen, akzentuierten Kühlkörpern verfügt über vier DIMM-Slots für DDR4-Arbeitsspeicher im schnellen Dual-Channel-Mode. Für Grafikkarten stellt das Board einen PCIe-3.0-x16-Slot bereit sowie einen weiteren Slot der im x16-Format mit vier Lanes im PCIe-3.0-Standard an den Chipsatz angebunden ist. Für weitere Steckkarten stehen zwei PCIe-x1-Slots und drei PCI-Slots zur Verfügung.

Wenn keine Grafikkarte vorhanden ist, lassen sich dank integriertem Grafikprozessor einer Skylake-CPU Monitore direkt an der Rückseite des Mainboards anschließen - hierfür stehen mit HDMI und DVI-D zwei Anschlüsse zur Verfügung. Das MSI-Motherboard überzeugt obendrein unter anderem mit hervorragendem 7.1-Sound, einer SATA-Express-Anbindung, sechs SATA-6G-Anschlüssen, zwei USB-3.1-Ports, sechs USB-3.0- und vier USB-2.0-Anschlüssen, fünf Lüfteranschlüssen, je einem COM- und TPM-Header, sowie einem Gigabit-LAN-Controller mit Intel-I219-V-Chipsatz.

Technische Details:
  • Format: ATX
  • Farbe: Schwarz, Rot
  • Chipsatz: Intel H170 ("Sunrise Point")
    Sockel: 1151 (für Intel-CPUs der 6. Core-Generation "Skylake")
  • RAM: 4× DDR4 (regulär DDR4-2.133)
    Dual-Channel
  • Slots (physisch):
    1× PCIe 3.0 x16
    1× PCIe 3.0 x16 (elektrisch x4)
    Kompatible Multi-VGA-Konfigurationen: Dual-GPU-CrossFireX
    2× PCIe x1
    3× PCI
  • Interne Anschlüsse:
    6× SATA 6G (Davon 2 als SATA-Express)
    1× SATA-Express
    2× USB 3.0 (ein Header)
    2× USB 2.0 (ein Header)
    1× Serial-Port (COM-Header)
    1× TPM-Header
    1× Chassis-Intrusion-Header
    1× Clear CMOS Jumper
    1× Ext. Fan Lüfter-Erweiterungskarte
    5× Lüfter (4-Pin)
    Power/Reset/LED/Front-Audio
  • Externe Anschlüsse:
    1× PS/2 Tastatur/Maus
    2× USB 3.1 (durch ASMedia ASM1142)
    4× USB 3.0
    2× USB 2.0
    1× Gigabit-LAN (Intel I219-V)
    1× HDMI
    1× DVI-D (Dual Link)
    1× SPDIF
    5× Audio (7.1 Realtek ALC1150)
  • Stromversorgung:
    1× 24-Pin EATX
    1× 8-Pin ATX 12V
 

Weiterführende Links zu "H170A Gaming Pro, Intel H170 Mainboard - Sockel 1151"

 
MSI
 

Videos

 

Video Thumbnail
Video Thumbnail

Technische Details

CPU Sockel 1151
Formfaktor Mainboard ATX
Chipsatz Mainboard Intel H170
Speicherslots 4x
Speichertyp DDR4
max. Arbeitsspeicher 64 GB
PCIe (3.0) x16 (mechanisch) 2x
PCIe (3.0) x1 2x
PCI Slots 3x
Lüfteranschlüsse (4-Pin PWM) 5x
SATA 6G intern 6x
SATA Express intern 1x
USB 3.1 extern (Typ A) 2x
USB 3.0 extern (Typ A) 4x
USB 3.0 intern 2x
Display Anschluss DVI-D, HDMI
RJ-45 (LAN) Ports 1x
Wireless LAN nein

Kundenbewertungen für "MSI H170A Gaming Pro, Intel H170 Mainboard - Sockel 1151"

Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 4 Kundenbewertungen)
 
Thomas Stinner
Schon der Karton macht einen sehr hochwertigen Eindruck, das Board selbst unterstreicht...
TechSimon
Ich bin seit ca. 3 Monaten Besitzer des H170A Gaming Pro. Zusammen mit einem Intel I5...
Thomas Stinner
Im Rahmen einer Testers Keepers Aktion konnte ich dieses Motherboard ausführlich...
Keine Beschränkungen (4)
50% (2)
25% (1)
25% (1)
0% (0)
0% (0)
 
Thomas Stinner

Tolles Board mit guter Ausstattung.

Schon der Karton macht einen sehr hochwertigen Eindruck, das Board selbst unterstreicht diesen Eindruck auf den ersten Blick. Es ist wesentlich schwerer als andere Motherboards die ich schon in den Händen hielt, was darauf schließen lässt das hier mehr Material eingesetzt wurde als üblich.
Dies unterstreicht der Hersteller auch durch die Aussage "Military Class 5 Komponenten".
Von der Ausstattung her gibt es zunächst keine großen Überraschungen. Ein Board das auf dem H170 Chipsatz basiert und daher wenig Möglichkeiten zur Übertaktung bietet. Alle Anschlüsse die man erwarten würde sind vorhanden.
Am Back Panel sind dies: 1 x PS/2 Keyboard/Maus, 2 x USB 2.0, DVI-D, HDMI, 2 x USB 3.1 Gen1, 4 x USB 3.1 Gen2, LAN, S/PDIF sowie 5 Audio-Ports.
Auf dem Board selbst gibt es zusätzlich folgende Anschlüsse: 4 x DDR4 Speicher mit bis zu 64GB und 2133MHz. 2 x PCIe 3.0 x 16, 2 x PCIe 3.0 x 1, 3 x PCI, 6 x SATA 6GB/s, 1 x SATAe port, 4 x USB 3.1 Gen1, 2 x USB 2.0, Serielle und Parallele Schnittstelle.
Das Board ist sauber verarbeitet und alle Anschlüsse sind gut erreichbar und verständlich beschriftet.
Aber es gibt auch ein paar pfiffige Details die man so nicht überall findet. Zum einen sind dies drei Diagnose-LEDs (CPU, RAM, GPU) die auf einen Blick anzeigen wenn es Probleme mit einer der Komponenten gibt. Zusätzlich gibt es eine LED-Leiste auf dem Board deren Farbe und Symbole per Software und App einstellbar ist. Ein echter Blickfang für Gehäuse mit Sichtfenster.
Überhaupt wird an Software so einiges mitgeliefert was das Leben leichter macht. Neben Sofware zur Lüftersteuerung und zum Übertakten wird auch ein LAN Manager mitgeliefert der sich als cFosSpeed heraus stellt. Sehr praktisch wenn man während des Zockens auch noch was downloaden will. Selbst eine RAM Disk lässt sich mit dem entsprechenden Tool einrichten. Ebenfalls auf der DVD vorhanden sind Fremdprogramme von Norton (Testversion der Internet Security Solution), Google (Chrome, Toolbar, Drive) und SteelSeries (Engine 3).
Der Einbau des Boards (bei mir wurde es mit einem Core i5-6600 und 16 GB Crucial Dual Kit verheiratet) ging leicht von der Hand. Alle Befestigungslöcher und Anschlüsse waren an der erwarteten Stelle, so dass ich mein altes Board einfach durch das neue austauschen konnte. Danach noch die Grafikkarte eingebaut und SSD, HDD und Blu Ray angeschlossen und es konnte los gehen.
Dank Windows 10 war nicht mal eine Neuinstallation notwendig. Windows hat die allermeisten Treiber automatisch ausgetauscht. Nur die Netzwerktreiber scheint er nicht gefunden zu haben, so dass ich diese zusammen mit den mitgelieferten Applikationen von der beiliegenden DVD nachinstalliert habe. Wie zu erwarten waren alle Treiber und Applikationen die mitgeliefert wurden nicht mehr Up-to-date. Dank Live Update 6 konnten diese jedoch ohne viel Aufwand auf den aktuellen Stand gebracht werden.
Als Fazit ist zu sagen das es sich um ein solides Mainboard mit einigen netten Gimmicks handelt. Der aktuelle Straßenpreis von rund 140 € ist auf jeden Fall gerechtfertigt für dieses Produkt.

 
TechSimon

LED Mainboard mit großer Ausstattung, etwas zu teuer

Ich bin seit ca. 3 Monaten Besitzer des H170A Gaming Pro. Zusammen mit einem Intel I5 6600(non-k) ist das Mainboard Hauptbestandteil meines PC. Das schwarzrote Design mit den verschiedenen Kühlkörpern spiegelt die Gaming-Klassifizierung wider.
Mit der Leistung bin ich bisher sehr zufrieden: Das Mainboard kommt in einer schicken Verpackung mit Sata-Kabel, Treiber-CD, Handbuch und einigen Aufklebern für Kabel. Der Einbau ging einwandfrei, dank guter Beschriftung im Handbuch. Beim ersten PC-Start kann die Fehler-LED helfen bei Problemen schnell die Ursache zu finden.
Was mir im Vergleich zu meinem alten Mainboard sofort aufgefallen ist, war das übersichtliche und gut zu bedienenden Click-Bios UEFI. Sicher Hauptmerkmal des Mainboards ist die LED-Beleuchtung, diese kann wie viele andere Features auch (Lüfter, Temperaturabfrage, etc.) mit MSI eigenen Programmen komfortabel vom Desktop aus gesteuert werden. Besonders aus meiner Sicht war noch die separate Beleuchtung des Audio-Chipsatzes. Die LED-Beleuchtung kann bei geschlossenen PCs natürlich auch ganz abgeschaltet werden.
Im Betrieb ist mir noch die einfache BIOS-Aktualisierung (Kann Probleme bei Programmen nach Windows 10 Upgrade lösen) über eine normale Desktopanwendung positiv aufgefallen.
Insgesamt hat die Kombination aus dem H170A und dem I5 6600 meinem System einen enormen Geschwindigkeitsschub verpasst, gerade in Verbindung mit Windows 10.

Mit dem H170A Gaming Pro bin ich bisher zufrieden, denke aber, dass der Preis durch fehlenden Z-Chipsatz (Übertaktungsmöglichkeit) etwas zu hoch angesetzt ist. Dennoch, wer sein PC-Inneres mit LEDs aufwerten will und nicht vor hat zu Übertakten, der sollte sich das H170A Gaming Pro genauer angucken.

 
Thomas Stinner

Gut ausgestattetes Board mit sehr gutem P/L-Verhältnis.

Im Rahmen einer Testers Keepers Aktion konnte ich dieses Motherboard ausführlich testen.

Schon der Karton macht einen sehr hochwertigen Eindruck, das Board selbst unterstreicht diesen Eindruck auf den ersten Blick. Es ist wesentlich schwerer als andere Motherboards die ich schon in den Händen hielt, was darauf schließen lässt das hier mehr Material eingesetzt wurde als üblich.
Dies unterstreicht der Hersteller auch durch die Aussage "Military Class 5 Komponenten".

Von der Ausstattung her gibt es zunächst keine großen Überraschungen. Ein Board das auf dem H170 Chipsatz basiert und daher wenig Möglichkeiten zur Übertaktung bietet. Alle Anschlüsse die man erwarten würde sind vorhanden.

Am Back Panel sind dies: 1 x PS/2 Keyboard/Maus, 2 x USB 2.0, DVI-D, HDMI, 2 x USB 3.1 Gen1, 4 x USB 3.1 Gen2, LAN, S/PDIF sowie 5 Audio-Ports.

Auf dem Board selbst gibt es zusätzlich folgende Anschlüsse: 4 x DDR4 Speicher mit bis zu 64GB und 2133MHz. 2 x PCIe 3.0 x 16, 2 x PCIe 3.0 x 1, 3 x PCI, 6 x SATA 6GB/s, 1 x SATAe port, 4 x USB 3.1 Gen1, 2 x USB 2.0, Serielle und Parallele Schnittstelle.

Das Board ist sauber verarbeitet und alle Anschlüsse sind gut erreichbar und verständlich beschriftet.

Aber es gibt auch ein paar pfiffige Details die man so nicht überall findet. Zum einen sind dies drei Diagnose-LEDs (CPU, RAM, GPU) die auf einen Blick anzeigen wenn es Probleme mit einer der Komponenten gibt. Zusätzlich gibt es eine LED-Leiste auf dem Board deren Farbe und Symbole per Software und App einstellbar ist. Ein echter Blickfang für Gehäuse mit Sichtfenster.

Überhaupt wird an Software so einiges mitgeliefert was das Leben leichter macht. Neben Sofware zur Lüftersteuerung und zum Übertakten wird auch ein LAN Manager mitgeliefert der sich als cFosSpeed heraus stellt. Sehr praktisch wenn man während des Zockens auch noch was downloaden will. Selbst eine RAM Disk lässt sich mit dem entsprechenden Tool einrichten. Ebenfalls auf der DVD vorhanden sind Fremdprogramme von Norton (Testversion der Internet Security Solution), Google (Chrome, Toolbar, Drive) und SteelSeries (Engine 3).

Der Einbau des Boards (bei mir wurde es mit einem Core i5-6600 und 16 GB Crucial Dual Kit verheiratet) ging leicht von der Hand. Alle Befestigungslöcher und Anschlüsse waren an der erwarteten Stelle, so dass ich mein altes Board einfach durch das neue austauschen konnte. Danach noch die Grafikkarte eingebaut und SSD, HDD und Blu Ray angeschlossen und es konnte los gehen.

Dank Windows 10 war nicht mal eine Neuinstallation notwendig. Windows hat die allermeisten Treiber automatisch ausgetauscht. Nur die Netzwerktreiber scheint er nicht gefunden zu haben, so dass ich diese zusammen mit den mitgelieferten Applikationen von der beiliegenden DVD nachinstalliert habe. Wie zu erwarten waren alle Treiber und Applikationen die mitgeliefert wurden nicht mehr Up-to-date. Dank Live Update 6 konnten diese jedoch ohne viel Aufwand auf den aktuellen Stand gebracht werden.

Als Fazit ist zu sagen das es sich um ein solides Mainboard mit einigen netten Gimmicks handelt. Der aktuelle Straßenpreis von rund 130 € ist auf jeden Fall gerechtfertigt für dieses Produkt.

 
Kai-Nicolai

Schönes Äußeres, allerdings nur bedingt empfehlenswert

Im Lieferumfang des Mainboards enthalten sind:

1. MSI H170A Gaming Pro Mainboard
2. Blende für das Gehäuse
3. 2 S-ATA Kabel
4. Aufkleber um S-ATA Kabel zu markieren
5. Treiberdisk/Bedienungsanleitung

Das Mainboard wird in einem sehr hochwertigen Karton geliefert. Zum Schutz der Lötstellen ist eine Schaumstoffunterlage unterhalb des Mainboards beiliegend. Das MSI H170A Gaming Pro lässt sich problemlos in jedes Gehäuse mit ATX Formfaktor verbauen, bei mir war es das Corsair Carbide 300R Window Editon. Das Design des MSI H170A Gaming Pro ist sehr ansprechend und eignet sich ideal für Gehäuse mit Fenster, andernfalls kommen die vielen verbauten LEDs nicht zum Ausdruck. Die Lötstellen auf der Rückseite sind einwandfrei verarbeitet und stehen nicht vor. Die LEDs an der Seite sind beliebig änderbar und bieten, mit ca. 16,5 Millionen frei wählbaren Farben, eine große Individualisierungsmöglichkeit.

Leider bietet das MSI H170A Gaming Pro für den hohen Preis bei Mindfactory.de keinen M.2 Slot, ebenso wenig wie ein Typ C USB 3.1 Anschluss. Zusätzlich wurde noch wie bei anderen Mainboards in dieser Preisklasse (Chipsatz Z170) auf die S-ATA Express Anschlüsse verzichtet. In meinen Augen sind diese fehlenden Features leider einen Punkteabzug wert.

Der Einbau war schnell erledigt und es folgte die erste Begegnung mit dem UEFI Bios von MSI. Nachdem ich schon das BIOS von Gigabyte und Asus vor Augen hatte muss ich ganz klar sagen, dass MSI eben diese um Welten schlägt. Alle Einstellungen sind einfach zu finden und nicht in zig Unterpunkte verschachtelt. Die Hardware wurde ebenfalls einwandfrei erkannt. Die Windows Installation ging dank USB 3.0 sehr schnell und die mitgelieferten Treiber laufen problemlos.

Zum Testsystem:
MSI H170A Gaming Pro
Intel i7 6700k
Corsair h110i gtx
Nvidia Geforce GTX 970 Windforce von Gigabyte
32GB DDR4 G.Skill Rip Jaws V RAM
Be quiet! Straight Power 10 700w
Samsung Pro 840 128gb SSD
Windows 10 Education 64 bit

Der Bootvorgang geht schnell von statten und der PC ist somit schnell einsatzbereit. Ich habe die Hardware mit Battlefield Hardline und Metal Gear Solid V: Phantom Pain getestet. Beide Spiele liefen ohne Probleme auf Ultra und hatten konsequent hohe Frames.
Pro:
- Edles Design
- Sehr hochwertige Verarbeitung
- Hohe Leistung
- MSI Audio Boost
Contra:
- Fehlender M.2 Slot
- Hoher Preis; gibt vergleichbare Z170 Mainboards
- Kein USB Typ-C

Fazit: Aufgrund des fehlendem M.2 Slot kann ich dieses Produkt leider nicht vollkommen empfehlen. Zum einen erhält man zum gleichen Preis schon Z170 Mainboards, welche normalerweise (bei ATX Formfaktor; nicht mATX) über ein M.2 Slot verfügen. Aber auch der fehlende Typ C Anschluss sorgen dafür, dass das Mainboard nicht zukunftsorientiert ist. Es fehlen zu viele Features und das bei dem Preis, um eine klare Kaufempfehlung auszusprechen. Den meisten Menschen ist mit diesem Mainboard geholfen, da es ein schönes Design mit sehr guter Leistung verbindet, aber Computer Enthusiasten und zukünftige Enthusiasten sollten eher zu einem Z170 Mainboard der gleichen Preisklasse greifen. Diese haben ein deutlich besseres Preis-/Leistungsverhältnis.

Meine Kaufempfehlung, sollte man auf die LEDs verzichten können aber dennoch ein edles Design wünschen, wäre das MSI Z170A-G43. Dieses verfügt wie im Namen zu erkennen ein Z170 Chipsatz, sieht edel aus und bietet darüber hinaus die Möglichkeit eine M.2 SSD zu verbauen. Preislich liegen beide Mainboards nah beieinander.

 
 
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
Lagerstandsanzeige

lagernd

Der Artikel befindet sich in unserem Lager und kann sofort ausgeliefert werden

im Zulauf

Der Artikel sollte im Laufe des Tages wieder verfügbar sein.

ab XX.XX

Der Artikel ist ab einem bestimmten Datum lieferbar.

bestellt

Zurzeit haben wir noch keinen bestätigten Liefertermin für diesen bestellten Artikel.

individuell

Das System wird individuell nach Ihrer Zusammenstellung gebaut, bitte beachten Sie den Lagerstatus der einzelnen Komponenten.

unbekannt

Der Liefertermin für diesen Artikel ist beim Hersteller leider unbekannt.
Tauche in das Universum von John Wick ein

Erlebe das neue VR Spiel ab sofort in unserem Showroom.

Be John Wick
Caseking bei Google Plus Caseking bei Facebook Caseking bei Twitter Caseking bei Instagram Caseking Blog Caseking Info Center Caseking Jobs Caseking TV