noblechairs collection 2016
NZXT
Topseller!

NZXT
H440 V2 Midi-Tower - weiß/schwarz Window

  • Verbessertes schwarz-weißes Midi-Silent-Case von NZXT: H440 V2 mit 4 installierten Lüftern
  • PWM-Fan-Hub
  • viel Platz für HDDs & SSDs
  • Dämmung
  • Window & Wakü-Support (bis 360 mm)

 

lagernd

129,90 €*
 
 
 

Artikel-Nr.: GENZ-126

EAN: 5060301693320

MPN: CA-H442W-W1

Hersteller: NZXT

 
 

Produktinformationen - H440 V2 Midi-Tower - weiß/schwarz Window

Mit der verbesserten Version des H440, schlicht und einfach H440 V2 genannt, schließt Premiumhersteller NZXT weiterhin die Lücke zwischen dem kleineren H230 sowie dem größeren H630 - wo ersteres für manch gediegenes (und womöglich wassergekühltes) System zu wenig Platz bietet und letzteres zu sperrig ausfällt, springt das H440 V2 mit noch besseren Features in die Bresche und erweist sich als perfekter Kompromiss zwischen Vielseitigkeit, Feature-Fülle und Kompaktheit. Das alles zum gewohnt niedrigen NZXT-Preis und mit der bekannt hohen Qualität, welche die Macher schon oft genug bewiesen haben. Zu den wichtigsten Neuerungen zählen vor allem die Möglichkeit fast doppelt so viele Festplatten wie im H440 zu verbauen, der neue PWM-Fan-Hub, eine optimiertes Gehäusedesign für noch besseren Airflow und die nun kratzresistente Gehäuse-Farbe.

Das H440 V2 outet sich bereits auf den ersten Blick als stolzer Vertreter der Silent-Gehäuse-Familie "H" von NZXT. Im Design besonders an den großen Big-Tower-Bruder angelehnt, weist es ebenfalls die serientypische Dämmung des rechten Seitenteils und der Frontpartie auf, wodurch hier Vibrationsübertragungen und das Austreten von Schallwellen gemindert werden. Das Silent-Konzept geht aber nur auf, weil NZXT auch eine "geschlossene" Gestaltung der Flächen berücksichtigt, insbesondere in der Frontpartie.

Das bei vielen Cases gesehene Mesh vor den drei hier platzierten und ab Werks bereits voll bestückten Lüftereinbauplätzen würde die Idee eines besonders leisen Computergehäuses zerstören. Wie aber schaffen die Designer es dann, die Lüfter "atmen" zu lassen? Ganz einfach, indem sie in die äußeren Ränder der mattschwarzen, metallbeschlagenen Kunststofffront einen nahezu durchgehenden schwarzen Lochgitterstreifen integriert haben. So kann Luft angesogen werden, ohne dass viel Schall nach außen dringt.

Im Top vertraut man demselben Prinzip, wobei optionale Lüfter hier standardmäßig ausblasend vorgesehen wären. Wie vorne sind auch hier drei 120- oder zwei 140-mm-Slots vorhanden, die anstelle von Fans auch Radiatoren aufnehmen können, nämlich bis hinauf zu 280er-Dual- oder sogar 360er-Triple-Wärmetauschern (z. B. vom NZXT KRAKEN X60). Für ein Gehäuse der Kompaktklasse eine umwerfend gute Wasserkühlungsvorbereitung! Wer es bei Lüftern belassen möchte, wird sich zudem über das große 140-mm-Modell freuen, das NZXT im Heck verbaut hat.

Außerdem wurde in das H440 V2 ein PWM-Lüfterverteiler integriert, an dem bis zu acht 3-Pin-Lüfter angeschlossen werden können - das heißt, man kann über den Fan-Hub alle im Gehäuse verbauten Lüfter durch das Mainboard regeln lassen. Zusätzlich zum Fan Hub bietet das Gehäuse einen vorinstallierten LED-Controller, um die Beleuchtung an den sieben PCI-Slots und und dem NZXT-Schriftzug zu regeln.

Drei Dinge macht NZXT beim H440 V2 allerdings einmal ganz anders als bei den meisten Vorgängern. So gibt es etwa keinerlei externe 5,25-Zoll-Schächte für optische Laufwerke mehr, denn immer mehr PC-Nutzer können mittlerweile auf den Einsatz von optischen Datenträgern wie DVDs gänzlich verzichten. Im Gegenzug erscheint das Frontpanel-Design geschlossener und der ganze Raum im vordersten Drittel des Midi-Towers steht für interne Laufwerke zur Verfügung. Auch hier probiert NZXT mal etwas Neues aus.

Im H440 V2 finden sich keine "HDD-Käfige" im engeren Sinne, bei denen pro Cage mehrere Drives eingeschoben werden, sondern mehrere eigene Einschübe für die in der verbesserten Version nun oben und unten jeweils eine 3,5-Zoll-Festplatte (bzw. wahlweise 2,5 Zoll) tragen können. Was ist hier der Vorteil? Man kann jeden Einschub individuell entfernen, um beispielsweise auf bestimmter Höhe einer überlangen Grafikkarte (bis 40,6 cm!) Platz zu schaffen, und man muss dabei nicht mit einem Streich auf gleich mehrere Festplatten oder SSDs verzichten. Im Gegensatz zum H440 können somit fast doppelt so viele Festplatten verbaut werden.

Die dritte Neuerung betrifft das rechteckige Seitenfenster im linken Panel, ein Novum in der Reihe der NZXT-Silent-Gehäuse. Das Großartige daran ist, dass NZXT ein Case geschaffen hat, das im Inneren unglaublich clean gehalten werden kann. So spart das Window einerseits den vorderen Laufwerksbereich komplett aus, wodurch die Daten- und Stromkabel der Speichermedien gar nicht erst in Erscheinung treten. Zum anderen liegt das zu verbauende Netzteil unten hinter einem Shroud verborgen, der fensterseitig mit einer weißen Zierplatte samt beleuchtbarem NZXT-Schriftzug glänzt.

Die PSU ist dadurch nicht bloß unsichtbar, sondern auch wärmetechnisch vom restlichen Innenraum weitgehend entkoppelt. Somit heizen sich CPU, VGA, RAM auf der einen Seite und Netzteil auf der anderen Seite nicht unnötig gegenseitig auf. Alle Kabel werden vom Shroud hinter dem Mainboard-Tray weitergeführt, wofür zwischen 15,6 und 26,4 mm zur Verfügung stehen. Dank zahlreicher, teilweise gummierter Öffnungen werden sämtliche Komponenten ideal erreicht und die sichtbaren Kabelwege bleiben maximal kurz. Je zwei USB-3.0- und -2.0-Ports komplettieren die üppigen Features des NZXT H440 V2.

Technische Details:
  • Maße: 220 x 512 x 480 mm (B x H x T)
  • Material: Stahl (Body), Kunststoff (Front, Deckel)
  • Gewicht: ca. 10,16 kg
  • Farbe: Mattschwarz, Weiß
  • Formfaktor: ATX, Micro-ATX, Mini-ITX
  • Fan-Hub: 8x 3-Pin-Lüfter
  • Lüfter insgesamt möglich:
    2x 140 oder 3x 120 mm (Vorderseite)
    1x 140 / 120 mm (Rückseite)
    2x 140 oder 3x 120 mm (Deckel)
  • Davon vorinstalliert:
    3x 120 mm (Vorderseite)
    1x 140 mm (Rückseite)
  • Radiator-Mountings (teilweiser Verzicht auf Laufwerk- und/oder Lüfter-Slots):
    1x max. 280/360 mm (Vorderseite)
    1x max. 120/140 mm (Rückseite)
    1x max. 280/360 mm (Deckel)
  • Filter: Vorderseite, Netzteil
  • Laufwerksschächte:
    11x 3,5 Zoll (intern)
    8x 2,5 Zoll (intern; 6x statt 3,5 Zoll)
  • Netzteil: 1x Standard ATX (optional)
  • Erweiterungsslots: 7
  • I/O-Panel:
    2x USB 3.0 (interne Anbindung)
    2x USB 2.0 (interne Anbindung)
    2x Audio (In/Out)
  • Maximale Grafikkartenlänge: 294 mm (ohne jeglichen Verzicht)
  • Maximale Grafikkartenlänge: 428 mm (ohne HDD-Käfige)
  • Maximale CPU-Kühler-Höhe: 180 mm
 

Weiterführende Links zu "H440 V2 Midi-Tower - weiß/schwarz Window"

 
NZXT
 

Videos

 

Video Thumbnail

Technische Details

Gehäuse-Typ Gedämmte Gehäuse, Midi-Tower
Formfaktor ATX, Micro-ATX, Mini-ITX
Seitenteil mit Fenster
Farbe Weiß
Hauptfarbe Weiß
Akzentfarbe Schwarz
Dämmung ja
Breite (exakt) 220
Höhe (exakt) 512
Tiefe (exakt) 480
Breite 200 - 300 mm
Höhe 500 - 600 mm
Tiefe 400 - 500 mm
Material Kunststoff, Stahl
Gewicht (exakt) 10,16
Gewicht 10 - 12 kg
USB 4x
USB 3.0 2x
Audio-Ausgang 1x
Audio-Eingang 1x
intern 2,5 Zoll 8x
intern 3,5 Zoll 11x
PCI Slots 7x
Mainboardschlitten nein
Wasserkühlung nein
Fernbedienung nein
Kabelmanagement Gehäuse ja
Front LCD/TFT Display nein
Filter nein
Netzteil nein
Netzteil Format ATX
Netzteil Position Hinten Unten
Lüfter vorinstalliert 1x 140mm, 3x 120mm
Lüfter 120mm 7
Lüfter 140mm 5
Lüfterfarbe Schwarz, Weiß
Lüftersteuerung nein
Cardreader nein
Frontklappe nein
Hot-Swap nein
Position I/O Deckel
HDD-Entkopplung ja
Radiator-Mounting 1 x 120/140, 2x Dual (280mm), 2x Triple (360mm)
Beleuchtung nein
Schlauchdurchführung ja
Serie H440
Inhalt in L 53,33
Transport-System nein

Kundenbewertungen für "NZXT H440 V2 Midi-Tower - weiß/schwarz Window"

Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 3 Kundenbewertungen)
 
Keine Beschränkungen (3)
0% (0)
33% (1)
33% (1)
33% (1)
0% (0)
 
Corbinian Angerer

Schlicht schönes Gehäuse

 
Merlin

Sein Geld nicht wert.

Bin ziemlich enttäuscht von dem Gehäuse. Wenn man sich Videos darüber ansieht, dann macht es einen schlichten und vor allem schönen Eindruck.
In der Tat macht es ordentlich was her, das wars dann aber auch.
Die Verarbeitungsqualität ist meiner Meinung nach eine ziemliche Frechheit. Hier mal als Stichpunkte warum dies so ist.

- das Blech ist viel zu dünn und wirkt zu klapprig, deshalb klappert auch alles ordentlich

- die Spaltmaße sind zu groß, verstärkt das Klappern nur.

- Das Gehäuse war von Anfang an verzogen, nur 3 der 4 Füße haben Kontakt zum Boden (auf glatter Ebene sprich Glas)...folglich alles klappert...noch mehr.

- Das Window aus Plastik ist der absolut Mist. 2x mit einem Tuch drüber und schon völlig verkratzt, bekommt man auch nicht mehr weg( der ungestörte Blick nach Innen ist daher dahin)

- Die Festplattenkäfige (wenn man das überhaupt so nennen kann) sind nicht entkoppelt und tragen die Schwingungen direkt an das Gehäuse weiter, welches ja wie schon erwähnt klapprig wirkt.

- Die verbaute Lüftersteuerung taugt null die Bohne. Die Lüfter laufen immer mit voller Geschwindigkeit, ob nun ans Mainboard angeschlossen oder nicht.

- Die verbauten Lüfter verursachen Schleifgeräusche und zwar alle, dazu ist der 140mm ungeregelt grauenhaft lauft.

- diese gesicherten Schrauben, die das rausfallen verhindern sollen, sind die reinste Fehlkonstruktion. Die sind so schlecht verarbeitet dass man sich das rein- und -rausschreiben immer sorgsam überlegt weil man das Gefühl hat bald ist das Gewinde hinüber.

- Allgemein die Verarbeitung der Gewinde ist miserabel. Alles macht einfach den Eindruck dass Gehäuse ist nicht für den Ewigkeit gebaut...und das für 140€.

Habe mir extra 2 Wochen Zeit gelassen bevor ich das Gehäuse bewerten um nicht durch den Frust falsch zu urteilen, dennoch kann ich kaum was gutes schreiben.

Es sieht klasse aus, die zwei Beleuchtungen finde ich schlicht und sehr passend. Die beiden Stellen für die SSD sind klasse gemacht. Das wars aber auch schon.

Bin wohl allgemein nicht up-to-date, dachte wirklich für 140€ bekommt man schon Qualität. Mein damaliges Bitfenix Shinobi XL war wesentlich größer, stabiler, hochwertiger und im Endeffekt günstiger. Werde NZXT daher in Zukunft meiden.

 
Frederik Richter

Nicht gut für Wasserkühlung

Das Gehäuse ist klein und schön. Jedoch ist es so gebaut, dass man zwar einen 360mm radiator oben anbringen kann, diesen kann man jedoch nicht mit 3 120mm oder 2 140mm lüftern versehen, da diese mit dem mainboard kollidieren würden. Zudem müsste man für den radiator den hinteren Lüfter entfernen, was 15°C temperaturenunterschied verursacht. Insgesammt schönes Gehäuse. Ich bereue jedoch meinen Kauf und kann es nicht weiter empfehlen. Hoffe, dass ich mein Gehäuse noch zurückgeben kann, da es obwohl die Qualität sehr gut ist auch sehr teuer war.

 
 
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Awards

  • Conseil-Config - NZXT H440 Black

    NZXT uses the chassis of his first name and H440 will change a few things to make it even better beast. Impeccable build quality, great fans regulated by PWM via the built and very good overall performance Rheobus.

    zum Review
  • Vortez - NZXT H440 New 2015 Edition & Hue+ Review

    NZXT’s H440 2015 Edition may have had a relatively quiet launch this year but it definitely makes a big impact. Throughout the case there are signs of improvement to the areas which matter the most and when paired up with the new Hue+ RGB lighting system, this configuration will make heads turn!

    zum Review
 
 
Lagerstandsanzeige

lagernd

Der Artikel befindet sich in unserem Lager und kann sofort ausgeliefert werden

im Zulauf

Der Artikel sollte im Laufe des Tages wieder verfügbar sein.

ab XX.XX

Der Artikel ist ab einem bestimmten Datum lieferbar.

bestellt

Zurzeit haben wir noch keinen bestätigten Liefertermin für diesen bestellten Artikel.

individuell

Das System wird individuell nach Ihrer Zusammenstellung gebaut, bitte beachten Sie den Lagerstatus der einzelnen Komponenten.

unbekannt

Der Liefertermin für diesen Artikel ist beim Hersteller leider unbekannt.
Tauche in das Universum von John Wick ein

Erlebe das neue VR Spiel ab sofort in unserem Showroom.

Be John Wick
Caseking bei Google Plus Caseking bei Facebook Caseking bei Twitter Caseking bei Instagram Caseking Blog Caseking Info Center Caseking Jobs Caseking TV