NZXT
Topseller!

NZXT
Phantom 820 Big-Tower - Gunmetal

Phantom der nächsten Generation. Feature-geladener High-End-Big-Tower mit Lüftersteuerung und genialer Metall-Optik

 

ab 13.11.2015

249,90 €*
 
 
 

Artikel-Nr.: GENZ-088

EAN: 0815671011053

MPN: CA-PH820-G1

Hersteller: NZXT

 
 

Produktinformationen

"Phantom 820 Big-Tower - Gunmetal"

Ein High-Tech-Gehäuse wie das extrem beliebte und hochwertig verarbeitete Phantom nochmals zu verbessern, ist das überhaupt möglich? NZXT beantwortet uns diese Frage mit einem Paukenschlag und einem klaren Ja. Das Phantom 820 ist da und vereint alle Vorzüge seines Vorgängers, ergänzt diese mit weiteren Detaillösungen, punktuellen Designabwandlungen, einem neuen Standfuß und optisch beeindruckenden LED-Elementen auf dem Weg zur Perfektion. Natürlich existieren wieder mehrere Varianten, von Mattschwarz, über Weiß bis zum hier vorliegenden, sehr edel wirkenden Gunmetal.

Wie auch sein Urvater oder das kleinere Midi-Gehäuse Phantom 410 ist das 820 ein echter Augenschmeichler. Es beeindruckt nach wie vor mit seinen asymmetrischen Formen, der homogenen Linienführung, aber auch mit seiner beeindruckenden Größe. Vorderseite und Deckel sind sozusagen spiegelbildlich gestaltet und stellen sich daher für so manchen als wahrhaftiges Trugbild dar. Einen treffenderen Namen als Phantom kann es also auch für die Revision 820 nicht geben.

Blickt man von vorne auf den Tower, so ist dieser in zwei Abschnitte unterteilt. Die keilförmig zulaufende Front weist im oberen Abschnitt eine Tür auf, hinter der vier 5,25-Zoll-Einbauplätze mit Meshblenden zu finden sind. Dazu ist direkt unter dem Deckel neben einem SD-Cardreader das Control-Panel für die LED-Beleuchtung (HUE-Steuerung, über ein SATA-Stromkabel angebunden) untergebracht. Mit einem Jog-Dial lässt sich zwischen den einzelnen LED-Farben stufenlos hin- und herschalten. Außerdem kann mit einem Druckknopf zwischen verschiedenen Modi gewechselt werden. Dabei wird entweder nur der LED-Streifen links, nur die beiden frontalen LED-Elemente, die gesamte oder keine LED-Beleuchtung aktiviert. Ein weiterer Button sorgt für die weißen Hilfs-LEDs , die im Innenraum an der Rückseite oberhalb der Erweiterungsslots angebracht sind. In der unteren Hälfte ist der Phantom-Tower in schwarzem Mesh ausgeführt, so kann der Front-Lüfter seine Arbeit effektiv verrichten und der Schwarz-Weiß-Kontrast passt hervorragend ins Farbkonzept.

Die Bedienelemente, das I/O-Panel mitsamt Power/Reset-Button und Audio-Anschlüssen und die Lüftersteuerung sitzen im vorderen, rechten Teil des Deckels. Die 4-Kanal-Lüftersteuerung mit maximal 15 Watt pro Kanal ist besonders aufwändig gestaltet, wobei silberne Druckknöpfe samt Kontroll-LEDs eine getrennte Anpassung erlauben. Über den mittig platzierten, großen Button lassen sich die Kanäle anwählen, die Plus- und Minus-Knöpfe regeln dann die Umdrehungszahl. Dabei steigt die Leuchtkraft der LEDs im Einklang mit der Drehgeschwindigkeit der Lüfter. Eine lange Betätigung des Druckknopfs erlaubt es die Lüfter alle gleichzeitig zu regeln. Im linken Bereich des Deckels sind sechs abdeckbare USB-Ports untergebracht, zwei davon in USB-3.0-Ausführung.

Analog zur Außengestaltung ist auch der Innenraum vollständig in der Gehäusefarbe lackiert. Ein sehr großer Mainboardtray mit riesiger Aussparung für die Kühlermontage erleichtert die Installation der Komponenten. Dieser kann selbst Mainboards im XL- oder E-ATX Format beherbergen, was zugleich die mögliche Grafikkartenlänge auf satte 33,3 Zentimeter erhöht. Damit sollten auch Beschleuniger der Oberklasse mit monströsen Kühllösungen kein Problem darstellen. Das Kabelmanagement ist sehr durchdacht gestaltet, bietet mehrere gummierte Öffnungen und mit 3,6 cm einen großzügigen Abstand vom Mainboardtray zur Außenwand, so dass auch dickere Kabel (bspw. 24-Pin ATX) dazwischen verlegt werden können.

Die HDDs oder SSDs werden in optisch ausgefallen gestalteten Käfigen, die jeweils schräg zulaufen und eine Spitze bilden, untergebracht. Der untere Tray kann einfach durch zwei Laschen entnommen werden und ist damit sehr einfach zu bestücken. Neben 3,5 Zoll können hier auch 2,5 Zoll Laufwerke (beispielsweise SSDs) auf den vibrationsgedämpften, entkoppelten Kunststoff-Schienen verbaut werden. Oberhalb der Festplattenkäfige sind ebenso werkzeuglos bis zu vier 5,25-Zoll-Laufwerke im Gehäuse zu montieren.

Die neu gestalteten Gehäusestandfüße machen das Phantom 820 noch größer und sind futuristisch in einer Art Diffusor-Design gehalten. Die Netzteilauflagen, modern hinten unten platziert, bestehen aus Gummi, welche auftretende Vibrationen dämmen und die Geräuschentwicklung reduzieren. Damit die volle Pracht des Systems auch von außen begutachtet werden kann, ist in der rechten Gehäusewand oberhalb der Meshfläche ein großzügiges Acrylfenster untergebracht.

Unter anderem sorgen je ein riesiger 200-mm-Lüfter in der Vorderseite und dem Seitenteil für eine überaus leistungsfähige Frischluftzufuhr. Abgeführt wird die erwärmte Luft von einem 140er an der Rückseite sowie einem 200er im Deckel. Das System kann aber noch deutlich weiter ausgebaut werden. So stehen Einbauplätze für einen weiteren 200-mm-Fan im Deckel zur Verfügung (alternativ 2x 140er oder 3x 120er). Der 140er in der Rückseite kann durch ein Schienensystem in der Höhe verstellt werden, auch um sich flexibel an eventuell verbaute Radiatoren anzupassen. Auch im Boden sind zwei 120er oder 140er zum Einbau vorgesehen. Als letzte Möglichkeit noch mehr Luftbewegung zu erzeugen ist ein Montageplatz direkt an den HDD-Trays vorhanden, der sogar die Option bietet einen 120/140-mm-Ventilator schräg zu stellen.

Die sehr potente Lüftersteuerung ermöglicht dabei eine flexible Drehzahlregulierung, um Fördervolumen und Lautstärke den individuellen Anforderungen anzupassen. Da jeder der vier Anschlüsse mit satten 15 Watt belastbar ist, können auch mehrere Lüfter über einen Port angebunden und gesteuert werden. Dabei sind die Lüfter auch bis hinunter zu 0 U/min regelbar, also vollkommen zu deaktivieren. Selbstverständlich sind alle Lüfter-Einbauplätze mit Staubfiltern versehen, die bis auf den Filter im Deckel wechselbar sind.

Für die Integration einer Wasserkühlung verfügt der Phantom 820 Tower über vier Schlauchöffnungen an der Gehäuserückseite. Des Weiteren ist es dadurch möglich, Triple-Radiatoren mit 120-mm-Lüftern mit bis zu 60 mm Höhe (90 mm inklusive Lüftern) zu verbauen. Dazu kommt noch die Möglichkeit, einen 120/140-mm-Single- oder 240/280-mm-Dual-Radiator am Gehäuseboden hinter dem Netzteil unterzubringen, wenn man auf den unteren der beiden HDD-Käfige verzichtet.

Technische Details:
  • Herstellernummer: CA-PH820-G1
  • Maße: 241 x 650 x 612 mm (B x H x T)
  • Material: Stahl
  • Gewicht: 14,78 kg
  • Farbe: (Gunmetal-)Grau (metallic)
  • Formfaktor: XL-ATX, E-ATX, ATX, Micro-ATX, SSI EEB, SSI CEB
  • Lüfter insgesamt möglich:
    1x 200 mm (Vorderseite)
    1x 140/120 mm (Rückseite, variable Höhe)
    1x 140/120 mm (HDD-Käfig)
    1x 200 mm (linkes Seitenteil)
    2x 200/140 / 3x 120 mm (Deckel)
    2x 140/120 mm (Boden)
  • Davon vorinstalliert:
    1x 200 mm (Vorderseite)
    1x 140 mm (Rückseite)
    1x 200 mm (linkes Seitenteil)
    1x 200 mm (Deckel)
  • Lüftersteuerung: 4 Kanäle, 10 Lüfter, mehrere Stufen (max. 15 W pro Kanal)
  • Filter: Vorderseite, Seitenteil, Deckel, Boden
  • Laufwerksschächte:
    4x 5,25 Zoll (extern, werkzeuglos)
    6x 3,5/2,5 Zoll (intern, 3,5 Zoll werkzeuglos)
  • Netzteil: 1x Standard ATX (optional)
  • Erweiterungsslots: 9
  • I/O-Panel:
    2x USB 3.0 (interner Anschluss)
    4x USB 2.0
    SD-Cardreader
    1x je Audio In/Out
  • Maximale Grafikkartenlänge: 355 mm
  • Abstand Mainboardtray zur Seitenwand: 208 mm
 

Weiterführende Links zu "Phantom 820 Big-Tower - Gunmetal"

 
NZXT

Hersteller-Beschreibung

Design und Funktionalität sind zwei Seiten ein und derselben Medaille. Diesem Motto folgend, entwickelt der amerikanische Hersteller NZXT seit 2004 erstklassige Computergehäuse, die beide Aspekte gleichermaßen vereinen. Graue Kisten sucht man daher vergebens.

Stattdessen reicht das Angebot von edlen High-End-PCs, über schallgedämmte Ultra-Silent-Gehäuse bis hin zu extravagant gestylten Modding-PCs und High-Flow-Cases für Overclocker. Innovation ist dabei ein zentraler Anspruch und so ist jede neue Generation ein Design-Unikat. Inzwischen ist NZXT ebenso für eine Palette sehr hochwertiger, funktionaler und stylischer Lüftersteuerungen bekannt und bietet mit der Avatar auch eine professionelle Gamer-Maus an.

 

Videos

 

Video Thumbnail
Video Thumbnail

Awards

  • Technic 3D - NZXT Phantom 820 Gehäuse

    Das stabile Gerüst aus SECC-Stahl sorgt für eine robuste Basis für einen solchen Brummer. Besonders angetan sind wir vom voluminösen Innenraum. Das NZXT Phantom 820 wird selbst mit absoluten High-End-Systemen inklusive Multi-GPU-Verbund fertig. XL-ATX-Mainboards, hohe Tower-Kühler, überlange Grafikkarten: alles kein Problem für die aktuelle Speerspitze der Phantom-Baureihe.

    zum Review
  • Insidehardware - NZXT Phantom 820

    Every detail has been studied in detail in order to simplify the user's life while maintaining high quality standard and trying to give a captivating aesthetic presence even on the smallest element.

    zum Review
  • XtremeHardware - NZXT Phantom 820

    NZXT is a producer of primary importance in the market Enthusiast, and this cabinet is the proof. The project is essentially the best available on the market and although there are elements that could easily be improved (see *), proved to be a brutal competitor compared to other models on the market.

    zum Review
  • Legitreviews - NZXT Phantom 820 Big-Tower

    If you are in the market for a full tower case, it would be hard to top the NZXT Phantom 820. NZXT really pulled out all the stops making this the most feature rich and well cooled case we have seen to date.

    zum Review
  • Cowcotland.com - NZXT Phantom 820 Big-Tower

    If a purely physical point of view the Phantom 820 is nice, it is just as a technical point of view, with an excellent chassis, closely derived from that of the switch.

    zum Review
  • techPowerUp.com - NZXT Phantom 820 Big-Tower

    It feels like NZXT has finally managed to break the 200 USD price barrier by securing itself a spot in the big-tower and high-price segment with the Phantom 820. Well done NZXT, well done.

    zum Review
  • Hardwareluxx - NZXT Phantom 820 Big-Tower

    Das Phantom 820 entpuppt sich als Big-Tower, der kaum Wünsche offen lässt. Beeindruckend ist vor allem, wie NZXT verschiedene Zielgruppen mit diesem markanten Gehäuse anspricht.

    zum Review

Technische Details

Gehäuse-Typ Big-Tower
Formfaktor ATX, CEB, E-ATX, EEB, Micro-ATX, XL-ATX
Seitenteil Fenster+Mesh
Farbe Grau, Gunmetal
Dämmung nein
Breite (exakt) 241
Höhe (exakt) 650
Tiefe (exakt) 612
Breite 200 - 300 mm
Höhe 600 - 700 mm
Tiefe 600 - 700 mm
Material Stahl
Gewicht (exakt) 14.8
Gewicht 14 - 16 kg
USB 6
USB 3.0 2x
Audio-Ausgang 1
Audio-Eingang 1
intern 2,5 Zoll 6
intern 3,5 Zoll 6
extern 5,25 Zoll 4
PCI Slots 9x
Mainboardschlitten nein
Wasserkühlung nein
Fernbedienung nein
Kabelmanagement Gehäuse ja
Front LCD/TFT Display nein
Filter ja
Netzteil nein
Netzteil Format ATX
Netzteil Position Hinten Unten
Lüfter vorinstalliert 1x120mm, 3X200mm
Lüfter 120mm 7
Lüfter 140mm 6
200mm Lüfter 4
Lüfterfarbe Schwarz, Weiß
Lüftersteuerung ja
Cardreader ja
Frontklappe nein
Hot-Swap nein
Position I/O Deckel
HDD-Entkopplung ja
Radiator-Mounting 1x Single (120mm), 1x Single (140mm), 1x Dual (240mm), 1x Dual (280mm), 1x Triple (360mm)
Beleuchtung ja
Schlauchdurchführung ja
Transport-System nein

Kundenbewertungen für "NZXT Phantom 820 Big-Tower - Gunmetal"

Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 1 Kundenbewertungen )
 
schwatvogel
Verpackung/Versand: Gehäuse wurde in transportgerechter Kartonage verschickt. Versand,...
Keine Beschränkungen (1)
100% (1)
0% (0)
0% (0)
0% (0)
0% (0)
 
schwatvogel

Verpackung/Versand: Gehäuse wurde in...

Verpackung/Versand:
Gehäuse wurde in transportgerechter Kartonage verschickt. Versand, wie bei Caseking üblich, sehr schnell!

Erster Einblick:
Wow.. Was ein Brocken. Groß, recht schwer aber super verarbeitet. Das Design hat bereits auf den Fotos überzeugt und sieht ausgepackt noch eindrucksvoller/stylischer aus!

Einbau von Komponenten:
Mainboard, CPU mit Kühler, Grafikkarte und Netzteil lassen sich äußert einfach montieren, da das Gehäuse viel Platz bietet. Festplatten sowie ODD's lassen sich ebenfalls sehr leicht einbauen.
Ich habe mir das Gehäuse speziell ausgesucht weil ich einen 360 Radiator in den Gehäusedeckel bauen will (-> dies ist bis zu einer Dicke von 60mm + Lüfter möglich). Ebenfalls kann ein bis zu 280mm Radiator in den Gehäuseboden eingebaut werden, dazu muss allerdings der untere Festplattenkäfig ausgebaut werden, was allerdings kein Problem ist.
Ordentliches Kabelmanagement ist ebenfalls kein Problem - viel Stauraum hinter dem rechten Seitenteil.


Extras:
Stufenlose LED Beleuchtung an den Gehäuseseiten sowie im Innenraum. Die Rückseite (I/O Shield) kann man ebenfalls mit weißen LED's beleuchten, so das man auch im Dunkeln immer die richtige Buchse findet.
Spitze ist auch der SD Kartenleser über den 5,25" Schächten, sowie die 4x USB 2.0 und 2x USB 3.0 Anschlüsse vorne/links oben in der Front - hierbei ist zu beachten, dass man mindestens 3 USB Header auf dem Mainboard hat um alles anzuschließen. Da ich in meinem Fall nur 2 Header habe, habe ich mir noch einen "USB Header-Hub" aus dem Hause NZXT zugelegt (Caseking Artikel-Nr: ZUAB-016).
Rechts oben am Gehäuse findet man zudem noch eine Lüftersteuerung wo man 4 Bereiche ansteuern und in 4 Stufen regeln kann. Vorinstallierte 3Pin Anschlüsse (Buchsen) sind bereits in Massen vormontiert.

Fazit:
Das beste Gehäuse, was ich je hatte! Zugegeben knapp 250,-EUR sind im ersten Moment happig, aber dafür wird einem viel geboten und man bekommt ein super verarbeitetes Gehäuse mit vielen Extras!

 
 
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
Lagerstandsanzeige

lagernd

Der Artikel befindet sich in unserem Lager und kann sofort ausgeliefert werden

im Zulauf

Der Artikel sollte im Laufe des Tages wieder verfügbar sein.

ab XX.XX

Der Artikel ist ab einem bestimmten Datum lieferbar.

bestellt

Zurzeit haben wir noch keinen bestätigten Liefertermin für diesen bestellten Artikel.

individuell

Das System wird individuell nach Ihrer Zusammenstellung gebaut, bitte beachten Sie den Lagerstatus der einzelnen Komponenten.

unbekannt

Der Liefertermin für diesen Artikel ist beim Hersteller leider unbekannt.
Caseking bei Google Plus Caseking bei Facebook Caseking bei Twitter Caseking Blog Caseking Info Center Caseking Jobs Caseking TV