noblechairs collection 2016

PHANTEKS
Enthoo Pro M Midi-Tower - schwarz Acrylic Window

  • Acrylic Window-Edition des Enthoo Pro M Midi-Towers
  • üppige Wasserkühlungsoptionen
  • modularer und ausgeklügelter Innenraum
  • Front: 2x 140 / 3x 120 mm mit ODD Bay möglich
  • Deckel: 2x 120 / 140 mm mit ODD Bay - 3x 120 mm ohne

 

archiviert

 

Artikel-Nr.: GEPH-035

EAN: 0886523300663

MPN: PH-ES515PA_BK

Hersteller: PHANTEKS

 
 

Produktinformationen - Enthoo Pro M Midi-Tower - schwarz Acrylic Window

Phanteks steht für Innovation, Qualität und Unverwechselbarkeit - ein Ruf, den das junge Unternehmen sich in kurzer Zeit erarbeitet hat. Mit kühlstarken, spezialbeschichteten Prozessorkühlern und hervorragenden Lüftern, sowohl was Laufruhe als auch Förderleistung angeht. Und auch in puncto Design setzte man mit neuen Formen und viel Farbenfreude Akzente. Mit dem Luxus-Big-Tower Primo präsentierten die Niederländer nicht nur den ersten Vertreter ihrer Enthoo-Serie, sondern auch ihr erstes Computergehäuse überhaupt. Das Phanteks Enthoo Primo konnte mit seinem unverwechselbar edlen Design, den massenhaften Features und seinem überwältigenden Support für interne Wasserkühlungen vom Fleck weg überzeugen, blieb aber dennoch für viele eine unerschwingliche Hardware-Kostbarkeit.

Es folgten daher die günstigeren Enthoo-Ableger namens Luxe und Pro im Midi-Tower-Format. Mit dem Phanteks Enthoo Pro M Acrylic Window Edition folgt nun eine weitere Variante, die etwas kleiner als die genannten Versionen ist. Es verbindet das ausgeklügelte Innenleben des Enthoo Evolv ATX mit einem Design, welches sich an das Enthoo Primo und das Enthoo Pro anlehnt und ebenso geradlinig ist. Insgesamt ist das Gehäuse kompakter als die genannten, bietet jedoch weiterhin viel Platz für Wasserkühlungen und sogar für E-ATX-Mainboards bis zu 264 mm Breite. Besonders die Frontblende ist mit der hochwertigen Oberfläche im Stile gebürsteten Metalls sehr hochwertig gestaltet und bietet ein großes schwarzes Mesh als Lufteinlass. Oben in der Front wird ein 5,25-Zoll-Einschub hinter einer Blende verborgen, seitlich in der Front befinden sich die I/O-Ports, zweimal USB 3.0 sowie zwei Audio-Anschlüsse und Reset-Button.

Das Topteil setzt den Look nahtlos fort. Vorne nur ein Power-Button, dahinter liegen Lüfter-Slots hinter Mesh verborgen. Im Gegensatz zu vielen anderen Gehäusen hat Phanteks dem Enthoo Pro M nicht nur in Front und Boden, sondern auch hier einen Staubfilter spendiert. Die hier angebotene Acrylic Window-Version des Enthoo Pro M in Schwarz besitzt ein maximal großes Seitenfenster, welches die gesamte linke Seitenfläche bedeckt, den Innenraum sichtbar macht und einen atemberaubenden Blick auf die Hardware ermöglicht. Der Blick durch das Fenster offenbart neben vielen gummierten Kabeldurchlässen auch eine eigene, abgeschlossene Kammer für das ATX-Netzteil, das seine Frischluft von unten anzieht und seine Wärme nicht an die anderen Parts im Tower abstrahlt.

Hinter dem Frontpanel können bis zu zwei 140- oder drei 120-mm-Ventilatoren befestigt werden, oder ein entsprechender Wärmetauscher. Nur bei Montage eines 360-mm-Radiators muss der 5,25-Zoll-Käfig entfernt werden. Vormontiert sind bereits je ein 140er in der Front und einer am Heck. Die Lüfterbestückung kann hierbei im Deckel um weitere zwei 140- oder 120-mm-Ventilatoren aufgestockt werden. Ohne 5,25-Zoll-Käfig wären auch drei 120-mm Lüfter möglich. Alternativ kann hier auch entsprechend jeweils ein 280- oder 360-mm-Wärmetauscher angebracht werden, der sich bei entferntem 5,25-Zoll-Käfig im Deckel über ein seitlich herausziehbares Bracket installieren lässt. Dadurch können beim Einbau eines Radis Zusammenstöße mit eingesteckten RAM-Modulen verhindert werden - wozu auch beiträgt, dass die Lüfter und gegebenenfalls der Radiator nicht mittig montiert werden sondern nach links versetzt, wodurch zwischen Mainboard und Lüfter/Radiator der größtmögliche Platz zur Verfügung steht. An der Rückseite ist analog zur Lüfterbestückung ebenfalls der Einbau eines Radiators der Größe 120 oder 140 mm möglich - insgesamt eine äußerst starke Be- und Entlüftung und auch sehr viel Platz für Wasserkühlungskomponenten.

Das Netzteil, welches in diesem Gehäuse unten montiert wird und von der Belüftung der Hardware abgekoppelt ist, sitzt unter einer schwarzen Metallabdeckung, die den Innenraum sehr aufgeräumt aussehen lässt und hinter der Front in diesem Bereich auch zwei Einbauschächte für 2,5- oder 3,5-Zoll-Datenträger bietet. An dieser Stelle kann jedoch alternativ auch die optionale vibrationshemmende Pumpenhalterung montiert werden. Falls diese im Verbund mit einem größeren Reservoir verbaut wird oder hinter der Front ein Radiator zum Einsatz kommt, kann aus der horizontalen Abtrennung ein Abschnitt entfernt werden, der seinerseits jedoch ebenfalls Montagemöglichkeiten für Pumpen und Ausgleichsbehälter bereitstellt. Hier gibt es also viele verschiedene Möglichkeiten, Laufwerke und eine Wasserkühlung unterzubringen. Ebenfalls direkt hinter der Front gibt es die Möglichkeit, mithilfe von optionalen Trays bis zu fünf weitere 3,5- oder 2,5-Zoll-Laufwerke unterzubringen - die Trays werden hier mit dem Mainboardträger verschraubt.

Auf der Rückseite des Mainboardtrays laden stattliche 35 mm Raum zum ordentlichen Kabelverlegen ein. Des Weiteren ist hier ein 2,5-Zoll-Bracket mit "Drop-n-Lock"-Mechanismus für ein 2,5-Zoll-Drive vorhanden, je ein ein weiterer dieses Typs kann direkt daneben und vorne seitlich an der Netzteilabdeckung montiert werden. Per optionalem PWM-Fan-Hub (LULS-239) lassen sich maximal acht 3-Pin-Fans über einen 4-Pin-PWM-Boardanschluss regeln.

Hinweis: Es kann lediglich ein 360-mm-Radiator verbaut werden, entweder oben im Deckel oder vorne in der Front.

Technische Details:
  • Maße: 235 x 480 x 500 mm (B x H x T)
  • Gewicht: ca. 7,4 kg
  • Material: Stahl (Body), Acryl (Seitenfenster), Kunststoff mit Optik von gebürstetem Aluminium (Front)
  • Farbe: Schwarz
  • Formfaktor: E-ATX (bis 264 mm Breite), ATX, Micro-ATX, Mini-ITX
  • Lüfter insgesamt möglich:
    2x 140 / 3x 120 mm (Vorderseite)
    2x 140 / 3x 120 mm (Deckel, mit 5,25-Zoll-Käfig nur 2x 120 mm)
    1x 140 / 120 mm (Rückseite)
  • Davon vorinstalliert:
    1× 140 mm (Vorderseite; PH-F140SP, 1.200 U/min, 19 dB(A))
    1× 140 mm (Rückseite; PH-F140SP, 1.200 U/min, 19 dB(A))
  • Radiator-Mountings (teilweiser Verzicht auf HDD- und/oder Lüfter-Slots):
    1x max. 280/360 mm (Vorderseite, 360 mm nur ohne 5,25-Zoll-Käfig)
    1x max. 140/120 mm (Rückseite)
    1x max. 280/360 mm (Deckel, 360 mm nur ohne 5,25-Zoll-Käfig)
  • Filter: Vorderseite, Deckel, Netzteil (entnehmbar)
  • Laufwerksschächte:
    1x 5,25 Zoll (extern, Schacht entfernbar)
    2x 3,5 Zoll (intern; entkoppelt; + 6x optional per zusätzlich erhältlichem HDD-Bracket GEPH-032)
    3x 2,5 Zoll (intern; 2x statt 3,5 Zoll; 1x per SSD-Bracket hinter dem Motherboard-Tray mit "Drop-n-Lock" + 1x oder 2x optional per zusätzlich erhältlichem SSD-Bracket GEPH-009 bzw. GEPH-010)
  • Netzteil: 1x Standard ATX (optional)
  • Erweiterungsslots: 7
  • I/O-Panel:
    2x USB 3.0
    1x je Audio In/Out
  • Maximale Grafikkartenlänge: 420 / 300 mm (ohne / mit HDD-Halterungen)
  • Maximale CPU-Kühler-Höhe: 194 mm
  • Maximale Netzteil-Länge: 318 mm
  • Garantie: 5 Jahre
 

Weiterführende Links zu "Enthoo Pro M Midi-Tower - schwarz Acrylic Window"

 
PHANTEKS
 

Technische Details

Gehäuse-Typ Midi-Tower
Formfaktor ATX, E-ATX, Micro-ATX, Mini-ITX
Seitenteil mit Fenster
Farbe Schwarz
Hauptfarbe Schwarz
Akzentfarbe Transparent
Dämmung nein
Breite (exakt) 235
Höhe (exakt) 480
Tiefe (exakt) 500
Breite 200 - 300 mm
Höhe 400 - 500 mm
Tiefe 400 - 500 mm, 500 - 600 mm
Material Acrylglas, Kunststoff, Stahl
Gewicht (exakt) 7.4
Gewicht 6 - 8 kg
USB 2x
USB 3.0 2x
Audio-Ausgang 1x
Audio-Eingang 1x
intern 2,5 Zoll 3x
intern 3,5 Zoll 2x
extern 5,25 Zoll 1x
PCI Slots 7x
Mainboardschlitten nein
Wasserkühlung nein
Fernbedienung nein
Kabelmanagement Gehäuse ja
Front LCD/TFT Display nein
Filter ja
Netzteil nein
Netzteil Format ATX
Netzteil Position Hinten Unten
Lüfter vorinstalliert 2x 140mm
Lüfter 120mm 7
Lüfter 140mm 5
Lüfterfarbe Schwarz, Weiß
Lüftersteuerung nein
Cardreader nein
Frontklappe nein
Hot-Swap nein
Position I/O Seitlich
HDD-Entkopplung ja
Radiator-Mounting 1 x 120/140, 1x Dual (280mm), 1x Triple (360mm)
Beleuchtung nein
Schlauchdurchführung nein
Serie Enthoo Pro
Transport-System nein

Kundenbewertungen für "PHANTEKS Enthoo Pro M Midi-Tower - schwarz Acrylic Window"

Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 9 Kundenbewertungen)
 
Bluebird
Super Gehäuse, macht optisch ordentlich was her mit dem fast rahmenlosem Fenster....
R-Man
Das Gehäuse bietet viel Platz für die Größe, zudem ist es auch noch relativ leicht und...
Timo
Das Gehäuse ist perfekt um eine saubere Verkabelung mit möglichst wenig Aufwand zu...
Keine Beschränkungen (9)
78% (7)
22% (2)
0% (0)
0% (0)
0% (0)
 
Bluebird

Nichts zu meckern.

Super Gehäuse, macht optisch ordentlich was her mit dem fast rahmenlosem Fenster.
Viel Platz auch für große Grafikkarten.
Gute Verarbeitung.


Einziges Manko auf dem Schwarz sieht man den Staub sehr, das ist aber kein Kritikpunkt am Gehäuse liegt einfach an schwarz. Aber wer seine Maschine wirklich liebt der kann sie auch einmal die Woche putzen ;p

Von mir gibts einen Daumen nach oben!

 
R-Man

Gehäuse überzeugt - Kompakt und trotzdem viel Platz

Das Gehäuse bietet viel Platz für die Größe, zudem ist es auch noch relativ leicht und handlich.

Die verbauten Phanteks Lüfter schaufeln dazu auch ordentlich Luft rein und sind geregelt auch sehr leise.

Am besten Gefällt mir der Netzteilschacht, so gut wie keine Kabel mehr am rumfliegen und die Kabelführung ist einfach nur genial. Auch HDD/SSD lässt sich darunter verstauen.

Hatte mir auch das Define R5 angeguckt im Vergleich, aber den Hype um das Define verstehe ich echt nicht. Da ist das Enthoo Pro M deutlich besser, wenn man keine Dämmung braucht.

 
Timo

Sehr gutes Gehäuse

Das Gehäuse ist perfekt um eine saubere Verkabelung mit möglichst wenig Aufwand zu erreichen und es sieht sehr edel aus.

 
octogen

Geniales Gehäuse und die Preis/Leistung ist der Oberhammer

Das Gehäuse ist von Grund auf durchdacht,
es macht viel Spaß es einzurichten, das Ergebnis ist der Wahnsinn, absolut Null Kabel im Sichtfeld, ich habe ein E-ATX-Board verbaut, obwohl ich ein wenig skeptisch war weil die Schräge mit den Lochgummis für die Kabel sehr früh anfängt, das Mainboard liegt am Gummirand an, aber da wo es soll.
Da wo die Lötspitzen am Rücken des Mainboards sind, lässt die Schräge wieder genug Platz es stabilisiert das Mainboard hier also nur Positiv.
(Tipp bei E-ATX-Boards, die mittleren Schrauben nicht ganz einschrauben, darauf Achten das die Grafikkarte richtig im Slot sitzt, ggf. leichter druck auf das PCB von hinten.
Wie beschrieben werden die Lochgummis für die Kabel, bei E-ATX-Boards leicht verdeckt, ich musste also mein breites vollmodulares ATX-Kabel (Super Flower Leadex Platinum) vor dem Einbau des Mainboards durchziehen.
Für Wasserkühlungen sollte man am besten 120mm Lüfter und Radiatoren verwenden, so lassen sich die meisten Lüfter anbringen ohne auf andere Futures verzichten zu müssen.
Bei Planung der Radiatoren muss man aufpassen das die länge stimmt, ich habe einen 240mm Radiator von XSPC mit großem Ramen in der Front verbaut, der im Grunde schon zu lang war (~5mm), ich musste ihn also leicht in den Boden senken (kein Problem, an dieser Stelle ist das Netzteilcover ausgeschnitten und mit einem Extra Blech mit einer Pumpenhalterung versehen und dieses lässt sich leicht entfernen, sowie der darunter liegende 2,5 Zoll Festplattenkäfig) damit ich den Schacht für das Optische Laufwerk (ebenfalls Modular) behalten konnte.
Hinten habe ich einen 120er Radiator verbaut, es lassen sich zwar 140er Lüfter anbringen, aber der Platz für 140er Radiatoren scheint zu knapp zu sein,
wenn dann bräuchte man einen, der wirklich nur geringfügig größer ist als der Lüfter selbst.
Achtung es handelt sich um unterschiedliche Schraubengrößen, (1,5mm und 2,0mm, dicke) also keine schlecht geschnittenen Gewinde ;).
Mit der Verarbeitung Insgesamt und vom Fenster hatte ich offenbar Glück keine Flecken oder Unebenheiten.
Fazit:
Das Ergebnis ist echt Super, das Gehäuse ist Optisch und technisch absolut so wie man es sich wünscht, es wäre allenfalls besser gewesen wenn man an den Abmaßen HxLxB jeweils 3-5 cm mehr genommen hätte, im Endeffekt reichen aber auch die 120 mm Lüfter bei Wasserkühlung völlig aus und Phanteks hat es im Grunde genau richtig gemacht.
Es ist aus meiner Sicht, das schönste Gehäuse in einem Bereich von 30-350 Euro und das für einen Kampfpreis von 90 Euro und das in dieser Qualität der absolute der Hammer!!!

 
octogen

Geniales Gehäuse und die Preis/Leistung ist der Oberhammer

Das Gehäuse ist von Grund auf durchdacht,
es macht viel Spaß es einzurichten, das Ergebnis ist der Wahnsinn, absolut Null Kabel im Sichtfeld, ich habe ein E-ATX-Board verbaut, obwohl ich ein wenig skeptisch war weil die Schräge mit den Lochgummis für die Kabel sehr früh anfängt, das Mainboard liegt am Gummirand an, aber da wo es soll.
Da wo die Lötspitzen am Rücken des Mainboards sind, lässt die Schräge wieder genug Platz es stabilisiert das Mainboard hier also nur Positiv.
(Tipp bei E-ATX-Boards, die mittleren Schrauben nicht ganz einschrauben, darauf Achten das die Grafikkarte richtig im Slot sitzt, ggf. leichter druck auf das PCB von hinten.
Wie beschrieben werden die Lochgummis für die Kabel, bei E-ATX-Boards leicht verdeckt, ich musste also mein breites vollmodulares ATX-Kabel (Super Flower Leadex Platinum) vor dem Einbau des Mainboards durchziehen.
Für Wasserkühlungen sollte man am besten 120mm Lüfter und Radiatoren verwenden, so lassen sich die meisten Lüfter anbringen ohne auf andere Futures verzichten zu müssen.
Bei Planung der Radiatoren muss man aufpassen das die länge stimmt, ich habe einen 240mm Radiator von XSPC mit großem Ramen in der Front verbaut, der im Grunde schon zu lang war (~5mm), ich musste ihn also leicht in den Boden senken (kein Problem, an dieser Stelle ist das Netzteilcover ausgeschnitten und mit einem Extra Blech mit einer Pumpenhalterung versehen und dieses lässt sich leicht entfernen, sowie der darunter liegende 2,5 Zoll Festplattenkäfig) damit ich den Schacht für das Optische Laufwerk (ebenfalls Modular) behalten konnte.
Hinten habe ich einen 120er Radiator verbaut, es lassen sich zwar 140er Lüfter anbringen, aber der Platz für 140er Radiatoren scheint zu knapp zu sein,
wenn dann bräuchte man einen, der wirklich nur geringfügig größer ist als der Lüfter selbst.
Achtung es handelt sich um unterschiedliche Schraubengrößen, (1,5mm und 2,0mm, dicke) also keine schlecht geschnittenen Gewinde ;).
Mit der Verarbeitung Insgesamt und vom Fenster hatte ich offenbar Glück keine Flecken oder Unebenheiten.
Fazit:
Das Ergebnis ist echt Super, das Gehäuse ist Optisch und technisch absolut so wie man es sich wünscht, es wäre allenfalls besser gewesen wenn man an den Abmaßen HxLxB jeweils 3-5 cm mehr genommen hätte, im Endeffekt reichen aber auch die 120 mm Lüfter bei Wasserkühlung völlig aus und Phanteks hat es im Grunde genau richtig gemacht.
Es ist aus meiner Sicht, das schönste Gehäuse in einem Bereich von 30-350 Euro und das für einen Kampfpreis von 90 Euro und das in dieser Qualität der absolute der Hammer!!!

 
Klaus Krelle

Gute Konzeption . Verarbeitungsmängel

Das Gehäusekonzept ist überzeugend, relativ kompakt
in den Abmessungen, macht Freude es zu bestücken. Bedingt durch sehr guten Aufbau läßt sich ein sehr auf-
geräumtes Innenleben erzielen. Die Gehäusestabilität ist gut ( instabile Seitenteile kann ich nicht feststellen).

Was mich sehr enttäuscht sind die Innengwinde PCI-,
Seitenteile und Erweiterungshalterungen für 3,5" HDD`s. Sie sind einfach grausam, für mein Dafürhalten nicht präzise geschnitten, eine Zumutung!
Zumal falsche Schrauben, oder falsches Gewinde für die seperaten HHD-Halterungen geliefert wurden.
Hier bekam ich von Caseking schnell Ersatz.
Bzgl der Gewinde habe ich ähnlich Erfahrungen beim ENTHOO ATX und ENTHOO LUX gemacht.
Denke hier spart man verkehrten Ende, Kleinigkeiten die frustrieren. Gewinde habe ich teilweise nachgeschnitten- aber Vorsichtig , das Blech ist dünn!
Nur am Rande - LianLi zeigt das es auch besser geht.

Abschließend: ich würde das Gehäuse wieder kaufen, trotz der Kritik. Preis/ Leistung stimmt, aber
die Verarbeitungsqualität in Teilbereichen ist deutlich verbesserungswürdig.

 
DerMow

Geiles Teil

Super Gehäuse. Gute Verarbeitung, abgesehen von einem kleinen Fleck wo Farbe fehlt, Klettverschluss hinterm Mainbordtray etwas kurz und der Schriftzug steht Kopf. Sieht man beides ja net^^ Etwas unsauber wurde beim Window gearbeitet. Helle Stellen hab ich nicht, aber dunkle direkt am Rand. (Kleber, Farbe, what ever) Nicht schön.

Sonst passt alles wunderbar rein (überlange Graka, Kabelsalat, AiO im Top)

Frontlüfter durch was leiseres ausgetauscht. Saugen mag er scheinbar nicht. Blasend wie am Heck ist da besser für ihn.

Als Abschluss: Mein System fühlt sich im Case wohl.

 
Caglar

Alles super, kleine Macke

Super Design, ausgesprochen gutes Innenleben. Sehr fairer Preis. Fettes Plus.

Ich schließe mich der anderen Bewertung an. Auch bei mir kleine Unebenheiten bei dem Fenster. Kleines Minus.

An dieser Stelle allerdings super Service von Caseking. Habe es direkt vor Ort problemlos ausgetauscht gekriegt.

Alles in allem ein sehr schönes Gehäuse mit einer kleinen Krankheit wie es aussieht.

 
Harakiri

Alles super bis auf eine Sache

Alles in allem ein sehr schönes Gehäuse. Super Kabelmanagement, gute Kühlmöglichkeiten und ein sehr schickes Design!
Einziges Manko(zumindest an meinem Artikel), ist das Acryl Fenster. Es war zwar einwandfrei verpackt und die Schutzfolie hatte auch keinerlei schäden aufgewiesen, allerdings hat der Schwarze Rand des Fensters einige nicht schwarze Stellen! das fällt bei dem Schwarzen Hintergrund nicht weiter auf, sorgte allerdings ein wenig für ernüchterung. Für eine Retoure hatte ich allerdings keinen Nerv, da am selben Tag noch eine Lan anstand und ich das später mit schwarzem lack nachbessern werde.
Sonst ist die Verarbeitung einwandfrei, beiligendes ist mehr als Ausreichend für den Aufbau des PC und folgendem Kabelmanagement.

 
 
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Awards

  • Funkykit - Phanteks Pro M Acrylic Chassis

    In conclusion, the Phanteks Enthoo Pro M Acrylic is a house that any piece of hardware would like to call home. If you are looking to house your hardware in style and have a huge window to show off your hardware look no further because the Pro M is right for you. The full size window side is a sleek feature that can not go unnoticed. The simple yet stylish design of the window is a nice touch to an already popular Pro M lineup.

    zum Review
  • aphnetworks - Phanteks Enthoo Pro M

    The Phanteks Enthoo Pro M, in my opinion, is one of those great products that fit into this scenario. There are many features to rave about on the Enthoo Pro M. First off, it comes with a slick and clean exterior design. Phanteks did not tack on annoying visual distractions. Dust filters cover all the important open areas to keep the nasty stuff out, while being able to draw in plenty of cool air. This makes the cleaning process a breeze. The large acrylic window serves as a panoramic view to the guts of your computer, giving you the opportunity to show off all those components, while keeping a tidy cabling job at the same time.

    zum Review
 
 
Lagerstandsanzeige

lagernd

Der Artikel befindet sich in unserem Lager und kann sofort ausgeliefert werden

im Zulauf

Der Artikel sollte im Laufe des Tages wieder verfügbar sein.

ab XX.XX

Der Artikel ist ab einem bestimmten Datum lieferbar.

bestellt

Zurzeit haben wir noch keinen bestätigten Liefertermin für diesen bestellten Artikel.

individuell

Das System wird individuell nach Ihrer Zusammenstellung gebaut, bitte beachten Sie den Lagerstatus der einzelnen Komponenten.

unbekannt

Der Liefertermin für diesen Artikel ist beim Hersteller leider unbekannt.
Tauche in das Universum von John Wick ein

Erlebe das neue VR Spiel ab sofort in unserem Showroom.

Be John Wick
Caseking bei Google Plus Caseking bei Facebook Caseking bei Twitter Caseking bei Instagram Caseking Blog Caseking Info Center Caseking Jobs Caseking TV