noblechairs
PowerColor
-18%
 
 
 

PowerColor
Radeon RX Vega 64 Red Devil, 8192 MB HBM2

  • High-End-Gaming-Grafikkarte von AMD
  • max. 1.607 MHz GPU-Boost-Takt
  • 8 GB HBM2 Speicher
  • 2x DisplayPort 1.4 / 2x HDMI
  • luftgekühlt mit Triple-Fan-Kühler
  • Backplate zur Stabilisierung

 

lagernd

699,90 €*
579,00 €*
 
 
 

Artikel-Nr.: GCPC-061

EAN: 4713436170372

MPN: AXRX VEGA 64 8GBHBM2-2D2H/OC

Hersteller: PowerColor

 
 

Produktinformationen - Radeon RX Vega 64 Red Devil, 8192 MB HBM2

PowerColor Radeon RX Vega 64 Red Devil, 8192 MB HBM2 High-End-Gaming-Grafikkarte von AMD, max. 1.607 MHz GPU-Boost-Takt, 8 GB HBM2 Speicher, 2x DisplayPort 1.4 / 2x HDMI, luftgekühlt mit Triple-Fan-Kühler, Backplate zur Stabilisierung For the Gamers

Die AMD Radeon RX Vega ist eine waschechte High-End-Grafikkarte für Spieler, die mit vielen Features bespickt ist. Die Radeon RX Vega ist wie geschaffen für das Zocken in 4K-Auflösung und ermöglicht zudem das Eintauchen in die Virtual Reality (VR) sowie das Erleben eines ganz neuen Spielgefühls. Wie schon bei der Radeon R9 Fury X, setzt die texanische Chipschmiede auf High Bandwith Memory (HBM) und es kommen gleich 8 GB aus der zweiten Generation des revolutionären Speichers zum Einsatz. Für PC-Gamer sind Radeon RX Vega Grafikkarten vor allem in Kombination mit einem FreeSync-Monitor interessant, denn das Gespann zaubert ruckelfreie Bilder ohne Tearing-Effekte auf den Bildschirm!

Die hier angebotene PowerColor Radeon RX Vega 64 Red Devil verfügt über 8 GB HBM2-Speicher, der mit 945 MHz taktet und über ein 2048-bit-Speicherinterface an den Grafikchip (GPU) angebunden ist. Eine der Besonderheiten von HBM-Speicher ist die Platzierung auf dem GPU-Die (also im Grafikchip) und nicht wie gewohnt, um den Grafikchip herum verteilt. Der Grafikchip selber taktet mit 1.417 MHz und kann auf bis zu 1.607 MHz im Boost-Modus hochtakten.

Umso besser der Grafikchip gekühlt wird, desto länger kann er den Boost-Takt aufrechterhalten. Für die Kühlung der PowerColor Radeon RX Vega 64 Red Devil zeichnet sich ein imposanter Triple-Fan-Kühler mit Double-Blade-III-Lüftern im Doppel-Blatt-Design samt Doppelkugellager verantwortlich. Sollte der Grafikchip nicht voll ausgelastet werden und weniger Kühlung benötigen, werden die Lüfter heruntergeregelt oder komplett ausgeschaltet. Dies ermöglicht einen möglichst leisen Betrieb der Grafikkarte. Zur Stabilisierung der Karte und für die gleichmäßige Verteilung des Anpressdrucks des Kühlkörpers, verfügt die RX Vega 64 Red Devil über eine leicht kühlende Backplate auf der Rückseite der Platine.

Die Features der AMD Radeon RX Vega 64 Red Devil:

PowerColor Radeon RX Vega 64 Red Devil
  • Brandneue Vega-Architektur
  • Riesige 8 GB HBM2-Speicher
  • 64 Next-Gen Compute Units (NCUs; 4.096 Shader)
  • Base-Clock: 1.417 MHz
  • Boost-Clock: 1.607 MHz
  • High Bandwidth Cache Controller (HBCC)
  • Rapid Packed Math (RPM) der NCUs
  • New Programmable Geometry Pipeline
  • Enhanced Pixel Engine
  • Luftgekühlt mit Triple-Fan-Kühler
  • Backplate zur Stabilisierung

Die Architektur der AMD Radeon Vega-Grafikkarten

Die Vega-Architektur beinhaltet nicht nur viele Optimierungen gegenüber der Graphics Core Next-Architektur (GCN) vergangener GPU-Generationen, sondern führt gleichzeitig komplett neue Bestandteile ein. So basiert die Vega-GPU-Architektur primär auf vier neuen Säulen:

  • High Bandwidth Cache Controller (HBCC)
  • Rapid Packed Math (RPM) der Next-Gen Compute Units (NCU)
  • New Programmable Geometry Pipeline
  • Enhanced Pixel Engine

High Bandwidth Cache Controller (HBCC)

AMDs High Bandwidth Cache Controller (HBCC) Der High Bandwidth Cache Controller (HBCC) ermöglicht eine deutlich effektivere Nutzung des HBM-Speichers (High Bandwidth Memory) im Vergleich zu den Fiji-GPUs, bei denen dieser besondere Speichertyp zum ersten Mal zum Einsatz gekommen ist. Der HBC-Controller ermöglicht eine sehr effiziente Steuerung des Speichers und erhöht die minimalen Frames per Second (FPS) in vielen Spielen um bis zu 100 Prozent und die maximalen FPS um mehr als 50 Prozent. Dies kommt praktisch einer Verdopplung der 8 GB HBM2-VRAM der Radeon RX Vega auf 16 GB gleich!

Next-Gen Compute Unit (NCU) & Rapid Packed Math (RPM)

Rapid Packed Math (RPM) der Next-Gen Compute Units (NCU) Rapid Packed Math (RPM) ist ein Merkmal der Next-Gen Compute Unit (NCU) und nutzt die sehr flexible Kern-Struktur der neuen Recheneinheiten. RPM beschleunigt zum Beispiel FP16-Berechnungen, wodurch auf Mathematik basierende Prozesse schneller berechnet werden können. Mit aktiviertem RPM verdoppelt sich die Anzahl der durchgeführten Berechnungen pro Sekunde, ohne jedoch mehr Ressourcen zu verbrauchen. Vor allem Physik-Berechnungen, wie sie bei großen Explosionen in einigen Spielen durchgeführt werden, profitieren von Rapid Packed Math.

New Programmable Geometry Pipeline

Die New Programmable Geometry Pipeline von AMD Vega Die neue programmierbare Geometrie-Pipeline der Vega-Architektur verarbeitet dank ihrer effizienten Lastverteilung spielend Millionen von Polygonen. Die AMD Radeon Vega Frontier Edition Air bietet eine maximale Geometrie-Berechnung von 11 Polygonen (bei Verwendung von 4 Geometrie-Einheiten) pro Takt und somit mehr als doppelt soviel wie die Radeon R9 Fury X mit 4 Polygonen pro Takt bei 4 Geometrie-Einheiten. Vor allem Modellierungsanwendungen profitieren davon und können große 3D-Modelle nahezu in Echtzeit rendern.

Enhanced Pixel Engine

Hinter dem Begriff Enhanced Pixel Engine verbirgt sich ein optimierter Aufbau der Shadereinheiten, durch dem vor allem die Performance in hohen Auflösungen (WQHD, UHD) und der Darstellung der Virtual Reality (VR) stark verbessert wird. Im einzelnen handelt es sich bei der Enhanced Pixel Engine um eine neue Rasterizer-Technologie, welche die Cache-Lokalisierung optimiert und Renderprozesse effizienter gestaltet.

Um das volle Potenzial der Karte auch zukünftig auszuschöpfen, sollten in regelmäßigen Abständen neue Treiber von AMD heruntergeladen und installiert werden.

Grafikkarten-Umtausch ohne Wartezeit bei Caseking!

Während des Gewährleistungszeitraumes von 2 Jahren ab Warenerhalt werden bei Caseking von Endkunden berechtigt reklamierte Grafikkarten - also solche mit einem von uns bestätigten Defekt - aller unten genannten Marken direkt gegen Neuware ausgetauscht (sofern lagernd). Eine Einsendung der fehlerhaften Ware an den Hersteller und damit verbundene längere Wartezeiten entfallen somit komplett! Sollte die auszutauschende Grafikkarte nicht mehr lagernd oder lieferbar sein, so wird von uns eine Gutschrift ausgestellt. Anschließend kann damit eine alternative Grafikkarte aus unserem Sortiment frei gewählt werden. Dabei anfallende Aufpreise können einfach nachgezahlt werden und eventuell entstehende Restbeträge werden von uns zurückerstattet.

Wie gehe ich bei einem Defekt meiner Grafikkarte vor? -> Grafikkarten-Soforttausch bei Defekt (hier klicken)

Marken: ASUS, Club 3D, EVGA, Gigabyte, INNO3D, Palit, PNY, Powercolor, Sapphire, VTX3D, XFX, ZOTAC & King Mod

Gratis-Spiele zu AMD Radeon Gaming-Grafikkarten:

Zu jeder bei Caseking gekauften Spiele-Grafikkarte versenden wir 1-2 Werktage nach Warenerhalt die dazugehörigen Gutscheincodes der jeweils aktuellen Game-Bundles per E-Mail. Bei nicht qualifizierten Produkten wird kein Gutscheincode versendet. Nur Endkunden erhalten kostenlose Beigaben. Alle Promotion-Aktionen sind limitiert und nur gültig, solange der Vorrat reicht oder bis das Angebot beendet wird. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Nachfolgend sind alle momentan aktiven Gutscheinaktionen von AMD aufgeführt:
  • AMD Radeon RX 580/570 & RX Vega 56/64: Assassin's Creed Odyssey + 2 weitere Spiele. Mehr Informationen.

Technische Details:
  • Maße: 305 x 135 mm (B × T)
  • Bauhöhe: 3-Slot
  • GPU: AMD Radeon Vega ("Vega 10")
    Fertigung: 14 nm
    GPU-Takt: 1.417 MHz
    GPU-Takt (Boost): 1.607 MHz
    Shader-Einheiten: 4.096
  • Speicher-Größe: 8.192 MB
    Speicher-Takt: 945 MHz
    Typ: High Bandwidth Memory der 2. Generation (HBM2)
    Speicheranbindung: 2.048 Bit
    Speicherbandbreite: ca. 484 GB/s
  • Steckplatz: PCIe x16 (PCIe / PCIe 2.x / PCIe 3.0)
  • Anschlüsse:
    2x DisplayPort 1.4 HBR3/HDR Ready
    2x HDMI
  • Stromversorgung: 2x 8-Pin PCIe
    Empfohlene Netzteil-Leistung: min. 750 Watt
  • Features: OpenCL 2.0, OpenGL 4.5, Vulkan API, AMD Eyefinity Technology, AMD PowerTune Technology, AMD FreeSync Technology Support, AMD XConnect Technology
 

Weiterführende Links zu "Radeon RX Vega 64 Red Devil, 8192 MB HBM2"

 
PowerColor
 

Videos

 

Video Thumbnail

Technische Details

Einsatzzweck / Typ AMD Radeon RX Gaming
Grafikchip Radeon RX Vega 64
Fertigung 14 nm
GPU Takt (Basis) max. 1417 MHz
GPU Takt (Boost) max. 1607 MHz
Shader Einheiten 4096
VRAM Größe & Typ 8192 MB HBM2
Speicher Takt max. 945 MHz
Speicheranbindung 2048 Bit
Display Anschluss HDMI, HDMI (2x), Display Port, Display Port (2x)
Stromversorgung 2x 8-Pin PCIe
benötigte Slots / Größe 3 Slots
Länge (exakt) 305
Höhe (exakt) 135
Virtual Reality Caseking Empfehlung, Radeon VR Ready Premium
Feature AMD FreeSync

Kundenbewertungen für "PowerColor Radeon RX Vega 64 Red Devil, 8192 MB HBM2"

Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 1 Kundenbewertungen)
 
Kris W.
Ich kann diese Grafikkarte nahezu uneingeschränkt empfehlen. Der Knackpunkt ist...
Keine Beschränkungen (1)
100% (1)
0% (0)
0% (0)
0% (0)
0% (0)
 
Kris W.

Womöglich das beste Herstellerdesign

Ich kann diese Grafikkarte nahezu uneingeschränkt empfehlen. Der Knackpunkt ist natürlich auf Grund der schlechten Verfügbarkeit der Preis (aktuell 929). Ich habe sie Ende November 2017 bestellt für 599 EUR und ca. 2 Monate später hielt ich sie dann endlich in den Händen, wobei ich hier nochmal ein großes Lob an Caseking richten muss, da ich gar nicht davon ausgegangen bin, dass sie überhaupt an Exemplare dieser Karte kommen, zumindest nicht so "schnell".
Die Grafikkarte bietet drei BIOS Einstellungen, wobei für mich die einzig sinnvolle "Silent" ist, was auch in einigen Reviews empfohlen wird, da hier die Lüfter am langsamsten drehen und das Powertarget bei 220W liegt. Das Argument, die Karte würde zu viel Strom verbrauchen ist total nichtig, da man über den Treiber noch die Möglichkeit besitzt, das Powertarget von -50% bis +50% anzupassen. D.h. es sind beim Silent und Standard-BIOS 110 bis 330W und beim Overclock-BIOS 140 bis unfassbare 420W möglich. Wobei letzteres keinen Sinn ergibt, es sei denn man betreibt professionelles Benchmarking und möchte seine Hardware quälen. Der Leistungsunterschied ist es tatsächlich nicht wert. Nach meinen Tests wird Vega effektiver, je weniger Strom es verbraucht und die 220W sind der beste Kompromiss. Wer nicht will, dass diese Last dauerhaft unter Spielen anliegt, der sollte von der Treiberoption "Chill" gebrauch machen, die weniger FPS bei ruhigeren Phasen oder Pausen im Spiel anzeigt und volle Leistung bringt, sobald es benötigt wird, das senkt die durchschnittliche Leistungsaufnahme doch erheblich.
Bei dem genannten Powertarget von 220W bleiben die Lüfter zudem nahezu unhörbar, da knattern selbst meine Festplatten lauter, und der Chip wird nicht mal richtig warm.
Hervorzuheben ist auch die Verarbeitungsqualität, welche absolut exzellent ist. Es gab schon viele große Grafikkarten, die auf Grund des Gewichts der ganzen Kühlkonstruktion zum Ende hin durchhängen und auch bei der Vega gibt es Konkurrenzmodelle, die tatsächlich einen zusätzlichen hässlichen Bügel mitbringen, der die Karte stützen soll. Das ist hier absolut nicht von Nöten, denn die Karte ist extremst verwindungssteif und massiv. Da bewegt sich nichts und da hängt auch nichts durch. Respekt für die tolle Konstruktion!
Theoretisch müsste ich einen Punkt abziehen, da die Treiber noch einige Problemchen in Bezug auf Freesync haben oder das Reaktivieren aus dem Sleep Modus, das wäre aber ganz furchtbar ungerecht, denn da kann die arme Grafikkarte ja nichts für. Powercolor hat hier alles richtig gemacht!

 
 
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
Lagerstandsanzeige

lagernd

Der Artikel befindet sich in unserem Lager und kann sofort ausgeliefert werden. Die Versandvorbereitung (Kommissionierung) dauert in der Regel 0-2 Werktage. Die Versandgeschwindigkeit richtet sich nach der gewählten Versandmethode bzw. dem Transportdienstleister.

im Zulauf

Der Artikel sollte voraussichtlich im Laufe des Tages oder des folgenden Werktages wieder verfügbar sein und gilt anschließend als lagernd.

ab XX.XX

Der Artikel ist voraussichtlich ab einem bestimmten Datum lieferbar. Es handelt sich hierbei lediglich um eine Prognose. Verschiebungen des Anlieferungsdatums können leider nicht völlig ausgeschlossen werden.

bestellt

Wir haben das Produkt bestellt, aber bisher keinen bestätigten Anlieferungstermin für diesen Artikel vom Hersteller oder Lieferanten erhalten. Eine Lieferzeitprognose kann für diesen Artikel nicht abgegeben werden.

individuell

Das System oder Bundle wird erst nach der Bestellung und vollständigen Bezahlung von uns individuell zusammengebaut. Bitte beachten Sie unbedingt den Lagerstatus der einzelnen Komponenten sowie weitere Hinweise in der Produktbeschreibung.

unbekannt

Wir haben das Produkt bestellt, aber bisher keinen bestätigten Anlieferungstermin für diesen Artikel vom Hersteller oder Lieferanten erhalten. Eine Lieferzeitprognose kann für diesen Artikel nicht abgegeben werden.
Tauche in das Universum von John Wick ein

Erlebe das neue VR Spiel ab sofort in unserem Showroom.

Be John Wick
Caseking bei Google Plus Caseking bei Facebook Caseking bei Twitter Caseking bei Instagram Caseking Blog Caseking Info Center Caseking Jobs Caseking TV