noblechairs
Toshiba
 
 

Toshiba
OCZ RD400A Series SSD, PCIe M.2 Typ 2280 - 1 TB

  • Extrem schnelle M.2-SSD (2280) + Erweiterungskarte
  • 1 TB Kapazität
  • 2.600/1.550 MB/s Lesen/Schreiben
  • 210.000 / 130.000 IOPS 4KB Random Read/Write
  • 6,4 W Verbrauch im Betrieb

 

archiviert

 

Artikel-Nr.: SSTB-018

EAN: 0842024037545

MPN: RVD400-M22280-1T-A

Hersteller: Toshiba

 
 

Produktinformationen - OCZ RD400A Series SSD, PCIe M.2 Typ 2280 - 1 TB

Die Toshiba OCZ RD400A Series M.2-SDD ist ein extrem schneller Datenträger für Enthusiasten und Hardcore-Gamer. Entwickelt für unfassbar schnelle Datenübertragungen, erzielt die OCZ RD400A über das M.2-Interface eine bis zu 4,5-fache höhere Lesegeschwindigkeit und eine bis zu 3-fach höhere Schreibgeschwindigkeit als normale SATA-SSDs. Bereits der Sprung von normalen HDDs auf SSDs war einer deutlich spürbarer und beschleunigte Systeme enorm. Mit den M.2-Datenträgern von Toshiba wiederholt sich nun die Geschichte. Nutzer können ihr System mit einem solchen Datenträger einen enormen Performance-Boost unterziehen. Diese Version der M.2 SSD wird mit einer praktischen Erweiterungskarte für den PCIe-Slot auf dem Mainboard ausgeliefert, für denn Fall, dass die Hauptplatine nicht über die entsprechende Schnittstelle verfügt oder diese bereits belegt ist.

Die Toshiba OCZ RD400A Series SSD im Überblick:

  • Moderne M.2 NVMe PCIe SSD auf Erweiterungskarte mit 1 TB Kapazität
  • Sehr schnelle 2.600 / 1.550 MB/s beim Lesen/Schreiben
  • Insgesamt 210.000 / 130.000 IOPS 4KB Random Read/Write
  • Toshiba Fujisan Controller & MLC V-NAND

M.2 NVMe PCIe SSD mit sehr guter Lese- und Schreibgeschwindigkeit

Mit der Einführung des M.2-Slots, zum Anschluss von SSDs in Modulbauweise direkt auf dem Mainboard, vollzogen die an sich schon sehr schnellen Solid State Drives einen weiteren Leistungssprung, da dieser moderne Steckplatz in den meisten Fällen nicht länger über die vergleichsweise langsame SATA-6G-Schnittstelle mit einer maximalen Netto-Datenrate von rund 550 MB/s, sondern über mehrere Leitungen des PCI-Express-Bus des Mainboards angebunden wird.

Toshiba mischt diese Königsklasse der deutlich schnelleren SSDs im M.2-Format nun ordentlich auf und präsentiert mit der OCZ RD400A Series eine extren schnelle M.2-PCIe-SSD mit MLC V-NAND und hauseigenem Toshiba Fujisan (TC58NCP070GSB) Controller. Diese wird jedoch nicht in den üblichen M.2-Slot des Mainboards eingesteckt, sondern auf einer PCIe-Erweiterungskarte im entsprechenden PCIe-Slot. Dies ist besonders dann sinnvoll, wenn das verbaute Mainboard keinen M.2-Slot besitzt oder dieser bereits belegt ist.

Da die erste finale Spezifikation des AHCI-Protokolls für Datenübertragungen mittels SATA-Schnittstelle schon im Jahr 2004 noch allein mit mechanischen Festplatten (HDDs) im Sinn entwickelt wurde, verwundert es wenig, dass dieser aus technischer Sicht mittlerweile archaische Standard für moderne flash-basierte Solid State Drives (SSDs) ungeeignet ist - vor allem dann, wenn diese nicht per SATA, sondern über deutlich schnellere PCI-Express-Lanes an Mainboard und CPU angebunden sind.

Aus diesem Grund wurde das zeitgemäße NVM Express-Protokoll (zumeist abgekürzt als NVMe) ins Leben gerufen, das gänzlich auf über PCI-Express angeschlossene SSDs und deren bislang nicht vollends ausgenutztes Hardware-Potential ausgelegt wurde und daher stärker parallelisierte Datenzugriffsoperationen (IOPS), höhere Transferraten, niedrigere Latenzen und weitaus tiefere Befehlswarteschlangen ermöglicht. Die geringeren Zugriffslatenzen haben in Verbindung mit für PCI-Express optimierten Stromsparmodi außerdem eine insgesamt gesteigerte Energieeffizienz zur Folge.

Der Fujisan-Controller dieses hyperschnellen Laufwerks der neusten Generation, das im 2280-Format daherkommt (22 mm Breite, 80 mm Länge), unterstützt vier PCI-Express-Lanes des Standards 3.0 (max. etwa 3.900 MB/s möglich!). In Verbindung mit dem verbauten MLC-V-NAND ergeben sich daraus bei der hier angebotenen 1-TB-Variante der Toshiba OCZ RD400A solide Leistungspotenziale: Mit bis zu 2.600 MB/s (lesen) und 1.550 MB/s (schreiben) arbeitet das M.2-Drive unter PCIe 3.0 und erreicht hier IOPS-Werte von 210.000 im 4KB-Random-Read bzw. 130.000 im 4KB-Random-Write.

Technische Details:
  • Maße: 157,64 x 105,51 x 17,2 mm (L x B x H)
  • Format: M.2 2280 auf PCIe-Erweiterungskarte
  • Gewicht: ca. 63 g
  • Kapazität: 1.024 GB
  • Controller: Toshiba Fujisan (TC58NCP070GSB)
  • NAND: MLC
  • Schnittstelle: PCIe Erweiterungskarte (PCIe 3.0 x4)
  • Leistung (PCIe 3.0):
    Lesen: max. 2.600 MB/s
    Schreiben: max. 1.550 MB/s
    IOPS (4KB Random Read): 210.000
    IOPS (4KB Random Write): 130.000
  • Stromverbrauch (Betrieb): max. 6,4 W
  • Durchschnittliche Lebenserwartung: 1,5 Mio. Stunden
  • TBW (Total Bytes Written): 592 TB
  • Einsatz-Temperatur: 0 bis 70 °C
 

Weiterführende Links zu "OCZ RD400A Series SSD, PCIe M.2 Typ 2280 - 1 TB"

 
Toshiba
 

Videos

 

Video Thumbnail

Technische Details

SSD Kapazität 750 bis 1200 GB
NAND Typ MLC
Garantie 5 Jahre

Kundenbewertungen für "Toshiba OCZ RD400A Series SSD, PCIe M.2 Typ 2280 - 1 TB"

Leider wurden noch keine Bewertungen abgegeben.

Das ist Ihre Chance.

Seien Sie der Erste, der das Produkt bewertet.

 
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
Lagerstandsanzeige

lagernd

Der Artikel befindet sich in unserem Lager und kann sofort ausgeliefert werden. Die Versandvorbereitung (Kommissionierung) dauert in der Regel 0-2 Werktage. Die Versandgeschwindigkeit richtet sich nach der gewählten Versandmethode bzw. dem Transportdienstleister.

im Zulauf

Der Artikel sollte voraussichtlich im Laufe des Tages oder des folgenden Werktages wieder verfügbar sein und gilt anschließend als lagernd.

ab XX.XX

Der Artikel ist voraussichtlich ab einem bestimmten Datum lieferbar. Es handelt sich hierbei lediglich um eine Prognose. Verschiebungen des Anlieferungsdatums können leider nicht völlig ausgeschlossen werden.

bestellt

Wir haben das Produkt bestellt, aber bisher keinen bestätigten Anlieferungstermin für diesen Artikel vom Hersteller oder Lieferanten erhalten. Eine Lieferzeitprognose kann für diesen Artikel nicht abgegeben werden.

individuell

Das System oder Bundle wird erst nach der Bestellung und vollständigen Bezahlung von uns individuell zusammengebaut. Bitte beachten Sie unbedingt den Lagerstatus der einzelnen Komponenten sowie weitere Hinweise in der Produktbeschreibung.

unbekannt

Wir haben das Produkt bestellt, aber bisher keinen bestätigten Anlieferungstermin für diesen Artikel vom Hersteller oder Lieferanten erhalten. Eine Lieferzeitprognose kann für diesen Artikel nicht abgegeben werden.
Tauche in das Universum von John Wick ein

Erlebe das neue VR Spiel ab sofort in unserem Showroom.

Be John Wick
Caseking bei Google Plus Caseking bei Facebook Caseking bei Twitter Caseking bei Instagram Caseking Blog Caseking Info Center Caseking Jobs Caseking TV