Die 10 besten PC-Gehäuse im Jahr 2018 – Budget bis Premium, Wasserkühlung & Airflow, ITX bis E-ATX

Hauke R21. Dez, 2018 - 6 min Lesezeit

Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu und Weihnachten steht vor der Tür. Einige haben sich vielleicht schon selber mit einer neuen Grafikkarte beschenkt oder sich ein komplettes Hardware-Paket zusammengestellt. Doch zu einem Gaming-PC gehört neben der Hardware natürlich auch das passende Gehäuse. Hier stellen wir unsere zehn besten Gehäuse 2018 vor.

Da die Wahl des besten Gehäuses 2018 zwangsläufig Subjektiv ist, wollen wir hier kurz die wichtigsten unserer Auswahlkriterien nennen: Absatzzahlen, Impressionen des Caseking-Content-Teams und die praktische Erfahrung unserer Profis vom King Mod-Team. Zu den weiteren Kriterien bei der Wahl des besten Gehäuses 2018 gehören unter anderem der Airflow, die Hardwarekompatibilität, Innovationen und das Design. Anhand dieser Auswahlkriterien haben wir die Caseking Gehäuse Top Ten 2018 erstellt.


Die 10 besten Gehäuse 2018: die Caseking-Top-Ten

Das beste Gehäuse 2018:
Der Lian Li PC-O11DX Dynamic Midi-Tower

 

Lian Li PC-O11DX Dynamic
Der in Kooperation von Lian Li und Profi-Übertakter Roman „der8auer“ Hartung designte Midi-Tower bietet enorme Unterstützung für eine Custom-Wasserkühlung. Das Gehäuse kann mit drei 360-mm-Radiatoren bestückt werden und somit Gaming-Hardware effektiv kühlen. Gleichzeitig weiß das O11 Dynamic auch optisch zu gefallen, denn die Kombination aus gebürstetem Aluminium und Hartglas sieht sehr edel aus. Der Lian Li PC-O11DX Dynamic Midi-Tower ist in schwarz und in weiß erhältlich.

 

Hier geht’s zum Lian Li PC-O11DX Dynamic.

PHANTEKS Enthoo Evolv X Midi-Tower
Der zweite Platz – Ein Midi-Tower für zwei Systeme:
PHANTEKS Enthoo Evolv X Midi-Tower

 

Die überarbeitete Version des PHANTEKS Enthoo Evolv Midi-Towers bietet einen optimierten Airflow, digitale RGB-LED-Beleuchtung und Platz für bis zu zwei 360-mm-Radiatoren gleichzeitig. Zu den weiteren Neuheiten gehört zudem die Möglichkeit, über ein optionales Bracket ein zweites System im Mini-ITX-Formfaktor im Deckel installieren zu können! Optisch überzeugt der Tower durch das markante Design der Serie und die adressierbare RGB-Beleuchtung in der Front und an der Netzteilabdeckung. Erhältlich ist der Tower in Schwarz, Silber und Anthrazit.

Das PHANTEKS Enthoo Evolv X bei Caseking.

Platz drei – Das beste Budget-Gehäuse mit hohem Airflow 2018:
Der BitFenix Enso Mesh RGB Midi-Tower

 

BitFenix Enso Mesh RGB Midi-Tower
Das preiswerte BitFenix Enso Mesh RGB bietet zahlreiche spannende Features. So besteht die Front aus feinem Mesh, das einen perfekten Airflow ermöglicht, gleichzeitig aber auch als Staubfilter dient. Das Meshgitter ist mit zahlreichen LEDs umrandet, die für eine individuelle Beleuchtung sorgen. Durch das Hartglas-Seitenpanel kann die staubfreie Hardware jederzeit bestaunt werden. Für die Kühlung sorgen zwei vormontierte Lüfter, wovon der Rückseite mit einer RGB-LED-Beleuchtung ausgestattet ist. Radiatoren können bis zu 280/360 Millimeter lang sein. Für CPU-Kühler stehen 160 Millimeter in der Höhe zur Verfügung, Grafikkarten dürfen bis zu 340 Millimeter lang sein.

 

Den BitFenix Enso Mesh RGB Midi-Tower gibt’s hier.

Fractal Design Meshify C Tempered Glass
Die Nummer 4 – Meshfront mal anders:
Fractal Design Meshify C Tempered Glass Midi-Tower

 

Das Meshify C Tempered Glass von Fractal Design kombiniert eine optisch sehr überzeugende Meshfront mit einem Seitenteil aus Tempered Glass. Das besondere an der Front ist der einzigartige 3D-Effekt des metallenen Meshgitters, der durch an Diamanten erinnernde, asymmetrische Erhöhungen geschaffen wird. Doch auch das sauber gestaltete Interieur des Towers weiß zu gefallen und bietet unter anderem Platz für einen 360-mm-Radiator in der Front sowie bis 17 cm hohe CPU-Kühler. Das Gehäuse ist in verschiedenen Versionen verfügbar – auch als Micro-ATX-Gehäuse.

Der Fractal Design Meshify C Tempered Glass Midi-Tower bei Caseking.

5. Platz – Der Alleskönner unter den Budget-Gehäusen:
Der PHANTEKS Eclipse P350X Midi-Tower

 

PHANTEKS Eclipse P350X Midi-Tower
Guter Airflow, adressierbare RGB-LED-Beleuchtung, viel Platz für Hardware: PHANTEKS Eclipse P350X. Der preiswerte Midi-Tower bietet viele Features, die ansonsten eher jenseits der 100-Euro-Marke zu finden sind. Gleichzeitig setzt die niederländische Gehäuseschmiede vor allem auf eine hohe Verarbeitungsqualität. Das Resultat weiß zu gefallen und findet sich verdient in unseren Top Ten der besten Gehäuse 2018 wieder.

 

Der PHANTEKS Eclipse P350X Midi-Tower.

IN WIN A1 Mini-ITX Gehäuse
Platz 6 – Das beste Mini-ITX-Gehäuse:
IN WIN A1

 

IN WIN darf in keiner Top Ten-Liste fehlen und auf dem 6. Platz ist das A1 das beste Mini-ITX-Gehäuse 2018. Das stylische Mini-Gehäuse thront auf einem RGB-beleuchtetem Sockel und bietet Features wie eine integrierte QI-Ladestation und ein vorinstalliertes 600-Watt-Netzteil. Der kleine Tower kann mit vier 120-mm-Lüftern bestückt werden und kühlt so auch potente Gaming-Hardware. Das Mini-ITX-Gehäuse kann sogar einen 160 mm hohen Prozessorkühler aufnehmen und an der Rückseite kann ein 120-mm-Radiator befestigt werden.

Hier geht’s zum IN WIN A1 Mini-ITX Gehäuse.

7. Platz – Wasserkühlung auf kleinstem Raum:
RAIJINTEK Ophion EVO

 

RAIJINTEK Ophion EVO Mini-ITX-Gehäuse
Das RAIJINTEK Ophion EVO Mini-ITX-Gehäuse ermöglicht wassergekühlte Gaming-Systeme auf kleinstem Raum. 240-mm-Radiatoren sind bei Mini-ITX-Systemen kein Novum, doch das Ophion EVO bringt diesen bei einem Volumen von nur 20 Litern unter. Für einen guten Airflow sitzen die Seitenteile aus Hartglas nicht direkt auf dem Chassis und im Boden kann ein 120-mm-Lüfter verbaut werden. Das Ophion EVO ist ein guter Kompromiss aus kompakten Abmessungen und guter Kühlung. Natürlich weiß das kleine Schwarze auch optisch zu gefallen: silberne Zierstreifen bilden einen gelungenen Kontrast zum schwarzen, eloxierten Aluminium in der Front.

 

Die RAIJINTEK Ophion Mini-ITX-Gehäuse.

Cooler Master MasterCase H500M
Die Nummer 8 – Das High-Airflow-Gehäuse 2018:
Cooler Master MasterCase H500M

 

Mit dem MasterCase H500M Midi-Tower hat Cooler Master auf die Kritiker gekonnt reagiert und viele Optimierungen eingeführt, die dem Vorgänger fehlten. Herausgekommen ist ein Midi-Tower mit zwei 200-mm-Lüftern hinter einer großen Meshfront. Mit diesem Airflow kann Gaming-Hardware effektiv gekühlt werden und bietet optimale Performance. Das Case bietet Platz für bis zu 190 mm hohe CPU-Kühler und die Grafikkarte kann vertikal montiert werden, sodass das meist imposante Kühlerdesign des Pixelbeschleunigers zur Schau gestellt werden kann.

Das Cooler Master MasterCase H500M High-Airflow-Gehäuse bei Caseking.de.

9. Platz – Der beste Big-Tower 2018:
be quiet! Dark Base Pro 900, Rev 2

 

be quiet! Dark Base Pro 900 Big-Tower Rev. 2
Manchmal muss es eben ein Big-Tower sein und in diesem Fall ist der be quiet! Dark Base Pro 900 sehr beliebt. Vor allem die Revision 2 kommt oft zum Einsatz, wenn viel Platz für SSDs oder HDDs benötigt wird, denn der Big-Tower kann maximal 16 2,5-Zoll-Laufwerke aufnehmen. Drei vorinstallierte Lüfter aus der Silent-Wings-3-Serie und eine vorinstallierte Dämmung tragen dazu bei, dass Systeme im Dark Base Pro 900 sehr leise laufen. Zu den Features des Towers gehören eine Ladestation für Qi-fähige Geräte und ein vollkommen modulares internes Layout, das sogar invertiert werden kann

 

Der be quiet! Dark Base Pro 900 Big-Tower ist in drei Farbvarianten erhältlich.

Kolink Horizon RGB Midi-Tower
10. Platz – Das beste Budget-Gehäuse 2018:
Der Kolink Horizon RGB Midi-Tower

 

Für einen Tower in seiner Preisklasse wartet das Kolink Horizon RGB mit vielen Features auf. Neben den vier vorinstallierten RGB-LED-Lüftern bietet das Gehäuse sowohl Front als auch Seitenteil aus Temperglas, das einen tollen Blick auf die verbaute Hardware ermöglicht. In der Front kann ein Radiator mit einer Größe von bis zu 360 Millimetern montiert werden und das Case bietet Platz für 345 mm lange Grafikkarten sowie 155-mm-CPU-Kühler.

Den Kolink Horizon RGB Midi-Tower gibt’s hier.


Das beste PC-Gehäuse des Jahres 2018: Wie sieht Eure Top Ten aus?

Wir haben unsere Top Ten der besten Gehäuse aus 2018 nun vorgestellt. Doch wie sehen Eure Top-Ten aus? Welches Gehäuse ist Eurer Meinung nach das beste Gehäuse 2018? Antwortet in den Kommentaren und schreibt uns, welches Gehäuse das Beste ist. Wie sieht Eure Gehäuse Top Ten aus und was ist für Euch das Wichtigste an einem PC-Gehäuse?

Wer sich mit Gehäusen nicht auskennt, aber auf der Suche nach einem neuen Case für seinen neuen Rechner ist, findet in unserer Gehäuse-Kategorie eine riesige Auswahl an Cases für seinen neuen Gaming-Rechner. Bei generellen Fragen oder Anfragen zu bestimmten Gehäusen hilft auch gerne unser Kundenservice weiter – telefonisch oder per E-Mail.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Christian R.
Christian R.
2 Jahre zuvor

Mein persönlicher Favorit ist das Be Quiet Dark Base Pro 900 Rev 2. Der Komplettaufbau hat seine Zeit gebraucht (wenn man das Gehäuse erstmalig verbaut). Aber so sauber und ordentlich und dabei trotz 6 mal 140mm PWM Lüftern von be quiet (2 Vorne, 2 Oben, 1 Unten, 1 Hinten), so leise und wunderbar kühl, habe ich noch nie alles in einem Gehäuse verstauen können und trotz 4 x 3,5″ HDDs und 1x 2,5″ SSD, sowie 2x 5,25″ Nutzung, bleiben immer noch Upgrademöglichkeiten für weitere Festplatten.

Bei intelligenter Lüfterverteilung ist der Airflow und Kühlung im Gehäuse ein Traum und trotzdem flüsterleise.

Nur zu empfehlen 😉

Marcus
Marcus
2 Jahre zuvor

Meiner Meinung ist das im Titel genannte CaseLabs Gehäuse eines der Besten überhaupt. Sieht genial aus und bietet Platz, selbst für die größten WaKü Loops.
Einziger Wermutstrpfen ist der hohe Preis…und dass die Firma wohl leider Konkurs angemeldet hat.

Ansonsten finde ich das Thermaltake Core X71 genial, da es auch relativ viel Platz für WaKü Projekte bietet, zum Beispiel sogar für den Einbau eines 480er Radiators. Zudem ist es auch preislich echt attraktiv.

Related Posts